Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Elterngeld-Versteuerung

Elterngeld-Versteuerung

5. Dezember 2008 um 19:13

Das Elterngeld wird ja auch am ende versteuert, weiß den jemand wieviel Prozent es versteuert wird?

Mehr lesen

5. Dezember 2008 um 19:58

Hallo,
soviel ich weiß, wird das Elterngeld zum Einkommen hinzugerechnet und dann nach jeweiliger Steuerklasse versteuert.

gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 20:51


also ne freundin musste 500 euro nachzahlen und ne andere gute 1000 euro..
ich sag nur abzocke

was hat man noch noch vom Elterngeld? niiiiiix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 21:05


kriegst du die 700 euro auf ein jahr verteilt oder zwei??

wenn du auf 2 jahre nimmst dann zahlst du halt nur die hälfte.. wenn du überhaupt 1000 euro nachzahlen muss..

kommt aber auch auf dein partner an.. wenn der nicht so viel verdient.. mal sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 21:46

Unfassbar
im nachhinein soll man dann wieder geld zurückzahlen????
bekomme seit november kein geld mehr, gehe jetzt für 400 euro arbeiten das uns das geld einigermassen reicht. ich habe "keine kohle" um was zurückzuzahlen, wie stellen die sich das denn vor???
das ist so ein besch.... staat in dem wir leben

letztens hab ich noch im radio gehört das das elterngeld bei den deutschen so gut angekommen ist, wäre ja alles ganz toll so wie es jetzt ist, ja von wegen, man bekommt nur 10 monaten geld.
hätte ich das wie früher gerechnet mit dem erziehungsgeld, wäre ich sogesehen auf den fast gleichen betrag gekommen, und jetzt soll das auch noch versteuert werden...

da wundert sich der staat über mangelnden nachwuchs

wir sind ein echt sowas von kinderunfreundlicher staat in jeder hinsicht, da fällt mir nix mehr ein.

sorry das macht mich echt wütend

trotzdem schönen abend euch noch

LG Shnuffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 22:55




hab gerade einen SCHOCK bekommen..1380 euro muss ich nachzahlen... das ist eine frechheit.

hier ist der link.. da kann man ausrechnen

http://www.welt.de/finanzen/article1945272/Das_Elterngeld_wird_zur_fiesen _Steuerfalle.html

nach splittingtarif aus google.. den PROZENTSATZ RAUSSUCHEN NICHT VERGESSEN



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 23:47


auch nach dieser tabelle aurechnen

hier guck mal
http://www.familienpolitik.net/Progr_vorbehalt/body_progr_vorbehalt.html


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 1:04

Alles abzocke
wenn man auf 2 jahre aufteilt dann zahlt man nicht so viel nach.. also wird das geld auf zwei jahre aufgeteilt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 9:57


ich muss nach dieser Tabelle.. (( wenn ich richtig gerechnet habe ))
für 2009 = ca. 1400 euro ( inkl. soli )
für 2010 = ca.1350 euro ( inkl. soli ) zurückzahlen

tollllllllllllllllllllllllllll llll ... also jetzt schon das GELD z. Seite legen.. bringt nichts..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 10:57

Ey Leute,
habt ihr echt geglaubt, der Staat schenkt euch was?

Ist doch klar dass da nen Haken dran ist. Wenn man sich dann mal ein bißchen schlau macht, kommt man da schnell drauf. Spätestens bei den Anträgen.

Hat keiner von euch nen Steuerberater?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2008 um 21:40

Beschiss
Hab ja von anfang an gesagt: alles Verarsche, kaum jemand wollt mir glauben. Viele glaubens mir bis heute nicht, erst wenn sie betroffen sind merken sie wies wirklich aussieht.
Ich bin froh, dass meine 1. Tochter gerade noch so das Erziehungsgeld erwischt hat.
Mein 2. kommt 2009. E-geld beim 2. Kind is ja eh n Witz, weil die meisten sicher nur Teilzeit arbeiten und so eh wenig bekommt. Und ich seh einfach auch das Problem was wird im 2. Jahr???? Ich habe hier bei mir keine Möglichkeit der Betreuung für ein 2-jähriges Kind.
Wir werden es jetzt erstmal so machen, dass mein Mann das E-geld beantragt, er verdient momentan ganz gut und macht jetzt im Prinzip noch n Nebenjob, damit wir auf gutes E-geld kommen.
Das Problem ist dennoch als Frau, dass wenn man stillen möchte ein par Monate auch schlecht die Möglichkeit zum Arbeiten besteht.

Verarsche ist ja auch, dass keine Provisionen ins E-geldberechung einbezogen werden, es gibt aber Berufe die nach Provision arbeiten. Genauso werden Schicht und Feiertagszulagen nicht mit einberechnet....arme Krankenschwestern, sag ich nur. Wenn das nicht alles Beschiss ist.

Klar ist es Geld umsonst, das es früher nicht gab, aber wir leben auch nicht mehr im Grossfamilienverband.

Na ja, wir müssen ja eh mit klarkommen. Für Familien mit Kindern isses eh nicht einfach heutzutage. Aber es lohnt sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen