Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Erfüllt von Trauer. Schwangerschaftsabbruch...

21. Juli 2012 um 0:30
In Antwort auf

Ganz einfach..
es ging hier weder darum ob du nicht weißt wie oder wo s lang geht noch darum dir erzählen zu wollen was wie ist.! ich hatte auch nicht vor dir zu erzählen was mit deinem kind ist what ever..hatte ich auch ausdrücklich erwähnt..es ging ursprünglich darum ob man abtreiben sollte wenn man weiß ds ds kind behindert ist..& dazu sagte ich nein..weil behinderte genauso glücklich sein können wie normale.!! duh warst diejenige die alles sofort auf sich bezogen hat.! dafür kann ich nichts.! duh solltest auch mal bissle aufpassen was du schreibst, drüber nachdenken & genauer lesen.!! wüsste nicht wo ich dich persönlich verletzt/angegriffen hätte..?!
ich habe mich für meinen kurzen wutanfall entschuldigt & kanns jz nua besser machen..kann über meinen schatten springen..solltest vl auch du.!
ach ja..dies ist ein forum..eine diskusion..hier kann ich also meine meinung kunttun..wenn du meine argumente nicht verkraftest solltest du es sein lassen mit mir zu diskutieren..ganz einfach.!

Mh
Wie dir gerade Eben auch eine mitgeteilt hat,für mich diskutierst du nicht,sondern wirst sehr beleidigend und angreifend zum Teil!!
Du machst als weißt du alles, dass behinderte Kinder glücklich sind,dass das keine zellklumpen sondern Kinder sind,dass glücklich sein eines behinderten Kindes mit Erziehung etc zusammen hängt,das sind einfach Aussagen,da muss ich mir an Kopf fassen! Jeder hat seine Meinung und das ist gut so! Du bist diejenige ,die nicht unsre Meinung akzeptiert! Ich akzeptiere deine ,alles was du schreibst,denn das ist deine Einstellung(außer beim Thema Behinderung)
du hast deine Abtreibung hinter dir,weil du erpresst wurdest,ok! Hättest du vielleicht auch andre wegen finden können,aber ist doch ok! Du möchtest andre vor diesem Fehler bewahren,verstehst du aber nicht,dass dies für andre kein Fehler ist?? Und sie danach gut zurecht kommen? Nur um das geht es doch!

Gefällt mir

Mehr lesen

21. Juli 2012 um 0:36
In Antwort auf

Denk mal drüber nach..
weißt du..im prinzip habe ich das selbe geschrieben wie redpoll (kein vorwurf an redpoll)..mich fährst du an..von wegen ich soll mal nich so tun als wüsste ich alles besser..bei ihr bedankst du dich.?!
denk mal drüber nach..

Also du,
Sie hat im wesentlichen was ganz andres geschrieben!
Du hast von Erziehung etc gesprochen! Sie kann nachvollziehen,warum sie unglücklich ist! Natürlich wird sie ihren Platz finden,aber sie ist momentan unglücklich und das wolltest du wieder als unnormal mit diversen gründen begründen! Ansonsten hätte ich mich über dein Zuspruch sehr gefreut!!

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 0:48
In Antwort auf

Also du,
Sie hat im wesentlichen was ganz andres geschrieben!
Du hast von Erziehung etc gesprochen! Sie kann nachvollziehen,warum sie unglücklich ist! Natürlich wird sie ihren Platz finden,aber sie ist momentan unglücklich und das wolltest du wieder als unnormal mit diversen gründen begründen! Ansonsten hätte ich mich über dein Zuspruch sehr gefreut!!

!!!
ich habe (zusammengefasst) geschrieben: jedes kind auch mit behinderung kann glücklich sein..das hängt von JEDE MENGE faktoren ab (unter anderem erziehung & umfeld)..ds es in der pubertät nicht leicht ist-ist es für kein kind-ist mir klar..im groben ist dies alles was ich gesagt habe..nur umfassender formuliert & nicht direkt auf deine tochter bezogen..
sag mir was jz daran groß anders & verletzend ist..ich hatte nähmlich nicht vor dich zu verletzen..warum sollte ich auch.? im gegenteil..

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 0:49
In Antwort auf

Mh
Wie dir gerade Eben auch eine mitgeteilt hat,für mich diskutierst du nicht,sondern wirst sehr beleidigend und angreifend zum Teil!!
Du machst als weißt du alles, dass behinderte Kinder glücklich sind,dass das keine zellklumpen sondern Kinder sind,dass glücklich sein eines behinderten Kindes mit Erziehung etc zusammen hängt,das sind einfach Aussagen,da muss ich mir an Kopf fassen! Jeder hat seine Meinung und das ist gut so! Du bist diejenige ,die nicht unsre Meinung akzeptiert! Ich akzeptiere deine ,alles was du schreibst,denn das ist deine Einstellung(außer beim Thema Behinderung)
du hast deine Abtreibung hinter dir,weil du erpresst wurdest,ok! Hättest du vielleicht auch andre wegen finden können,aber ist doch ok! Du möchtest andre vor diesem Fehler bewahren,verstehst du aber nicht,dass dies für andre kein Fehler ist?? Und sie danach gut zurecht kommen? Nur um das geht es doch!

...
ich habe mich entschuldigt..für was.? ds ich ausfallemd wurde weil ich wütend über die einstellung "was ich nicht haben will muss getötet werden"..
ich habe dich nie persönlich angegriffen.!! ich finde es lediglich falsch.!! ds ist meine meinung.!! & ich habe dir nie irgendwelche vorschriften gemacht.!! & ds ds glücklich sein eines kindes wohl auch von der erziehung abhängig ist ist wohl bekannt.!! ich weiß echt nicht was du hast.!!
tatsache ist ds jeder mensch glücklich sein kann..punkt..jah das ist tatsächlich eine tatsache..oder meinst du ein mensch der niemals glücklich ist könnte überleben.?
das mit den "zellklumpen" hab ich tausend mal erklärt wie ich es meine-ist nicht meine schuld wenn du es nicht verstehen willst.!! & wie gesagt..ich akzeptiere eure meinungen-musss sie aber nicht teilen & nicht verstehen..vl will ich sie verstehen, nicht teilen, aber verstehen..& jah ich bin ein erlicher mensch-ich hätte gerne ds menschen dinge so sehen wie ich-ist aber auch ganz normal so.!! oder willst du teilweise nicht bei themen die dir sehr wichtig sind andere von deiner meinung überzeugen.?!?
ich möchte nicht weiter über meinen abbruch reden..da ich genug schuldgefühle etc habe..danke.!! du musst mich nicht dauernd dran erinnern.!!

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 0:57
In Antwort auf

!!!
ich habe (zusammengefasst) geschrieben: jedes kind auch mit behinderung kann glücklich sein..das hängt von JEDE MENGE faktoren ab (unter anderem erziehung & umfeld)..ds es in der pubertät nicht leicht ist-ist es für kein kind-ist mir klar..im groben ist dies alles was ich gesagt habe..nur umfassender formuliert & nicht direkt auf deine tochter bezogen..
sag mir was jz daran groß anders & verletzend ist..ich hatte nähmlich nicht vor dich zu verletzen..warum sollte ich auch.? im gegenteil..

Deine antwort war
.....irgendwas muss wohl falsch laufen,da sie so unglücklich ist!

Und entweder bin ich blöd,aber du hast ja damit definitiv mich bzw die Situation von unsgemeint! Und das finde ich traurig,denn wenn du mit verhinderten Kindern zusammen arbeitest ,weißt du,das die pupertät die schlimmste Zeit für behinderte Kinder ist,denn da stellen sie fest,ich bin anders!!
Ich denke es ist jetzt auch ok! Du hast wirklich in sehr vielen Punkten angegriffen und das finde ich schade!
Ich werde jetzt raus gehen,meine Kinder brauchen mich morgen früh

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 1:02
In Antwort auf

Vielen dank
Ja,es ist sehr schwierig,sie ist dazu noch blind ,spielt ganz toll und wahnsinnig gerne Klavier,aber wie du sagst, alleine in Stadt gehen wie alle andren Teenie in ihrer Klasse,sie geht in Regelschule mit Fsj Kraft geht halt nicht! Vieles geht nicht und das ist für ein Kind in ihren alter schrecklich!! Aber ein kleiner Lichtblick für sie,wir möchten ihr den Traum von einem Blindenhund erfüllen

Zu blinden Klavierspielern
sage ich nur Ray Charles und Stevie Wonder! Sie haben die Welt bewegt, aber halt auch nicht von Anfang an. Blinde haben Fähigkeiten, die Unsereins nicht hat. Diese nutzen zu lernen ist der erste Schritt zur Selbstwertschätzung. Es gibt z.B. auch Berufe, in denen Blinde besser sind als "Normale". Da war z.B. eine, die hat in einem Krankenhaus gearbeitet und die Brüste von Frauen nach Knoten abgetastet. Durch ihren weit besseren Tastsinn hat sie immer wieder Brustkrebs im Anfangsstadium entdeckt, der einem normalen Arzt noch verborgen blieb. Was für ein Segen für uns Frauen! Hat Deine Tochter denn keine Freunde, die sie mitnehmen, wenn sie um die Häuser ziehen? Um Spass miteinander zu haben, muss man ja nicht sehen können. Kino macht vielleicht keinen Sinn, aber alles andere ? Ein Hund ist auch eine gute Idee.

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 1:05
In Antwort auf

...
ich kann verstehen, dass dies ein sehr bewegendes thema ist. ich wollte dich auch nicht angreifen,da ich wirklich nicht weiß, was du durchmachen musstest, aber du hast nur deine eigene medizin zum schlucken bekommen
du möchtest wissen, wo du beleidigend wurdest? ok

1... ihr habt jah echt komplexe...
--> du scheinst nicht zu wissen, was komplexe wirklich sind und wie schwer es ist mit ihnen umzugehen. ich kenne mich aus, ist nicht nicht leicht
2. zu feige ist & zu dumm zum studieren...
3. solchen menschen wie euch kann ich keinen respekt entgegenbringen

dies sind nur einige beispiele, dein ganzer tonfall an sich spricht auch nicht gerade für einen respektvollen umgang.
lies nochmal in ruhe deine posts durch und überlege dir, wie du dich gefühlt hättest, hätte man dir sowas damals an den kopf geworfen.


=//
ich versuche einfach..ach..ich will einfach andere davon überzeugen ds man es schaffen kann..ds man nur mut braucht..der mut der mir damals fehlte um zu sagen: nein ich will meinen engel-scheiß egal was die anderen denken & tun.! ich schaff das trdm irgendwie.! egal was du mit mir machst.!!.. hätte man mir damals gesagt wie schrecklich ds ganze ist, ich wäre heute dankbar..seeehr dankbar..vl versuch ich auch ds..weil ich glaube ds es mir geholfen hätte..& meinem engel auch..

ok..tut mir leid..ich war wohl zu hitzig..hab es aber mitlerweile (denke ich-oder.?) abgelegt..
1..jah ich weiß was komplexe sind-war eine falsche wortwahl..
2..hm..gut ich finde es trdm feig (mir fällt kein anderes wort ein ds hier passt..) wenn man einfach aufgibt..
3..aus dem grund, weil ich wsl erwarte ds jeder mensch auch anderen lebewesen respekt entgegenbringt..respekt beruht auf gegenseitigkeit..sorry nochmal..

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 1:15
In Antwort auf

Deine antwort war
.....irgendwas muss wohl falsch laufen,da sie so unglücklich ist!

Und entweder bin ich blöd,aber du hast ja damit definitiv mich bzw die Situation von unsgemeint! Und das finde ich traurig,denn wenn du mit verhinderten Kindern zusammen arbeitest ,weißt du,das die pupertät die schlimmste Zeit für behinderte Kinder ist,denn da stellen sie fest,ich bin anders!!
Ich denke es ist jetzt auch ok! Du hast wirklich in sehr vielen Punkten angegriffen und das finde ich schade!
Ich werde jetzt raus gehen,meine Kinder brauchen mich morgen früh

Missverständnis..
jah..da ich anfangs dachte sie ist ein ganz kleines kind..ds sie gerade pubertiert war mir nicht klar..denn kleine kinder (wie du selbst bestimmt auch weißt) gehen noch ganz anders mit der situation um..

du hast recht in diesem moment war es eher auf eure situation bezogen-aber eben ohne ds ich wusste wie alt sie gerade ca ist..alles andere war verallgemeinert (sieh nach..)

& mit irgendwas meinte ich irgendwas..wäre sie (wie ich anfangs dachte) ein kleines kind..
in eurem fall ist ds was falsch läuft vermutlich der hormonhaushalt..

meine wütende phase ist vorbei-ich gebe zu & es tut mir leid ds ich anfangs zu hitzig war..war nicht in ordnung..aber nochmal möcht ich mich nicht entschuldigen..jz reichts langsam.. denn in den letzten beiträgen war ich zwar verwundert & bissle verärgert aber ruhig & ohne aussetzer..hoffe ich..

ok..gute nacht..& alles gute..

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 8:58
In Antwort auf

Zu blinden Klavierspielern
sage ich nur Ray Charles und Stevie Wonder! Sie haben die Welt bewegt, aber halt auch nicht von Anfang an. Blinde haben Fähigkeiten, die Unsereins nicht hat. Diese nutzen zu lernen ist der erste Schritt zur Selbstwertschätzung. Es gibt z.B. auch Berufe, in denen Blinde besser sind als "Normale". Da war z.B. eine, die hat in einem Krankenhaus gearbeitet und die Brüste von Frauen nach Knoten abgetastet. Durch ihren weit besseren Tastsinn hat sie immer wieder Brustkrebs im Anfangsstadium entdeckt, der einem normalen Arzt noch verborgen blieb. Was für ein Segen für uns Frauen! Hat Deine Tochter denn keine Freunde, die sie mitnehmen, wenn sie um die Häuser ziehen? Um Spass miteinander zu haben, muss man ja nicht sehen können. Kino macht vielleicht keinen Sinn, aber alles andere ? Ein Hund ist auch eine gute Idee.

Guten morgen
Doch,sie hat sehr viele Freunde aber es beschränkt sich halt immer auf zu Hause! Sie ist 11 und es ist zu gefâhrlich sie draußen ziehen zu lassen . Sie hat einen blindentrainer ,der mit ihr gerade busfahren trainiert! Aber es ist einfach alles noch bisschen zu früh zum alleine machen! Andre fahren mit Fahrrad zur Schule und da ist es für sie kein trost,dass wir extra ein Tandem gekauft haben! Sie möchte einfach so unbefangen sein wie wir sehenden und das geht einfach nicht bei allem! Die blinden Psychologin sagte uns,mit 13/14 kommt nochmal eine ganz extreme Phase! Aber wir schaffen das klar! Für uns als Eltern ist das natürlich viel einfacher wie für sie! Kino und Fernsehen ist so ne Sache! Du musst dann daneben sitzen und ihr die ganzen abläufe schildern! Wir sehen die zusammenhänge,die sie ja nicht mit bekommt!
Sie ist ne tolle,ganz intelligente ,hat einen ganz hohen iq , aber sie wird noch lange dran zu knabbern haben,dass sie nicht so ist,wie ihre Freundinnen !
Lg und danke

Gefällt mir

21. Juli 2012 um 21:09
In Antwort auf

Guten morgen
Doch,sie hat sehr viele Freunde aber es beschränkt sich halt immer auf zu Hause! Sie ist 11 und es ist zu gefâhrlich sie draußen ziehen zu lassen . Sie hat einen blindentrainer ,der mit ihr gerade busfahren trainiert! Aber es ist einfach alles noch bisschen zu früh zum alleine machen! Andre fahren mit Fahrrad zur Schule und da ist es für sie kein trost,dass wir extra ein Tandem gekauft haben! Sie möchte einfach so unbefangen sein wie wir sehenden und das geht einfach nicht bei allem! Die blinden Psychologin sagte uns,mit 13/14 kommt nochmal eine ganz extreme Phase! Aber wir schaffen das klar! Für uns als Eltern ist das natürlich viel einfacher wie für sie! Kino und Fernsehen ist so ne Sache! Du musst dann daneben sitzen und ihr die ganzen abläufe schildern! Wir sehen die zusammenhänge,die sie ja nicht mit bekommt!
Sie ist ne tolle,ganz intelligente ,hat einen ganz hohen iq , aber sie wird noch lange dran zu knabbern haben,dass sie nicht so ist,wie ihre Freundinnen !
Lg und danke

Ich verstehe das sehr gut
Mit 11 ist man sonst schon eingeschränkt, weil man noch nicht alles darf und wenn man dann zusätzlich noch viele Dinge nicht kann, muss das noch viel frustrierender sein. Toll aber, dass sie Freunde hat. Das ist viel Wert und wenn die Zeit kommt (und das ist sicher schon bald), werden diese Freunde sie auch in die Welt mitnehmen. Es ist gut, ihre Fähigkeiten zu fördern, damit sie etwas hat, auf das sie stolz sein kann und für das sie andere bewundern und brauchen. Intelligenz ist auch ein Türöffner, auf den sie stolz sein kann und auf dem sie aufbauen kann. Kennt sie denn andere Blinde, die somit in der gleichen Situation stecken und mit denen sie Zeit verbringen kann? Sie ist ja auch auf einem guten Weg zur Selbständigkeit. Auch das wird ihr sehr helfen. Deine Tochter tut mir leid in ihrer Situation, aber ich glaube an sie und Ihr als Eltern bestimmt auch. Ich habe Blinde immer bewundert. Sie haben einen sechsten Sinn, Ohren wie Fledermäuse und einen Tastsinn wie sonst keiner. Darauf kann man fast neidisch werden.

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 6:45
In Antwort auf

Viel, viel..
@ wachsperle..vergewaltigung..da kann ich nichts dazu sagen da ich nicht in dieser situation bin/war..im prinzip sehe ich es so das auch hier das kind nichts dafür kann..klar..die mutter auch nicht..& es ist wohl eines der schrecklichsten dinge die einer frau passieren kann..nun ist die frage..was ist wichtiger.? das ungeborene kind oder die mutter..da ich hier keinen unterschied mache, kann ich darüber nichts sagen..aber es kommt wohl auch immer darauf an wie die mutter das ganze erlebt hat..natürlich immer schrecklich..aber zwischen schrecklich & schrecklich gibts große unterschiede wenn du verstehst was ich meine..

bei einer behinderung würde ich ganz klar gegen abtreibung sprechen..jedes leben ist lebenswert..eine behinderung ist lediglisch für die eltern eine große herausforderung..jah gut für das kind auch..aber ein kind, gerade wenn es die behinderung von anfang an hat kann damit leben & ein wahnsinnig glückliches kind sein..bloß weil es nicht die gleichen möglichkeiten hat wie wir.? ein hase hat auch keine daumen & ist glücklich..ein huhn ist in unserem denken nicht besonders klug & doch glücklich..es liegt an der erziehung eines solchen kindes & daran ob es als ganz "normal" & ok angesehen wird ob es glücklich ist oder nicht..

damals war ich noch so eingestellt wie viele andere hier: jeder kann für sich selbst entscheiden & die mutter ist wichtiger als das ungeborene baby..nicht außer acht zu lassen ist aber auch ds ich wie erwähnt vom kindsvater "erpresst" wurde..nach der abtreibung bzw seit dem geht es mit psychisch nicht sonderlich gut & ich habe auch meine meinung deutlich geändert..wie man wohl auch daran sieht ds ich mein 2. kind bekommen habe auch wenn es oft wahnsinnig schwer ist..meinungen können sich ändern..das ist nunmal so..ich weiß ds mich nur sehr wenige menschen verstehen können..trdm hoffe ich ds wenigstens ein paar sich über meine worte gedanken machen & vl auch ihre meinung ändern..

@ florina91: es geht nicht ums aussehen des "zellklumpens" wie duh es nennst..es geht um das was man nicht sehen kann..ich bin nicht religiös, im gegenteil, aber jedes lebewesen, ist es noch so klein & unscheinbar hat eine seele (was auch immer man darunter verstehen mag)..ich weiß ds ich ich bin & niemand anders..& ds geht vielen so..ach..ich weiß nicht wie ich ds erklären soll..man kann es glaub ich gar nicht erklären..ds muss jeder selbst herausfinden..jedenfalls ist jedes lebewesen einzigartig & genauso viel wert wie das andere..ob es nun ein hase, n huhn, ne maus oder ein "zellklumpen" ist..

Hallo Rinana5!
Ich kann Dir das nicht so ganz glauben, dass für Dich jedes Lebewesen gleichwertig ist.
Das würde ja bedeuten, dass Du ständig mit für Dich grausamsten Vorkommnissen konfrontiert würdest...
Neben Dir erdrückt jemand eine Mücke und läßt womöglich noch eine freudige Bemerkung darüber ab - das wäre für Dich also nichts anderes wie wenn man mal eben einen Elefanten erlegt....

In unserer Gesellschaft kann man wunderbar beobachten, dass ein wichtiges Kriterium für die Wertschätzung eines Lebewesens, u.a. dessen Körpergröße ist.
Insekt, Maus, Hase, Hirsch, Pferd:
würde man hier eine Umfrage starten, bekämen wir sicherlich ein eindeutiges Ergebnis - und zwar auch ohne den Einfluß des materiellen und persönlichen Werts des jeweiligen Tieres!
Warum ist der Adler mehr "wert" als der Spatz?

Und genau hier ist meiner Meinung nach anzusetzen, auch wenn der Vergleich mit der Tierwelt bei einigen bitter aufstößt.
Vielen Frauen fällt es einfach wahnsinnig schwer, einem Kleinstlebewesen, das grade mal wenige mm mißt, denselben Wert zukommen zu lassen wie einem fertig entwickelten, geborenen Menschen.

Das ist der Grund, weshalb viele Frauen (mich eingeschlossen) kein größeres Problem mit einer Abtreibung in den ersten Schwangerschaftswochen haben.
Das hat überhaupt nichts mit mangelndem Respekt gegenüber des Lebens oder gar Kaltherzigkeit zu tun, was immer wieder gerne unterstellt wird.

Ich hoffe, es ist klar verständlich was ich sagen möchte!

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 9:51

Hast du dich nun entschieden?
hi, ich wollte dich fragen, wie du dich denn nun entschieden hast...

mfg

Gefällt mir

24. Juli 2012 um 19:13
In Antwort auf

Hallo Rinana5!
Ich kann Dir das nicht so ganz glauben, dass für Dich jedes Lebewesen gleichwertig ist.
Das würde ja bedeuten, dass Du ständig mit für Dich grausamsten Vorkommnissen konfrontiert würdest...
Neben Dir erdrückt jemand eine Mücke und läßt womöglich noch eine freudige Bemerkung darüber ab - das wäre für Dich also nichts anderes wie wenn man mal eben einen Elefanten erlegt....

In unserer Gesellschaft kann man wunderbar beobachten, dass ein wichtiges Kriterium für die Wertschätzung eines Lebewesens, u.a. dessen Körpergröße ist.
Insekt, Maus, Hase, Hirsch, Pferd:
würde man hier eine Umfrage starten, bekämen wir sicherlich ein eindeutiges Ergebnis - und zwar auch ohne den Einfluß des materiellen und persönlichen Werts des jeweiligen Tieres!
Warum ist der Adler mehr "wert" als der Spatz?

Und genau hier ist meiner Meinung nach anzusetzen, auch wenn der Vergleich mit der Tierwelt bei einigen bitter aufstößt.
Vielen Frauen fällt es einfach wahnsinnig schwer, einem Kleinstlebewesen, das grade mal wenige mm mißt, denselben Wert zukommen zu lassen wie einem fertig entwickelten, geborenen Menschen.

Das ist der Grund, weshalb viele Frauen (mich eingeschlossen) kein größeres Problem mit einer Abtreibung in den ersten Schwangerschaftswochen haben.
Das hat überhaupt nichts mit mangelndem Respekt gegenüber des Lebens oder gar Kaltherzigkeit zu tun, was immer wieder gerne unterstellt wird.

Ich hoffe, es ist klar verständlich was ich sagen möchte!

Ist für Dich
ein Erwachsener mehr wert, als ein Baby?

Gefällt mir

25. Juli 2012 um 14:58
In Antwort auf

Ist für Dich
ein Erwachsener mehr wert, als ein Baby?

Müßte ich mich spontan
entscheiden, ob ich ein Baby oder ein etwas größeres Kind rette, würde ich (falls man überhaupt überlegt in so einer Situation) tatsächlich das größere Kind retten!
Es hat bereits seinen gewohnten Platz im Leben und der Familie und würde eine größere Lücke hinterlassen.

Müßte ich mich zwischen einem älteren Erwachsenen und dem Baby entscheiden, tendiere ich zum Baby, weil mein Kopf sagt, der Erwachsene hat schon was vom Leben gehabt.

Andererseits, wenn ich wüßte eine erwachsene Frau hat
5 kleine Kinder, würde ich mich für sie entscheiden...

Das sind aber praktische Überlegungen, die NICHTS mit der Körpergröße zu tun haben.
Ein Erwachsener oder ein größeres Kind sind deshalb nicht mehr wert....
ebenso wenig wie das Fohlen weniger wert ist oder das Elefantenkalb.
Bei Embryonen aller Art denke ich allerdings wieder komplett anders und genau darum geht es ja!

Gefällt mir

12. August 2012 um 21:15


Nun ist doch einige Zeit vergangen und ich habe mir eure Beiträge durchgelesen.
Von einigen war ich unglaublich gerührt, vielen, vielen Dank für euer Mut machen und euer Verständnis!

Ich habe einen Schwangerschaftstest gemacht - ca. 1 Woche später. Er war negativ. Am selben Tag habe ich meine Regel bekommen.

Es geht mir wieder besser, Stress muss meinen Zyklus einfach durcheinander gebracht haben...Das bin ich nicht gewohnt, meine Regel ist sonst immer sehr gleichmäßig. Daher kam diese Panik.

Ich wollte all den verständnisvollen Frauen hier danken...
hab ich oben schon, aber dennoch...danke!

Gefällt mir

13. August 2012 um 7:07

Ich habe mir echt große
Mühe gegeben zu erklären, woran es liegt dass manche Frauen in einer Abtreibung kein großes Drama sehen sondern einen Segen!
Das hat nichts mit fehlender Lieber oder Herzlichkeit zu tun!!!

Gefällt mir