Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Endometriose inoperabel

Endometriose inoperabel

31. August 2017 um 8:50 Letzte Antwort: 1. September 2017 um 11:31

Guten Morgen zusammen,

mein Freund (28) und ich (24) versuchen nun seit einem Jahr schwanger zu werden. 
Leider bisher ohne Erfolg. 

Vor kurzem lies ich mich Operieren. Eileiterdurchlässigkeitsprüfung, Gebärmutter- und Bauchspiegelung.

Gestern bekam ich dann (nach 9 Tagen warten) endlich die Ergebnisse.

Endometriose. Erstmal war ich geschockt, weil ich keinerlei Symtome hatte. Keine Schmerzen bei der Mens, keine Schmerzen beim GV. 

Leider ist die betroffene Stelle direkt an der Blase (Blasendach), einen Teil konnte Sie entfernen, der Rest kann wohl nicht operiert werden. Zusätzlich fand Sie noch kleine Herde am Becken, diese konnten wohl auch nur zum Teil entfernt werden. 
2 kleine Zysten (1,0 und 1,4cm) an dem Eierstock wurden auch entfernt.

Immerhin waren meine Eileiter sofort durchlässig.

Jetzt wollte ich mal nach Erfahrungsberichten fragen. War jemand in ähnlicher Situation? Ich weiß nicht ob ich schon den Weg in die KiWu Klinik einschlagen soll. Wir sind ja noch so Jung, aber die Endometriose wird ja auch nicht besser, ganz im Gegenteil.. 

Kann die Endometriose an dieser Stelle wirklich so sehr stören, dass der Kinderwunsch unerfüllt bleibt? Welche Schritte würde denn eine KiWu Klinik gehen? Sofort Künstliche Befruchtung oder gibt es da noch andere Chancen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

1. September 2017 um 11:31
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Guten Morgen zusammen,

mein Freund (28) und ich (24) versuchen nun seit einem Jahr schwanger zu werden. 
Leider bisher ohne Erfolg. 

Vor kurzem lies ich mich Operieren. Eileiterdurchlässigkeitsprüfung, Gebärmutter- und Bauchspiegelung.

Gestern bekam ich dann (nach 9 Tagen warten) endlich die Ergebnisse.

Endometriose. Erstmal war ich geschockt, weil ich keinerlei Symtome hatte. Keine Schmerzen bei der Mens, keine Schmerzen beim GV. 

Leider ist die betroffene Stelle direkt an der Blase (Blasendach), einen Teil konnte Sie entfernen, der Rest kann wohl nicht operiert werden. Zusätzlich fand Sie noch kleine Herde am Becken, diese konnten wohl auch nur zum Teil entfernt werden. 
2 kleine Zysten (1,0 und 1,4cm) an dem Eierstock wurden auch entfernt.

Immerhin waren meine Eileiter sofort durchlässig.

Jetzt wollte ich mal nach Erfahrungsberichten fragen. War jemand in ähnlicher Situation? Ich weiß nicht ob ich schon den Weg in die KiWu Klinik einschlagen soll. Wir sind ja noch so Jung, aber die Endometriose wird ja auch nicht besser, ganz im Gegenteil.. 

Kann die Endometriose an dieser Stelle wirklich so sehr stören, dass der Kinderwunsch unerfüllt bleibt? Welche Schritte würde denn eine KiWu Klinik gehen? Sofort Künstliche Befruchtung oder gibt es da noch andere Chancen?

Liebe Grüße

Keiner der Erfahrungen hat? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper