Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Endlich schwanger aber totunglücklich

Endlich schwanger aber totunglücklich

2. Mai 2010 um 12:42 Letzte Antwort: 2. Mai 2010 um 13:13

Hallo...

bin schon seit über 8 Jahren verheiratet und habe mir nichts sehnlicher als ein Baby gewünscht... leider hat es bei uns auf normalem Wege nicht geklappt... im Laufe der Jahre bekam ich Depressionen und musste mit Antidepressiva behandelt werden (zwar nur die geringste Dosis von 10mg) Ende letzten Jahres haben wir uns dann für eine künstliche Befruchtung entschieden, und diese hat auch gleich beim ersten Versuch Früchte getragen... bin nun in der 11ten Woche mit einem wunderbar entwickelten Baby schwanger

Im ersten Moment als ich die positive Nachricht empfangen habe, war ich total aus dem Häuschen, habe mich riesig gefreut und konnte es kaum fassen, die Freude hielt leider nur einige Stunden an... gleich die Nacht überkamen mich unheimliche Panikattacken und ich habe am ganzen Körper gezittert... die Tage drauf überkam mich fast jeden Moment eine unerklärkliche innere Unruhe und Angstzustände... zusätzlich muss ich fast ständig heulen und habe zu nichts mehr lust... Ich fühle mich sehr schlecht weil irgendwie noch keine Freude bei mir aufkommen will... Die Ärzte sagen das ganze wär hormoneller Natur und würde sich bald legen, ich bete jeden Tag dafür das es so ist... Habe nämlich Angst das ich wieder in eine Depression abrutsche und mein Kind nicht versorgen kann... Ich will doch eine tolle Mutti sein und keine Kranke...

Habt ihr auch schon mit solchen Gefühlen zu tun gehabt, wenn ja wie seid ihr vorgegangen... gehen diese Gefühle wirklich im Laufe der Schwangerschaft weg???

Bitte helft mir!!!

Mehr lesen

2. Mai 2010 um 12:50

Hallo
du arme, das tut mir sehr leid.
Leider spielen die Hormone in der SS oft total verrückt. Als ich Anfang Januar Schwanger war, war ich überglücklich, trotzdem hab ich jeden Morgen und jeden Abend weinen müssen und hab mich so einsam und depressiv wie noch nie in meinem Leben gefühlt (hatte dann leder eine FG, hat damit aber nix zu tun)
Was ich sagen möchte ist, das die Hormone nun mal total verrücktspielen können, das legt sich aber meistens im Laufe der SS. Lass dich davon nicht beirren, das wird alles, alleine das du dir darüber Gedanken machst, ob du eine gute Mutter sein kannst, qualifiziert dich
Wenn es dir trotzdem bald nicht besser gehen sollte, dann sprich mit deinem FA.
Das wird schon, drück dir die Daumen

Gefällt mir
2. Mai 2010 um 12:52

Manchmal braucht es eine Weile..
Hi!

Ich denke, es braucht manchmal etwas Zeit, bis man sich wirklich bewusst ist, dass man schwanger ist.
Man merkt ja noch gar nichts von dem Baby...und man hat noch keinen dicken Bauch. Alles scheint so unwirklich.
Setz dich selbst nicht unter Druck. Dass die Gefühle Achterbahn fahren ist gerade jetzt völlig normal.
Am Anfang ist es besonders schlimm, weil der Körper ja erst mit den ganzen Hormonen zurrecht kommen muss.
Ich habe auch wegen jeder Kleinigkeit geheult und oft geht es mir auch heut noch so. Manchmal kann man sich über gar nichts freuen.
Aber es legt sich auch wieder etwas. Gib dir ein bisschen Zeit.
Wenn du das erste Mal spührst, dass dich dein Kleines tritt, wirst du dich sicher freuen.
Und du bist doch schon auf dem besten weg, eine tolle Mutti zu werden....eben weil du dir Gedanken um dein Baby machst

Lg
Hummelchen mit Schnucki 31+2

Gefällt mir
2. Mai 2010 um 13:05

Hey
ich weiss ehrlich gesagt nicht wie ich dir dabei helfen kann aber ich bin mir sicher das du trotzdem eine gute mutter wirst. ich bin jetzt in der 11 ssw und habe auch das problem mit den depressionen ( und angstzustaenden ).bin auch am zweifeln ob ich das alles so hinbekomme. aber :

jeder 3 . mensch ist depressiv und oder hat aengste, darunter sind viele frauen die genauso denken wie du und sind trotzdem gute muetter.

hoffe das hilft ein bisschen

lg Mirjam + Baby 10+1ssw

Gefällt mir
2. Mai 2010 um 13:10

Hallo
keine Angst das wird sich legen jede Schwangere hat ängste die eine mehr die andere weniger
hab mir auch seit drei Jahren ein baby gewünscht als ich es erfahren hab das ich schnwanger bin waren wir überglücklich
doch nach und nach hab ich immer mehr angst bekommen ist das der richtige zeitpunkt wie wird sich das leben verändern und noch andere fragen
die ängste sind teilweise immer noch da aber ich glaube das ist normal
aber das schönste ist wenn man sein baby jeden monat auf s neue sieht und es spürt
glaub mr das wird sich bei dir auch noch ändern wenn du das kleine erstmal spürst
und wenn du erstmal erfährst was es wird
ängste sind immer dabei auch wenn das baby erstmal da ist
aber friß es nicht in dich hinein sondern reden über deine ängste und sorgen das hilft auch meist schon

Viel Glück und versuche die zeit die ihr noch zu zweit habt zu genießen

LG deni mit Finn Inside 19ssw

Gefällt mir
2. Mai 2010 um 13:13

Ich kann deine Situation gut nach vollziehen
Hallo,
Bei mir war das anfangs genauso, bin jetzt 12we also nicht viel weiter als du. Ich kann auch nicht behaupten das ich jetzt Himmelssprünge vor freude mache komm aber schon besser damit klar. Bei mir war es so, wir haben 1 1/2 Jahre probiert ohne erfolg mein Arzt meinte ich würde evt. keine Babys bekomm könn durch meine Schilddrüsen Unterfunktion. Ich war ziemlich Erfolgreich im Beruf dabei u hab trotzdem Ende letzten Jahres mich entschieden mich um zu Orientieren Wollte ne Ausbildung zur Erzieherin machen hab mich Kündigen lassen und zur vorbereitung bei ner 1/2 Jährigen Ausbildung zur Tagespflegeperson Angefangen! Lange rede kurzer Sinn, Das Baby hat mich voll aus der Bahn geworfen weil mein Lebensplan so fest stand!!!
Hier hab ich leider bloß blöde sprüche Kassiert!
Unser Leben wird sich jetzt total verändern, vielleicht löst das die Panik aus. Vielleicht sind wir jetzt schon ganz tolle Mütter weil wir nicht alles durch die rosa Brille sehen!
Ja und ganz sicher spielen die Hormone da auch ne riesen rolle. Man fühlt sich doch Anfangs nur matt und abgeschlagen, Nah am Wasser sind wir auch alle gebaut. Dein ganzer Körper verändert sich jetzt, das ist eine wahnsinns leistung die du jetzt vollbringst.
Meine Freundinen bzw. meine Schwester hat gerade erst ihr erstes Kind bekommen, können auch nicht verstehen warum ich nicht pausenlos vom Baby rede, ich mein ich brauch jetzt noch kein Kinderwaagen kaufen. Wir haben doch noch ne menge Zeit.
Ich lese auch nicht 100 Bücher, bekomm von Urbia einmal die woche die entwicklung vom Baby geschickt das find ich ganz Interessant.
Letzten mo. bei der untersuchung hat der knirps voll rumgerudert mit seinen Ärmchen da ging mir richtig das Herz auf. Do. hab ich Nackenfaltenmessung darauf freu ich mich ehrlich gesagt auch schon, vieleicht sieht man da was es wird. Dann ist das auch noch etwas realer. Die oder Der kleine.
Ich will damit sagen, Laß dir Zeit, du musst keine Himmelssprünge machen und ich hab gehört es geht Anfangs vielen Frauen so, bloß das in unserer Gesellschaft zu zu geben!!!???
Gib dir Zeit, genieße die Zeit auch für dich und deinen Partner die ihr noch ohne Baby habt,vor allem versuch nicht dauernt dran zu denken. Ich bin mir wirklich sicher das es dir bald besser geht wenn die Hormone wieder ins gleichgewicht kommen ab der 13 ssw und dann wirst du deine ss genießen könn.

Gefällt mir