Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Endlich Mehrfachmami ... oder: 10 min Kreissaal <3 Geburtsbericht unser Hannah

Endlich Mehrfachmami ... oder: 10 min Kreissaal <3 Geburtsbericht unser Hannah

21. März 2014 um 22:08

am 8.3.2014 war der Errechnete Geburtstermin - der aber ohne großem Tam Tam verstrich.

Am Dienstag den 11.3. fingen vormittags schon wehen an, waren auch durchaus schmerzhaft und im Abstand von ca 7 Minuten.
Allerdings wurden die Wehen gegen Abend immer leichter, bis sie dann verschwanden. Heiß Duschen, Tee mit Zimt oder ein kleiner Spatziergang brachten sie mir nicht wieder.
Ich war frustriert. Sah mich schon wieder beim Einleiten wie beim großen Bruder.

12.3.14
Gegen 1 Uhr nachts gingen wir dann ins Bett. Absolute Stille in sachen Wehen.
Gegen 2 Uhr wurde ich dann wach, weil meine Blase voll war. Auch jetzt noch absolute wehenstille.
Um 3 Uhr wurde ich dann plötzlich wach und hatte schon richtig fiese Wehen.
Ich stand auf, legte mich wieder hin, kreiste das Becken... Irgendwann musste ich ganz schön pusten.
Auf Toilette bemerkte ich dann die Zeichnungsblutung - hatte ich bei meinem großen kurz vor der Geburt auch.
Also weckte ich meinen Freund.
Erst war er ein bisschen verplant, sprang aber dann schnell aus dem Bett. Es war 4 Uhr morgens.
Ich wanderte pustend durch die wohnung, während er den Großen weckte und seinen Eltern bescheid gab, dass wir ihn gleich bringen würden.
Die wehen wurden immer heftiger und kamen mittlerweile schon alle 3 minuten.
An die Fahrt ins Krankenhaus kann ich mich nicht mehr so wirklich erinnern, außer an die fast permanenten, sehr schmerzhaften wehen.
Doch, an drei Pausen kann ich mich noch erinnern. In denen hab ich noch schnell meiner familie bescheid gegeben, dass wir nun ins Krankenhaus fuhren.
Den Großen schnell bei seinen Eltern abgesetzt und weiter ins Krankenhaus.
Wir fuhren gerade auf den Parkplatz, da dachte ich mir, wolltest du gerade pressen?
Jetzt hieß es schneller machen. Allerdings erstmal Stopp bei der seeeeeeeeehr langsamen Notaufnahme-Schwester. Wochen vorher hab ich mir schon gedacht, bitte bitte lass die nicht Dienst haben, wenn ich ins KH komme (kenn die schon länger, da ich selbst in dem KH gearbeitet hatte).
Sie stellte uns noch einige Fragen, auf die ich dann schon sehr pampig geantwortet hatte, bis nix mehr ging. Mein auch sehr angefressener Freund hatte dann den Rest beantwortet.
Pustend und veratmend watschelten wir nun in den Kreissaal, die Hebamme lief mir schon entgegen. Es war 5 Uhr.
Sie war ziemlich schockiert, dass die von der Notaufnahme mich noch selbst gehen ließen.
Dann die erste Untersuchung auf dem Kreisbett. "So und wenn jetzt die Fruchtblase platzt ist dein Kind gleich da" kam von der Hebi. Ich ungefähr so und frag nur "Wie jetzt?". Ja Muttermund ist vollständig geöffnet und kind schon am Beckenboden.
Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet.
Wehe und Peng - die fruchtblase explodiert. Aber mit einem enormen Druck, hab das Fruchtwasser auf den Boden plätschern gehört.
Dann kam der Pressdruck. Drei mal Pressen und der Kopf war da, ein viertes Mal und mein Baby kam <3
Es war 5:12 uhr.

Hannah kam mit 3990g, 53cm und einem Kopfumfang von 38cm zur Welt

Da ich eine ambulante Entbindung wollte, kamen wir in ein kleines Nebenzimmer im Kreissaal und mussten noch bis 13 uhr warten, bis wir endlich nach Hause durften.

Mehr lesen

21. März 2014 um 22:25


Hört sich nach einer Traumgeburt an

Herzlichen Glückwunsch !!

LG (ET-22)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:51

Ohhjj
Wie toll...

Herzlichen glückwunsch!!!
Das ging ja super fix und das bei so nem relativ großem kind!
Schöne kuschelzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 22:15


danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 9:03

Glückwunsch
Hammer Bericht .. da gab es ja gar keine Zeit um vor irgendwas angst zu haben ..

Toll .. Glückwunsch zur kleinen Hannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 13:58

Danke
Ja für angst hatte ich wirklich keine zeit mehr

Die in der Notaufnahme wollten noch alles mögliche wissen, von telefonnummer (wusste ich unter wehen auch noch so gut *ironieoff*) bis zu meinem Frauenarzt. Den rest hat mein freund beantwortet, das hab ich nicht mehr geschafft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper