Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Er will unser ungeborenes Baby nicht

Er will unser ungeborenes Baby nicht

3. Februar 2015 um 12:44

Hallo ihr Lieben,
ich weiß grad nicht wo ich am besten anfangen soll...in meinen Kopf herrscht ein regelrechtes Chaos.
ich bin zurzeit in der ssw 7 + 6, diese Schwangerschaft war jedoch nicht geplant und Sie hätte unpassender nicht kommen können.
Ich befinde mich grad mitten in einer Umschuldung zur Kauffrau im Einzelhandel, die ich erst im Januar abschließen werde. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Gesundheit,- und Krankenschwester absolviert, konnte aber aus gesundheitlichen Gründen diesen Beruf nicht mehr ausüben.

Naja...mein Problem ist eigentlich, dass der Kindsvater dieses Kind unter keinen Umständen haben möchte. Ich muss dazu sagen, dass wir keine Beziehung führen, sondern wir eigentlich nur jeden Tag zeit miteinander verbringen und zusammen einschlafen, aber er keine Beziehung eingehen möchte.

Er hatte mich soweit das ich bei einer Schwangerschaftskonfliktberatu ng war, die mir aber bewusst gemacht hat, dass ich die Kraft habe dieses Kind auszutragen und es zu lieben.
Genau das sagte ich ihm. Er hatte tagelang kein Wort mit mir geredet und als es zu einem Treffen kam hatte er meine Entscheidung zwar akzeptiert mir aber deutlich gesagt und gezeigt das er kein Wert auf dieses Kind legt und ich sein Leben damit zerstören würde.

Erneut sagte ich Ihm das ich dieses Kind abtreiben will, weil ich ihn nicht verlieren möchte, aber um welchen Preis? Um mein Kind zu töten für einen Mann der mir sagt das wir beide nie eine Zukunft haben werden? Er will mich mit und auch ohne Kind doch eigentlich nicht in seinen Leben haben.

Zurzeit macht er etliche Termine bei einer Beratungsstelle, Krankenkasse ect. aus, weil er die Befürchtung hat, dass ich es wieder aufschiebe und mich für das Kind entscheide.

Und das hab ich schon lange, ich will dieses Kind!

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße
Natti

Mehr lesen

3. Februar 2015 um 12:54

Hallo,
das tut mir ja schon beim lesen weh. Fühl dich gedrückt.

Die Antwort ist eigentlich "ganz einfach".
Du willst DEIN Kind? - Dann entscheide dich dafür!! Er wird sich so, oder so nicht für dich entscheiden und dann stehst du alleine da und kommst vielleicht nicht mit den Konsequenzen klar. Es ist kein Spaziergang sein Kind abzutreiben. Das würdest du dein Leben lang nicht vergessen, besonders wenn du es eigentlich behalten wolltest.

Er hat mit dir geschlafen und jetzt muss er mit den Konsequenzen leben. Und wenn er keinen Kontakt zu seinem Kind möchte, dann kannst du es auch nicht ändern. Vielleicht ändert er seine Einstellung mit der Zeit. Einige Männer benötigen etwas mehr Zeit um sich an den Gedanken, Vater zu werden, zu gewöhnen. Gib ihm Zeit, aber lass dich bitte nicht zu etwas drängen was du nicht willst. Glaub mir, du wirst daran zerbrechen. Dann "pfeif" auf den Typen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:01

..
Ein Kind bleibt für immer. - Ein Mann nicht! Und vorallem keiner, der so oder so nie eine Beziehung mit dir eingehen möchte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:07

Hey Natti.
oh man, das hört sich wirklich krass an!!
Lass dich auf keinen Fall von dem Typen zu irgendetwas drängen!!!!!!!!!!
Ich glaube es ist verheerend wenn du dich innerlich für das Kind entscheidest und es dann doch abtreibst. Wofür eigentlich? Dafür, dass er sich weiter eh nicht für dich entscheidet???
Vielleicht ist es ganz gut, wenn durch ein Kind ein Schlussstrich unter eure "Beziheung" gezogen wird. Du schaffst das mit dem Baby! (Und mal davon abgesehen, versaust du NICHT sein Leben, er war ja wohl mitbeteiligt).
Ich wünsche dir ganz viel Kraft
Momo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:12

Also
ich bin auch dafür dass du dein Kind behältst. Ich habe einen Sohn und bin jetzt wieder Schwanger.. auch wenn es manchmal anstrengend ist, ist es aber das schönste auf Erden Mama zu sein. Wenn du mit ihm zusammen wärst und das Kind bekommst, kann es immer noch sein dass er dich verlässt.. man hat nie eine Sicherheit im Leben. Wenn er kein Kind will, muss er sich um die Verhütung kümmern. Jetzt muss er halt zahlen.. tja so läufts manchmal. Und du findest bestimmt einen Partner der dich und dein Kind liebt und unterstützt! Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:38

Danke sehr
Danke schön für eure lieben Worte und Ratschläge. Ihr habt Recht und eigentlich ist mir das bewusst, dass ich Ihn zu liebe diese Kind nicht abtreiben werde, nur damit er sein Leben so weiterleben kann und keine Verpflichtung eingehen muss.

Weil am Ende bin ich doch diejenige, die Ihr Leben nicht weiterleben kann, wenn ich mich doch dagegen entscheide. Aber daran denkt er nicht. Für Ihn ist das Kind ein Gegenstand ohne Gefühl das man durch eine eklige Abtreibung vernichten kann ohne das es etwas davon spürt, was mit mir passiert ist ihn anscheinend nicht bewusst oder er blendet es aus.

Naja ich weiß das er durchdrehen wird wenn er von meiner Entscheidung hört.
Er überlegt ja schon fleißig was er den seinen Freunden erzählen könnte, warum ich es nun doch nicht mehr austrage und er kam wirklich auf die Idee es Ihnen so zusagen, dass es eine Fehlgeburt war oder es gesundheitliche Probleme hatte ect. sowas ist doch nicht normal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:39

22+6
Hallo,

deine Situation ist wirklich nicht schön.

Was mich an deinem Text freud ist, dass du viele Sachen schon realistisch einschätzen kannst. Er will keine Zukunft mit dir, mit oder ohne Kind.

Jetzt ist es an dir, zu überlegen, will ich ein Kind; dieses Kind? Und auch diese Antwort hast du dir schon gegeben. Ja, "ich will dieses Kind!" sind deine Worte und dabei solltest du bleiben.

Du kannst alles schaffen! Vielleicht wird dieses Kind der Anstoß dafür sein, dass du von diesem bindungsunfähigen Mann weg kommst und bereit bist für einen, auf den du dich ganz und gar verlassen kannst; jederzeit.

Liebe Grüße,
Lovely

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:48

Ich hoffe,
du bleibst bei deiner Entscheidung und lässt dich nicht zu etwas drängen. Hoffentlich hören wir jetzt öfters wie es dir und DEINEM Baby ergeht. Die nächsten Monate werden eine wunderschöne, neue und aufregende Zeit. Konzentriere dich ganz auf dich und DEIN Baby. Genieße die schöne Zeit und lass' dir das von ihm nicht kaputt machen.

Hast du denn Rückhalt in der Familie? Von Mama und Papa?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:58

Es
ist dein Baby! Schon jetzt spricht soviel Liebe auf dir, das jede andere Entscheidung dich später "brechen" würde. Du stehst mitten im Leben und du schaffst das!
Jeder ist gleichermaßen für Verhütung zuständig, da kann er sich jetzt nicht soneinfach aus der Vetantwortung winden.
Und wenn er jetzt schon keine Beziehung zu dir will, will er sie nie. Aber das Kind will zu dir! Darum lass dich zu nix drängen, damit machst du nur ihn glücklich.
Und für deine Umschulung gibt es sicherlich auch eine Möglichkeit. Du bekommst Unterstützung, man muss nur danach fragen.
Alles Gute für dich und dein Bauchspatz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 14:04

Hmm
Also das soll jetzt nich herzlos klingen, aber es ist nunmal so das du dich nicht alleine geschwängert hast. Er hat kein recht jetzt zu jammern. Du willst das Baby dann bekommen das Baby. Er will keine Kontakt soll er doch. Muss er zahlen ja klar er hats gezeugt. So ist es nüchtern betrachtet. Natürlich ist es im Leben nicht so einfach. Es wird immer Probleme geben aber die kann man lösen. Das erste Problem ist ihm zu sagen das du das Baby auf jeden Fall behalten wirst. Und der Rest ( was er macht) ist seine Entscheidung. Alles andere wird sich so entwickeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 14:18
In Antwort auf enrico_12578876

Danke sehr
Danke schön für eure lieben Worte und Ratschläge. Ihr habt Recht und eigentlich ist mir das bewusst, dass ich Ihn zu liebe diese Kind nicht abtreiben werde, nur damit er sein Leben so weiterleben kann und keine Verpflichtung eingehen muss.

Weil am Ende bin ich doch diejenige, die Ihr Leben nicht weiterleben kann, wenn ich mich doch dagegen entscheide. Aber daran denkt er nicht. Für Ihn ist das Kind ein Gegenstand ohne Gefühl das man durch eine eklige Abtreibung vernichten kann ohne das es etwas davon spürt, was mit mir passiert ist ihn anscheinend nicht bewusst oder er blendet es aus.

Naja ich weiß das er durchdrehen wird wenn er von meiner Entscheidung hört.
Er überlegt ja schon fleißig was er den seinen Freunden erzählen könnte, warum ich es nun doch nicht mehr austrage und er kam wirklich auf die Idee es Ihnen so zusagen, dass es eine Fehlgeburt war oder es gesundheitliche Probleme hatte ect. sowas ist doch nicht normal

Was
er seinen Freunden erzählt kann dir echt egal sein. Der Typ generell sollte dir egal sein. So ein herzloser Mensch hat es gar nicht verdient dass du dir wegen ihm so den Kopf zerbrichst. Bleib stark, dein Baby wird dir dann das Gefühl geben richtig entschieden zu haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 18:46

Wenn du es willst
dann behalte es.
Und er hatte freiwillig Sex mit dir, also selber Schuld, wenn da ein Kind bei rauskommt, du hast ihm da schliesslich nichts untergeschoben.

Ausserdem wäre es die falscheste Entscheidung die du treffen könntest, wenn du so schon weisst, dass er sich eh nicht wirklich für dich entscheiden wird, egal ob mit oder ohne Kind.

Am Ende wirst nämlich du die psychischen Probleme haben, ihn scheint dsas ja recht kalt zu lassen.

Du bist ihm egal, also sollte er dir auch egal sein. Konzentrier dich auf dich und das Kind. Vergiss ihn, er ist eh für die Tonne. Dein Kind kannst du, wie du ja selbst berits gemerkt hast, auch so aufziehen und lieben.

Und kümmer dich nicht darum, wenn er durchdreht, der dreht nur durch, weil ihm jetzt sehr hart bewusst wird, dass seine Handlungen tatsächlich Konsequenzen haben kann.

Und fühl dich einfach mal ganz stark gedrückt! Du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 22:08

Liebe Natti,

deine Texte erwecken in mir den Eindruck das du eine starke und wunderbare Frau bist!!! Du hast es nicht nötig, für einen Mann zu leiden!
Du bist stark genug die richtige Entscheidung zu treffen, zu der du ja ohnehin tendierst. Ich wünsche dir viel Kraft!!!
Zu so einer Entscheidung gehört auch Mut und nicht jede Frau würde so handeln, deshalb: Meinen Respekt!
Außerdem kann ich mich nur meinen "Vorrednerinnen" anschließen. Der Mann scheint ein absolutes A******* zu sein. Schnell weg von ihm! Je eher du Abstand nimmst, umso schneller kannst du dich auf das wahrscheinlich WUNDERBARSTE im Leben freuen, dein Kind!
Fühle dich gedrückt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 23:58

Hallo
Natti,

Du hast dich doch schon entschieden.
Was ich nicht verstehe ist, wie es zu dem Kind kam. Also- klar- wie das geht, weiß ich. Aber für mich klingt es nach einer Affäre.
Wie lange läuft da was zwischen euch?
Warum bist du schwanger geworden?
Ich finde es schwierig über den Mann zu urteilen.
Was ist, wenn er von vorn herein klar gemacht hat, dass ihr nur eine Affäre habt? Was ist, wenn du gesagt hast, du übernimmst die Verhütung, hast es aber nicht getan? Ob absichtlich oder nicht.
Ich habe es schon im Bekanntenkreis erlebt, dass Frauen sich haben schwängern lassen, damit sie den Mann zu einer Beziehung zwingen können und/oder finanziell versorgt sind.
Wenn er kein Kind wollte und sich auf dich verlassen hat, ist es für ihn blöd gelaufen. Er muss sich nicht auf das Kind freuen. Er muss dafür mindestens 18j unterhalt zahlen.
Und er hat nun keinen Einfluss auf die Entscheidung.

Er will keine Beziehung mit dir? Das ist nichts neues.
Er will das Kind nicht? Das ist blöd, aber vermutlich auch nichts neues.
Du entscheidest dich dafür? Dein gutes Recht. Eure Affäre wird ohnehin gelaufen sein. Du hast Anspruch auf Unterstützung. Das können sie dir bei den Beratungsstellen gut erklären.

Die Beurteilung, ob dieser Kerl das mieseste A** ist, will ich aus der Entfernung nicht machen. Ich glaube eher, dass er ziemlich schiss hat.
Und, wie hier schon geschrieben wurde, viele Männer brauchen Zeit, um sich auf das Kind freuen zu können. Vielleicht ändert sich seine Einstellung, wenn ihm klar wird, dass du nicht abtreiben wirst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2015 um 21:17

Zwickmühle
Du steckst gerade in einer fießen Zwickmühle. Aber Dein Kind ist Dir jetzt schon näher, als es dieser Partner je sein kann. Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nie. Häufig wissen Männer nicht, was sie da von einer Frau verlangen. Sie denken ein Eingriff, und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborens bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Darum kann es für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Du willst dieses Kind, dann bekomme dieses Kind, sein Leben ist dadurch nicht zerstört. Außerdem gibt es Zwerge nicht im Selbstbaukasten.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 8:53

Schau nur für dich
Du willst das Kind abtreiben, damit du mit ihm zusammenbleiben kannst? Hast du dir diesen Satz mal genau angeschaut? Wie widersprüchlich ist das denn???

Mein Tipp: mach mit dem Kind was du willst, aber nur in Bezug auf dich selber! Von ihm hast du Klartext: Kein Kind. Keine Beziehung. Da gibt es nichts falsch zu verstehen.
Wenn du nun das Kind für dich selber behalten möchtest und auf seine Unterstützung bewusst verzichtest (die psychologisch, meine ich) dann sollst du das Kind behalten. Aber sei dir der Schwierigkeiten (Finanzen, Zeit, Beruf) bewusst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Menogon HP
Von: mikelo_12288656
neu
5. Februar 2015 um 0:56
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen