Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Er trennt sich von mir während meiner Schwangerschaft

Er trennt sich von mir während meiner Schwangerschaft

16. September 2013 um 11:23

Hallo,
ich (21) schreibe dieses Beitrag, weil ich im Moment nicht wirklich weiter weiß, zumal ich im 4 Monat Schwanger bin, meine Gefühle mit mir machen was sie wollen und mich jetzt auch noch mein Freund (30) verlässt.

Streitigkeiten und die ein oder andere Trennung gab es in unseren 6 Jahren Beziehung schon häufiger, gekrieselt hat es auch vor der Schwangerschaft extrem, aber wir konnten nie voneinander lassen. Ich liebe ihn sehr und auch bei ihm sieht es nicht anders aus (ich merke es einfach und wenn er mit Freunden spricht, fällt die Grosche auch nicht anders, fakt ist, alle sagen ,,er liebt dich einfach über alles``)

Trotzdem verlässt er mich jetzt, nachdem sich unser beider Leben so extrem verändern und wir einfach enger zusammen wachsen. Aber Ängste, die vielleicht dadurch bei ihm entstehen, können es nicht sein (er hat bereits ein Kind und mir sagte er immer wie sehr er sich freue und wie sehr es ihn erfüllt)

Direkt seit Anfang meiner Schwangerschaft leide ich unter ständigen Stimmungsschwankungen bis hin zu extremen Angstzuständen (mit existenziellen Hintergründen beispielsweise wird meine Familie hinter mir stehen, werde ich immer noch der Mensch sein, der ich war, bekomme ich alles geregelt Arbeit/Ausbildung). Auch Eifersucht spielte eine große Rolle, denn die Veränderungen meines Körpers gingen mir anfangs echt an die Nieren.

Das alles bekam mein Freund/Ex zu spüren (na klar war er in Extremsituationen mein Ventil). Ich nörgelte, zickte, verbreitete schlechte Laune und zerstörte gute Laune, so er, machte Vorschriften,wie er sich nun als werdender Vater zu verhalten habe und und und. Da war der Streit vorprogrammiert, aber er hat sich immer so verhalten, dass es eigentlich möglich war darüber zu sprechen, wenn auch nicht immer ganz fair.

Er hat mir immer gesagt, dass es ihn belastet wie ich bin und wie ich mich verhalte, und dass er, wenn ich nicht damit aufhöre oder mich änder, einfach keine Lust mehr auf unser gemeinsames Leben hat. Ich bin einfach nicht mehr die, in die er sich verliebt hätte.

Ich habe mir wirklich jede Mühe gegeben meine Laune unter Verschluss zu halten, aber manchmal konnte ich der androhenden Welle nicht standhalten. Wut ging über in Traurigkeit und er musste mal wieder den ganzen Tag meine ,,Gusche ertragen (man wie sehr würde er die hassen habe ich dann immer zu hören bekommen).

Dann die Eskalation, nach Wochen des Zusammenreißens. Eine Eifersuchtsattacke vom feinsten und schwupps wurde ich vor die Tür gesetzt. Jetzt frage ich mich nur, bin wirklich ich diejenige die es auf die Spitze getrieben hat (er sagte und sagt immer noch das ich die bin, die nachdenken muss, weil alles von mir nur falsch war und ich ihm sein Leben nur zur Hölle gemacht habe) oder fehlt ihm einfach nur das nötige Feingefühl für eine schwangere Frau, ich weiß es einfach nicht. Er hatte doch schonmal eine Schwangerschaft mit erlebt, bin ich einfach zu aggresiv ?

Sobald sich die Gemüter beruhigt hatten, wusste ich doch auch immer, dass ich überreagiert habe, aber er lässt nie mit sich reden und mimt den Beleidigten. Ich springe immer in die Bresche und versuche alles zu richten und meist hatte es geklappt nur dieses Mal leider nicht. Er sagt seine Entscheidung seie endgültig, er könne nicht mehr......Jetzt macht er sein Handy aus ,,scheißt`` einfach auf alles, ob ich noch Sachen aus der gemeinsamen Wohnung benötige od. nicht, spielt keine Rolle. Er verpieselt sich einfach aus ,,unserem Leben`` .

Über Statements od. Meinungen würde ich mich freuen. Ich weiß einfach nicht weiter wie ich es noch kippen soll od. ob es vielleicht nichts mehr zu kippen gibt.

Mehr lesen

16. September 2013 um 11:35

Hammer
Hey,
also egal, ob aufgrund der (wahrscheinlich schwangerschaftsbedingten) Überempfindlichkeit und Stimmungsschwankungen, ich finde es absolut unverantwortlich von ihm, dich gerade dann hängen zu lassen. Es ist immer eine Ausnahmesituation für beide und vielleicht "knallt" es dann auch einmal mehr usw., aber trotzdem bekommt ihr beide gemeinsam ein Kind... und er wird dennoch Vater, ob es ihm jetzt zu viel wird oder nicht! Das heißt, er kann sich nicht einfach aus dem Staub machen, er trägt große Verantwortung (auch jetzt schon) und das sollte ihm in seinem Alter durchaus auch schon bewusst sein!
Abgesehen davon, dass er dir damit sehr weh tut und das letztlich auch für das gemeinsame Kind gar nicht gut ist! Es geht hier nicht nur um ihn!
Vielleicht bemerkt er noch, was er da gerade tut, aber dennoch darf es gerade in der Zeit keine solche Kurzschlussreaktion geben!
Es tut mir sehr leid für dich, ich hoffe sehr, er bemerkt noch, dass ihr trotz allem eine Familie sei werdet und der Zwerg im Bauch für alles am allerwenigsten etwas kann!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 11:41
In Antwort auf happyeni

Hammer
Hey,
also egal, ob aufgrund der (wahrscheinlich schwangerschaftsbedingten) Überempfindlichkeit und Stimmungsschwankungen, ich finde es absolut unverantwortlich von ihm, dich gerade dann hängen zu lassen. Es ist immer eine Ausnahmesituation für beide und vielleicht "knallt" es dann auch einmal mehr usw., aber trotzdem bekommt ihr beide gemeinsam ein Kind... und er wird dennoch Vater, ob es ihm jetzt zu viel wird oder nicht! Das heißt, er kann sich nicht einfach aus dem Staub machen, er trägt große Verantwortung (auch jetzt schon) und das sollte ihm in seinem Alter durchaus auch schon bewusst sein!
Abgesehen davon, dass er dir damit sehr weh tut und das letztlich auch für das gemeinsame Kind gar nicht gut ist! Es geht hier nicht nur um ihn!
Vielleicht bemerkt er noch, was er da gerade tut, aber dennoch darf es gerade in der Zeit keine solche Kurzschlussreaktion geben!
Es tut mir sehr leid für dich, ich hoffe sehr, er bemerkt noch, dass ihr trotz allem eine Familie sei werdet und der Zwerg im Bauch für alles am allerwenigsten etwas kann!
LG


Er sagt zwar, dass er alle 14 Tage das Kind sehen möchte, aber eine Beziehung mit mir wäre jetzt für ihn ein absolutes Nogo, ich weiß auch nicht wie er jetzt so etwas machen kann, ob die Probleme vorher da waren oder nicht für mich stand ein Beziehungsaus nie zur Debatte. Ich weiß nicht wie er sich das alles gedacht hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 11:47

...
Bin im Moment wieder bei meinen Eltern, was die über das alles denken könnt ihr euch bestimmt vorstellen. Natürlich weiß ich das 2 dazu gehören, und ich hab ihh erstmal in Ruhe gelassen...für eine gewisse Zeit, mein Kopfkino und Sehnsucht hatten mich dann getrieben ihn anzurufen. Ist natürlich nicht ganz friedlich abgelaufen denn seine Worte haben mir echt das Herz rausgerissen. Alle schönen Gedanken an ein Leben zu Dritt wurden durch ein paar Antworten von ihm so weggepustet, dass ich einfach nur verzweifelte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 12:06


Und genau das tut er nicht, also so kommt es rüber. Ich hoffe, dass er im tiefsten Inneren doch darüber nachdenkt und letztendlich doch zu mir zurückkehrt, denn ich halte diese Einsamkeit und dieses Zerbrechen meiner neuen kleinen Familie (auch wenn das Baby noch nicht auf der Welt ist) nicht aus. Wenn ich diese ganzen glücklichen Forenbeiträge lese, die auch ich mal in glücklicheren Schwangerschaftswochen gelesen habe, wird mir schlecht und ich kann es nicht ertragen. Ich möchte einfach mit meinem (Ex)Freund und unseren kleinen Baby diese doofe Zeit durchstehen und glücklich werden. Nichts anderes wünsche ich mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 12:17
In Antwort auf blumenliebe92


Und genau das tut er nicht, also so kommt es rüber. Ich hoffe, dass er im tiefsten Inneren doch darüber nachdenkt und letztendlich doch zu mir zurückkehrt, denn ich halte diese Einsamkeit und dieses Zerbrechen meiner neuen kleinen Familie (auch wenn das Baby noch nicht auf der Welt ist) nicht aus. Wenn ich diese ganzen glücklichen Forenbeiträge lese, die auch ich mal in glücklicheren Schwangerschaftswochen gelesen habe, wird mir schlecht und ich kann es nicht ertragen. Ich möchte einfach mit meinem (Ex)Freund und unseren kleinen Baby diese doofe Zeit durchstehen und glücklich werden. Nichts anderes wünsche ich mir


Er sagt meine Stimmungsschwankungen liegen nicht an der Schwangerschaft, die hätte ich schon vorher gehabt...Ok er hat sich eine eifersüchtige Frau ausgesucht...aber so extrem war ich noch nie drauf. Ich bin immer schon kein Kind von Traurigkeit gewesen und wenn ich eine Meinung hatte, habe ich diese auch vertreten, aber jetzt ist mit damals nicht mehr zu vergleichen....bin ja eine richtige Bestie geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 12:22


Danke für deine Meinung und ich werde einige Punkte bestimmt beherzigen, ein paar Level runter zu fahren ist bestimmt erstmal das Beste. Und mal sehen vielleicht kommt er von ganz alleine darauf für was und wen sein Herz schlägt, auf jeden fall ist Hoffnung im Moment besser als nichts.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 12:41

Wann war denn eure letzte "Eskalation"
wenn es zu frisch ist, kann es ja sein, dass es sich wieder beruhigt. Mein Freund und ich sind auch immer sehr temparamentvoll und da können auch mal die Fetzen fliegen.

Wenn ihr gemeinsam das Kind wolltet, dann ist man sich ja normalerweiße dessen Veränderungen durch Schwangerschaft und schließlich Geburt bewusst bzw. muss einfach damit umzugehen lernen. Ich bin in meiner Schwangerschaft sicherlich auch nicht immer einfach, aber mein Freund muss da durch und das weiß er auch. Wenn ich mal eifersüchtig bin, dann sagt er mir klar und deutlich, dass er mich liebt und er nicht mit mir ein Kind in die Welt setzen würde, wenn er nicht absolut ernst mit mir meinen würde. Das beruhigt mich und dann ist auch alles wieder gut. Und wenn ich ihn anzicke, dann macht er sich da meist nichts draus .

Wie es auch kommt, er muss sich absolut klar werden was er will und auch was du willst und dann gemeinsam an einem Strang ziehen. Euer Kind wird euch für immer verbinden.

Wünsche euch alles Liebe

P.s. mit Handy einfach ausschalten ist nicht, wenn man Papa wird. Es muss nur was sein wie Vorwehen, leichte Blutungen ect. und da sollte er unbedingt erreichbar sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 12:53

Ich kenne das....
Ich bin jetzt in der 26. Wochen, die kleine Maus war ein absolutes Wunschkind, wir mussten ueber ein Jahr warten, bis es geklappt hat.Und dann, in der Woche,in der ich positiv getestet hab, hat er mir gebeichtet, dass er sich in eine andere verliebt hat und auszieht. Hat er noch am gleichen Tag getan! Ich war voellig neben der Spur, mir hat es den Boden unter den Fuessen weggerissen. Wochenlang hab ich versucht, das Gespraech mit ihm zu suchen, zu retten, was nicht mehr zu retten war. Er moechte weder mit mir noch mit der Kleinen etwas zu tun haben. Ich habe gelitten, geweint, mich zuhause eingeigelt, wusste nicht weiter. Auch jetzt geht es mir sehr oft schlecht! Aber ich habe angefangen zu karmpfen, fuer das kleine Wunder in mir und fuer eine schoene Zukunft! Wichtig sind jetzt nur Du und das Baby, wenn er daran nicht teilhaben moechte, dann nimm Dein Leben in die Hand und plane Deine Zukunft ohne ihn! Verstaendnis fuer ihn haben? Nein!!!! Wer eine schwangere Frau sitzen laesst, aus welchen Gruenden auch immer, ist das allerletzte! Und ganz ehrlich, so ein Mann hat auch keine zweite Chance verdient! Oder was macht er denn nachher, wenn die Naechte kurz und das Babygeschrei gross sind? Geht er dann wieder, weil ihm irgendeine Laune grade mal nicht passt?!
Ich habe bereits eine 15jaehrige Tochter und kann Dir nur sagen, ein Kind ist das Groesste, was einem im Leben passieren kann! Deshalb pass auf Dich und das kleine Wuermchen aus, es ist kostbarer als jeder Mann! Du schaffst das auch ohne ihn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 13:06
In Antwort auf sadaf_11974365

Wann war denn eure letzte "Eskalation"
wenn es zu frisch ist, kann es ja sein, dass es sich wieder beruhigt. Mein Freund und ich sind auch immer sehr temparamentvoll und da können auch mal die Fetzen fliegen.

Wenn ihr gemeinsam das Kind wolltet, dann ist man sich ja normalerweiße dessen Veränderungen durch Schwangerschaft und schließlich Geburt bewusst bzw. muss einfach damit umzugehen lernen. Ich bin in meiner Schwangerschaft sicherlich auch nicht immer einfach, aber mein Freund muss da durch und das weiß er auch. Wenn ich mal eifersüchtig bin, dann sagt er mir klar und deutlich, dass er mich liebt und er nicht mit mir ein Kind in die Welt setzen würde, wenn er nicht absolut ernst mit mir meinen würde. Das beruhigt mich und dann ist auch alles wieder gut. Und wenn ich ihn anzicke, dann macht er sich da meist nichts draus .

Wie es auch kommt, er muss sich absolut klar werden was er will und auch was du willst und dann gemeinsam an einem Strang ziehen. Euer Kind wird euch für immer verbinden.

Wünsche euch alles Liebe

P.s. mit Handy einfach ausschalten ist nicht, wenn man Papa wird. Es muss nur was sein wie Vorwehen, leichte Blutungen ect. und da sollte er unbedingt erreichbar sein.

Re:Wann war denn eure letzte "Eskalation"
Am Donnerstag Abend, also erst vor ein paar Tagen, und dann ging alles ganz schnell, ich hatte nicht lange mit mir reden lassen (auch aus der Wut heraus) und bin dann sogar ''gerne'' gegangen...was dann natürlich nicht lange anhielt und bei meinen Eltern flossen dann gleich kräftig die Tränen. Kann einfach immer noch nicht glauben, dass er egal durch was, so einen Entschluss überhaupt fassen kann. Ich meine Ich bin/war doch immer seine Perle, und egal mit was ich ihm Feuer unterm Hintern gemacht mache, habe ich ihm trotz allem zu Spüren gegeben dass er einfach mein Held ist und bleibt und jetzt weiß ich irgendwie gar nicht mehr was ich für ein Bild von ihm haben soll...kann seinen Entschluss einfach nicht verstehen, denke mir ob er überhaupt ein bisschen Sehnsucht verspürt, meine Welt geht gerade auf jeden fall unter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 14:47
In Antwort auf peigi_12829083

Ich kenne das....
Ich bin jetzt in der 26. Wochen, die kleine Maus war ein absolutes Wunschkind, wir mussten ueber ein Jahr warten, bis es geklappt hat.Und dann, in der Woche,in der ich positiv getestet hab, hat er mir gebeichtet, dass er sich in eine andere verliebt hat und auszieht. Hat er noch am gleichen Tag getan! Ich war voellig neben der Spur, mir hat es den Boden unter den Fuessen weggerissen. Wochenlang hab ich versucht, das Gespraech mit ihm zu suchen, zu retten, was nicht mehr zu retten war. Er moechte weder mit mir noch mit der Kleinen etwas zu tun haben. Ich habe gelitten, geweint, mich zuhause eingeigelt, wusste nicht weiter. Auch jetzt geht es mir sehr oft schlecht! Aber ich habe angefangen zu karmpfen, fuer das kleine Wunder in mir und fuer eine schoene Zukunft! Wichtig sind jetzt nur Du und das Baby, wenn er daran nicht teilhaben moechte, dann nimm Dein Leben in die Hand und plane Deine Zukunft ohne ihn! Verstaendnis fuer ihn haben? Nein!!!! Wer eine schwangere Frau sitzen laesst, aus welchen Gruenden auch immer, ist das allerletzte! Und ganz ehrlich, so ein Mann hat auch keine zweite Chance verdient! Oder was macht er denn nachher, wenn die Naechte kurz und das Babygeschrei gross sind? Geht er dann wieder, weil ihm irgendeine Laune grade mal nicht passt?!
Ich habe bereits eine 15jaehrige Tochter und kann Dir nur sagen, ein Kind ist das Groesste, was einem im Leben passieren kann! Deshalb pass auf Dich und das kleine Wuermchen aus, es ist kostbarer als jeder Mann! Du schaffst das auch ohne ihn!


Oh man das hört sich ja schrecklicher an, als ich mir meine misere vostellen kann!! Nun so etwas ist echt unvorstellbar und auch deine gefühle müssen in diesen tagen grausam gewesen sein. Selbst wenn ich mich gerade ein bisschen versuche in deine Lage zu versetzen muss ich schlucken. Wie lange hat es bei dir gedauert bist du darüber hinweg warst? Aber ich lese schon, immer noch nicht richtig...oh man. Also ich will mich mit diesem Gedanken gar nicht anfreunden, dass es jetzt in dieser eigentlich schönen Zeit so bergab mit uns geht. Er hat sich immer ein Kind mit mir gewünscht..Keine Ahnung ist einfach richtig BESCHISSEN. Ich will einfach nicht ohne ihn dieses Kind bekommen, er soll dabei sein, er soll bei allem schönen was noch kommt dabei sein. Nicht alle 14 Tage JEDEN verdammten Tag und das soll jetzt nicht egoistisch klingen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 15:07


Nicht immer war ich sooo so mies drauf. Nein, ich habe ihm auch ganz andere Tage gegeben in denen ich so euphorisch und glücklich z.B unsere neue Wohnung vorgeplant habe, süße Babykleidung gekauft habe und einfach glücklich war...aber diese Tage werden ja komplett ausgeblendet...Er denkt gar nicht daran was er mir antut (schon wieder zu egoistisch?!) weiß gar nicht ob er recht hat oder ich. Er hat mich einfach mit jeden seiner Vorwürfe so verunsichert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 15:09
In Antwort auf blumenliebe92


Nicht immer war ich sooo so mies drauf. Nein, ich habe ihm auch ganz andere Tage gegeben in denen ich so euphorisch und glücklich z.B unsere neue Wohnung vorgeplant habe, süße Babykleidung gekauft habe und einfach glücklich war...aber diese Tage werden ja komplett ausgeblendet...Er denkt gar nicht daran was er mir antut (schon wieder zu egoistisch?!) weiß gar nicht ob er recht hat oder ich. Er hat mich einfach mit jeden seiner Vorwürfe so verunsichert


und dann sagt er mir auch noch er hätte die neue Wohnung schon gekündigt, beziehungsweise dem Vermieter in Spe bescheid gesagt, er könne alles abhaken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen