Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Elternzeit - Landeserziehungsgeld wer kennt sich aus?

11. Juni 2008 um 9:49 Letzte Antwort: 11. Juni 2008 um 11:53

Hallo,

mein Freund würde auch gerne einen Teil (die Hälfte) von der Elternzeit nehmen.

Nachdem es in Bayern ja möglich ist noch ein halbes Jahr Landeserziehungsgeld zu beantragen würden wir das danach gerne auch noch anhängen.

Wer kennt sich aus?? Wie hoch ist das Landeserziehungsgeld? Darf man was dazu verdienen?
Wird der Vater überhaupt frei gestellt und kann danach wieder in seinem Job arbeiten, wenn es sich nicht mehr auf Elternzeit, sondern dann um Erziehungsurlaub geht?

Nachdem es ja blöd wäre erst ich sieben Monate daheim, dann er sieben Monate daheim. Ich such mir für sieben Monate einen Fulltime Job und danach sag ich och ich häng jetzt nochmal sechs Monate Erziehungsurlaub dran und danach arbeite ich dann halbtags. Oder ich geh in meinen alten Job und sag ich komm nur ein halbes Jahr dann bin ich wieder weg und danach halbtags?!

Dachte mir deshalb ich mach die komplette Elternzeit und mein Freund bzw. dann Mann die 2 Monate Elternzeit + 6 Monate Landeserziehungsgeld?

Wer kennt sich aus, was möglich ist??

Mehr lesen

11. Juni 2008 um 10:52

Und hoch
Hat keiner eine Ahnung?

Gefällt mir
11. Juni 2008 um 10:55

Also es ...
.. gibt einen Unterschied zwischen Elternzeit und Elterngeld. Das Elterngeld gibt es maximal 14 Monate, aber man kann trotzdem bis zu drei Jahre Elternezit nehmen. Das heißt, Dein Freund könnte sieben Monate Elterngeld beziehen und trotzdem 13 Monate Elternzeit nehmen. Für die letzten 6 Monate könnte man das Landeserziehungsgeld beantragen. Bei uns in Sachsen wird das einkommensabhängig gezahlt (glaube ich so gelesen zu haben), ich weiß nicht, wie das in Bayern ist. Einfach mal im Netz suchen.

Viele Grüße

Chrissi

Gefällt mir
11. Juni 2008 um 11:10

Hm hm hm
Also das was ich im Internet gefunden habe ... scheint wohl auch in Bayern Einkommensabhängig zu sein.
Man darf anders wie beim Elterngeld bis zu 30 Stunden arbeiten bekommt aber auch nur bis zu 150 EUR, wenn ich das richtig verstanden habe ...

Gefällt mir
11. Juni 2008 um 11:22

Und dazu kommt beim Landeserziehungsgeld
, dass man das Kind selber zu Hause betreuen muss, es also nicht in die Krippe gehen darf. Meine Hebi nannte das Ganze so schön "Herdprämie"

Viele Grüße

Chrissi

Gefällt mir
11. Juni 2008 um 11:53

Oha
gut zu wissen, danke . Das hätt ich jetzt nicht gewusst. Stand aber auch nirgends.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers