Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Elternzeit ohne Arbeitgeber??

Elternzeit ohne Arbeitgeber??

18. August 2008 um 14:50

Hallo Mädels,
hab da mal eine Frage:

Mein Mutterschutz beginnt am 5.11. und mein Arbeitsvertrag läuft Ende Dezember 08 aus. Ich muss mich also demnächst bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. Wie ist das denn dann mit der Elternzeit? Muss ich bei der Agentur dann angeben, wie lange ich in Elterzeit gehen möchte? Ich würde gerne 1 1/2 - 2 Jahre nehmen. Mein Mann möchte aber auch die 8 Wochen nehmen, die ihm zustehen. Wenn er dann seine Zeit nimmt, bin ich dann für diese kurze Zeit "vermittelbar" und kehre danach einfach in die Eltenrzeit zurück??
Leider finden sich im I-Net nirgens solche Beispiele mit auslaufendem Arbeitsvertrag während des Mutterschutzes. Hat von euch eine Erfahrung??

Danke schonmal,
Anika 22+5

Mehr lesen

18. August 2008 um 15:22

Ich
schieb mich nochmal hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 15:41

Du kannst
dich nicht arbeitslos melden da du dem AA net zur verfügung stehst. da du ja im mutterschutz bist. aber ruf einfach mal da an. weil bei mir ist es so das ich am 04.11 in muschu gehe und mein vertrag am 05.11 ausläuft. du bleibst dann einfach als hausfrau daheim und kannst hart4 beantragen weil elterzeit geht nur mit arbeitsvertrag ohne arbeitsvertrag keine elternzeit.

lg
stephie + constantin 22+5 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 16:37
In Antwort auf malati_12857862

Du kannst
dich nicht arbeitslos melden da du dem AA net zur verfügung stehst. da du ja im mutterschutz bist. aber ruf einfach mal da an. weil bei mir ist es so das ich am 04.11 in muschu gehe und mein vertrag am 05.11 ausläuft. du bleibst dann einfach als hausfrau daheim und kannst hart4 beantragen weil elterzeit geht nur mit arbeitsvertrag ohne arbeitsvertrag keine elternzeit.

lg
stephie + constantin 22+5 SSW

Elterngeld gibts aber trotzdem!
Einfach als Hausfrau daheim bleiben ist auch nicht so einfach. Ich bin dann bei meinem Mann mitversichert. Wenn man aber vorher gearbeitet hat versichert die Krankenkasse im Regelfall kostenlos weiter (einfach mal da nachfragen).

Und man kann sich durchaus arbeitsuchend melden (man darf ja während der Elternzeit auch stundenweise arbeiten gehen), bekommt dann Arbeitslosengeld. Allerdings muss man dafür nachweisen, dass man ne Betreuung fürs Kind hat, wenn man dann wirklich nen Job findet.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 16:41
In Antwort auf rei_12855373

Elterngeld gibts aber trotzdem!
Einfach als Hausfrau daheim bleiben ist auch nicht so einfach. Ich bin dann bei meinem Mann mitversichert. Wenn man aber vorher gearbeitet hat versichert die Krankenkasse im Regelfall kostenlos weiter (einfach mal da nachfragen).

Und man kann sich durchaus arbeitsuchend melden (man darf ja während der Elternzeit auch stundenweise arbeiten gehen), bekommt dann Arbeitslosengeld. Allerdings muss man dafür nachweisen, dass man ne Betreuung fürs Kind hat, wenn man dann wirklich nen Job findet.

Liebe Grüße
Diane

Ich
habe auch net geschrieben das es kein elterngeld gibt . aber wärend dem MuSchu kannst du dich net beim AA suchend melden. (man bekommt dann wenn man im muschu keinen arbeitsvertrag hat krankengeld was nach den letzen 3 monaten des gehaltes berrechnet wird) nach dem Mutterschutz kann man sich melden klar sagt ja auch niemand was anderes. aber du darfst wenn du elterngeld bekommst nur ein paar stunden nebenbei arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 17:55
In Antwort auf tabea_11885176

Ich
schieb mich nochmal hoch

Eine sehr interessante Frage!
Es wird tatsächlich recht wenig über solche Fälle geschrieben.
Vielleicht weiß noch jemand was??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club