Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Er will mir das Baby wegnehmen...

Er will mir das Baby wegnehmen...

16. Mai 2015 um 22:01

Vorweg: Ich habe den Post auch im Babyforum verfasst... wusste nicht, wo genau er hingehört, weil ich ja noch schwanger bin. ich hoffe es ist keiner böse deßwegen.

Hallo ihr Lieben. Ich mache mir grad unheimliche Sorgen. Habe mich extra hier angemeldet. Mein Exfreund war angeblich beim Anwalt um das Baby zu sich zu holen.
Ich habe 2 wunderbare Kinder aus verheriger Beziehung. 2j und 3j.
Aus einem "Unfall" entstand das Baby.(entbinde in 3 wochen). Ungeplant aber niemals ungewollt!!!

In der 22. Ssw trennten wir uns. Er machte mich psychisch und körperlich fertig. Auch als ich mit Frühwehen und Blutungen im KH lag. (wir wissen ja alle ,wie eine Geburt(im schlimmsten Falle) in dieser Woche aussgeht..)
Habe eine gerichtliche verordnung. Er darf sich mir nicht nähern(gewaltschutz).
Nach der Trennung hetzte er mir das Jugendamt auf den Hals. Von a-z wurde ich von ihm beschuldigt. (Kinder geschlagen, verwarlost, alleine, Wohnung voller Müll usw)
Die kamen natürlich und haben nichts festgestellt. War ja klar.
Hatte vorher auch schon eine Familienhebamme, die mit genau den Mitarbeitern zusammen arbeitet. Die konnte natürlich auch bestätigen, dass bei mir alles ok ist. Auch bei Dritten und Bekannten wurden Lügen über mich erzählt, sodass ich nun dar stehe wie sonst was.
Nach der Trennung drohte er mir schon, das Kind zu sich zu holen, wenn es da ist.
Dann war es aufeinmal ja nicht mehr sein Kind.(kennt man ja zu gut nach trennung. Einen freiwilligen Vaterschaftest will er nicht)
Jetzt will er mir das kind aufeinmal wieder wegnehmen.(nach einem Schreiben von meinem Anwalt, dass er die Vaterschaft anerkennen und seine Vermögensauskünfte offen legen soll. Das geht nämlich auch schon vor der Geburt)
Er ist 25, wohnt wieder bei Mami und Papa auf 10 qm, hat nie gearbeitet im Leben und nur einen Förderschulabschluss(ist das überhaupt ein abschluss??kp)
Hat mich in der Schwangerschaft immer wieder versucht mich fertig zu machen. Es war ihm egal, ob ich (s)ein baby im Bauch habe.
Ich wollte eigentlich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehen.
Habe für die 2 großen Kitaplätze und auf den Scheißer passt meine Mutter in der Zeit auf(Rentnerin).
Was wäre wenn es alles vor Gericht ginge??? Wäre das von Nachteil für mich, weil ich wieder arbeiten gehe so kurz nach der Geburt??? Soll ich lieber Zuhause bleiben???? Oder zum Abendgymnasium gehen(2 abende die Woche weil Abi-Online)???
Er wäre ja den ganzen Tag Zuhause. Ich habe Angst, dass es heißt, ich schiebe mein Kind bzw die Kinder ab.

Ich habe erst Montag wieder einen Termin bei meinem Anwalt und mache mich sowas von verrückt. Ich konnte heute Nacht gar nicht schlafen.

Es kommt mir momentan zu vor, als würde ich mein Baby zur Welt bringen und er steht schon vor der Tür um es mit zunehmen
Hat wer ähnliches erlebt???

Es geht nicht um das geteilte Sorgerecht usw. Es geht wirklich darum, dass er das alleinige haben will.
Grüße..

Mehr lesen

16. Mai 2015 um 22:13

Mach dir kein kop
Er KANN erstmal garnix...
du bist ja schon beim anwalt und wenn der anwalt gut ist dann nimmt er dir die angst....

und du hast ja auch schon eine Verfügung das er sich dir nicht nähern darf usw.... das sind alles punkte die für dich sprechen...

ich denke mal sein ego ist richtig angekratzt und er macht dir tierische angst....

stell den kontakt zu ihm erstmal komplett ein, gehe auf keine sms/Beleidigungen usw ein...
gib alles beim Rechtsanwalt und jugendamt ab.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen