Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Er spricht von Trennung - 4 Wochen vor ET

Er spricht von Trennung - 4 Wochen vor ET

23. Juni 2011 um 13:03

Hallo, wir hatten es ja schon lange immermal wieder sehr schwer. Jetzt spricht er nur noch von Trennung.

Und dann so seltsam. Das der Kleine zu ihm kommt, weil er ja keinen Unterhalt an mich zahlen will, muss er doch gar nicht? Weil Vaeter auch Rechte haben und er den kleinen haben will. Ich muesste aus der Wohnung raus und mir eine kleinere suchen.

Ich versteh das nicht? Wie kommt er den jetzt 4 Wochen vor dem ET darauf?
Was mach ich nur falscch und wie kann ich das weiter handhaben falls er sich wirklich trennt? Kommt der kleine dann zu ihm weil er arbeitet? Er hat doch kaum zeit und ich moechte stillen. Oder hat er immoment nur angst vor all dem neuen

Mehr lesen

23. Juni 2011 um 13:09

...
Falls ihr nicht verheiratet seid, hast du sowieso alleiniges Sorgerecht...baby bleibt demnach bei dir!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:14

Wir sind nicht verheiratet
wollte ich nicht, er hat mich letztes Jahr gefragt aber ich habe nein gesagt.

Dannach hat er auch nicht mehr gefragt.

Sorgerecht moechte ich mittlerweile nicht mehr teilen. Aber das moechte er nicht. Ich weiss wenn er sich trennt wird seine Mutter alles tun, damit der Kleine zu denen kommt. Mensch ich will mich nicht trennen. Ich habe echt Angst
Muss ich das Sorgerecht teilen? Kann ich das auch spaeter noch aufteilen?

Wir stehen beide im Mietvertrag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:17
In Antwort auf carly_12733618

Wir sind nicht verheiratet
wollte ich nicht, er hat mich letztes Jahr gefragt aber ich habe nein gesagt.

Dannach hat er auch nicht mehr gefragt.

Sorgerecht moechte ich mittlerweile nicht mehr teilen. Aber das moechte er nicht. Ich weiss wenn er sich trennt wird seine Mutter alles tun, damit der Kleine zu denen kommt. Mensch ich will mich nicht trennen. Ich habe echt Angst
Muss ich das Sorgerecht teilen? Kann ich das auch spaeter noch aufteilen?

Wir stehen beide im Mietvertrag.

!!!
Du musst dein Sorgerecht nicht teilen!!! Das entscheidest ganz allein du, da kann sich seine Mutter auf den kopf stellen!!! Lass dich von denen nicht beeinflussen...notfalls führ ein BeratungsGespräch mit einem Anwalt. Der erklärt Dir alles in ruhe...und glaub mir du sitzt am längeren Hebel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:24

Nein ich bin nicht straffaellig oder
anders auffaellig geworden.
Ich wollte natuerlich das Sorgerecht teilen. Aber er hat nie Zeit fuer einen Termin, vergisst immer alles und zeigt nicht viel einsatz bis jetzt ( was ordnung und so weiter betrifft )

Falls er sich trennt, werde ich ihm das Kind nie nie nie vorenthalten. Das habe ich ihm schon sooft erklaert. Es waere nur egoistisch von mir zu sagen, Ne das Kind siehst du jetzt nie mehr weil du der boese bist der sich getrennt hat.

Ich war berufstaetig bis zum 2 Monat in der SS der Vertrag ist dann ausgelaufen. Also waere ich abhaengig vom Amt, gefaellt mir gar nicht aber ist dann wohl so.

Er scheint einfach gefrustet zu sein? Vielleicht haben Maenner ja auch Babyblues auf eine art und weise?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:27
In Antwort auf carly_12733618

Nein ich bin nicht straffaellig oder
anders auffaellig geworden.
Ich wollte natuerlich das Sorgerecht teilen. Aber er hat nie Zeit fuer einen Termin, vergisst immer alles und zeigt nicht viel einsatz bis jetzt ( was ordnung und so weiter betrifft )

Falls er sich trennt, werde ich ihm das Kind nie nie nie vorenthalten. Das habe ich ihm schon sooft erklaert. Es waere nur egoistisch von mir zu sagen, Ne das Kind siehst du jetzt nie mehr weil du der boese bist der sich getrennt hat.

Ich war berufstaetig bis zum 2 Monat in der SS der Vertrag ist dann ausgelaufen. Also waere ich abhaengig vom Amt, gefaellt mir gar nicht aber ist dann wohl so.

Er scheint einfach gefrustet zu sein? Vielleicht haben Maenner ja auch Babyblues auf eine art und weise?


kann natürlich auch sein, dass er auch ne panik entwickelt und jetz realisiert, dass das baby bald TATSÄCLICH da is. männer machen sich natürlich auch ihre gedanken und haben ihre ängste (auch wenn sie es nicht zugeben wollen)... einfach abwarten, ihn nicht unter druck setzen und wenn er es tatsächlich ernst meint, wird er mit seinen drohungen eh nicht weitkommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:29

Das kann sein
nur das tut so weh. Ich hatte die ganze SS sorgen um ihn.

Er ist so seltsam, er ist manchmal so demotiviert. Spazieren mit dem kleinen oder so kann er sich nicht vorstellen und dann ist er wieder so das er angst hat der kleine kann ihn nicht lieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:31

Huhu
Reden kann man schlecht mit ihm. Es artet immer schnell aus und dann rennt er weg und knallt die Tueren und dann ist erstmal fuer stunden funkstille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:31
In Antwort auf carly_12733618

Das kann sein
nur das tut so weh. Ich hatte die ganze SS sorgen um ihn.

Er ist so seltsam, er ist manchmal so demotiviert. Spazieren mit dem kleinen oder so kann er sich nicht vorstellen und dann ist er wieder so das er angst hat der kleine kann ihn nicht lieben.


gib ihm einfach zeit... das is ne riesen umstellung für euch beide...und dass er diese ängste hat zeigt umso mehr, was er sich für gedanken um den nachwuchs macht und ich glaub ganz fest daran, dass wenn er das baby dann sieht, dass er ein ganz stolzer papa sein wird und auch spazieren gehen will um der ganzen welt zu zeigen, was er geschaffen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 13:40

...
der hat evtl auch so stimmungsschwankungen und wenn sich die beiden gestritten haben sollten zu dem augenblick, kann es auch sein, dass er ihr einfach angst machen wollte...is halt schwer zu sagen, wenn man die menschen nicht kennt :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 14:01

Gestritten haben wir uns da nicht
Es war ja so das er das von jetzt auf gleich angesprochen hat. Ich glaube da ist eine Freundin von ihm die ihn einredet das ich nicht gut fuer ihn bin? Er war naemlich bei ihr als das Thema aufkam.

Ob ihm alles zuviel wird, oder so ich weiss es nicht. Seine Mutter hat ja gesagt das Baby kann zu ihr wenn er arbeitet. Er hat also auch schon mit seiner Mutter darueber geredet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 14:04
In Antwort auf carly_12733618

Gestritten haben wir uns da nicht
Es war ja so das er das von jetzt auf gleich angesprochen hat. Ich glaube da ist eine Freundin von ihm die ihn einredet das ich nicht gut fuer ihn bin? Er war naemlich bei ihr als das Thema aufkam.

Ob ihm alles zuviel wird, oder so ich weiss es nicht. Seine Mutter hat ja gesagt das Baby kann zu ihr wenn er arbeitet. Er hat also auch schon mit seiner Mutter darueber geredet

Hmm...
kurze frage: wie alt seid ihr beide?

auch wenn die mutter das anbietet, heißt das ja nicht, dass ihm alle sorgen deswegen genommen sind...

red doch nochmal in ruhe mit ihm.. oder lass ihn mal in ruhe, vielleicht braucht er mal abstand um in ruhe zu überlegen, was er will und was nicht...

wer weiß was den geritten hat...letztendlich kannst du nur abwarten, was passiert...

aber mach dir keine gedanken um die drohungen, ich denke mal, dass dir genug leute hier gesagt haben, dass du da keine angst haben musst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 14:12
In Antwort auf melsibuh

Hmm...
kurze frage: wie alt seid ihr beide?

auch wenn die mutter das anbietet, heißt das ja nicht, dass ihm alle sorgen deswegen genommen sind...

red doch nochmal in ruhe mit ihm.. oder lass ihn mal in ruhe, vielleicht braucht er mal abstand um in ruhe zu überlegen, was er will und was nicht...

wer weiß was den geritten hat...letztendlich kannst du nur abwarten, was passiert...

aber mach dir keine gedanken um die drohungen, ich denke mal, dass dir genug leute hier gesagt haben, dass du da keine angst haben musst

Sorgen mach ich mir
nicht mehr, ich moechte ihn auch nicht verlieren. Ich lasse ihn jetzt mal in Ruhe. Vielleicht pendelt sich ja alles wieder ein und er ist nur nervoes. Aber Gedanken mache ich mir trotzdem. Vorallem koennte ich der Mutter zutrauen das sie mit Anwalt und alles fuer den kleinen kaempft. Das waere nur unnoetiger Stress. Dabei muss das alles nicht sein.

Wir sind 21 und 23 Jahre alt. Nein die schwangerschaft war nicht geplant. Aber die Freude ist da. Das koennte ja auch ein Punkt sein das er immoment so durcheinander ist.

Er ist aufjedenfall nicht der Typ der abhaut weil er kein Bock auf ein Kind hat, sonst wuerde er ja nicht den kleinen bei sich haben wollen oder angst haben das der Kleine Bub ihn nicht liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 14:14
In Antwort auf carly_12733618

Sorgen mach ich mir
nicht mehr, ich moechte ihn auch nicht verlieren. Ich lasse ihn jetzt mal in Ruhe. Vielleicht pendelt sich ja alles wieder ein und er ist nur nervoes. Aber Gedanken mache ich mir trotzdem. Vorallem koennte ich der Mutter zutrauen das sie mit Anwalt und alles fuer den kleinen kaempft. Das waere nur unnoetiger Stress. Dabei muss das alles nicht sein.

Wir sind 21 und 23 Jahre alt. Nein die schwangerschaft war nicht geplant. Aber die Freude ist da. Das koennte ja auch ein Punkt sein das er immoment so durcheinander ist.

Er ist aufjedenfall nicht der Typ der abhaut weil er kein Bock auf ein Kind hat, sonst wuerde er ja nicht den kleinen bei sich haben wollen oder angst haben das der Kleine Bub ihn nicht liebt.


wer weiß, was die alte ihm alles eingeredet hat... ätzend..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 14:17
In Antwort auf melsibuh


wer weiß, was die alte ihm alles eingeredet hat... ätzend..

Ja das kann sein
Er laesst sich dann vllt. doch beeinflussen bzw. verunsichern, weil er das ja eh schon ist.

Ich hoffe ich kann ihn wieder ein wenig aufmuntern.

Er haengt ja immer sehr an bestimmte Leute und legt vieles auf die Goldwaage, weil die es ja eh nur "gut" meinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen