Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erfahrungen Mönchspfeffer

Erfahrungen Mönchspfeffer

1. Oktober 2018 um 2:30

Hallo, mein Verlobter und ich üben schon ein paar Monate, leider ist noch nichts passiert. Da ich komischerweise erst seit 3 Monaten (Pille vor 1,5 Jahren abgesetzt) an sehr starkem PMS leide und mein Zyklus sich auf 24 - 25 tage reduziert hat (zuvor waren es immer 28 - 30 tage) war ich also Anfang September beim Frauenarzt. Er hat mir ein Folsäure Präparat und mönchspfeffer verschrieben, seitdem nehme ich das auch brav ein. Das PMS war diesen Monat nicht ganz so schlimm, allerdings kamen aber leichte Rückenschmerzen im unteren Bereich dazu, das hatte ich vorher nicht. Dazu hatte ich bis heute ausgesprochen gute Laune, normalerweise habe ich 1 Woche vor Nmt immer so ein leichtes Tief. Die gute Laune ist aber gestern Schlagartig umgeschwappt und ich musste 3x ohne driftigen Grund anfangen zu heulen. Außerdem empfand ich mich als ziemlich streitlustig und launisch. Heute oder morgen wäre also NMT und ich habe auch seit 3 Tagen dieses Gefühl als würde ich jeden Moment meine Mens bekommen, als ich vorhin wieder auf die Toilette rannte, weil ich dachte, jetz kommt die Mens, hatte auch ein ziemlich feuchtes Gefühl unten rum, hatte ich auf einmal sehr viel klaren spinnbaren Zerfixschleim, das hatte ich sonst auch noch nie. Jetz ist meine Frage, kann das vom Mönchspfeffer kommen? Ich habe in der Packungsbeilage gelesen die Wirkung tritt erst nach ca 3 Monaten Einnahme ein. Eine Schwangerschaft schließe ich eigentlich (leider) aus, da ich mich wirklich nach Mens fühle. Das Ganze kommt mir trotzdem irgendwie ziemlich komisch vor. 

Mehr lesen