Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erhöhtes Prolaktin bitte um Rat

Erhöhtes Prolaktin bitte um Rat

12. November um 13:48

Hallo Leute!

Ich bin Amalia, 39. Jetzt wohne ich in Bordesholm mit meinem Mann
Niklas, 43. Unsere Liebesgeschichte begann eigentlich in Kiel 2008, wo wir studierten. 2009 hat Niklas sein Abi gemacht und wir zogen nach Bordesholm. Es hat Vorschlag gemacht und unsere Hochzeit war einfach traumhaft… Ich war glücklich, wie nie zuvor. Das Leben schien einfach fantastisch zu sein.

Als zur Kinderplanung kam, ist mein Leben völlig auf den Kopf gestellt. Wir haben hundert, tausendmal versucht. Erfolglos. Ich hab Untersuchung gemacht und es wurde herausgefunden, dass bei mir Prolaktin im Blut erhöht ist. Wie ich erklärt wurde, erhöhtes Prolaktin stört den Hypothalamus und das follikelstimulierende Hormon wird deswegen nicht produziert und dementsprechend Eisprung findet nicht statt. Und wenn der Arzt sagt, dass es 50/50 erfolgreich therapiert werden kann. Ich bin total zerrissen. Ja, klar, dass es ein Stück Hoffnung gibt aber trotzdem.

Emotionell bin ich fertig. 
Hat jemand so ein Problem gehabt oder was gehört?
Würde dankbar für Info

LG

Mehr lesen

13. November um 14:19

Hallo Amalia

Ich habe einmal darüber gelesen. Ich erinnere mich kaum an den ganzen Artikel, der war riesig. Hyperprolaktinämie ist das oder? Es kann entweder medikamentös oder chirurgisch behandelt werden. Es gibt auch Bestrahlungstherapie für Frauen, die Intoleranz anderer Behandlungsarten haben. Wie ist es bei dir?
Auf jeden Fall hast du noch Chance, Mama zu werden! Viel Geduld wünsche ich dir!♥
Also gib die Hoffnung nicht auf!!


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 15:23
In Antwort auf amaliabros

Hallo Leute!

Ich bin Amalia, 39. Jetzt wohne ich in Bordesholm mit meinem Mann
Niklas, 43. Unsere Liebesgeschichte begann eigentlich in Kiel 2008, wo wir studierten. 2009 hat Niklas sein Abi gemacht und wir zogen nach Bordesholm. Es hat Vorschlag gemacht und unsere Hochzeit war einfach traumhaft… Ich war glücklich, wie nie zuvor. Das Leben schien einfach fantastisch zu sein.

Als zur Kinderplanung kam, ist mein Leben völlig auf den Kopf gestellt. Wir haben hundert, tausendmal versucht. Erfolglos. Ich hab Untersuchung gemacht und es wurde herausgefunden, dass bei mir Prolaktin im Blut erhöht ist. Wie ich erklärt wurde, erhöhtes Prolaktin stört den Hypothalamus und das follikelstimulierende Hormon wird deswegen nicht produziert und dementsprechend Eisprung findet nicht statt. Und wenn der Arzt sagt, dass es 50/50 erfolgreich therapiert werden kann. Ich bin total zerrissen. Ja, klar, dass es ein Stück Hoffnung gibt aber trotzdem.

Emotionell bin ich fertig. 
Hat jemand so ein Problem gehabt oder was gehört?
Würde dankbar für Info

LG

Hallo!
Meine Freundin hat einmal darunter gelitten. Sie hatte Brust-Ausfluss beim Drucken, obwohl sie keine Kinder gebar. Bei hohem Prolaktin passiert es leider.   
Sie hat auch 14 Kilo im Laufe 1 Jahres zugenommen. Als der Arzt dann erklärte, erhöhtes Prolaktin Appetit steigert und Nährstoffablagerungen im Körper fördert.  
Sie hat lange viel mit Hormonalmittel zu tun und heute ist es ok bei ihr, sie hat einen kleinen Sohn.    
Aber Hormonalmittel passen halt nicht für alle und die Mehrheit denkt, dass es nichts Schlechteres gibt. Jeder muss für sich entscheiden.  

Aber was sagt dein Arzt, was für Therapie hat er vorgeschlagen?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 14:49
Beste Antwort

Hallo liebe Amalia, ich hatte auch einen erhöhten Prolaktinwert.

Meine Periode hatte ich trotzdem. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf Sex und bin deswegen zum FA. Erst wurde mir gesagt das sei ein Kopf ding aber ich bin psyisch topfit. Sie hat dann das Blut mal untersucht und das festgestellt. Das hat sie in Abstand von 6 Wochen kontrolliert aber es wurde nicht besser. Habe dann Tabletten bekommen, der Wert war normal. Meine Lust ist aber nicht mehr als vorher. Derzeit bin ich in der 11. SSW ob es nun durch hilfe des Medikaments geklappt hat oder nicht, kann ich nicht sagen.

Hoffe die Antwort hilft dir etwas. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:12
In Antwort auf theresa-

Hallo liebe Amalia, ich hatte auch einen erhöhten Prolaktinwert.

Meine Periode hatte ich trotzdem. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf Sex und bin deswegen zum FA. Erst wurde mir gesagt das sei ein Kopf ding aber ich bin psyisch topfit. Sie hat dann das Blut mal untersucht und das festgestellt. Das hat sie in Abstand von 6 Wochen kontrolliert aber es wurde nicht besser. Habe dann Tabletten bekommen, der Wert war normal. Meine Lust ist aber nicht mehr als vorher. Derzeit bin ich in der 11. SSW ob es nun durch hilfe des Medikaments geklappt hat oder nicht, kann ich nicht sagen.

Hoffe die Antwort hilft dir etwas. 

Danke für deine Antwort!    
  
Keine Lust mehr auf Sex?  Weil für mich das Gegenteil jetzt, so einen starken Wunsch hatte ich nie zuvor. Ich hab sogar nicht gedacht, womit es verbunden ist...
Aber was für Tabletten hast du bekommen?       
Ich freue mich, dass du schon eine Werdende bist!
Glückwünsche!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 15:22
In Antwort auf lole72

Hallo Amalia

Ich habe einmal darüber gelesen. Ich erinnere mich kaum an den ganzen Artikel, der war riesig. Hyperprolaktinämie ist das oder? Es kann entweder medikamentös oder chirurgisch behandelt werden. Es gibt auch Bestrahlungstherapie für Frauen, die Intoleranz anderer Behandlungsarten haben. Wie ist es bei dir?
Auf jeden Fall hast du noch Chance, Mama zu werden! Viel Geduld wünsche ich dir!♥
Also gib die Hoffnung nicht auf!!


 

Danke für deine Unterstützung und Wünsche! 
Es geht bei mit um medikamentöse Behandlung. Das ist intensive Hormonentherapie.
Zuvor war ich eine Gegnerin von Hormonmittel. Aber jetzt hab ich keine andere Option.
Also ich sehe, wie es weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram