Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Er will eine abtreibung ansonsten trennt er sich...

Er will eine abtreibung ansonsten trennt er sich...

17. Oktober 2010 um 8:30

Wollte mal mit irgendjemanden über meine verfahrende situation sprechen. Allso ich habe zwei kinder aus meiner 8 jährigen beziehung heraus und seit fast 3 jahren einen neuen partner. nun bin ich von ihm schwanger und er sagt das er mich verlässt wenn ich es bekomme.
Ich lese oft das geld eine rolle spielt warum eine frau dann abtreibt, das ist gott sei dank nicht mein problem.bin finanziel abgesichert.
Ich denke einfach alleine mit 3 kindern und ohne mann...wird mich das glücklich machen? Liebe ihn sehr!kann mir es jetzt sowiso nicht mit einem neuen mann vorstellen, allerdings welcher mann wird mich dann noch nehmen wenn ich drei kinder habe?
Ausserdem droht mir der werdenne vater mit krieg, will kein krieg.
Ich glaube das er mich sehr mag aber er liebt mich wohl nicht, sonst würde er nicht so reagieren. wir hatten eine sehr intensive beziehung und nun das... ich habe so eine angst davor mit drei kindern allleine zu sein, habe auch kaum hoffnung das er zu dem kind stehen wird. was sehr schade ist.
was denkt ihr? ihr könnt natürlich keine entscheidung für mich fällen aber vielleicht einfach mal eure meinung dazu sagen.vielen dank und lg

Mehr lesen

17. Oktober 2010 um 10:29

Huhu
ich weiss ganz genau wie es dir geht!!!
ich habe genau die gleiche situation vor ein paar monaten durchgemacht...allerdings habe ich schon 4 kinder und IHN kannte ich zu dem zeitpunkt als ich schwanger wurde erst 3 monate....
als ich ihm sagte das ich schwanger bin war seine reaktion: "ich zahle die abtreibung"
ich habe dann gesagt das ich das nicht kann und er meinte dann das er sich dann trennt denn es passt für ihn nicht zusammen..mit einer frau zusammen sein die ein "ungewolltes" kind von ihm bekommt...
ich habe mich trotzdem für MEIN fünftes kind entschieden,es war mir egal ob ich es allein durchziehen muss oder nicht!!!
er hat sich zuerst nicht getrennt aber vor 3 wochen hat er es dann gemacht(ich muss dazu sagen das er seit anfang august ca 300 km entfernt von mir wohnt und wir uns nur selten sehen)
allerdings habe ich ihm dann eine saftige sms geschrieben die ihn wohl wachgerüttelt hat....
er war jetzt grad eine woche bei mir und findet sich so langsam mit dem gedanken ab das er papa wird...wir haben auch in dieser woche erfahren das es eine kleine prinzessin wird und für ihn wird das ganze jetzt auch einfach real...

an deiner stelle würde ich mich definitiv für das kind entscheiden denn wer sagt dir das er sich nach der abtreibung nicht doch wegen irgendetwas trennt?!
und du schaffst das auch mit 3 kindern!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 13:12

Danke
für mich war es die richtige entscheidung und ich hätte es auch ohne ihn durchgezogen umso besser geht es mir jetzt damit das er seine meinung geändert hat!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 17:13

Vera11ii
Hallo Vera11ii,
Du steckst gerade in einer verfahrenen Situation - fühl Dich sanft von mir gedrückt.
Es ist sicher nicht einfach 3 Kinder alleine großzuziehen, aber eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)Es ist richtig, dass er da nicht in Liebe reagiert. Sage ihm, was eine Abtreibung für Dich bedeuten würde. Denn häufig denken Männer ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und es für die Frau eine Erfahrung werden kann, die ihr Leben komplett verändert.
Du kannst Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die können Dir manchen guten Tip geben, wie Du mit ihm umgehen kannst. Und erarbeiten mit Dir eine Perspektive, wie es mit 3 Kindern mit oder ohne Mann gehen kann. Denn nichts brauchst Du jetzt wichtiger.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 22:12

Hallo vera11ii
Wie sehr wünsche ich dir alle kraft, dich für dein kind zu entscheiden. entweder dein partner findet zu dir oder er wird sich so oder so trennen, aber du solltest auf keinen fall ihm zuliebe dein kind aufgeben
Du wirst die kraft bekommen, für deine kinder da zu sein, ohne dir vorwürfe machen zu müssen
das leid nach einem abbruch ist so groß und schau mal, wieviele schreiben : könnte ich es nur rückgängig machen ! !
und such dir hilfe, den rat von itemba kann ich nur unterstützen, man braucht jemand.
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 0:15


Solch dämliche Antworten sollte man sich sparen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 11:07

Sei stark!
hallo vera,
das muss eine heftige enttäuschung für dich sein, du hattest doch sehr gehofft, dass dein partner zu eurem gemeinsamen kind steht. warum...wirst du dich fragen.
hat er mal gründe geäußert, warum er dieses kind nicht mit dir haben möchte? bringt ihn diese neuigkeit selbst in andere umstände, die er noch nicht wahr haben kann?
du liebe, sei stark! ich würd dir jetzt gern erstmal ein bisschen trost und kraft schicken!
lass dich nun auf keinen fall gleich unter druck setzen! weder von deinem partner noch von deiner angst.
seit wann weißt du denn, dass du schwanger bist? bist du ganz am anfang?
ich glaub, so wie ich aus deinen zeilen heraushören kann, kannst du dir ein 3. kind eigentlich schon vorstellen, ja hast es dir vielleicht sehr gewünscht mit deinem partner zusammen großzuziehen.
nur die vorstellung, mit deinen 3 kindern nun womöglich allein zu sein, das macht dir große angst. und das ist doch völlig verständlich.
wie managest du denn bisher deinen alltag mit deinen kids? wie alt sind die beiden denn?
natürlich ist ein 3. kind ein mehr an arbeit und verantwortung. aber schau mal, in diese neue aufgabe kannst du stück für stück hineinwachsen.
überlege, was müsste sich ändern, damit du es mit deinen dreien schaffen kannst? wo könntest du hilfe gebrauchen?
fragen über fragen...die du dir vielleicht inzwischen auch längst gestellt hast. nimm dir zeit drüber nachzudenken. und hab auch mut, hilfe und rat anzunehmen. das darfst du jetzt, du dein leben und deine familie, ihr seid es wert.
ich bin in gedanken bei dir und freu mich wenn du wieder schreibst, wie es dir geht und was es neues gibt.
liebe grüße von mirjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 13:08

So ein Vollpfosten...
Hallo Vera

Erstmal möchte ich sagen, so ein Vollpfosten wie der Typ, der hat dich und deine süßen Kinder wie auch das ungeborene garnicht verdient. Liebe kann da wohl keine gewesen sein wenn er so reagiert.

Natürlich befindest du dich jetzt in einer schwierigen Situation, aber ich bin mir sicher diese Situation würde auch durch einen SS-Abbruch nicht besser werden. Oder glaubst du das du durch einen Abbruch, welchen du ihm zu liebe machen würdest glücklich wirst??? Diese Beziehung ist doch absolut zum scheitern verurteilt, allein schon durch die Art und Weise wie er sich dir gegenüber verhält. Das ist ein absolutes No-Go.

Was Dich angeht, alleine mit 3 Kindern ist sicher nicht immer ein Zucker schlecken aaaaber ich bin mir sicher du würdest es schaffen wenn du es möchtest. Dein Beitrag hier zeigt mir doch das du das Baby eigentlich möchtest und es dir auch zutraust, nur bist du dir nicht ganz sicher. Was den Vater des Kindes angeht, was für einen Krieg möchte er führen?? Wenn du ihn als Vater angibst hat er doch schon verloren! Lass dich dahin gut beraten, er ist der Vater, ganz gleich ob er es eigentlich möchte oder nicht, denn auch er war an der Zeugung beteiligt und zum Schluss müsste er an dich Unterhalt für das Kind zahlen.

Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Kraft. Halte uns doch bitte auf dem Laufenden.

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 17:49

Hallo Vera
Wenn dein patner so reagiert liebt er dich auf keinen fall.
Hast du vill mal mit ihm gesprochen ob er schlechte erfahrungen gemacht oder warum er so reagiert.
Entscheide dich nicht wegen Ihn gegen dein Kind.!
Glaube mir ich habe vor 3 mon mein Kind verlohren und ich leide da sowas von drunter .
Dein Kind ist dein fleisch und blut auch wenn du es noch nicht in den armen hälts es ist aber da !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 10:29


Du denkst doch nciht WIRKLICH über eine ABTREIBUNG WEGEN SO EINEN NACH?!

Was ist das wie ein idiot?!

Viewlleciht trennt ihr euch eh mal, schon mal so weit gedacht?
Scheinabr liebt er dich nciht genug, warum sollte er dann ein leben lang bei dir bleiben, wenn es jetzt, wenn mal was ist, schon so anfängt?

Stell dir vor du treibst es ab WEGEN IHM und dann nach einem Jahr geht es außeinander... dann machst DU dir Vörwürfe!

wenn DU das Baby willst, dann bekomm es!
Wenn ER es nciht will, soll er sich zum Teufel scheren!

Ganz einfach.

Schließlich ist es DEINE ENTSCHEIDUNG!
und zwar NUR DEINE!

Lass dir nciht vorschreiben was du zu tun hast!

Wenn DU es selbst nicht willst, ist ja was anderes, aber SO:
Schiess den Deppen in den Wind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 21:04


sorry aber mal ehrlich: du sagst er liebt dich nicht (was ich nur bestätigen kann so wie er sich verhält,was er sagt)...
wie kann denn dieser mensch dann deine liebe wert sein?
diese liebe solltest du deinem ungeborenen kind schenken,das ist es wenigstens wert. nicht so ein vogel,sorry.
er erpresst dich doch..wenn du nciht abtreibst trennt er sich und will krieg..was willst du dann mit ihm?
wer sagt dir denn das er ansonsten für immer bei dir bleibt?
garantie gibts nie...

lieber 3 kinder und allein als so einen arsch als partner zu haben. sorry.

und wieso sollte dich kein mann mehr wollen,wieso wertest du dich wg. den kindern ab?
ich kannte eine die hatte 4 kinder und mit einem neuen mann das 5. bekommen. gibts alles.
wovor hast du angst mit 3 kindern allein zu sein?

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2010 um 0:42

Die Hoffnung nicht aufgeben
Liebe Frauen und unsichere Männer,

ich hatte mir unser drittes Kind wirklich sehr gewünscht, aber trotzdem wurde ich etwas panisch, als es dann tatsächlich den positiven Test gab! Werden wir das wirklich schaffen? und so weiter hämmerte es viele Tage lang in meinem Kopf. Ich hoffe es nun einfach und es ist uns eine tägliche Wonne.

Prinzipiell ist uns Männern alles unangenehm, was sich unserer Kontrolle entzieht, tatsächlich oder auch nur scheinbar. Wenn man sich dessen bewusst wird, kann man auch besser damit umgehen. Überraschende Schwangerschaften sind da ein Extremfall, der Männer durchaus im ersten Moment psychisch überfordern kann, genauso wie ein schreiendes Baby, dass sich von uns nicht beruhigen lässt. Bis man herausfindet, dass es nur schlafen möchte. Aber wir wachsen an unseren Aufgaben und es gibt wirklich nichts schöneres als die Geburt eines Kindes und ein Kind überhaupt.

Also habt Mut, alles wird gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 16:07

Bitte überleg es dir gut ich hab es grad durch
Liebe Vera,
bitte hör mir jetzt zu ich hab grad das gleiche durch wie du ich bin dreifache mami und hatte jetzt einen partner mit dem ich glücklich war.durch blöde umstände bin ich dann schwanger geworden und ja habe mit ihm geredet und ihmgesagt ok da wir beide unsere zukunft geplant hatten jeder für sich ich will ne ausbildung machen nächstes jahr und ja es wäre gegangen mit einem kind gar keine frage aber er war so dagegen und ich hab dann gesagt ok."ok er will es nicht ich treib es ab weil er mir sagte wenn ich das baby bekomme geht er.erst dacht ich nun es passt nicht für uns er hat recht und ja stand dafür zu sagen ich krieg es nicht.wir wohnen 200 kilometer auseinander und er konnte nie mit kriegen wie es mir ging ich hab abends heimlich für mich mit dem baby geredet und wollte es im unterbewußtsein doch.dann kam der termin.er kam mit und ich sagte ich hab angst das du mich verläßt und er nein das tu ich nicht.ich kam dran und hab bitterlich geweint ich wollte es nicht ich war hin und hergerissen.und ja dann hab ich es getan ich habe es wegmachen lassen.erst giing es mir gut damit aber jetzt leide ich tierisch es ist zwei wochen her ich habe nicht nur den zwerg getötet nein ich habe ein teil von mir mit getötet und was passiert er hat sich trotzdem getrennt.bitte vera tu mir den gefallen denk gut drüber nach ich bereue es und weine stundenlang weil ich wegen einem a... meins getötet habe.bitte an alle frauen habt euren eigenen kopf es ist nicht schön ich bin psychisch auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2010 um 18:21

Zeig's ihm
Ich glaube das er mich sehr mag aber er liebt mich wohl nicht, sonst würde er nicht so reagieren

Da hast du deine Antwort, oder meinst du nicht du hast es verdient mit jemandem zusammen zu sein der dich nicht liebt? Jetzt mal ernsthaft, auch wenn es jetzt so aussieht, da draußen sind genug kinderliebe Männer, die dich auch wirklich verdient haben. Wenn dein Freund so ein unsensibeler Vollidiot ist, musst du das beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2010 um 19:57

...
Wenn er meint,er müsse dich verlassen wenn du das Kind behälst,dann lass Ihn gehen. Du musst für dich entscheiden ob du das Kind möchtest oder nicht. Und mach dir keine Gedanken drum ob ein anderer Mann dich mit 3 Kinder nehmen würde etc. es gibt genug Männer auf dieser Welt die Frauen mit Kinder nehmen daran soll es nun wircklich nicht legen. Ich war damals auch in solch einer Situation,Wir haben eine kleine Tochter jetzt 18 Monate alt und bin in der 33ssw mein Freund hat mich damals auch vor die wahl gestellt, hab gensau gekrübelt wie du es jetzt tust doch meine Mama sagte mir einen entscheidenden Satz : Kein mann ist es Wert ein Kind zu töten. Und genau dieser Satz hat mir die Augen geöffnet ich trennte mich und beschloss das Kind zu bekommen und siehe da heute ist der gleiche Mann wieder an meiner Seite Ich denke wenn er dich wircklich liebt, dann wird er zu dir stehen und dem Kind,tut er es nicht ist die Liebe nicht stark und er wird sich dann früher oder später sowieso trennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 1:57

zur Beratungsstelle, mit ihm zusammen!
Er will die Abtreibung?
Dann sagen Sie ihm doch, dass das nur dann in Frage für Sie kommt, wenn er zur vorgeschriebenen Beratung mitgeht!
Taugt er was?
Dann sollten Sie ihn heiraten...
Wenn er nicht heiraten will, also kein Geld abgeben will, sich also nur bei Ihnen bedienen will, dann schmeißen Sie ihn raus: je früher umso besser!
Schaffen Sie es, drei Kinder alleine groß zu ziehen, oder sind sie mit ihren beiden jetzt schon an der Grenze Ihrer Belastbarkeit angekommen?
Und schließlich: haben Sie sich über d i e s e Schwangerschaft gefreut?
Oder immer nur Probleme damit gehabt - anders als damals, bei Ihren Kindern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 11:01

Vielen dank euch lieben....
ich habe mich des längeren nicht gemeldet...vielen dank für euer mitgefühl!
ich habe bis jetzt noch nicht den mut gehabt mich dafür genau so wie dagegen zu endscheiden. Ich bin nun in der 8 woche...
Allso so langsam sollte ich wohl eine endscheidung treffen.
Ihr habt ja auch alle recht indem was ihr sagt. er wird mich ohnehin verlassen, und ich muss diese endscheidung für mich treffen.
Ich habe versucht ihm beizubringen das ich es berhalte, woraufhin er mir die pistole auf die brust setzte
uns sagte:
IST DAS JETZT DEINE ENDSCHEIDUNG? GUT DANN GEHE ICH,UND DAS WARS JETZT MIT UNS.

Diese Worte haben mir angst gemacht...nicht weil ich ihn verliere sondern wie er so kalt auf einmal reagieren kann. und was hat er vor? hat er irgendwas vor, nur was? frage mich das einfach weill er wie gesagt umbedingt eine endscheidung hören wollte.

Zu meiner Situation... ich will auf gar kein fall eigentlich ein kind in so einer situation ohne mann.
Und eigentlich bin ich auch mit zwei kindern schon an meiner belastungsgrenze. Meinen mäusen geht es gut, nur wird das auch noch so sein wenn sie dann zu dritt sind? In der woche ist das alles wohl auch kein problem. meine beiden gehen bis 16 uhr in die kita da ich arbeite, gut dann würde ich ja in die elternzeit gehen. alles zu schaffen. Nur was mache ich an den wochenenden. 3 kinder? meine sind wie gesagt noch klein also 3 kleine kinder. kein mann. dann die einsamkeit.
Das ist mein problem. warscheinlich versteht das keiner.
Auf der anderen seite war ich gestern bei einer freundin, sie hat ein baby bekommen vor einem monat. habe mir ihres angeschaut und fande es wirklich endzückend. hätte meins eigentlich schon gerne...nur unter anderen umständen.
glaube auch das ich das erst mal schaffe aber wird mich das glücklich machen. ganz alleine? einsam? ohne gleichgesinte ohne einen mann mit dem mann seine freude und seinen ergär teilt. auf jeden fall bin ich am schwanken. und ich finde es auch nicht richtig es nicht zu berhalten, wenn es so währe. nur ich habe innerlich auch so ein gefühl als sei es mir nicht gegönnt. sei es verboten. sei ich gar nicht schwanger. irgendwie habe ich keine oder kaum eine bindung dazu. ausserdem wiedert mich mein partner den ich bisher über alles geliebt habe mehr wie an durch sein ganzes verhalten.
warum sollte ich mir also mein leben schwer machen und ein kind mit einem haben von dem ich so angewiedert bin. komischerweise liebte ich vorher jedes einzelne haar an ihm.
angst macht mir die situation auch...weil was ist wenn in der schwangerschaft was ist. oder es wird behindert. und wie werde ich von aussen gesehen? als gebärmaschine. und ohne mann... weiss es sollte mir egal sein.
ich wollte noch reisen, mache busines, und habe noch so viel vor in meinem leben...nur das alles lässt sich auch schon immer schwer vereinbahren mit zwei kindern. in den urlaub nehme ich z.b. meist nur eine mit immer im wächsel, da es sonst mir zu viel ist. allso wenn ich es bekomme, dann darf ich keine ansprüche mehr ans leben stellen. und meine berufliche zukunft kann ich dann auch vergessen.
Hört sich für manche warscheinlich nicht nachvollziehbar an.
habe auf jeden fall noch ne nuss zu knaken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 12:59

Für eine gute Entscheidung
liebe vera,
gut, dass du wieder erzählt hast, wie es dir geht. du musst grad sehr stark sein.
und obwohl du deinem freund gegenüber so mutig gesagt hast, dass du dein kind bekommen wirst, bist du innerlich doch noch sehr am schwanken. denn nach seiner harten reaktion wird dir nun klar, dass du wohl erst mal allein sein wirst.
aber damit du dich nun wirklich richtig entscheiden kannst, wie alles weitergeht, ja - gehen kann mit drei kleinen kindern, brauchst du jetzt doch erstmal eine sichtbare perspektive für dich und deine kinder.
das technische mit arbeit und kita wird ja gut gehen, wie du sagst... aber deine einsamkeit, das alleine-da-stehen, deine belastung, die wochenenden, alles was es dir so schwer macht... und die frage, wie du das alles mit deinen persönlichen lebenszielen vereinbaren kannst, damit geh doch jetzt zu einer guten beratung. ich kann dir die beraterinnen von profemina sehr empfehlen, da kannst du mit allem wunderbar landen. ich weiß, dass die ganz auf deine bedürfnisse und ängste als frau eingehen und sich mit ihrer ganzen erfahrung voll für dich einsetzen. die helfen dir jetzt rundum.
lass dir von ihnen beim nuss knacken helfen und berichte wieder, wies weitergeht, ja?
alles gute für dich und deine mäuse! sei lieb gegrüßt von mirjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 13:43
In Antwort auf suzu_12286308

Vielen dank euch lieben....
ich habe mich des längeren nicht gemeldet...vielen dank für euer mitgefühl!
ich habe bis jetzt noch nicht den mut gehabt mich dafür genau so wie dagegen zu endscheiden. Ich bin nun in der 8 woche...
Allso so langsam sollte ich wohl eine endscheidung treffen.
Ihr habt ja auch alle recht indem was ihr sagt. er wird mich ohnehin verlassen, und ich muss diese endscheidung für mich treffen.
Ich habe versucht ihm beizubringen das ich es berhalte, woraufhin er mir die pistole auf die brust setzte
uns sagte:
IST DAS JETZT DEINE ENDSCHEIDUNG? GUT DANN GEHE ICH,UND DAS WARS JETZT MIT UNS.

Diese Worte haben mir angst gemacht...nicht weil ich ihn verliere sondern wie er so kalt auf einmal reagieren kann. und was hat er vor? hat er irgendwas vor, nur was? frage mich das einfach weill er wie gesagt umbedingt eine endscheidung hören wollte.

Zu meiner Situation... ich will auf gar kein fall eigentlich ein kind in so einer situation ohne mann.
Und eigentlich bin ich auch mit zwei kindern schon an meiner belastungsgrenze. Meinen mäusen geht es gut, nur wird das auch noch so sein wenn sie dann zu dritt sind? In der woche ist das alles wohl auch kein problem. meine beiden gehen bis 16 uhr in die kita da ich arbeite, gut dann würde ich ja in die elternzeit gehen. alles zu schaffen. Nur was mache ich an den wochenenden. 3 kinder? meine sind wie gesagt noch klein also 3 kleine kinder. kein mann. dann die einsamkeit.
Das ist mein problem. warscheinlich versteht das keiner.
Auf der anderen seite war ich gestern bei einer freundin, sie hat ein baby bekommen vor einem monat. habe mir ihres angeschaut und fande es wirklich endzückend. hätte meins eigentlich schon gerne...nur unter anderen umständen.
glaube auch das ich das erst mal schaffe aber wird mich das glücklich machen. ganz alleine? einsam? ohne gleichgesinte ohne einen mann mit dem mann seine freude und seinen ergär teilt. auf jeden fall bin ich am schwanken. und ich finde es auch nicht richtig es nicht zu berhalten, wenn es so währe. nur ich habe innerlich auch so ein gefühl als sei es mir nicht gegönnt. sei es verboten. sei ich gar nicht schwanger. irgendwie habe ich keine oder kaum eine bindung dazu. ausserdem wiedert mich mein partner den ich bisher über alles geliebt habe mehr wie an durch sein ganzes verhalten.
warum sollte ich mir also mein leben schwer machen und ein kind mit einem haben von dem ich so angewiedert bin. komischerweise liebte ich vorher jedes einzelne haar an ihm.
angst macht mir die situation auch...weil was ist wenn in der schwangerschaft was ist. oder es wird behindert. und wie werde ich von aussen gesehen? als gebärmaschine. und ohne mann... weiss es sollte mir egal sein.
ich wollte noch reisen, mache busines, und habe noch so viel vor in meinem leben...nur das alles lässt sich auch schon immer schwer vereinbahren mit zwei kindern. in den urlaub nehme ich z.b. meist nur eine mit immer im wächsel, da es sonst mir zu viel ist. allso wenn ich es bekomme, dann darf ich keine ansprüche mehr ans leben stellen. und meine berufliche zukunft kann ich dann auch vergessen.
Hört sich für manche warscheinlich nicht nachvollziehbar an.
habe auf jeden fall noch ne nuss zu knaken.

Liebe vera,
ich finde das was du schreibst sehr gut nachvollziehbar. Schon alleine mit 2 Kindern zu sein ist schwer genug. Dann noch ein weiteres Baby dazu von einem Mann, der das Kind total ablehnt, das ist wirklich eine "harte Nuss".

Ich weiß nicht, wie gut du darüber informiert bist, welche Unterstützung dir zustehen würde, und was es vielleicht an Kontaktmöglichkeiten mit anderen alleinerziehnden in deiner Umgebung gibt. Wie gut du darin bist, für dich ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen. Ich weiß, das ist alles kein "Ersatz" für einen tatkräftigen liebevollen Partner an der Seite, aber je mehr du über deine Möglichlkeiten weißt, desto besser kannst du dir eine Vorstellung davon machen, ob das Ganze für dich vielleicht machbar ist oder nicht.

Aus deinen Zeilen ist spürbar, wie groß deine Not und dein Wunsch ist, Im Leben noch mehr als "nur" Mutter zu sein. Diese Wünsche werden mit 3 Kindern sicherlich erst später oder anders realisierbar sein. Du musst für dich gut abwägen.
In deiner Situation gibt es keine perfekte Lösung, beide Wege sind nicht leicht und haben Sonnen - und Schattenseiten - du kannst dich nur entscheiden für den Weg, hinter dem du für dich langfristig am besten stehen kannst und den du dir am ehesten zutraust.

Alles Gute für deine Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 7:24

Deines schreibens
trette denn kerl sowas von hintern das ist doch nicht normal ein mann kommt und geht kinder bleiben fürs leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest