Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Endometriose & Azoospermie, kl.Hoden, schlechte Hormone (FSH&LH), TESE erfolgreich?

Endometriose & Azoospermie, kl.Hoden, schlechte Hormone (FSH&LH), TESE erfolgreich?

9. August 2018 um 14:03 Letzte Antwort: 15. August 2018 um 16:19

Seit Jahren weiss ich (männlich), dass ich eine Azoospermie habe.

Die Hormonwerte sind auch schlecht Es wurde auch sehr oft das Blut untersucht und jedesmal waren die WerteFSH und LH stark erhöht.

Testosteron im unteren Normbereich.FSH zwischen 39,7 und 39,8 (Norm: 1,5-12,4)LH zwischen 12,7 und 13,4 (Norm 1,7-8,6)

Prolactin normal!

Jetzt wird auf Klinefelter untersucht (Genetik).

Ich glaube zwar nicht das ich das habe, aber gut.

Laut Befund der Urologie:
Leydigzelltumor operiert gutartig, nicht obstruktive Azoospermie, beidseits kleine Hoden, schlechte Hormonwerte, Klinefelter?

Ich war wieder bei meinem Urologen. Das Hodenvolumen wurde gemessen und liegt zwischen 1,5 und 2 ml.

Auch hatte ich einen gutartigen Leydigzelltumor, der operativ entfernt wurde.
Ich habe noch alle 2 Hoden, wenn auch klein.

Ist es bei dieser Vorgeschichte ratsam eine TESE/MESA zu machen, bzw. welche Erfahrungen habt ihr damit?

Wie groß sind die Erfolgsaussichten?

Wie wird so eine TESE durchgeführt / Risiken ? Erfahrungen?

Bitte um ehrliche Antworten, danke!

Samenspende/Adoption scheidet aus.

Bei der Lebensgefährtin wurde jetzt Endometriose Grad IV in Villach saniert. Auch keine wirklich guten Voraussetzungen.

Sollen wir uns das antun?

Danke im Voraus!

Mehr lesen

10. August 2018 um 14:20
In Antwort auf versuchskanditat

Seit Jahren weiss ich (männlich), dass ich eine Azoospermie habe.

Die Hormonwerte sind auch schlecht Es wurde auch sehr oft das Blut untersucht und jedesmal waren die WerteFSH und LH stark erhöht.

Testosteron im unteren Normbereich.FSH zwischen 39,7 und 39,8 (Norm: 1,5-12,4)LH zwischen 12,7 und 13,4 (Norm 1,7-8,6)

Prolactin normal!

Jetzt wird auf Klinefelter untersucht (Genetik).

Ich glaube zwar nicht das ich das habe, aber gut.

Laut Befund der Urologie:
Leydigzelltumor operiert gutartig, nicht obstruktive Azoospermie, beidseits kleine Hoden, schlechte Hormonwerte, Klinefelter?

Ich war wieder bei meinem Urologen. Das Hodenvolumen wurde gemessen und liegt zwischen 1,5 und 2 ml.

Auch hatte ich einen gutartigen Leydigzelltumor, der operativ entfernt wurde.
Ich habe noch alle 2 Hoden, wenn auch klein.

Ist es bei dieser Vorgeschichte ratsam eine TESE/MESA zu machen, bzw. welche Erfahrungen habt ihr damit?

Wie groß sind die Erfolgsaussichten?

Wie wird so eine TESE durchgeführt / Risiken ? Erfahrungen?

Bitte um ehrliche Antworten, danke!

Samenspende/Adoption scheidet aus.

Bei der Lebensgefährtin wurde jetzt Endometriose Grad IV in Villach saniert. Auch keine wirklich guten Voraussetzungen.

Sollen wir uns das antun?

Danke im Voraus!

Schade geht die Endometriose oft mit Sterilität und ungewollter Kinderlosigkeit einher. Die Erkrankung stellt die häufigste Ursache einer ausbleibenden Schwangerschaft bei jungen Frauen mit Kinderwunsch dar. So kann bei Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen in mehr als 50 Prozent der Fälle eine Endometriose nachgewiesen werden.Die Unfruchtbarkeit rührt zum einen daher, dass mechanische Hindernisse durch Verklebungen und Verwachsungen an Eileiter, Eierstöcken und Gebärmutter eine Befruchtung verhindern.  es gibt  inzwischen gute Möglichkeiten, sich in speziellen Kinderwunsch-Zentren umfassend beraten und behandeln zu lassen. Je früher man mit der Behandlung beginnt, um so besser lässt sich die Endometriose eindämmen. Denn unbehandelt breiten sich Endometrioseherde weiter aus und lassen sich operativ immer schlechter behandeln, je länger die Erkrankung andauert. Auch Ziel der Operation ist es, alle Endometrioseherde komplett zu entfernen, um so die Chance auf eine spontane Schwangerschaft zu erhöhen aber auch als Variante-künstliche Befruchtung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2018 um 14:23

Schon wieder eine zusammenkopierte Antwort ohne Quellenangabe (Verletzung des Urheberrechts), die an der eigentlichen Frage vorbeigeht. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2018 um 17:27
In Antwort auf sofiasmum_

Schon wieder eine zusammenkopierte Antwort ohne Quellenangabe (Verletzung des Urheberrechts), die an der eigentlichen Frage vorbeigeht. 

Danke für die Antwort(en); tja bei uns liegen ja mehrere Faktoren auf dem Tisch und ich wollte da halt wissen, wie ihr so denkt darüber, auch Chancen mässig. Danke.

Aber das sagt eh schon die Überschrift - das Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2018 um 22:51

Erfolgschancen sind denke ich schwierig zu beurteilen, da jeder Fall einfach anders und individuell ist.
In deinem Fall würde ich allerdings wenn über eine Mikro TESE nachdenken. Der Unterschied ist bei einer normalen TESE werden pro Hoden 4-6 Proben entnommen, wobei bei der Mikro TESE das gesamte Hodengewebe nach Spermien untersucht wird.
Problematisch bei kleinen Hoden ist es allerdings, dass es nach solchen Ops zu Testosteron Störung kommen kann, da der Körper aufgrund des geringen Hoden Volumen nicht mehr ausreichend bilden kann.
Die TESE an sich darf man nicht unterschätzen, meinem Mann ging es wirklich sehr schlecht. Wobei wir mit dem durch führenden Arzt nicht zufrieden waren.
Allerdings stellt sich hald immer die Frage, wenn man es nicht versucht ob man sich nicht immer damit quält "hätte ich's doch versucht".
aber ich denke ein Arzt kann es dir am besten raten ob es sinnvoll ist oder nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2018 um 16:19

Danke! Sonst keine Meinungen hier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Überfällig
Von: lilly900
neu
|
15. August 2018 um 14:44
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper