Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt

Erfahrungen zu HCG Werten nach Frühabort

3. August 2012 um 16:21 Letzte Antwort: 3. August 2012 um 23:32

Hallo,

Erfahrungswerte oder Meinungen bzgl. folgendem Sachverhalt würden mir sehr helfen!! Vielen Dank schon mal im Voraus dafür.

Vor 2 Wochen habe ich festgestellt, das ich schwanger bin. Ca. einen Monat vorher war das Kondom geplatzt, ich hatte die Pille danach genommen, die Diagnose kam für mich und meinen Partner sehr überraschend, wir möchten beide noch keine Kinder.

Der Frauenarzt bestätigte die Schwangerschaft anhand eines Ultraschalls. Er musste allerdings lange suchen um die Fruchthöle zu finden, sie war zu diesem Zeitpunkt noch sehr klein.

Ein paar Tage später (also ca vor einer Woche) fing eine starke Blutung an (ungefähr so stark wie meine Menstruationsblutungen, evtl sogar etwas stärker), die bis heute anhalten. Als zusätzlich Bauchschmerzen einsetzen fuhren wir ins Krankenhaus, der Arzt dort sagte: Abwarten.
Am selben Abend lag auf einmal ein Gewebestück von etwa 2-3 Zentimeter Durchmesser in der Toilette. Nachdem ich das ganze im Internet nachgelesen hatte war ich mir sicher, einen Frühabort gehabt zu haben.

Am nächsten Tag waren wir beim Frauenarzt, der auf dem Ultraschall nichts mehr sehen konnte (allerdings auch nicht - wie letztes Mal - lange suchte). Er schickte uns ins Labor zur Blutabnahme um den Beta HCG Wert zu bestimmen, war sich aber relativ sicher dass die Schwangerschaft abgegangen war. Er sagte, ich solle ein paar Tage warten und die Messung Ende der Woche machen lassen, wenn dann ein Wert von unter 1 raus käme hätten wir Gewissheit.

Nun hab ich heute das Ergebnis erhalten: 250, gemessen 4 Tage nach dem vermeintlichen Abgang (bzw. seitdem der Gewebehaufen im Klo lag, die Blutungen fingen ja schon früher an). Ich habe mich erst mal sehr erschreckt da ich einen Wert von unter 1 erwartet hatte. Nachdem ich jetzt im Internet ein bisschen nachgelesen habe ist es aber wohl sehr unwahrscheinlich einen solch niedrigen Wert 4 Tage nach dem Abort zu haben... ich muss den Frauenarzt wohl falsch verstanden haben, keine Ahnung. Die Mitarbeiterin im Labor hat mir dann gesagt ich solle nächste Woche noch einmal zur Blutabnahme kommen, wenn der Wert dann gesunken sei wäre eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich (ich habe KEINEN HCG Wert von der intakten Schwangerschaft zum Vergleich, dafür ging das alles zu schnell).

Mein Problem ist nun, dass mich diese Ungewissheit fertig macht. Bin ich schwanger, bin ich nicht schwanger?

Hat jemand ähnliches erlebt? Dass mir hier keiner sagen kann ob ich schwanger bin oder nicht ist mir klar, es würde mir allerdings sehr helfen Erfahrungsberichte und ähnliches zu lesen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

3. August 2012 um 16:57

Hallo
Wie fühlst Du Dich nun? Bist Du traurig darüber?

In welcher SS war denn der Abort?
Hier: http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_hcg

Die hCG-Werte sind seeeeehr unterschiedlich hoch. Könnte sein, dass Du von vornerein, weil die SS nicht intakt war, keine höheren hCG-Werte hattest.

Da hilft echt nur abwarten... wenn der hCG-Wert bei der nächsten Untersuchung gesunken ist, baut sich das Hormon langsam ab, Du wärst demnach nicht mehr schwanger. Wenn es aber steigt, bist Du schwanger.

liebe Grüsse!

Gefällt mir

3. August 2012 um 23:32
In Antwort auf

Hallo
Wie fühlst Du Dich nun? Bist Du traurig darüber?

In welcher SS war denn der Abort?
Hier: http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_hcg

Die hCG-Werte sind seeeeehr unterschiedlich hoch. Könnte sein, dass Du von vornerein, weil die SS nicht intakt war, keine höheren hCG-Werte hattest.

Da hilft echt nur abwarten... wenn der hCG-Wert bei der nächsten Untersuchung gesunken ist, baut sich das Hormon langsam ab, Du wärst demnach nicht mehr schwanger. Wenn es aber steigt, bist Du schwanger.

liebe Grüsse!

Hey
Danke für den Link... auf dem Ergebnisbogen auf dem Labor ist auch so eine Tabelle, allerdings mit anderen Werten :/ Ich meine irgendwo auch gelesen zu haben, dass der HCG Wert in der 6. Woche noch einmal abfallen kann.

Ein Kind wäre in unserer Lebenssituation momentan sehr schwierig, wir haben über einen Abbruch nachgedacht, kurz darauf haben die Blutungen angefangen. Wir möchten kein Kind. Allerdings haben wir auch beide kein gutes Gefühl bei dem Gedanken abzutreiben.

Wenn ich hier so lese wie traurig die meisten Frauen über ihre Fehlgeburt sind tut es mir richtig weh das zu sagen, aber in meinem Fall wäre ich meinem Körper extrem dankbar, mir diese Entscheidung abgenommen zu haben.

Aber jetzt habe ich eben keine Ahnung was wirklich los ist, und das macht mich fertig. Diese 4 Tage warten um den HCG das erste Mal zu bestimmen waren schon die Hölle, keine Ahnung wie ich das Wochenende überstehen soll.

Gefällt mir