Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Engelchen in 8. ssw verloren

Engelchen in 8. ssw verloren

15. April 2012 um 23:58

Muss es einfach von der Seele schreiben... Hatte gestern meine zweite FG und es war die Hölle.
Bei der ersten (letzten August) habe ich kaum etwas gemerkt, hatte einen Termin beim FA als es schon zu spät war.
Am 29.02. Haben wir dann erfahren dass ich schwanger bin. Wir waren so glücklich und wollten alles richtig machen. Es lief auch alles gut, konnten sogar schon das Herzchen schlagen sehen. Aber einen Tag später hat eine leichte bräunliche Blutung eingesetzt. Sofort beim FA angerufen und die meinten, dass kann nach der Untersuchung schon sein. Waren erstmal beruhigt. Sind dann am Freitag zum FA weil es nicht aufgehört hat. Sie konnte nichts genaues erkennen, bei richtiger Blutung sofort ins KH. Samstag morgen war es soweit.
Ärzte wollten eine AS machen. Doch davor mussten sie erst blut abnehmen, aber meine Venen liegen sehr tief. Neun versuche, bis sie es dann aus der leiste vekommen haben. Zu dritt mussten sie mich festhalten, hatte wahnsinnige Schmerzen, Kreislauf im Keller und die Tatsache, dass ich mein Baby verloren habe waren zu viel. Hatte die ganze Zeit heulkrämpfe.
Infusionsnadel konnten sie erst legen als ich in Narkose lag.
Seitdem kommt mir alles so leer vor. Was ist nur los, andere treiben ab, ohne mit der Wimper zu zucken und wir??? Müssen so leiden
Was haben wir denn falsch gemacht?

Irgendwann geht der Schmerz vorbei...
Und irgenwann werden wir unserem Kind sagen, dass sein großes Geschwisterchen ein Engel ist...

Mehr lesen

17. April 2012 um 12:27

Hey...
Es tut mir wahnsinnig leid, was dir passiert ist, ich weiß das hilft einem in so einer Situation nicht wirklich...
Ich habe mein Baby auch vor 2 Monaten in der 9. SSW verloren, musste auch zur Ausschabung...
Ich habe auch heute noch die gleichen Gedanken, wie du sie hast.
Wie ungerecht es ist... Ich verstehe auch nicht, wie man sein Baby einfach abtreiben kann, ich war selbst in einer beschissenen Situation aber sowas wäre mir nie im Traum eingefallen.
Darüber was du falsch gemacht haben könntest, darfst du dir keine Gedanken machen, du machst dich nur verrückt, da spreche ich aus Erfahrung....
Ich weiß, dass man nach so einem Erlebnis diese Gedanken nicht abstellen kann aber versuch es wenigstens...
Hat man dir denn bei der Nachuntersuchung gesagt, woran es gelegen hat?

fühl dich gedrückt!

LG Tschul22111 mit Sternchen fest im <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 23:10

Hey...
ich hab grad wieder angefangen zu weinen bei deinem beitrag...
ich habe letzen freiatg mein engelchen gehen lassen müssen. Die AS hab ich natürlich nicht gemerkt.. aber die leere die du fühlst spüre ich täglich..

Auch meine worte sind es die sagen : warum gehen andre so verantwortungslos mit ihere ss um ? Warum lassen andere ihre babys verhungern ? Warum sterben babys weil die eltern sie einfach irgendwo aussetzten?

UND warum müssen andere diesen schmerz sspüren und ihr baby gehen lassen ?
Wir müssen das weil es irgendeine rmuss..
ABER wir wissen es zu schätzen was ein wunderbares geschenk es ist schwanger zu sein .. und das baby bauch zu haben. Ein kleines schlagendes herzchen zu sehen ist das schönste was einem passieren kann.

Ich wünsche dir das du auch bald die sonne zurück im herzen hast und das ihr das glück zum greifen habt.
Alles gute..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 17:50

Hallo
Hey, dass mit deinem kleinen Engelchen tut mir wirklich sehr leid.

Ich kann dich verstehen.

Ich denke so wie du, dass es schrecklich ist das manche Frauen einfach ohne mit der Wimper zu zucken abtreiben, schrecklich ist.

Ich hoffe für dich, dass es dir bald wieder besser geht.

Dein kleiner Engel wird immer in deinem Herzen sein.
Solange du an dein Kind denkst ist es immer bei dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 20:16

Schlimm...
Wow deine Geschichte ist echt schrecklich, ich kann ein bisschen nachvollziehen wie du dich fühlst. Hab mein kleines Mäuschen in der 6.SSW verloren, bei mir hat das auch mit Blutungen und Krämpfen begonnen, ich bin auf dem Klo gesessen und hab geheult weil da so viel Blut war und ich irgendwie schon wusste dass etwas nicht stimmt.
Das ist jetzt schon fast 2 Monate her und jeden Tag muss ich daran denken, dass man jetzt wohl meinen Bauch schon etwas sehen würde und frag mich warum das mir passiert ist und nicht jemandem der das Kind sowieso nicht haben wollte...
Wir haben uns schon so darauf gefreut

Und ich weiß genau, dass ich beim nächsten Versuch wieder solche Angst haben werde, dass etwas schief läuft...

"Irgendwann geht der Schmerz vorbei...
Und irgenwann werden wir unserem Kind sagen, dass sein großes Geschwisterchen ein Engel ist..."
...das hast du schön gesagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 20:17

P.S.
Ich wünsch dir alles Liebe und ganz viel Kraft...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam