Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Erfahrungen mit Nelkenöltampons?

Erfahrungen mit Nelkenöltampons?

5. Juni 2015 um 17:20 Letzte Antwort: 6. Juni 2015 um 8:59

Hallo ihr Lieben,
laut der Oberärztin heute im KH soll ich ab 38+0 3*/Tag einen Nelkenöltampon für jeweils max. 3 Std. einführen um Wehen anzuregen. Hat damit jmd. Erfahrungen gemacht? Funktioniert das? Wie schnell kann/sollte das wirken?

Mehr lesen

5. Juni 2015 um 20:51


Erst einmsl zu deiner Frage:
Ich habe es zwei Mal bei beiden bisherigen Schwangerschaften versucht, jeweils mit weichem muttermund - ohne Effekt (außer Aua, weil es brannte wie feuer).
Insofern sag ich mal: es klappt nur, wenn der Körper ohnehin schon bereit ist.


Dann muss uch mich aber meiner Vorrednerin auch anschließen und frage: warum um alles in der Welt schon jetzt? Ohne Rücksprache würde ich es so oder so nie machen, so etwas kann u.u. Gefährlich werden.
Zudem: Die chancen stehen nicht so gut, in einer so frühen SSW

Gefällt mir
5. Juni 2015 um 22:37

Weil das Baby arg groß ist
Sie hat ihn von Kopfumfang und Gewicht 2 Wochen vordatiert und würde spätestens am bisherigen ET einleiten, weil ich das ungern will, hat sie mir die Tampons, Ingwertee und regelmäßig GV 'verordnet ' , zum Öl hat sie mir das Mischverhältnis mit Mandelöl gesagt.
Anscheinend ist es fraglich, ob der Kopf durchs Becken passen würde, daher stünde u.U. eine Sectio an, die Wahrscheinlichkeit das zu umgehen ist eben auch größer, wenn wir ihn früher rauslocken können.....
Außerdem habe ich bei Kind 1 14Tage übertragen ehe ich eingeleitet wurde.
Und ich habe schon seit ein paar Wochen immer wieder Wehen, aber alle nicht MuMu wirksam....
Jemand noch andere Empfehlungen?

1 LikesGefällt mir
6. Juni 2015 um 1:49

Hallo liebe Tiffy
Das was dir die Oberärztin gesagt hat kann man gut ausprobieren. Wenn der Körper bereit ist, nimmt er das auch an. Das schlimmste was dabei passieren kann, ist dass es nicht wirkt.
GV ist immer gut weil es im Sperma Prostaglandine hat und diese Wehenfördernd sind. Bleib danach aber unbedingt noch 15-20 min liegen, damit es auch wirken kann...
Weiter kannst du (falls es nicht unangenehm ist) zu hause oder wenn immer möglich ohne BH rum laufen und nur ein angenehmes Shirt tragen. Das ist einerseits gut fürs Stillen nachher (Die Brustwarze wird sanft an ein wenig "Belastung" gewöhnt) und andererseits kann es auch Wehenstimulierend wirken. Auf keinen Fall solltest du aktiv die Brustwarzen beispielsweise durch festes Reiben stimulieren. Leicht massieren wenns dir angenehm ist kannst du natürlich. Weitere Möglichkeiten sind eine regelmässige Bauchmassage mit einem dafür geeignetem Uterustonikumöl und Nelken-Zimt-Tee trinken. Einige Hebammen bieten auch Akupunktur oder Moxibustion an, dies kann manchmal auch "kleine Wunder" bewirken.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und drück dir die Daumen, dass es bald los geht.

Liebe Grüsse Yioru

Gefällt mir
6. Juni 2015 um 8:56

Also
Er hat jetzt 3400g in der 37.ssw und schon einen KU von 36,5. Mein großer kam mit 3900g , und KU 37 bei 41+6 auf die Welt....damals dachten sie 2Tage vor der Geburt, er hätte 3200g, die Messungen sind schon sehr ungenau
Ich hoffe das ist diesmal auch so, nur eben anderseits
Wir werden sehen...aber ich denke eigentlich auch, dass alle Hausmittelchen nichts bringen, wenn er noch nicht will...ich werde es ausprobieren.
Vielen Dank für eure Einschätzungen! :-*

Gefällt mir
6. Juni 2015 um 8:59
In Antwort auf lore_12045186

Also
Er hat jetzt 3400g in der 37.ssw und schon einen KU von 36,5. Mein großer kam mit 3900g , und KU 37 bei 41+6 auf die Welt....damals dachten sie 2Tage vor der Geburt, er hätte 3200g, die Messungen sind schon sehr ungenau
Ich hoffe das ist diesmal auch so, nur eben anderseits
Wir werden sehen...aber ich denke eigentlich auch, dass alle Hausmittelchen nichts bringen, wenn er noch nicht will...ich werde es ausprobieren.
Vielen Dank für eure Einschätzungen! :-*

Andersrum....
Nicht anderseits :-P blöde Autokorrektur....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers