Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erfolgreich nach 4. ICSI?

Erfolgreich nach 4. ICSI?

25. April 2013 um 20:38

Hallo,
wir befinden uns gerade in unserem 4.ICSI Versuch. Ich könnte gut Zuspruch und Berichte von Erfolgserlebnissen brauchen. Habe am 2.5. Blutentnahme und große Angst das es wieder nicht geklappt haben könnte. Gibt es Frauen in diesem Forum die nach mehreren ICSIS Erfolg hatten?
LG
Anna

Mehr lesen

1. Mai 2013 um 18:32

ICSI
Hallo Anna
Tut mir leid, dass es nicht klappt Bei uns hat es immer beim 2. Mal geklappt. (Inzwischen 4 Kinder). Bekannte von uns hatten beim 3. Mal Erfolg. Bei anderen, die wir kennen, hat es sehr lange nicht geklappt.
Nach meiner Erfahrung ist für den Erfolg die richtige Klinik aus ausschlaggebend.
1. Land mit liberalen Gesetzen (bloss nicht in der Schweiz!). Die Schweiz mag in vielen Dingen fortschrittlich sein - aber sicher nicht in der Reproduktionsmedizin. (Schweizer Ärzte werden euch diesbezüglich auch nicht die Wahrheit sagen).
2. Klinik mit langjährigen Mitarbeitenden und gutem Ruf. Mit Biologen, die nichts anderes machen.
3. ICSI ist eigentlich "veraltet". Gibt heute modernere Methoden wie beispielsweise IMSI etc....

Wünsche dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 13:45

Hallo Mikebern
Danke für deine Antwort. Wir waren für die ersten 3ICSIS in einer sehr erfahrenen Klinik in Hamburg. Für die 4.ICSI waren wir in Tschechien, fühlten uns dort aber nicht so gut aufgehoben wie in Hamburg.
Von IMSI hatte ich noch nicht gehört, hatte es jetzt mal nachgelesen. In welcher Klinik warst du denn?

Lg
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 12:37

Kopf hoch ...
... nicht aufgeben ... es lohnt sich

Wir mussten bis zur 6. ICSI warten, bis es endlich funktioniert hat. Und nun ist unsere Tochter bald 5 Monate alt!

Hier in Deutschland hatten wir kein Glück, dafür hat aber gleich der erste Versuch in Tschechien geklappt. Wir waren dort sehr zufrieden!

LG Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 19:09

Hallo Nicki
Danke für deine Worte,

Kann alles positive im Moment gut gebrauchen. Habe heute das Ergebnis von meinem BT bekommen. Positiv, HCG so wie es sei soll. Hoffe sehr das alles weiter gut läuft.
Wurde bei dir etwas anders gemacht als in Deutschland?

Lg
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 21:12


Super, dann gratuliere ich schon mal ganz vorsichtig ... meine Daumen sind gedrückt

Mein Protokoll in Tschechien war nicht viel anders als in Deutschland. Aber ich fand viele Kleinigkeiten sehr viel besser ... zum einen waren es die ein oder andere Tablette mehr ... dann evtl. ein anderes Nährmedium für die befruchteten Eizellen ... auch der Zeitpunkt der Punktion war etwas eher als in D ... !!

LG Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 21:23

@anna & nickimaus
@anna: Herzlichen Glückwunsch...dann war die Nr. 4 für Dich ein Glückstreffer...ich hatte leider heute auch BT nach meiner 4.ICSI, aber leider wieder negativ und ich weiß nicht, was es noch sein soll...ich bin völlig fertig mit den Nerven...

@nickimaus: Kannst Du eventuell noch etwas genauer sein, was in Tschechien anders ist? Wir waren bei den ICSI 1,2,3 in einem privaten Kinderwunschzentrum und die Versuche verliefen immer gut, blieb aber nicht. Dann wurde bei der Immunologie festgestellt, dass ich immunisiert werden muss, weil ich "meinen Mann abstosse...also den Embryo"...das haben wir gemacht und sind für die 4.ICSI in eine Uniklinik gewechselt und gutem Ruf...der Versuch lief erst gut, dann waren aber statt der im US gesehen 10 EZ nur 4 entnommen wurden...und zu guter letzt nur 1 befruchtet. Ich verstehe das bis heute nicht, denn vorher hatten wir 10 im US, 10 entnommen und 10 befruchtet, so immer um die 10...jetzt sowas. Die eine soll zwar sehr gut gewesen sein, aber der ganze Aufwand für eine?Klar, wenn sie geblieben wäre, wärs ok, ist sie aber wieder nicht...Wo wart ihr in Tschechien und wie läuft das dann? Würde mich freuen, wenn Du mir bissi mehr erzählen könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 5:30

Klinik
Will keine Werbung machen. Kann sein, dass jede Klinik eigene Bezeichnungen hat.
Wir waren beim Zech in Österreich. Ist teuer. Fanden wir aber gut. Hat immer beim 2. Mal geklappt. (4 Kinder inzwischen).
Nachteil: Ich hatte teilweise den Eindruck, dass die nicht "zimperlich" vorgehen. Kundenfreundlichkeit am Telefon könnte auch besser sein. Wir hatten aber auch dein Eindruck, dass dort einige Mitarbeiter seit Jahren arbeiten. Und vor allem - die machen absolut nichts anderes. (Die sind nicht an ein Unispital angegliedert, wo die Mitarbeiter mal switchen und hier und dort arbeiten und das mal so nebenbei machen).
Zudem hat Österreich liberale Gesetze. (Da gibts heftige Diskussionen). Für mich völlig klar, dass dies eine Rolle spielt. Und ich warte auch nicht, bis in 20 Jahren eine Langzeitstudie kommt die dann beweist, dass es eben doch eine Rolle spielt, bis zum Tag 5 die Blastozysten selektionieren zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 13:26

@sleepy
Komm, lass dich erstmal in den Arm nehmen und ganz fest drücken! Diese Enttäuschungen tun immer so verdammt weh, das kenne ich nur zu gut. Was mir dann aber immer wieder geholfen hat war ein neuer Plan bzw. ein anderes Protokoll.

Nun nochmal zum Thema Tschechien:

Hier in Deutschland hatte ich nur immer so um die 7-8 Eizellen, da blieb 1. nie was für die Kryo übrig das hat mich immer schon total gefrustet!
In Tschechien waren es gleich 16 Eizellen, obwohl die Dosis Gonal-F geringer als in Deutschland war.

Was war anders als in D? Also, mit Stimmu-Beginn habe ich 1,5 Prednison-Tabletten pro Tag eingenommen, die eine Abstoßung des Embryo verhindern sollte. Außerdem habe ich ab Punktion morgens und abends eine Estrofem-Tablette genommen, damit die Schleimhaut gut aufgebaut bleibt. Naja, und das Utrogest habe ich diesmal nicht vaginal genommen sondern geschluckt, konnte mir das aber aussuchen!

Wir waren in Karlsbad ... hier mal der Link:

http://www.kinderwunsch-tschechien.de/

Der Ablauf ist ganz einfach, zuerst einen Gesprächs-Termin vereinbaren, alles andere bekommt ihr dort dann mitgeteilt. Evtl. bekommt ihr gleich schon Medikamente mit.

Mit der Stimmu fängst du dann zu Hause an und gehst 1-2-3 x zu dem FA zum US; erst zur PU + TF musst du dann vor Ort sein.

LG Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 13:45

Hallo
Danke für die Glueckwuensche und Antworten!

@sleepy eigentlich war es sogar unser 5.Versuch.Hatten nach der 3.ICSI noch einen Kryotransfer. Wir waren ja auch in Tschechien fühlten uns ber nicht so gut betreut da wie in HH.Es lief alles per Mail und Gespräche mit dem Arzt gab es kaum. Auch wusste die rechte nicht was die Linke Hand tut. Letztendlich hat es ja geklappt(hoffe sehr das bleibt so) und das zählt.Von den Medis her war es auch etwas anders.Die Kultivierung war auch laenger.
Wir befinden uns aber auch seit einem halben Jahr bei einer guten Heilpraktikerin in Behandlung, haben diverse Homöopath.Medis zur Eizellreife,Einnistung und Verbesserung des Spermiogrammes genommen.
Außerdem haben wir uns als Adoptiveltern beworben was auch schon Druck rausgenommen hat das es nun unbedingt klappen muss.
Wir hatten in HH auch immer viele Eizellen die sich gut entwickelt haben, in Tschechien sind letztendlich von 14 entnommenen davon 8 befruchtet nur 3 übrig geblieben.
Wir haben uns dazu entschlossen ins Ausland zu gehen, als wir Selbstzahler wurden. Wir wollten was ganz anderes versuchen.

Drücke euch ganz fest die Daumen das es klappt, ich wie mich diese negativen Nachrihten immer mitgenommen haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest