Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Endometriose

Endometriose

3. Juni 2012 um 11:45 Letzte Antwort: 1. Juli 2012 um 18:36

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier im Forum und wollte wissen, ob jemand Erfahrung mit dem Thema Endometriose und schwanger werden hat??Ich hatte vor ca. 3 Wochen ein BS und wir probieren gerade ein Baby zu bekommen. Mein Arzt meinte jetzt stünden die Chancen gut. Mir wurden Zysten entfernt, die Eileiter durchgespült und Endo-Herde enrfernt. Kann mir irgendjemand Mut machen??

Mehr lesen

3. Juni 2012 um 18:08

Nur darüber gelesen
hallo,

ich habe nur mal in einer AOK Zeitung darüber gelesen, dass es bei 50% ziemlich problemlos trotzdem klappt, je nach Ausprägung und ich denke wenn die Eileiter durchgespült ist und alle Herde entfernet dass die Chancen bei dir dann momentan sehr hoch sind )!!!!!! Wie wurde das bei dir in Erwägung gezogen, dass du Endometriose hast??? Hab mir nämlich nach dem Artikel auch Sorgen gemacht und da stand auch drinnen, dass die FA da oft nicht danach untersuchen, selbst wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt...

Drück dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, toi toi toi und halt mich auf dem Laufenden

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Juni 2012 um 20:13

Das wurde
bei mir auch diagnostiziert, aber erst im Rahmen der KiWu- Behandlung festgestellt. Ich wurde nur nach einer IVF/ICSI schwanger, da mein Mann zudem ein nicht so gutes Spermiogramm hatte.
Jetzt sind wir Eltern und sehr happy.
Wenn dein Partner keine Probleme hat, dann dürfte einer natürlichen SS erstmal nichts im Wege stehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Juni 2012 um 9:00


Hallo!
Ich möchte dir auf jedenfall Mut zusprechen. Ich habe seit Jahren Endometriose und es hat 10 Jahre gedauert, bis es bei mir festgestellt wurde. Erst als ich einen Zusammenbruch hatte und ich meinen Fa zig mal gewechselt habe.
Jetzt habe ich einen super guten Arzt.

Ich habe 2,5 Jahre und vier OPs (BS) gehabt, dann hat es endlich geklappt. Leider hatte ich auch eine Fehlgeburt. Es waren wirklich sehr harte Zeiten für mich und meinen Mann

ABER!!! Ich wurde auch direkt nach der letzten BS und Eileiterdurchspülung schwanger!
Damit haben selbst dir Ärzte nicht mehr gerechnet. Hatten schon einen Termin zur künstlichen Befruchtung (2x schon ! Bei der ersten SS leider die Fehlgeburt)

Es lohnt sich zu kämpfen und die Schmerzen auf sich zu nehmen. Wirklich.

Aber wenn du jetztgerade die OP hattest stehen die Chancen sehr gut. Rechne den Eisprung aus und dann viel Vergnügen mit deinem Partner

Ich wünsche dir ganz viel Glück! Also auch mit Endo kann man schwanger werden es kommt natürlich darauf an, wie weit sich die Endo schon ist... Aber sonst geh in eine KiWu Klinik. Da hast du es mit Spezialisten zu tun und bist in guten Händen. In HH könnte ich dir eine gute Klinik empfehlen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Juni 2012 um 15:05

Endometriose
hallo ninati86, ja, ich kann dir mut machen ich habe eine endometriose grad 4 und hatte mich im april letzen jahres operieren lassen. also das selbe wie du, eileiterspülung, endoherdentfernung usw. seit anfang des jahres habe ich "auf gut glück" mal die verhütung abgesetzt (keine pille, die nehm ich schon seit ca 9 jahren nicht mehr) und wir haben uns gesagt wenn wir in den nächsten zwei jahren nicht schwanger werden, dann holen wir uns hilfe. tja, gleich beim ersten zyklus hat es geklappt! ich bin nun in der 20. woche schwanger also , am besten man macht sich so wenig stress wie möglich, setzt sich ein realistisches ziel und schaut erstmal was die natur so mit einem vorgesehen hat

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Juni 2012 um 19:20

Endometriose
Hallo, ja ich kann dir Mut machen. Bei mir wurde eine Endometriose festgestellt, das ist schon eine ganze Weile her, das war vor 20 Jahren. Meine Tochter ist nun 17 Jahre alt. Ich gebe dir den Tipp, nicht zu verzweifeln, es wird klappen. Allerdings hat mich damals der Mut verlassen, es dauerte dann nochmal 2 Jahre. Allerdings hatte ich außer der Endometriose auch noch eine zu dünne Gebärmutterschleimhaut und ein Septum in der Gebärmutter, die Ärzte konnten mir nicht sagen, ob ich ein Kind bis zum Schluß austragen kann. Meine Schwangerschaft war traumhaft, obwohl ich als Risikoschwangere galt. Also: Kopf hoch! Wird schon. Ich bin jetzt 47 Jahre alt und sehr glücklich über meine Tochter.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Juni 2012 um 10:52

Das wird schon!
Hallo!!

Ich hatte die letzten 8 jahre 12 Operationen wegen der endometriose. Und immer wieder sah es schlecht aus.
Im januar dieses jahr hatte ich meine letzte operation, wo endlich alle endrometriose herde gefunden wurden.
Seit der op hab ich auch wieder regelmäßig die periode und eisprung.
Keine schmerzen mehr, und jetzt in der 3 ssw.
Jetzt heißt es abwarten ob die befruchtete eizelle drin bleibt.

Also keine angst, das wird scho wieder

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2012 um 21:25

Endo
Hallo,
ja das glaube ich,dass man dann den Mut verliert,aber eine künstliche Befruchtung ist natürlich eine Hausnummer.Ich wünsche dir seht,dass es auch so geht.
lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2012 um 18:26
In Antwort auf muna_12733576

Das wird schon!
Hallo!!

Ich hatte die letzten 8 jahre 12 Operationen wegen der endometriose. Und immer wieder sah es schlecht aus.
Im januar dieses jahr hatte ich meine letzte operation, wo endlich alle endrometriose herde gefunden wurden.
Seit der op hab ich auch wieder regelmäßig die periode und eisprung.
Keine schmerzen mehr, und jetzt in der 3 ssw.
Jetzt heißt es abwarten ob die befruchtete eizelle drin bleibt.

Also keine angst, das wird scho wieder

Lg

Endo
Ohje das hört sich aber schlimm an...12 Ops??
Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2012 um 18:28
In Antwort auf an0N_1282448499z

Endometriose
Hallo, ja ich kann dir Mut machen. Bei mir wurde eine Endometriose festgestellt, das ist schon eine ganze Weile her, das war vor 20 Jahren. Meine Tochter ist nun 17 Jahre alt. Ich gebe dir den Tipp, nicht zu verzweifeln, es wird klappen. Allerdings hat mich damals der Mut verlassen, es dauerte dann nochmal 2 Jahre. Allerdings hatte ich außer der Endometriose auch noch eine zu dünne Gebärmutterschleimhaut und ein Septum in der Gebärmutter, die Ärzte konnten mir nicht sagen, ob ich ein Kind bis zum Schluß austragen kann. Meine Schwangerschaft war traumhaft, obwohl ich als Risikoschwangere galt. Also: Kopf hoch! Wird schon. Ich bin jetzt 47 Jahre alt und sehr glücklich über meine Tochter.

Endo
hallo,
okay was genau heißt denn Septum in der Gebärmutter?? Das hört sich nicht gut an, aber es hat ja bei dir zum Glück trotzdem alles geklappt...

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2012 um 18:30
In Antwort auf vered_12733531

Endometriose
hallo ninati86, ja, ich kann dir mut machen ich habe eine endometriose grad 4 und hatte mich im april letzen jahres operieren lassen. also das selbe wie du, eileiterspülung, endoherdentfernung usw. seit anfang des jahres habe ich "auf gut glück" mal die verhütung abgesetzt (keine pille, die nehm ich schon seit ca 9 jahren nicht mehr) und wir haben uns gesagt wenn wir in den nächsten zwei jahren nicht schwanger werden, dann holen wir uns hilfe. tja, gleich beim ersten zyklus hat es geklappt! ich bin nun in der 20. woche schwanger also , am besten man macht sich so wenig stress wie möglich, setzt sich ein realistisches ziel und schaut erstmal was die natur so mit einem vorgesehen hat

Endo
Hallo,
und hattest du danach auch so höllische Schmerzen??Ich fands ziemlich schlimm....
Ja das hört sich doch super, dass es direkt geklappt hat...
Ich habe heute auch 2 Tests gemacht, die beide positiv waren...Aber bevor ich mich zu dolle freue gehe ich erstmal zum Arzt...Man hat ja schon so einige Geschichten im I-Net gelesen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2012 um 18:33
In Antwort auf akari_12958266


Hallo!
Ich möchte dir auf jedenfall Mut zusprechen. Ich habe seit Jahren Endometriose und es hat 10 Jahre gedauert, bis es bei mir festgestellt wurde. Erst als ich einen Zusammenbruch hatte und ich meinen Fa zig mal gewechselt habe.
Jetzt habe ich einen super guten Arzt.

Ich habe 2,5 Jahre und vier OPs (BS) gehabt, dann hat es endlich geklappt. Leider hatte ich auch eine Fehlgeburt. Es waren wirklich sehr harte Zeiten für mich und meinen Mann

ABER!!! Ich wurde auch direkt nach der letzten BS und Eileiterdurchspülung schwanger!
Damit haben selbst dir Ärzte nicht mehr gerechnet. Hatten schon einen Termin zur künstlichen Befruchtung (2x schon ! Bei der ersten SS leider die Fehlgeburt)

Es lohnt sich zu kämpfen und die Schmerzen auf sich zu nehmen. Wirklich.

Aber wenn du jetztgerade die OP hattest stehen die Chancen sehr gut. Rechne den Eisprung aus und dann viel Vergnügen mit deinem Partner

Ich wünsche dir ganz viel Glück! Also auch mit Endo kann man schwanger werden es kommt natürlich darauf an, wie weit sich die Endo schon ist... Aber sonst geh in eine KiWu Klinik. Da hast du es mit Spezialisten zu tun und bist in guten Händen. In HH könnte ich dir eine gute Klinik empfehlen

Endo
Hallo,

ohje das mit der Fehlgeburt tut mir aber super leid . Und dann nachdem man es schon so lange probiert hat...Echt ungerecht.
Aber dafür drücke ich dir jetzt ganz dolle die Daumen, dass alles gut geht . Wie weit bist du denn??
Ich bin mal gespannt, wie es bei mir verläuft...Hatte heute ja 2 postive Tests

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2012 um 18:47
In Antwort auf matild_12770279

Das wurde
bei mir auch diagnostiziert, aber erst im Rahmen der KiWu- Behandlung festgestellt. Ich wurde nur nach einer IVF/ICSI schwanger, da mein Mann zudem ein nicht so gutes Spermiogramm hatte.
Jetzt sind wir Eltern und sehr happy.
Wenn dein Partner keine Probleme hat, dann dürfte einer natürlichen SS erstmal nichts im Wege stehen.

Endo
Hallo,

bei welchem Arzt habt ihr das denn mit dem Spermiogramm gemacht??Also welche Fachrichung...?
Also hat es direkt bei der ersten künstlichen Befruchtung geklappt??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juni 2012 um 18:50
In Antwort auf fin_11933157

Nur darüber gelesen
hallo,

ich habe nur mal in einer AOK Zeitung darüber gelesen, dass es bei 50% ziemlich problemlos trotzdem klappt, je nach Ausprägung und ich denke wenn die Eileiter durchgespült ist und alle Herde entfernet dass die Chancen bei dir dann momentan sehr hoch sind )!!!!!! Wie wurde das bei dir in Erwägung gezogen, dass du Endometriose hast??? Hab mir nämlich nach dem Artikel auch Sorgen gemacht und da stand auch drinnen, dass die FA da oft nicht danach untersuchen, selbst wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt...

Drück dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, toi toi toi und halt mich auf dem Laufenden

Liebe Grüße

Endo
Ja eventuell hat es sogar schon geklappt...Hatte 2 pos. Tests heute aber will erstmal abwarten...
Ich hatte ganz schrecklich Schmerzen während der Periode und Zysten, die nicht mehr weg gingen bzw. immer größer wurden...
Ich würde deinen FA-Arzt, falls du solche Symptome haben solltest mal ansprechen...Allerdings kann die Endo nur über eine Bauchspiegelung festgestellt werden und das würde ich mir überlegen, da es halt auch eine kleine OP ist.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Juni 2012 um 15:03


Das freut mich ja riesig für dich!!!! Haben sich die positiven Tests beim FA hoffentlich bestätigt???

Ach bei mir, keine Ahnung, wir probierens eigentlich "erst" seit Februar, da hatte ich dann ES+7 ziemlich starke Unterleibskrämpfe und ES+10 noch mal (hatte ich bisher nur 1 x vor 10 Jahren und da wars eine Zyste). Aber beim FA dann keine Spur von einer Zyste, sie meinte es könnte evtl ne Eileiter-SS gewesen sein. Dann war bis jetzt nix mehr und im Juni hatte ich ES+6 1 Tag leichte Blutungen(Zwischenblutungen hab ich normal nie und einen total regelmässigen Zyklus), dachte evlt an eine Einnistungsblutung aber seit gestern habe ich die Mens schon leicht, also wieder nix...
Meine FA meint vor einem Jahr untersucht sie mich nicht weiter, aber ein Jahr lang immer dieses Hoffen und dann immer nix... Keine ahnung, es wird echt schwer, positiv zu bleiben und vor allem locker an die Sache ran zu gehn...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2012 um 17:43
In Antwort auf fin_11933157


Das freut mich ja riesig für dich!!!! Haben sich die positiven Tests beim FA hoffentlich bestätigt???

Ach bei mir, keine Ahnung, wir probierens eigentlich "erst" seit Februar, da hatte ich dann ES+7 ziemlich starke Unterleibskrämpfe und ES+10 noch mal (hatte ich bisher nur 1 x vor 10 Jahren und da wars eine Zyste). Aber beim FA dann keine Spur von einer Zyste, sie meinte es könnte evtl ne Eileiter-SS gewesen sein. Dann war bis jetzt nix mehr und im Juni hatte ich ES+6 1 Tag leichte Blutungen(Zwischenblutungen hab ich normal nie und einen total regelmässigen Zyklus), dachte evlt an eine Einnistungsblutung aber seit gestern habe ich die Mens schon leicht, also wieder nix...
Meine FA meint vor einem Jahr untersucht sie mich nicht weiter, aber ein Jahr lang immer dieses Hoffen und dann immer nix... Keine ahnung, es wird echt schwer, positiv zu bleiben und vor allem locker an die Sache ran zu gehn...

Huhu
Wie alt bist du eig.?Seit Februar ist ja noch nicht so lang , aber ich kann das so gut nachvollziehen.Dieses Warten und dann war es wieder nix frustriert einfach.Wenn du eine Eileiterschwangerschaft hattest muss der Embryo dann nicht auch entfernt werden?Du httest dann auch einen positiven Schwangerschaftstest haben müssen.Fühlst du dich wohl bei deinem Arzt.Ansonsten würde ich mich vlt. mal umhören......
Ja also offiziell bestätigen tut der Arzt erst,wenn der Herzschlag zu sehen ist. Aber der Test war positiv.Also in 2 Wochen gehe ich wieder hin.Hoffe es ist alles in Ordnung

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juni 2012 um 19:42
In Antwort auf sherry_12641215

Huhu
Wie alt bist du eig.?Seit Februar ist ja noch nicht so lang , aber ich kann das so gut nachvollziehen.Dieses Warten und dann war es wieder nix frustriert einfach.Wenn du eine Eileiterschwangerschaft hattest muss der Embryo dann nicht auch entfernt werden?Du httest dann auch einen positiven Schwangerschaftstest haben müssen.Fühlst du dich wohl bei deinem Arzt.Ansonsten würde ich mich vlt. mal umhören......
Ja also offiziell bestätigen tut der Arzt erst,wenn der Herzschlag zu sehen ist. Aber der Test war positiv.Also in 2 Wochen gehe ich wieder hin.Hoffe es ist alles in Ordnung


Bin 29, also es war anscheinend so dass die befruchtete Eizelle am Weg zur Gebärmutter verkümmert ist.... Weil da eben am Ultraschall noch was zu sehen war und meine Mens kam 3 Tage später, habe aber keinen Test gemacht, wollte noch bis Ende der Woche warten, um dann nicht enttäuscht zu sein aber das hatte sich dann eh erledigt... Glaub bei der Eileiter-SS wächst es ja fest, stimmt dann müsste es entfernt werden...
Wie lange habt ihr "probiert" bis bei dir die Diagnose gestellt wurde?
Meine FA war bei dem Ultraschall dann sehr kurz angebunden und riet mir nur, mönchspfeffer zu nehmen und daraufhin bin ich dann zuner anderen, die meinte es wär soweit man das so beurteilen kann alles ok und vor 1 jahr würde sie eben eh nicht handeln.. naja einerseits stimmts schon, es kann bis zu 1 Jahr dauern.... Mal schauen, was die Zeit so bringt ....

Halt mich auf dem Laufenden Wünsch dir alles Gute für deine SS!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Juli 2012 um 18:36
In Antwort auf fin_11933157


Bin 29, also es war anscheinend so dass die befruchtete Eizelle am Weg zur Gebärmutter verkümmert ist.... Weil da eben am Ultraschall noch was zu sehen war und meine Mens kam 3 Tage später, habe aber keinen Test gemacht, wollte noch bis Ende der Woche warten, um dann nicht enttäuscht zu sein aber das hatte sich dann eh erledigt... Glaub bei der Eileiter-SS wächst es ja fest, stimmt dann müsste es entfernt werden...
Wie lange habt ihr "probiert" bis bei dir die Diagnose gestellt wurde?
Meine FA war bei dem Ultraschall dann sehr kurz angebunden und riet mir nur, mönchspfeffer zu nehmen und daraufhin bin ich dann zuner anderen, die meinte es wär soweit man das so beurteilen kann alles ok und vor 1 jahr würde sie eben eh nicht handeln.. naja einerseits stimmts schon, es kann bis zu 1 Jahr dauern.... Mal schauen, was die Zeit so bringt ....

Halt mich auf dem Laufenden Wünsch dir alles Gute für deine SS!!!!!!

Hallo
Ja das ist glaube ich besser,dass du gewechselt hast.Ich glaube auch,dass es normal ist,dass die Ärzte wenn kein konkreter Verdacht auf eine Krankheit besteht.Leider .
Wir haben es vorher noch nicht lange probiert.Im Januar haben wir angefangen und am 11.Mai hatte ich die BS.
Allerdings hatte ich auch rel. große Zysten,sodass der Arzt auch unabhängig vom KiWu reagieren musste.
Ich wünsche dir auch ganz viel Glück,dass es bei euch schnell klappt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club