Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ERFAHRUNGEN MIT KÖRPERLICHEN SCHÄDEN nach abtreibung?

ERFAHRUNGEN MIT KÖRPERLICHEN SCHÄDEN nach abtreibung?

10. Februar 2010 um 15:09

was mich interessiert...auf den aufklärungsseiten stehen u.a. auch viele körperliche schäden der mutter, zb. direkte notwendinge sterilisation oder u.U. tödliche bauchfellentzündungen

ist einem von euch so etwas passiert? die, die abgetrieben haben: habt ihr nicht davor angst gehabt? danach eventuell nie wieder schwanger werden zu können? ich meine ja nur, weil eine abtreibung anscheinend nicht nur psychisch belastend und niederschmetternd ist, sondern auch körperlich das leben verändern oder beenden kann.

habt ihr erfahrungen? auch von bekannten? wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass man danach sofort sterilisiert werden muss, weil zb die gebärmutter verletzt wurde?

lg, murmelchen

Mehr lesen

10. Februar 2010 um 15:23

Mal der Anfang.
Ich habe selbst nicht abgetrieben, soviel ich weiss, Restrisiko besteht tatsächlich. Z.B. dass es besonders bei jungen Mädchen zur Unfruchtbarikeit kommen kann. Tödliche Fälle halte ich für Unfug, wäre zwar denkbar, aber nur als sehr grober Ärztepfusch und nicht die Regel. Was physische Tatsachen angeht, aus meinem Bekanntenkreis kann ich sagen, dass maximale war, dass einige dann beim nächsten Wunschkind etwas mehr gebraucht haben, als das vielleicht sonst der Fall wäre. Am Gefährlichsten bleibt immer noch, wenn die Betroffenen zu Eigenmittelchen und nicht ärztlicher Hilfe greifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 16:31

Liebe murmelchen
was ist denn in den letzten tagen geschehen? du hattest gepostet, dass du zu 95% für dein baby entschieden bist und dass du bereits die zimmer getauscht hast, damit die kleinen dann platz zum spielen haben ... dein heutiges posting klingt ganz anders ....
liebe grüße von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 17:05


weil mein freund immernoch auf abtreibung besteht und ich versuche ihm seiten zu zeigen, die ihm näher bringen sollen, was alles bei einer abtreibung passiert...ich hab mir diese seiten also durchgelesen und hätte nicht gedacht, dass man unter umständen auch unfruchtbar werden kann...ich finde, dass ist noch ein zusätzliches gewicht bei der entscheidung für oder gegen das kind. denn stell dir vor, du treibst dein kind ab und wenn du aufwachst, bist du not steriliert und hast somit dein einziges oder letztes kind getötet. das ist doch der wahnsinn!

ich beschäftige mich nur öfters mit dem thema. klar hab ich mich für das kind entschieden, aber ich weiss nicht, ob es wirklich die richtige entscheidung ist. ich stelle mir so oft vor, wie mein leben ohne kind wäre, obwohl ich meine tochter liebe. alles wäre so einfacher, und dann mit 2 kindern? ich hab einfach ein bischen angst, dass ich das irgendwann bereue, weil ich mit zwei babys vll doch überfordert bin...?

ach keine ahnung, es liegt eben nur daran, dass ich noch nicht in der 12. ssw bin und es noch möglich wäre...einfach abwarten...das thema interessiert mich trotzdem, so absurd das auch klingt. weiss auch nicht warum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 19:19

Erfahrungen
Ich musste leider das Kind abtreiben und bei mir kamen viele unschöne Umstände zusammen so das die Abtreibung für mich die Hölle geworden ist und nun liegt di eWahrscheinlichkeit das ich nochmal schwanger werden kann zwischen 5% und 10%. Wenn du näheres Wissen willst dann schau in meinen Beitrag "Abtreibung nach Vergewaltigung".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2010 um 10:19
In Antwort auf asma_12725769


weil mein freund immernoch auf abtreibung besteht und ich versuche ihm seiten zu zeigen, die ihm näher bringen sollen, was alles bei einer abtreibung passiert...ich hab mir diese seiten also durchgelesen und hätte nicht gedacht, dass man unter umständen auch unfruchtbar werden kann...ich finde, dass ist noch ein zusätzliches gewicht bei der entscheidung für oder gegen das kind. denn stell dir vor, du treibst dein kind ab und wenn du aufwachst, bist du not steriliert und hast somit dein einziges oder letztes kind getötet. das ist doch der wahnsinn!

ich beschäftige mich nur öfters mit dem thema. klar hab ich mich für das kind entschieden, aber ich weiss nicht, ob es wirklich die richtige entscheidung ist. ich stelle mir so oft vor, wie mein leben ohne kind wäre, obwohl ich meine tochter liebe. alles wäre so einfacher, und dann mit 2 kindern? ich hab einfach ein bischen angst, dass ich das irgendwann bereue, weil ich mit zwei babys vll doch überfordert bin...?

ach keine ahnung, es liegt eben nur daran, dass ich noch nicht in der 12. ssw bin und es noch möglich wäre...einfach abwarten...das thema interessiert mich trotzdem, so absurd das auch klingt. weiss auch nicht warum.

Ich wünsche
dir viel kraft und mut, jetzt gegen die meinung deines freundes auszuhalten. ich hoffe, du kannst auch mit menschen sprechen, die dich unterstützen, dein baby zu bekommen und die sich mit freuen! sonst wäre es schon recht niederdrückend für dich im moment ... welche woche bist du jetzt? du, erzähle doch deinem freund lieber, wie es dir mit dem baby geht, wie du dir vorstellst, dass es wird - und lass das bisherige thema weg... vielleicht kannst du ihn doch bald "anstecken" und für sein kind gewinnen.
liebe grüße von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest