Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ende 6monat und 100% arbeitsunfähig

Ende 6monat und 100% arbeitsunfähig

1. September 2016 um 18:55 Letzte Antwort: 2. September 2016 um 7:50

Hallo Mama's da Ich seit anfangs meiner Schwangerschaft probleme mit dem rücken und ischiasnerv habe, und da Ich ala coiffeuse arbeite und immer stehen muss, hat mich meine FA zuerst 50% reduziert und jetzt möchte Ich aber 100% reduziert werden also sprich arbeitsunfähig Ich möchte die letzten monate zuhause genissen..
Wie funktioniert das mit den Mutterschaftsurlaub werde Ich da trozdem das Geld bekommen schon oder??? Und einfach für diese Zeit die Ich nicht arbeite bekomme Ich sicher weiterhin 80% von meinem Lohn oder?
Besten dank wer mir lieb zurück schreibt, Ich habe leider keine erfahrung

Mehr lesen

1. September 2016 um 19:27

??
Kann mir jemand helfen bitte

Gefällt mir
1. September 2016 um 20:06

Nein
Meine Frauenärztin tut mich sehr wahrscheindlich auf 100% arbeitsunfähig schreiben jetzt arbeite Ich ja noch 50% von 100%

Gefällt mir
1. September 2016 um 20:30

Wenn du krank geschrieben wirst
bekommst du noch 6 Wochen nur noch 68 Prozent deinen Einkommens bis zum Beginn des mutterschutzes dann sind es 100 Prozent von Durchschnittseinkommen der letzten 12 Monate. Wenn du ein Beschäftigungsverbot bekommst würde dein Lohn ganz normal weiter laufen. Allerdings ist es heute nicht mehr so einfach für die Frauenärzte ein Beschäftigungsverbot auszustellen.

Gefällt mir
1. September 2016 um 21:45

Nicht in deutschland
In der Schweiz

Gefällt mir
1. September 2016 um 23:32

Hoi fabi
Also ich bin auch in der Schweiz und es kommt ganz drauf an eie dein Arbeitgeber versichert ist. Ich arbeite auch noch 50% und 50% bin ich wegen einem verkürzten Gebärmutterhals krankgeschrieben. Verdienen tue ich aber keinen vollen lohn, ich werde von der Versicherung nur 80% von 50% bezahlt, die restlichen 50% normal vom Arbeitgeber. Wenn mich mein Arzt aber 100% krankschreiben würde bekomme ich nur 80% von den hundert Prozent.
Wenn du im Mutterschaftsurlaub bist bekommst du dann 80% von den 80% Prozent (also von der letzten lohnabrechnung)
Ich hoffe du verstehst es irgendwie, es ist ziemlich kompliziert.
Hinzu kommt das in der Regel der Gyni dich erst so ca in der 36 ssw vollzeit krankschreiben wird, in Ausnahmefällen ist es in der Schweiz nicht so.
Wie du merkst ist die Schweiz nicht das beste Land bezüglich Mutterschutz etc.

Lieben gruss

Gefällt mir
2. September 2016 um 7:50
In Antwort auf nura2612

Hoi fabi
Also ich bin auch in der Schweiz und es kommt ganz drauf an eie dein Arbeitgeber versichert ist. Ich arbeite auch noch 50% und 50% bin ich wegen einem verkürzten Gebärmutterhals krankgeschrieben. Verdienen tue ich aber keinen vollen lohn, ich werde von der Versicherung nur 80% von 50% bezahlt, die restlichen 50% normal vom Arbeitgeber. Wenn mich mein Arzt aber 100% krankschreiben würde bekomme ich nur 80% von den hundert Prozent.
Wenn du im Mutterschaftsurlaub bist bekommst du dann 80% von den 80% Prozent (also von der letzten lohnabrechnung)
Ich hoffe du verstehst es irgendwie, es ist ziemlich kompliziert.
Hinzu kommt das in der Regel der Gyni dich erst so ca in der 36 ssw vollzeit krankschreiben wird, in Ausnahmefällen ist es in der Schweiz nicht so.
Wie du merkst ist die Schweiz nicht das beste Land bezüglich Mutterschutz etc.

Lieben gruss

Hallo nura
Ja Ich verstehe das.. Jetzt arbeite Ich ja auch nur 50% und bekomme 80% von meinem Lohn nicht 100.. Ich mag sicher nicht bis die 36ssw zu arbeiten die schmerzen werden immer schlimmer beim stehen Ich stehen 5stunden jetzt und immer ein stress das ist nicht gut!! Mal schauen was meine Frauenärztin dazu meint mich zu 100% krank schreiben oder ein BV zu geben

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers