Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Endlich schwanger, nun ein Zwilling verloren

Endlich schwanger, nun ein Zwilling verloren

8. Januar um 9:41

Guten morgen,
kurz zu meiner Person, ich bin 27 Jahre alt, leide an PCOS (Polyzystisches Ovarsyndrom) und versuchte seit 4 Jahren mit meinem Mann (dessen Spermiogramm furchtbar ist) schwanger zu werden.
Ich habe es geschafft, mit Clomifem (im 2. Versuch) und Duphastom. Nun bin ich in der 8+5 ssw. Es war alles normal, keine Blutungen, nir ab und zu leichtes Bauchziepen. Vor 2 Wochen haben wir von unseren Zwillingen beide Herzen schlagen sehen. Gestern dann der Schock, ein Krümelchen ist fort und das zweite ist zu klein. Es wäre eine 50/50 Chance das es bleibt.
ich habe am Freitag den nächsten Termin bei meiner Gyn, bis dahin soll ich mich ausruhen und nicht aufregen.
Ich bin so unendlich traurig! Wir hatten 2 Wochen unser perfektes Glück und nun wurde es zerstört. Ich wusste nicht das man solch eine tiefe Liebe, Trauer und Angst spüren kann.
Mädels ist euch auch etwas Ähnliches passiert? Wie geht ihr mit der trauer um?

Mehr lesen

8. Januar um 10:03

Es tut mir leid.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das wenigstens der kleine Kämpfer bei dir bleibt. 

Sprich mit ihm und ruhe dich bitte gut aus.  Progsteron und Magnesium kannst du zur Unterstützung nehmen. 

1 LikesGefällt mir

8. Januar um 10:11

Ich nehme 3x2 Dragees Magnesium, dann alle zwei Tage 1 Eisentablette unf jeden Tag Folsäure und Jod, ist das genug?
Lieben Dank für deine Worte, ich wünsche es mir so sehr! 

Gefällt mir

8. Januar um 10:14
In Antwort auf liftyne

Ich nehme 3x2 Dragees Magnesium, dann alle zwei Tage 1 Eisentablette unf jeden Tag Folsäure und Jod, ist das genug?
Lieben Dank für deine Worte, ich wünsche es mir so sehr! 

Das ist alles super. <3

Progsteron bekommst du keins? 

Gefällt mir

8. Januar um 10:19

Nein, mir wurde gestern nochmal Blut abgenommen und am Freitag muss ich wieder hin. Sollte ich meine Ärztin direkt aif Progesteron ansprechen? 
Lg

Gefällt mir

8. Januar um 10:36
In Antwort auf liftyne

Nein, mir wurde gestern nochmal Blut abgenommen und am Freitag muss ich wieder hin. Sollte ich meine Ärztin direkt aif Progesteron ansprechen? 
Lg

Frag mal ob sie dir das unterstützend geben kann bis zur 12 SSW. 
Schaden tut es nicht.
Danach wird es von der Plazenta produziert.

Am besten liegst du viel und schonst dich. <3 

Gefällt mir

8. Januar um 10:49

Vielleicht tröstet es dich, wenn du weißt, dass deine Gefühle völlig normal sind und genau dahin gehören wo sie sind. Wäre es anders, wäre es schön sehr komisch. Man darf lieben und traurig sein und das auf seine ganz eigene Art und Weise und das ist gut so. Etwas zu beeinflussen geht nur, indem man es dem Wurm so gemütlich wie möglich macht. Also Tee und Ruhe. Vielleicht passt es ja. 

3 LikesGefällt mir

8. Januar um 11:17

Bei mir war es nicht extrem wie bei dir, aber ich hatte zwei FG nach etwa 1,5 Jahren Kinderwunschzeit und die Trauer ist wirklich normal!
Was ich dir aber mitgeben will ist, dass du keiner Ausschabung oder ähnlichem zustimmst, solange du nicht ganz sicher sein kannst, dass es keine Hoffnung mehr gibt. Ein Arzt ist kein Hellseher, er jann sich irren.
Darüber hinaus müsstest du gar nicht ausschaben, dein Körper regelt das normal von alleine.

Ansonsten: herlich wünsche ich dir Gesundheit für dein kleines Wunder, dass es gesund weiterwächst!

LG

3 LikesGefällt mir

8. Januar um 15:42

Vielen Lieben Dank!!!
das mit dem Progesteron habe ich notiert und werde das am Freitag auch ansprechen. Da meine Ärztin mir eh absolute Bettruhe verodnet hat, klappt das ganz gut mit dem ausruhen. 
Ich bin froh zu hören, das meine Chaotische Gefühlwelt, normal zu sein scheint. Ich bin so traurig über den Verlust und gleichzeit bange ich um meinen Krümel! Ich danke euch sehr für die Mitfühlenden Worte ❤

Gefällt mir

8. Januar um 17:25

Was soll den Progesteron bringen?
Ein Mangel sollte zu Blutungen führen und die dann zur Fehlgeburt. Es verhindert aber nicht, dass sich Kinder nicht gesund entwickeln und sterben.

Gefällt mir

8. Januar um 17:44
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Was soll den Progesteron bringen?
Ein Mangel sollte zu Blutungen führen und die dann zur Fehlgeburt. Es verhindert aber nicht, dass sich Kinder nicht gesund entwickeln und sterben.

Weil Progsteron Schwangerschaftserhaltend ist,  wenn eine Blutung auftritt ist es zur Einnahme manchmal schon zu spät.

Unterstützend kann man es einnehmen. 

1 LikesGefällt mir

8. Januar um 18:20

Es gibt erst wenige untersuchungen zum Thema, aber Hinweise, dass dies künstlichen Hormone auch Einfluß auf das Kind haben.
Tatsächlich finde ich es nie ratsam, mal "vorsorglich" irgendwas einzuwerfen, schwanger schon zweimal nicht.

Progesteron mag bei Progesteronmangel sinnvoll sein. Aber doch nicht bloß einfach mal so im Glauben, dass es wohl schon nicht schaden würde. Viel hilft viel?

Meist führt Progesteronmangel in der Früh-Schwangerschaft zur Fehlgeburt. Ich kenne nur in der 5. und 6.ssw betroffene Frauen. Anzeichen zuvor können Schmierblutungen am Ende des Zyklsuses sein. Wenn man da besorgt ist, sollte man es abklären lassen.

Die TE befindet sich allerdings schon in der 9.ssw. Die Plazenta übernimmt mit fortschreitender Schwangerschaft die Produktion des Progesterons, das bis etwa zur 12.ssw dann komplett. Vorher kommt es vom Gelbkörper des gesprungenen Eis.

Je älter die Schwangerschaft ist, desto unwahrschienlicher wird normalerweise ein Verlust durch einen Progesteronmangel.

2 LikesGefällt mir

8. Januar um 18:52
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Es gibt erst wenige untersuchungen zum Thema, aber Hinweise, dass dies künstlichen Hormone auch Einfluß auf das Kind haben.
Tatsächlich finde ich es nie ratsam, mal "vorsorglich" irgendwas einzuwerfen, schwanger schon zweimal nicht.

Progesteron mag bei Progesteronmangel sinnvoll sein. Aber doch nicht bloß einfach mal so im Glauben, dass es wohl schon nicht schaden würde. Viel hilft viel?

Meist führt Progesteronmangel in der Früh-Schwangerschaft zur Fehlgeburt. Ich kenne nur in der 5. und 6.ssw betroffene Frauen. Anzeichen zuvor können Schmierblutungen am Ende des Zyklsuses sein. Wenn man da besorgt ist, sollte man es abklären lassen.

Die TE befindet sich allerdings schon in der 9.ssw. Die Plazenta übernimmt mit fortschreitender Schwangerschaft die Produktion des Progesterons, das bis etwa zur 12.ssw dann komplett. Vorher kommt es vom Gelbkörper des gesprungenen Eis.

Je älter die Schwangerschaft ist, desto unwahrschienlicher wird normalerweise ein Verlust durch einen Progesteronmangel.

Finde ich auch nicht gut,.dass hier irgendwelche Sachen empfohlen werden, ohne zu wissen, ob sie überhaupt nützen. Wenn die Einnahme vonnöten wäre, hätte sie es gestern schon bekommen. Zuviel Progesteron ist auch nicht gut.

1 LikesGefällt mir

8. Januar um 19:40
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Es gibt erst wenige untersuchungen zum Thema, aber Hinweise, dass dies künstlichen Hormone auch Einfluß auf das Kind haben.
Tatsächlich finde ich es nie ratsam, mal "vorsorglich" irgendwas einzuwerfen, schwanger schon zweimal nicht.

Progesteron mag bei Progesteronmangel sinnvoll sein. Aber doch nicht bloß einfach mal so im Glauben, dass es wohl schon nicht schaden würde. Viel hilft viel?

Meist führt Progesteronmangel in der Früh-Schwangerschaft zur Fehlgeburt. Ich kenne nur in der 5. und 6.ssw betroffene Frauen. Anzeichen zuvor können Schmierblutungen am Ende des Zyklsuses sein. Wenn man da besorgt ist, sollte man es abklären lassen.

Die TE befindet sich allerdings schon in der 9.ssw. Die Plazenta übernimmt mit fortschreitender Schwangerschaft die Produktion des Progesterons, das bis etwa zur 12.ssw dann komplett. Vorher kommt es vom Gelbkörper des gesprungenen Eis.

Je älter die Schwangerschaft ist, desto unwahrschienlicher wird normalerweise ein Verlust durch einen Progesteronmangel.

In Kiwu Kliniken bekommt man das immer Vorsorglich. 

War ja nur ein Tipp und kein Zwang. 

5 LikesGefällt mir

9. Januar um 9:10

Guten morgen, ich werde meine Ärztin einfach mal darauf ansprechen, mot ihr darüber zu reden, kann ja nicht schädlich sein
und da Sie mir ja auch Blut abgenommen hat um 1 Großes Blut und Hormonbild zu machen, wird sich dann eh zeigen, ob mir und meinem Krümel etwas fehlt.
allerdings war das in diesem Forum nicht das Thema.
Danke für die netten Antworten auf meine eighentlich gestellte Frage ❤

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 9:32

Ach mensch du arme...also wenn es dich beruhigt einer Freundin von mir ging es letztes Jahr genau so...mit viel Ruhe, Magenesium und Gelbkörperhormon hat es der kleine noch geschafft...der zwilling ging in der 15 woche von ihr...bis zur geburt war nichts mehr da, er hat sich versetzt...rede mit deinem kleinen Krümmel, schone dich und sprech den gyn auf Progesteron an...und magnesium ist immer gut...ich drücke dir die daumen...bin auch gerade schwanger aber nur mit einem und da machen mich die ärzte auch total verrückt...doch wir müssen dran glauben das alles gut geht!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
thread spendenmarathon
Von: littlesloth
neu
10. Januar um 9:22
Hallo
Von: eule2111
neu
9. Januar um 11:58
Zwillinge
Von: kleene-kleene1
neu
9. Januar um 8:37

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen