Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erfahrungen st. joseph berlin tempelhof?

Erfahrungen st. joseph berlin tempelhof?

26. Februar 2013 um 12:25

Hallo ihr lieben, ich überlege im st. Joseph zu entbinden, habe jetzt paar gute und auch etwas weniger gute sachen gehört und würde mich freuen wenn hier irgendjemand erfahrungen dort gemacht hat?! danke im vorraus lg

Mehr lesen

26. Februar 2013 um 12:58

Kann nur abraten.
Meine Schwester hat dort entbunden. Ich war bei der Geburt dabei und es war schrecklich. Die hebammen total gereizt und überarbeitet. Es vielen Sprüche wie: jetzt reißen sie sich mal zusammen und für ne Pda hätten sie sich früher entscheiden müsse, jetzt ist der Arzt gerade weg.
Es durfte nur einer mit in den Kreißsaal und wechseln wurde auch nicht gut geheißen.
Die Wochenbettstation war auch nicht so toll.
Also ich war froh das ich dort nicht entbunden hab.
Ich war im Drk Westend und es war traumhaft. Jedesmal wieder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 13:08

Das SJK
ist eins der besten in Berlin. Soweit ich weiß, gab es dort bis vor kurzem sogar ein Aufnahmestop wegen Überlastung.

Habe dort vor ein paar Jahren in aller Ruhe (17 Stunden) mein erstes Kind zur Welt gebracht. Wir hatten ein Familienzimmer und waren vollkommen ungestört.

Ich weiß nicht, wie es dort jetzt ist. Es ist und bleibt eben ein KH, wenn auch eins mit gutem Ruf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 13:25

Das mit dem
Kreißsaal das nur eine person mit rein darf hab ich auch gehört, dachte mir aber wenn man das vorher bespricht sagen die bestimmt nichts wenn man mann und mutti mitnimmt... Ich meine es ist ja doof wenn einer von beiden immer raus muss ich weiss ja nicht... Jetzt sind es wieder 2 meinungen die auseinanderliegen weiss auch nicht mehr. Ich meine von wedding bis drk westend ists ja noch weiter und ich denke st joseph geht da schon noch.. Virchow klinikum in wedding wird auch total abgeraten wegen den ganzen studenten hab da auch nix gutes gehört sondern nur schlechtes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 13:27

Also ich
habe zwar nicht im SJ entbunden , kenne aber doch einige die dort waren und es sehr schön dort fanden...es ist eines der besten kliniken berlins....ich denke mal was annamamiberlin beschreibt ist absolut unschön und in dem moment furchtbar, aber das kann so leid es mir tut überalöl passieren...gerade weil das SJ ein echt total überlastetes KH ist was geburtshiolfe angeht, kann ich mir vorstellen das dort auch echt gut zu tun ist....das rechtfertigt natürlich nicht solch ein verhalten, könnte aber eine erkärung sein...die teams haben dort eine wahnsinns verantwortung....ich persönlich werde im westend bzw im geburtshaus neben dem westend entbinden...so ist für den fall der fälle eine klinik in der unmittelbaren nähe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 14:15

Das fasse ich mal als Kompliment auf
Also vor 4 Jahren war es zwar immer noch kein anthroposophisches KH, aber Havelhöhe war für uns zu weit weg und ich hatte eine ellenlange Liste der Dinge dabei, die ich so haben wollte. Alles ist genauso gemacht worden. Wir waren stundenlang alleine mit unserer Musik und es wurde nie Druck gemacht (trotz Blasenspung ohne AB).
Die Hebamme blieb bis zum Ende der Geburt, obwohl sie längst Feierabend hatte.

Trotzdem: Havelhöhe ist es nicht! Das ist klar. Und ich würde dort auch nicht wieder hingehen, weil es nie zu ist wie zuhause.
Die msieten Dinge liefen gut, es wurde spät abgenabelt, aufrechte Gebärposition angeregt und das Baby nicht gebadet, noch im Kreißsaal angelegt und zusammen (Baby nackt) auf die Station verlegt. Dort waren wir 23 Stunden am Tag absolut für uns und das Baby durfte im Familienbett zwischen uns auf dem Bauch auf einem Fell schlafen und das Stillen nach Bedarf wurde empfohlen. Das ist ja schonmal was.

Trotzdem kommt das Bonding zu kurz, die Kinder werden standartmäßig nach 20 MInuten von der Mutter getrennt zum Wiegen und Messen. Da ist das SJK noch weit hinterher.


Meinen besten Eindruck vom Krankenhaus habe ich bekommen, als ich dort anrief um mich zu erkundigen, ob die gleiche Hebamme um meinen ET herum Dienst hat und man mir sagte, dass ich für die Geburt zuhause bleiben soll ("Eine gue KH-Geburt kann man nur durch einen Hausgeburt toppen"). Sowas aus einem KH zu hören finde ich fast revolutionär! Ob man es da heute noch so sagen würde, weiß ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 14:36

Ansonsten
Soll das Avk noch super sein. Dort hat eine Freundin
enentbunden und sie war total zufrieden.

Ja das geburtshaus am DRK westend soll toll sein.
Naja und fas Westend ansich hat auch nen prima ruf, nicht nur was den Kreißsaal und die Wochenbett Station angeht. Lag in der ss leider 9 Wochen stationär dort. Und ich wurde ganz ganz toll betreut.Bin den Schwestern, Ärzten und Hebammen echt sehr dankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 14:49

Wohnte damals in Pankow
Bin auch BS positiv und meine Hebamme hat keine Bedenken, wird 3 Mal am Tag kommen zum Anschauen des Babys. Habe gerade gestern noch von sehr guten Ergebnissen mit Chlorhexidin-Spülungen 0,2% unmittelbar nach Wehenbeginn gelesen. IN den USA haben viele Hebammen die AB i.V. dabei für den Fall, das die Geburt länger dauert. Man kann auch eine Einmaldosis intramuskulär geben. DIe so behandelten Frauen hatten in (allerdings sehr kleinen) Studien 6 Wochen keinen neuen Befall mit den Streps.
Die Ansteckungsgefahr ist beim normalen Verlauf sehr gering. Ich werde eine Aromatogramm und ein Antibiogram erstellen lassen und dann ggf. Penicillin zuhause haben.

Zum SJK: Tja, was soll man sagen: 2500 Geburten im Jahr. Dann spricht man schon von "Geburtsmanagement". Mich würde es wundern, wenn die Qualität nicht auf der Strecke bliebe dabei.
Dann haben die dort ganz schön abgebaut. Schade. Dafür werden kleine KH sehr viel besser. Die haben den "Markt" verstanden und hauen genau in diese Kerbe. Vielleicht kann man ab 2000 Geburten/Jahr schon nicht mehr wirklich Frauen-Zentriert arbeiten.
Gestresste Hebammen sind der Graus jeder Gebärenden. Dann müssen sie damit rechnen, dass sie ihren Ruf nicht halten können (wie sich hier ja auch schon abzeichnet).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 14:55

Wie gut ist denn Dein Englisch?
http://www.homebirth.org.uk/gbs.htm

Vielleicht kannst du daraus noch irgendwas für dich mitnehmen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 16:40

Joa...
mit Wehen im Taxi...können sich 30 MInuten schon hinziehen .

Ich denke, mit Havelhöhe kannst du kaum was falsch machen. Sag nur vorher, dass Du bis mindstens zum ersten Stilen Hautkontakt mit deiem Kind willst. Daran müssen die sich gewöhnen, FALLS es nicht sowieso schon so praktiziert wird.
Mit deiner Hebis ist das ja eher enttäuschend. Vielleicht kannst DU IHR noch was beibringen?
Ist ja eigentlich auch nicht Sinn der Sache.

Du kannst dir natürlich auch für Havelhöhe eine "Wunschliste" machen mit allem, was dir wichtig ist. Für das Personal ist es immer gut, wenn Frauen konkrete Dinge wünschen, dann sehen sie, wohin sie sich entwickeln müssen. Hab gerade gesehen, dass Du ca. 3 Wochen vor mir dran bist . Freu mich jetzt schon auf Deinen Geburtsbericht (wenn du einen schreiben willst).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 20:00

Havelhöhe
In dieser klinik arbeitet meine Mutter. Eine wirklich tolle klinik, vorallem die Geburtsabteilung. Entbinden wird ich dort aber nur wenn das Kind zum Termin kommt. Auf anpassungsstörung etc sind sie dort leider nicht wirklich "vorbereitet". Ein Kinderarzt ist auch nicht immer gleich im Haus, da es in havelhöhe keine Kinderabteilung gibt. Und der Fahrweg nach kladow raus ist nicht zu unterschätzen. Ansonsten bieten sie dort aber tolle Sache an und sind sehr auf eine natürliche und selbstbestimmte Geburt aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 21:05

Du,
das war garnicht so schwer, einfach geguckt, wo du sonst so schreibst und da stand dein vorr. ET. Geheimnisse gibt`s hier ja nicht .

1,5 ist doch okay, wenn Du Stress vermeidest und einfach echt viel liegst, schaffst du das!
Drücke mal die Daumen

Meine Hebamme nimmt nur 250 und die übernimmt meine Kasse. Ansonsten ist es echt übel, wie man von den Kassen so behandelt wird, obwohl man für die noch SPART! HG kostst ca. 500 Euro, KH-Geburt ca. 1500+Wochenbett.
Da muss sich noch viel tun.

Ambulant sollte doch auch kein Thema sein, wenn du das möchtest.

Zum Thext nochmal: Habe noch ein Forum gefunden, in dem immer wieder Chlorhexidin-Lösung empfohlen wurde. Das bekommt man so in der Apo und kann damit erstmal äußerlich spülen (nach dem Toi-Gang z.B.). Streps sind ja Darmbakterien und so kann man sie anscheinend ganz gut in Schach halten. Ich werde das nächstes Mal auch mit der Hebamme besprechen.
Kurz vor der Geburt haben viele Frauen damit gespült (vagainal). Damit ist der "Ort des Geschehens" dann bei der Geburt mehr oder weniger Erregerfrei, und darauf kommt es ja an. Klar bringt es die ganze Flore durcheinander, aber es scheint das geringere Übel zu sein. Vielleicht ist es sinnvoll, das ein paar Tage vor ET zu machen und dann die Flore nochmla mit Vagisan oder so aufzubauen.
Muss mir auch noch überlegen, was mir am plausibelsten erscheint.

Ich freue mich so auf die Geburt....und noch mehr auf`s Baby!!!
Werde dann auch einen Bericht schreiben. Der wird hoffentlich wieder so kurz wie der letzte. Ich mag die kurzen und undramatischen Berichte .

Alles Gute dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abtreibung gehabt, schwangerschaft Adee?
Von: lucile_12847882
neu
26. Februar 2013 um 18:36
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen