Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt

Embryo zu groß für Fruchtblase

17. Dezember 2009 um 14:43 Letzte Antwort: 17. Dezember 2009 um 19:33

War gestern beim FA und bin sehr beunruhigt. Bin jetzt in 7+0, das entspricht auch der Größe des Embryos aber die Fruchtblase ist zu klein diese entspricht nur 4+4. FA hat gesagt, dass sich ev. noch geben kann aber dass es auch sein kann das das baby abstirbt und ich eine FG habe. Herzfrequenz war zwar mit 164 ok, aber man kann nur abwarten. Habe echt große Angst, besonders weil ich Ende Oktober schon eine FG in der 5. Woche hatte. Wenn dieses Baby auch wieder zu den Sternen geht dann ist das wirklich furchtbar für mich.

Mehr lesen

17. Dezember 2009 um 19:33

msg
Ich hatte genau das selbe Problem gehabt wie bei Dir. War etwa in der 7. Woche beim Frauenarzt, dieser stellte fest, dass die Fruchtblase viel zu klein ist. Mein FA meinte, dass man nichts machen kann, man muss abwarten. Ich hatte eine Woche danach wieder einen Termin bei meinem Frauenarzt, dieser machte erneut einen Ultraschall und stellte dann fest, dass das Kind und die Fruchtblase normal weitergewachsen sind. Ich war so glücklich. Leider stellte mein FA in der 11./12 Woche fest, dass ich eine MA erlitten hatte, das Herz meines Kindes hat in der 10. Woche aufgehört zu schlagen. Die Fehlgeburt hatte aber laut meinem Arzt nichts mit der zu kleinen Fruchtblase zu tun gehabt! Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass das Kind und die Fruchtblase normal weiterwachsen wird und du bald eine glückliche Mutter sein wirst.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers