Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Er 53, ich mit MS- Ich habe Kinderwunsch er nicht

Er 53, ich mit MS- Ich habe Kinderwunsch er nicht

28. Februar 2019 um 17:55 Letzte Antwort: 2. März 2019 um 18:13

Hallo zusammen. Ich, 38, bin seit gut 5 Jahren mit meinem Partner, 53, zusammen. Er hat eine Tochter, 19, und ich 2 Mädels, 15 und 13 aus jeweils einer anderen Beziehung. Eigentlich waren wir uns am Anfang der Beziehung einig, dass wir keins haben wollen. Auch wegen seinem Alter und meiner MS, die aber sehr, sehr langsam verläuft. Die Gefühle zu einander wurden immer größer. Wir verhüteten in der Zeit mit Nuvaring. Der wurde trotz Rücksprache mit dem Gyn und dem Neurologen außer Kraft gesetzt und so wurde ich schwanger. Leider hatten wir während dieser Zeit viel Stress mit meiner Stieftochter, die mit 16, zur gleichen Zeit schwanger wurde und dann eine Abtreibung hatte. Durch diesen Stress habe ich erst etwa in der 9. Woche bewußt realisiert, dass ich selber schwanger bin.  Leider schlug kein Herzchen mehr. Es musste einige Tage vorher aufgehört haben zu schlagen. Unter Kontrolle und Medikamenten hatte ich einen Abort. Leider nicht vollständig, sodass ich gut 4 Wochen lang, unter Wehen artigen Schmerzen arbeitete und dann noch eine Ausscharbung hatte. Das hat meinen Kinderwunsch hervorgerufen. Ich war 2x zu psychologischer Betreuung. Bei der Trauerbewältigung wurde dabei gut geholfen. Es ist jetzt gut 2 Jahre her. Mein Partner versteht nicht, dass ich jetzt einen Kinderwunsch habe und das nur mit ihm. Mir wird richtig schlecht, wenn ich daran denke, dass irgendwann unsere Mädels mit ihren Kindern ankommen und wir nicht so was Kleines zusammen haben dürfen. Vor allem , wenn der Gedanke , dass sein Tochter schwanger ist, ist grausam. Sie hasst mich, da ich ihr ihren Papa "weggenommen" habe. Was nie passiert ist, da wir wegen ihr noch getrennt wohnen (im Sommer ist sie endlich raus und wir können endlich einziehen) und sie in alle Aktivitäten einbezogen haben. Vielleicht wären meine Gefühle bzgl. Kinderwunsch anders, wenn sie mich und meine Mädels anders behandeln würde (ignorieren, vor Freunden und Verwandten verleumden etc.).  Ich weiß es nicht...Die Zeit mit meinem "Mann" alleine ist fantastisch und wir erleben tolle Dinge, wie Vulkanbesteigung, Höhlenwanderungen usw. und haben tollen leidenschaflichen und liebevollen Sex. Er sagt, mit mir ist er endlich angekommen nach dem er durch seine ex mehrfach betrogen wurde. Erst letzte Woche weinte er nach einer Diskussion und meinte, dass es ihm Leid tut, aber keine Kraft mehr hat Kinder großzuziehen (2 Stiefkinder und Eigene großgezogen und von Allen emotional und finanziell ausgenutzt worden). Ich versuche es zu verstehen und die Punkte abzuwägen, aber diese Leere,  diese Gedanke so ein Krümmelchen mit ihm zu haben ,erfüllt mich, auch Gyn und Neurologe würden es befürworten ...Was sagt ihr..über Gedanken von euch wäre ich sehr dankbar.

Mehr lesen

28. Februar 2019 um 19:31

Naja das müsst ihr zusammen entscheiden,  aber dein Partner möchte garnicht...  Das ist eine schwere Situation. 

Was ist wenn du ein starken MS Schub bekommst und dich dann nicht mehr um dein Baby kümmern kannst? 

Dann bleibt es am Partner hängen,  der dass eigentlich nicht möchte. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Februar 2019 um 21:06

Das habe ich auch hinterfragt...so oft...dieses Gefühl nicht einen Teil von ihm haben zu dürfen tut weh. So sehr. Natürlich bin ich auch auf eine Art eifersüchtig auf seine Tochter und auch seine Ex...wie gesagt vlt wäre es anders, wenn seine Tochter uns anders behandeln würde. Ua den Rollstuhl hat sie mir gewünscht u.v andere Demütigungen. Ich habe das Gefühl, dass es noch fehlt in dieser Beziehung, die so voller tiefer Gefühle ist und sich immer richtig angefühlt hat trotz aller Probleme

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2019 um 8:57

Sein Alter ist eben auhc nicht optimal... In dem Alter fängt es auch bei Männern langsam mit Krankheiten an. Zwei chronisch kranke Eltern sind auch nicht so prickelnd fürs Kind.
Zudem finde ich deine Motivation für ein Kind falsch, auf mich wirkt es so, dass du nur ein Kind möchtest, um deiner Stiftochter eines auswischen möchtest und deinen Anspruch auf ihren Vater/deinen Partner aufwerten und festigen willst. Quasi dass du mehr und höherwertigen Anspruch auf ihn hättest wg einem gemeinsamen Kind....
Zieht erstmal zusammen und grenze dich mehr von ihr ab. Mit fast 40 muss man bei solchen Tändeleien auch nicht unbedingt mitmachen. Dein Partner scheint ein guter Mann zu sein, das ist viel wert, lass dir deine gute Beziehung durch sowas nicht kaputt machen.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2019 um 11:07

Wir sehen uns jeden Tag und er übernachtet 2x in der Woche bei uns und wir sind ab Freitag bei ihm. Danke euch allen für eure Meinung. Alle diese Fakten sind mir auch durch den Kopf gegangen. Doch dieser Wunsch ist enorm groß und er überwiegt. Ich will niemanden binden durch ein Kind. Ich will es mit ihm erleben und unsere Erfahrungen weizergeben. Ja wir machen es bereits bei unseren Mädels, aber so etwas, einen kleinen Wurm, mit ihm erleben zu dürfen, wäre toll.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2019 um 12:37
In Antwort auf user26103

Wir sehen uns jeden Tag und er übernachtet 2x in der Woche bei uns und wir sind ab Freitag bei ihm. Danke euch allen für eure Meinung. Alle diese Fakten sind mir auch durch den Kopf gegangen. Doch dieser Wunsch ist enorm groß und er überwiegt. Ich will niemanden binden durch ein Kind. Ich will es mit ihm erleben und unsere Erfahrungen weizergeben. Ja wir machen es bereits bei unseren Mädels, aber so etwas, einen kleinen Wurm, mit ihm erleben zu dürfen, wäre toll.

Naja, aber wenn er das so gar nicht will... wäre es auch toll, so einen kleinen Wurm nochmals ohne ihn zu erleben, weil er dann weg wäre? Ich denke, du verrennst dich da in was und ignorierst dabei leider seine Bedürfnisse.
Wenn der Wunsch so groß bei dir ist, wirst du dich evtl. mit dem Gedanken anfreunden müssen, ihn mit jemand anderem auszuleben oder zu verzichten. Ich glaube, dass es für deinen Partner nicht verhandelbar ist (zumindest klingt es so).

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2019 um 13:07

Hmmm... Ich finde dich etwas egoistisch. Von dir liest man hier nur "Ich will aber .. ich hätte gerne.... Ich möchte..." und was er fühlt, dass er sogar weint (!) und verzweifelt ist, keine Kraft mehr hat, wird einfach ignoriert. Wir würdest du dich fühlen, wenn andersrum deine Gefühle einfach mit einem "Ich will aber..." weggeschnippt werden? Die Situation ist natürlich verfahren und es wird wohl keine gute Kompromisslösung geben. Wenn du aber eine Lösung herausschindest, die nur dich befriedigt, dann muss dir klar sein, dass es einige unschöne Konsequenzen gibt, bis hin zur Trennung. Wenn du damit leben kannst, zieh es durch. 
Aber warte erstmal ab, bis ihr zusammen lebt... Evtl erledigt sich es dann auch.

5 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2019 um 16:29
In Antwort auf hozan_12174671

Hmmm... Ich finde dich etwas egoistisch. Von dir liest man hier nur "Ich will aber .. ich hätte gerne.... Ich möchte..." und was er fühlt, dass er sogar weint (!) und verzweifelt ist, keine Kraft mehr hat, wird einfach ignoriert. Wir würdest du dich fühlen, wenn andersrum deine Gefühle einfach mit einem "Ich will aber..." weggeschnippt werden? Die Situation ist natürlich verfahren und es wird wohl keine gute Kompromisslösung geben. Wenn du aber eine Lösung herausschindest, die nur dich befriedigt, dann muss dir klar sein, dass es einige unschöne Konsequenzen gibt, bis hin zur Trennung. Wenn du damit leben kannst, zieh es durch. 
Aber warte erstmal ab, bis ihr zusammen lebt... Evtl erledigt sich es dann auch.

Ja natürlich auch egoistisch von mir, aber auch von ihm. Ich hoffe wir finden einen Weg euch allen für die Meinungen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. März 2019 um 16:54
In Antwort auf user26103

Ja natürlich auch egoistisch von mir, aber auch von ihm. Ich hoffe wir finden einen Weg euch allen für die Meinungen

Naja, er ist eben realistisch. Wäre er egoistisch, würd es ihm nicht so wahnsinnig leid tun.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. März 2019 um 18:13

Ja. Ich weiß...durch die Fehlgeburt, denke ich kamen die Gefühle hoch...zusätzlich hat er er öfters gesagt, wenn "ich kann mir einen kleinen blonden Wirbelwind mit dir vorstellen, wenn wir uns früher kennengelernt hätten"... das hat denke ich beides zu meinem Wunsch beigetragen. Und wenn seine Tochter uns anders behandeln würde, wäre es wahrscheinlich einfacher für uns...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Haar Vitamine
Teilen