Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erfahrungen mit Cerclage Pessar

Erfahrungen mit Cerclage Pessar

5. August 2013 um 13:05 Letzte Antwort: 5. August 2013 um 18:37

Meine Frage steht schon oben. Wer hat mit diesem Ring Erfahrungen?

Leider verkürzt sich auch in dieser Schwangerschaft mein gmh wieder. Das hatte die auch schon in der letzten. Durch viel liegen und ich meine damit fast 24 Stunden am Tag. Kann unsere Kleine erst 3 Tagen vor Termin. Nur ist es jetzt mit Haus und Kind nicht mehr so einfach den ganzen Tag zu liegen.
Im Internet habe ich schon die verschiedensten Erfahrungen mit diesem Ring gelesen. Und versuche herauszufinden ob das für mich eine Alternative wäre

Wie hat es sich angefühlt?
Wurde es besser?
Musstet ihr trotzdem noch so viel liegen?
Hat jemand negative Erfahrungen?

Mich würde einfach alles zu dem Thema interessieren.

Mehr lesen

5. August 2013 um 13:07

Ich
werde diese Fragen natürlich heute auch meiner Fa stellen, aber ich habe immer gerne verschiedene Meinungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 13:12

Hallo, Leidensgenossin !
Ich habe wohl das gleiche Problem, wobei es bei mir nun (noch) nicht akut ist! In meiner 1. SS musste ich ab der 27. SSW (Gmh auf 1,2 cm runter ) konsequente Bettruhe einhalten, durfte nur zum pieseln aufstehen!
Mein kleiner kam dann bei 38+5 mit super Maßen auf die Welt. Achja, liegen musste ich bis zur 36+0 Woche.

Nun bin ich in der 16. SSW und soll mich in der 18. SSW einem Spezialisten vorstellen, ein Professor in Duisburg der sich wohl hervorragend mit Cerclages usw auskennt. Dieser soll entscheiden ob so eine OP Für mich angebracht sei... ich kenne die Situation, Kleinkind zu Hause, Haushalt und alles bleibt an einem hängen. (Mann 10 Stunden am Tag außer Haus.) Es ist nicht einfach und ich mache mir auch sehr viel Gedanken... versuche jetzt schon so gut es geht zu liegen, Beine hoch, Kissen untern Popo (Tipp von meiner Hebi) - trotz allem ist dieser "Termin" unausweichlich.
Vor 1,5 Wochen war mein GMH allerdings noch bei stolzen 6 cm - was für mich echt viel ist.
Also würde die Cerclage dann auch nur präventiv gemacht werden, und ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll.

Würde mich auch über Erfahrungsberichte anderer freuen, und vor allem ob der MuMu zugenäht und verschlossen wurde oder dieser Ring eingesetzt wurde - wie lange der Aufenthalt im KH war und welche Schmerzen es so gab.

LG!
Sarah mit Aaron an der Hand (3 Jahre) & Krümelchen inside <3 (15+3 SSW)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 13:20

Bei mir
Ist es auch noch nicht so akut. Aber es ist klar er verkürzt sich eben langsam wieder. Und ich will unbedingt vermeiden, dass ich länger ins Krankenhaus muss. Schon alleine wegen der Kleinen. Unsere ist übrigens auch drei. Und kommt auf Grund der liegen jetzt schon zu kurz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 13:27

.
Wie weit bist du denn gerade? Und wieviel cm hast du noch?
Würde die OP denn für dich in Frage kommen? Mein FA erklärte es mir so - zwingen kann er niemandem dazu, es ist lediglich ein Ratschlag - da nach so einer vorangegangenen GMH Sache meist ein sehr hohes Risiko besteht das gleiche Theater in der Folgeschwangerschaft wieder zu bekommen.
Meist wird daher eher sehr früh und präventiv gehandelt, im 2. Trimester.
Allerdings trennen sich da auch wieder die Meinungen unter den Fachleuten, denn so ein Einsatz, egal ob durch Nähen oder einsetzen eines Silikonrings Wehen erzeugt werden können die zu Frühegburten und ähnlichem kommen können, es ist also in jedem Fall ein Risiko welches sorgfältig abgewägt werden sollte.
Eins ist sicher - ich persönlich würde mittlerweile nur noch dem Rat eines dazu ausgebildeten Facharztes vertrauen, da ich nun soo viele Meinungen gehört habe! Informiere dich doch nach so einem Professor, meist sind sie in der Uni tätig (auch für die Operationen) - denn einfache Gyn's sind meist damit überfordert.
Letztendlich fühlst du dich mit so einem Pessar vielleicht sicherer - kannst dich freier bewegen, zumindest mit weniger Angst. Mir wurde dazu noch gesagt dass sowas leider kein Freifahrtschein zum herumturnen ist, sondern lediglich eine Unterstützung, "schonen" sollte man sich dennoch, und dass auch nicht zu kurz.
Aber das weißt du ja sicher alles schon =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 13:47


Hi!

Habe selbst in der 19. SSW eine Cerclage bekommen, da ich schon sehr früh vorzeitige Wehen hatte! Bin morgens mit richtigen Wehen aufgewacht, ins KH gefahren und dort bekam ich eine Tokolyse. (war sooo schrecklich!! Hatte massive Kreislaufprobleme, Herzrasen, hab gezittert wie verrückt, war nur noch ein Schatten meiner selbst)
Am Tag der OP bekam ich eine PDA, also keine Vollnarkose, sondern nur ab Bauchnabel betäubt! Das Gefühl wie ein Tier beim Tierarzt (sorry, aber so fühlte ich mich so nackt Arme und Beine auseinandergestreckt auf dem OP-Tisch) und alles mitzubekommen, aber seine Beine nicht zu spüren.. es war so grauenhaft! Endlich "zugenäht" musste ich mich mich von der OP erholen und durfte Stunden danach nicht selbst auf die Toilette, da ich immer noch nicht meine Beine spürte!

Da ich durch diese Manipulation starke Schmerzen danach hatte, haben sie die Tokolyse noch höher gestellt und ich zitterte wie verrückt! Man kann sich gar nicht vorstellen wie man sich fühlt!

Ich war eine ganze Woche im KH, ständig am CTG!

Zuhause angekommen musste ich Partusisten 4 mal jeden Tag nehmen und alle 2 Tage zum Gyn zum CTG!

Bei 36+4 wurde die Cerclage entfernt und eine Woche später war mein Sohn geboren! Habe so viele Wehenhemmer bekommen, dass bei der Geburt nachgeholfen werden musste, da meine Wehen viel zu schwach waren!

Alles furchtbar! Einfach grauenvoll! Würde ich nie mehr erleben wollen!

Ich will dir/euch keine Angst machen, aber so waren meine Erfahrungen!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 13:54

Ja
dass die Meinung da sehr unterschiedlich sind habe ich auch schon festgestellt.

Ich bin in der 25. Woche und hab noch gut 3 cm. Also noch nicht so schlimm. Vor kurzem war es aber fast noch 5 cm.

Ich bin erst vor kurzem auf diese Möglichkeiten gestoßen. Mich wundert nur dass meine Fa das noch nie erwähnt hat und deshalb will ich mich schlau machen. Von daher weiß ich gar nicht was für mich überhaupt eine Möglichkeit wäre

Ohne mir die Meinung eines erfahrenen Arztes würde ich nie eine Entscheidung treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 17:04

So
ich komme gerade vom Fa und hab sie gefragt. Sie ist überhaupt nicht dafür, da es nicht verhindert dass der Muttermund von innen aufgeht, was ja das eigentlich gefährliche ist. Außerdem können sich so mehr Bakterien sammeln. Mein gmh ist auch irgendwie so nach hinten dass der Ring vermutlich gar nicht halten würde.

Ich werde also erst mal weiter rum liegen. Aber irgendwie geht es mir jetzt wieder besser wo ich mich damit abgefunden habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2013 um 18:37


Hallo wollt dir mal Mut machen!

Habe in der ersten SS lang im KH gelegen wegen vorzeitigen wehen. Danach lag ich streng Daheim wie du. Damals fing alles in der 26/27. Woche an. Meine Tochter kam bei 38 6!

In dieser SS begann alles noch früher, in der 21 SSW. Habe auch dann sofort den Ring bekommen (erste SS von der 30. bis 37 SSW)! Musste mich viel schonen. Es hieß, halbe Stunde belasten und halbe Stunde liegen im Wechsel! Hatte ja auch neine tochter zu versorgen, diese Zeitangabe konnte man einrichten!

1 x die Woche bin ich mit familie oder freunden einkaufen gegangen. Bzw sind sie extra mit mir einkaufen gegangen.

In der 34. Woche bin ich langsam wieder hoch! Ab da an hab ich wieder alles gemacht was ich mir zutraute! Vor einer Woche kam der Ring bei 36 1 raus. Seit gestern nehm ich kein Magnesium mehr und warte nun

Ich habe diese SS übrigens Bryophyllum als Pulver genommen und das Tokoöl! Das kann ich nur wärmstens empfehlen.

Also bin nun in der 38. SSW und ging GsD auch mit großem Kind gut. Schon dich soweit es geht und nimm das magnesium!

Alles Gute

Jessy mit Joana (16 M.) & Noah (38 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper