Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erfahrung mit wassergeburt??

Erfahrung mit wassergeburt??

21. November 2010 um 18:52 Letzte Antwort: 25. November 2010 um 19:05

Bin in der 17. SSW aber ich mach mir jetzt schon langsam gedanken über die geburt. Eine freundin hat ihr 2. sohn im wasser bekommen und sie meint, dass es nicht so schmerzhaft ist.

Was sind eure erfahrungen/meinungen???

Lg giusi 16 4

Mehr lesen

22. November 2010 um 22:29

Wassergeburt ist super!
Mein 2. Kind kam im Wasser zur Welt. Die Geburt ging sehr schnell, war aber nicht weniger schmerzhaft. Das hört man von vielen Frauen, dass die Wehen leichter zu ertragen sind. War für mich nicht so, aber was ich als sehr positiv empfunden habe war 1. dass ich vom Wasser "getragen" wurde, d.h. ich konnte mich leicht bewegen, in verschiedene Positionen begeben, was "an Land" schwieriger und kräfteraubender gewesen wäre, weil man halt ein schwangeres Walross ist. Das Wasser erleichtert das schon sehr. Und 2. hatte ich keine Risse, was ich dem Wasser zuschreibe. Ich stieg nach 2h aus der Wanne und hatte absolut nicht das Gefühl gerade eine Melone rausgepresst zu haben. Ich würde nur noch im Wasser gebären wollen, wenn es möglich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2010 um 0:19
In Antwort auf inez_12343237

Wassergeburt ist super!
Mein 2. Kind kam im Wasser zur Welt. Die Geburt ging sehr schnell, war aber nicht weniger schmerzhaft. Das hört man von vielen Frauen, dass die Wehen leichter zu ertragen sind. War für mich nicht so, aber was ich als sehr positiv empfunden habe war 1. dass ich vom Wasser "getragen" wurde, d.h. ich konnte mich leicht bewegen, in verschiedene Positionen begeben, was "an Land" schwieriger und kräfteraubender gewesen wäre, weil man halt ein schwangeres Walross ist. Das Wasser erleichtert das schon sehr. Und 2. hatte ich keine Risse, was ich dem Wasser zuschreibe. Ich stieg nach 2h aus der Wanne und hatte absolut nicht das Gefühl gerade eine Melone rausgepresst zu haben. Ich würde nur noch im Wasser gebären wollen, wenn es möglich ist.

Kreislauf muss stabil sein
Wenn eine Frau schon sehr müde und erschöpft ist oder ihr sogar schwindlig ist, so darf sie leider nicht im Wasser gebären, weil da die Gefahr zu groß ist, das der Kreislauf dann ganz versagt, da das ware Wasser blutdrucksenkend wirkt und außerdem können dan Ärzte und Hebammen nicht so gut und schnell reagieren, weil sie das schwangere Walross (also ich war kein Walross ich war dünn mit 53kg und sah nur aus als hätte ich einen Ball verschluckt und konnte mich genauso wie nicht schwanger bewegen) erst aus der Wanne bekommen müssen. Im Wasser ist angeblich die Gefahr eines Dammrisses geringer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2010 um 18:58

Meine kleine hatte den gleichen KU
und ich bin auch gerissen. Das kann man leider nie wissen. Eine Freundin von mir hat sie Kinder geboren mit KU 37 und KU 38 und ist nicht gerissen obwohl das eine Baby sogar noch die Hand neben dem Kopf hatte und so geboren werden musste. Und ich gebäre so einen Zwerg und trotzdem bin ich schlimm gerissen. Ich denke es hängt einfach vom Gewebe ab, wei dehnbar es ist bis es reisst, da kann man einfach nicht viel machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2010 um 19:05
In Antwort auf lily_12323553

Meine kleine hatte den gleichen KU
und ich bin auch gerissen. Das kann man leider nie wissen. Eine Freundin von mir hat sie Kinder geboren mit KU 37 und KU 38 und ist nicht gerissen obwohl das eine Baby sogar noch die Hand neben dem Kopf hatte und so geboren werden musste. Und ich gebäre so einen Zwerg und trotzdem bin ich schlimm gerissen. Ich denke es hängt einfach vom Gewebe ab, wei dehnbar es ist bis es reisst, da kann man einfach nicht viel machen

Sooo süß deine Kleine
hab mir die Fotos von ihr angesehen. Die ist ja sooo lieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club