Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Erbrechen - egal, ob vorher gegessen oder nicht

26. März um 8:52 Letzte Antwort: 26. März um 10:20

Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin in der 16. SSW und habe seit Beginn der Schwangerschaft mit starker Übelkeit und leider auch Erbrechen zu kämpfen. Ich wache immer mit Magenschmerzen auf, und entweder "erbreche" ich beim Zähneputzen Magensäure oder aber das Frühstück kommt von selber im Laufe des Vormittags wieder hoch (unabhängig vom Zähneputzen). Habe es mit Zwieback, Tees, keinem Essen, Obst bzw. Vitaminen, gefühlt mit allem ausprobiert, und je nach dem bleibt es auch nur bei der Übelkeit, die sich aber dann gerne bis in den Nachmittag zieht. Aber das ist eher Zufall.

Da ich mich gerade wieder von meiner Magensäure verabschiedet habe, dachte ich mir, ich hole mir jetzt mal einen Rat bei Euch ein 

Die Übelkeit und auch das Erbrechen lähmen mich leider sehr, sodass ich wirklich stolz auf mich bin, wenn ich mal eine Wäsche geschafft habe. Ansonsten verbringen ich viel Zeit im Liegen oder versuche, an die frische Luft zu gehen. Aber auch das klappt meistens nicht, genau so wie Sport.. 

Kennt jemand von Euch diese Situation und kann mir da eventuell einen Tipp geben?

Schon mal vielen, vielen Dank an alle, die sich das durchlesen und versuchen, mir zu helfen!

Ganz liebe Grüße und bleibt gesund 

Mehr lesen

26. März um 9:28

Huhu,
mir gehts genauso und ich stehe kurz vor der Geburt, habe es nun monatelang hinter mir und mir hat nichts so richtig geholfen. Ich war auch schon im Krankenhaus stationär und bekam Infusionen. Abgemildert wird es bei mir durch proteinreiche Ernährung, Akupunktur, kleinere Mahlzeiten, keinen leeren Magen (also wenn immer was drin ist bei mir, wirds besser - ich hab also immer Nüsschen, Kekse oder Zwieback und Salzstangen in der Nähe und esse die bspw morgens schon im Bett) und verzicht auf triggernde Nahrungsmittel, bei mir waren das Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke. Ansonsten einfach viel Ruhe und Aushalten. Setz dich nicht so unter Druck, ich mach jetzt seit Monaten keinen Sport mehr 😁

Gefällt mir

26. März um 10:08
In Antwort auf

Huhu,
mir gehts genauso und ich stehe kurz vor der Geburt, habe es nun monatelang hinter mir und mir hat nichts so richtig geholfen. Ich war auch schon im Krankenhaus stationär und bekam Infusionen. Abgemildert wird es bei mir durch proteinreiche Ernährung, Akupunktur, kleinere Mahlzeiten, keinen leeren Magen (also wenn immer was drin ist bei mir, wirds besser - ich hab also immer Nüsschen, Kekse oder Zwieback und Salzstangen in der Nähe und esse die bspw morgens schon im Bett) und verzicht auf triggernde Nahrungsmittel, bei mir waren das Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke. Ansonsten einfach viel Ruhe und Aushalten. Setz dich nicht so unter Druck, ich mach jetzt seit Monaten keinen Sport mehr 😁

Vielen Dank für deine Rückmeldung  

Ich stelle es mir sehr anstrengend vor, das die ganze Schwangerschaft über zu haben, Respekt an Dich! 

Danke für deine Tipps, ich werde es mal mit Salzstangen versuchen. Morgens im Bett zu essen, hatte ich bereits mit Zwieback ausprobiert, aber wirklich geholfen hatte das leider nicht.

Hast Du denn dadurch auch wieder mehr Energie bekommen?

Gefällt mir

26. März um 10:20
In Antwort auf

Vielen Dank für deine Rückmeldung  

Ich stelle es mir sehr anstrengend vor, das die ganze Schwangerschaft über zu haben, Respekt an Dich! 

Danke für deine Tipps, ich werde es mal mit Salzstangen versuchen. Morgens im Bett zu essen, hatte ich bereits mit Zwieback ausprobiert, aber wirklich geholfen hatte das leider nicht.

Hast Du denn dadurch auch wieder mehr Energie bekommen?

Mit der Energie ist es bei mir mal so, mal so. Ein ständiges Auf und Ab. Leider 🙃

Gefällt mir