Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Entwicklung nicht zeitgerecht

Entwicklung nicht zeitgerecht

7. April 2006 um 11:48 Letzte Antwort: 7. April 2006 um 22:39

Hallo Ihr Lieben,
ich bin im Moment etwas verzweifelt. Bei meinem heutigen FA-Termin hat meine Ärztin gesagt, dass mein Schatzi nicht der Woche entsprechend entwickelt ist. Das macht mir sehr große Sorgen, weil sie bis heute nie irgendwelche Andeutungen diesbezüglich gemacht hatte. Bin auch nicht gerade am Anfang der SS, d.h. ich bin jetzt Ende SSW 32. Sie meinte wir sollen abwarten und in den nächsten zwei Wochen mal schauen, ob es noch in einem Wachstumsschub das noch aufholt oder es vielleicht doch eher ein zierliches Baby wird. Nun gut, was mich so beunruhigt ist, dass ich in zwei Wochen in SSWoche 34 bin, dann erst anzufangen, wenn -Gott behüte!- es irgendwelche Komplikationen gibt, ist es dann nicht zu spät nach den Ursachen zu suchen???
Sie spannt mich förmlich auf die Folter, anstatt mich zu einem anderen Arzt zu überweisen, damit ich mir ein bisschen Gewissheit einholen kann. Auch hat sie heute wahrscheinlich das dritte Screening gemacht und sich weder dazu geäussert noch irgendwelche Eintragungen in mein Mutterpass gemacht.

Meine Frage an Euch jetzt, ist das normal, dass die Entwicklung manchmal unterm Durchschnitt liegt? Das seltsame ist ja, dass bis heute angeblich die Entwicklung immer zeitgerecht war. Ich mach mich langsam nämlich echt verrückt, dass irgendwas nicht stimmt.

Bin schon gespannt auf Eure Antworten, schon mal DANKE im voraus!

Liebe Grüße,
Yasmin (SSW 31+5)

Mehr lesen

7. April 2006 um 12:27

Hallo yasmin!
leider kann ich dir keine ursachen dafür nennen. kann dir nur meine erfahrung mitteilen: war in ssw 20 eigentlich auch zum 2.screening, da hat sie null komma nix eingetragen in den mupa, was mich auch total verwundert hat. sie sagt auch nie etwas, falls ich nicht einmal nachfrage. zur feindiagnostik hat sie dasselbe dämlich US-Gerät aus der Steinzeit verwendet, dass ich mich fragte, wie sie denn überhaupt sehen kann, dass alle Organe richtig entwickelt sind.

meine freundin ist jetzt ende 12.woche und wird auch völlig fertig gemacht, es läge ein verdacht auf ein ödem in der nackenfalte vor --> Down Syndrom.

Es bleibt einem nix weiter übrig als dem Arzt zu vertrauen und zu hoffen, dass er im ernstfall wirklich weiteres veranlassen würde.wenn du dich wirklich deswegen fertig machst, geh doch mal zu einem anderen gyn und bitte ihn um seine meinung.
aber ich glaube schon, dass die Unterschiede zwischen den babys in diesem stadium viel gravierender sein können.
liebe grüße, Judith (25+6)

Gefällt mir
7. April 2006 um 12:35

Ich glaube,
am besten wäre es für Dich, möglichst Gewissheit zu erlangen. Ich finde es seltsam, dass Dir Deine Ärztin so wenig sagt über das, was sich in Dir abspielt. Vielleicht solltest Du alle Frage, die Du hast auf einen Zettel schreiben und beim nächsten Mal mitnehmen - im entscheidenden Moment vergisst man ja gerne mal, zu fragen was man unbedingt wissen wollte - ging mir auch so beim letzten Mal. Zu Hause fiel mir alles ein, was ich vergesen hatte, Dussel ich... Dann könntest Du entweder bis zum nächsten Termin warten mit Deinem Fragebogen. Du könntest ihn aber auch als Vorlage für ein Telefongespräch mit Deiner Ärztin verwenden. Oder mit ihm zu einem zweiten Arzt gehen und Dich untersuchen lassen und eine Besprechung mit ihm haben.
Was meinst Du?
Liebe Grüße von Tulpe

Gefällt mir
7. April 2006 um 12:38
In Antwort auf bodo_12313797

Hallo yasmin!
leider kann ich dir keine ursachen dafür nennen. kann dir nur meine erfahrung mitteilen: war in ssw 20 eigentlich auch zum 2.screening, da hat sie null komma nix eingetragen in den mupa, was mich auch total verwundert hat. sie sagt auch nie etwas, falls ich nicht einmal nachfrage. zur feindiagnostik hat sie dasselbe dämlich US-Gerät aus der Steinzeit verwendet, dass ich mich fragte, wie sie denn überhaupt sehen kann, dass alle Organe richtig entwickelt sind.

meine freundin ist jetzt ende 12.woche und wird auch völlig fertig gemacht, es läge ein verdacht auf ein ödem in der nackenfalte vor --> Down Syndrom.

Es bleibt einem nix weiter übrig als dem Arzt zu vertrauen und zu hoffen, dass er im ernstfall wirklich weiteres veranlassen würde.wenn du dich wirklich deswegen fertig machst, geh doch mal zu einem anderen gyn und bitte ihn um seine meinung.
aber ich glaube schon, dass die Unterschiede zwischen den babys in diesem stadium viel gravierender sein können.
liebe grüße, Judith (25+6)

Keine Sorgen
Yasmin!!!! Das macht doch überhaupt nichts wenn er momentan nicht zeitgerecht Entwickelt ist.

Du musst doch auch bedenken das es Babys gibt die mit 48 cm auf die Welt kommen und Babys die mit 58 cm auf die Welt kommen.

Und ausserdem kann es sein das dein Baby jetzt einen schub bekommt und schneller wächst.

Mach dir also bitte keine Gedanken drüber. Und wenn deine Ärztin nichts mitteilt dann ist sonst alles in Ordnung denn sie müsste dir normalerweiße sofort etwas sagen wenn etwas nicht stimmt.

Also Yasmin, genieß doch noch deine SS und KEINE Angst.

LG
Tamara 35 SSW

Gefällt mir
7. April 2006 um 14:22

Ultraschallgeräte
stecken noch in den Kinderschuhen.
Die Welt der neueren prenatalen Ultraschalltechnik ist noch viel zu klein und unerforscht (fing erst so 1995 richtig an).
Die Messungen die dein FA macht können so unheimlich abweichen, müssen aber nicht der Wahrheit entsprechen. Manchmal rechnet der Computer anhand der Maße aus, dass das Baby zB. 4 Kg schwer ist, aber Abweichungen bis zu 900g sind normal!
Meiner Meinung nach hat deine FA kein wirkliches Einfühlungsvermögen, wenn sie dir sowas an den Kopf knallt ohne dich zu beruhigen.

Gefällt mir
7. April 2006 um 22:39

Thanx @ all
habe es heute nicht mehr ausgehalten und bin dann gegen 18 Uhr Richtung Krankenhaus aufgebrochen. Bin auch direkt genommen worden. Die Hebamme im Kreissaal hat ein CTG von einer halben Stunde gemacht und meinte, es sei alles in Ordnung. Dann kam der Doc, wollte mich eigentlich nach Hause schicken, da laut CTG alles bestens aussah, hat aber trotzdem ein US gemacht. Und diesen sehr ausführlich, da ich ja so in Sorge war. Und das Ergebnis: Er konnte nichts feststellen, dass es meinem Baby nicht gut ginge. Bzw. laut seinen Messwerten ist alles in Butter und mein Baby ist alles andere als nicht zeitgerecht entwickelt. Die Werte entsprechen genau meiner SSW.

Puuuuuuuuuh.. ich sag euch, mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Er war der Auffassung, dass meine FA sich einfach unglücklich ausgedrückt haben könnte, da es für sie ja im Prinzip nur ein Job und alles Routine ist. Das ist für mich aber keine Entschuldigung. Eine Erstgebärende mit solchen Worten so zu verunsichern. Werde am Montag einen anderen FA anrufen und höchstwahrscheinlich wechseln. Ich habe keine Lust mehr auf die. Denke mehr Verunsicherung muss ich mir in den letzten 8 Wochen nicht mehr antun.

Vielen Dank nochmal an Euch alle für eure aufmunternden Worte.

Gruß,
Yasmin

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers