Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Epileptikerin und Schwanger

Epileptikerin und Schwanger

19. November 2007 um 14:50 Letzte Antwort: 24. November 2007 um 17:23

Hallo an alle,

ich bin ein ganz wenig beunruhigt. Bin nun in der 11 SSW, und muss sagen es laeufr alles wie am Schnuerchen. keine Uebelkeit, Super LAUNE, super einfach. Am 27 muss ich die nackenfalten untersuchung machen. Ich habe so'n bischen Schiss da ich Epileptikerin bin und es 1% Moeglichkeit gibt das was nicht ok sein koennte. Nehme Medikamente, habe sie aber schon sehr abgesetzt.. Seit 8 Monaten nehme ich schon Fohlsaeure.

Hat jemand aehnliche Probleme=??

Jessi 11 ssw

Mehr lesen

19. November 2007 um 18:07

Hallo Jessi
was nimmst Du denn? Ich habe bei meinem Großen Carbamazepin genommen. Fand mein Arzt damals sicherer, da das damals der Wirkstoff mit den wenigsten Auswirkungen war. Der Große ist kerngesund, hat auch keine Anfälle. Wir waren damals auch zur Familienberatung, die gerechnet hat. Nun wollten wir wieder Nachwuchs. Mittlerweile nehme ich aber Valproinsäure. Das ist ungleich heftiger, das Zeugs. Mein Arzt wollte mich gern auf Lamotrigin umstellen, das war die reinste Farce. Ich bekam Gleichgewichtsstörungen, Hörsturz etc. und stand jedesmal kurz vorm Anfall. Naja, daraufhin meinte mein Doc "Kinderwunsch können wir einmotten." Damit hab ich mich nicht abfinden wollen und recherchiert - I-Net bietet ja viele Möglichkeiten. Und so schlecht waren die Infos gar nicht, wie mein Arzt dachte. Naja, sind schon ganz schön krasse Nebenwirkungen, die auftreten können durch die Medis. Jeder Arzt, der hört, was ich nehme, runzelt die Stirn. Aber, ich bin jetzt 32. Woche, hab jede Untersuchung mitgenommen und es scheint alles ganz prima! Hab auch, schon lange vorher, Folsäure genommen. Was ich allerdings schlimmer finde, dass Du die Medis ganz abgesetzt hast. Was ist, wenn Du nen Anfall bekommst? Das schädigt das Baby doch viel mehr. Mein Arzt checkt immer den Medikamenten-Spiegel und morgen ist auch wieder ein EEG dran. Was nimmst Du denn?
LieGrü
Yve

Gefällt mir
20. November 2007 um 9:05

Hallo!!!
Ich bin auch Epileptikerin.
Bei meiner ersten Schwangerschaft nahm ich noch die Valproinsäure und zusätzlich 5mg Folsäure täglich.
Es lief alles prima, unser kleiner wird im März 2 und ist kerngesund!!!
Am letzten Donnerstag habe ich einen SS-Test gemacht, der positiv war!!!
Heute mittag habe ich (6+0) meinen ersten FA-Termin und hoffe, dass alles wieder so prima läuft wie beim ersten Mal und er eine intakte SS feststellen wird ;o)
Inzwischen nehme ich Lamotrigin und ebenfalls seit einigen Monaten wieder 5mg Folsäure.
Ich kann Dir nur dringend raten,Deine Medikamente nicht eigenmächtig zu reduzieren oder gar ganz wegzulassen, das ist weit gefährlicher für das Kind als wenn Du sie regelmäßig weiternimmst, zumal die Folsäure das Missbildungsrisiko (und, neuen Studien zufolge auch das Fehlgeburtsrisiko) drastisch reduziert.
Kopf hoch, es wird alles gut gehen, Du wirst schon sehen!!!

Gefällt mir
20. November 2007 um 16:05

Ich habe.....
ich habe seit 12 jahren auch epielpsieund erwarte mein 4. kind! Ich habe meine taletten auf eigene verantwotung reduziert weil man nicht wußte wie es in der schwangerschaft läuft! Ich nehme lamictal100
es ist alles ok alle drei kids sind kern gesund und mein 4. scheint auch in bester laune zu sein! mach dir keine sorgen du einfach nur in guter ärztlicher behandlung sein und wenn irgendetwas ist was ungewöhlich ist geh lieber ins krankenhaus!!

Alles gute noch in der schwangerschaft

liebe grüß mm23
22. woche und 5. tag schwanger

Gefällt mir
21. November 2007 um 14:12

Danke an alle
vielen Dank fuer eure Antworten. Ich habe mich wahrscheinlich nicht richtig ausgedrueckt. Ich habe natuerlich nicht die ganze Medizin abgesetzt, aber habe sie durch meinen Neurologen reduzieren lassen. Ich nehme Topamax und Tegretol. Nun nehme ich nur noch Tegretol, das andere habe ich langsam abgesetzt.Carbamazepin scheint gut vertraeglich zu sein.

Danke nochmal
Jessi 11+6

Gefällt mir
23. November 2007 um 13:41

@bebivita
wie verträgst Du denn das Lamotrigin? Bei mir war es ja voll der Horror. Beim Großen unter Tegretal lief alles ganz super. Nun isses ja das ungleich schlimmere Valproat. Lt. aller Zusatzuntersuchungen ist auch hier alles iO. *ganzfestalledaumendrück* Mein Arzt hätte es ja gern gesehen, wenn ich komplett aufs Kind verzichtet hätte.

@mm23: dass Du auf eigene Verantwortung reduziert hast, finde ich nicht so gut. Was ist wenn Du nen Anfall bekommst? Dein Baby hat dann Sauerstoffmangel. Bzw. Du kannst schlimm stürzen oder baust womögl. noch nen Unfall. Läßt Du wen. regelmäßig (oft) die Gehirnströme kontrollieren? Weiß der Arzt drüber Bescheid?

LieGrü
Yve

Gefällt mir
24. November 2007 um 17:23
In Antwort auf clyde_11861231

@bebivita
wie verträgst Du denn das Lamotrigin? Bei mir war es ja voll der Horror. Beim Großen unter Tegretal lief alles ganz super. Nun isses ja das ungleich schlimmere Valproat. Lt. aller Zusatzuntersuchungen ist auch hier alles iO. *ganzfestalledaumendrück* Mein Arzt hätte es ja gern gesehen, wenn ich komplett aufs Kind verzichtet hätte.

@mm23: dass Du auf eigene Verantwortung reduziert hast, finde ich nicht so gut. Was ist wenn Du nen Anfall bekommst? Dein Baby hat dann Sauerstoffmangel. Bzw. Du kannst schlimm stürzen oder baust womögl. noch nen Unfall. Läßt Du wen. regelmäßig (oft) die Gehirnströme kontrollieren? Weiß der Arzt drüber Bescheid?

LieGrü
Yve

@yve
Also ich muss sagen, inzwischen gut.
Anfangs hatte ich jedoch ziemlich Probleme mit Schwindelattacken, allerdings gingen die Gott sei Dank recht schnell von alleine wieder weg.
Wegen dem Valproat kann ich nur sagen, dass das Risiko zwar erhöht, aber trotzdem noch sehr niedrig ist.
Ich drücke Euch ganz dolle die Daumen ;O)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen