Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Elterngeld und Zuverdienst?

Elterngeld und Zuverdienst?

6. November 2006 um 21:00

Also ich sehe nicht durch. Jeder schreibt was anderes. Stimmt es, dass ich 300 Euro zum Elterngeld dazu verdienen darf, ohne das es dem Elterngeld angerechnet wird? Oder wird jeder kleine Zuverdienst angerechnet?
Danke Euch.

Mehr lesen

6. November 2006 um 22:15

Hallo
so viel ich weiss darf man 30 std die woche arbeiten und was dazu verdienen wenn man elterngeld bezieht
lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 0:01
In Antwort auf asia_12383619

Hallo
so viel ich weiss darf man 30 std die woche arbeiten und was dazu verdienen wenn man elterngeld bezieht
lara

Die
werden aber angerechnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 7:04

...
Da kann ich mich meiner Vorrednerin anschließen.

Du kannst zwar max. 30 Stunden zuarbeiten, dieser "Verdienst" wird aber vom Elterngeld abgezogen (prozentual).

Alos, wenn 30 Stunden ca. 30% deiner wöchentlichen "Normal"arbeit wären, dann bekommst du nur 67% von den restlichen 70% Elterngeld, da du ja 30% voll verdienst und quasi nichts einbüßt.

Müsstest du rechnen, ob sich das für dich lohnen würde.
ICh würde mit zuarbeiten "nur" auf ca. 70 Euro mehr kommen- da kann ich dann auch lieber zuhause bleiben, da eine Tagesmami mehr kosten würde...

Ich hoffe, dass wir dir weiterhelfen konnten.

LG Susann (18+2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:17
In Antwort auf ran_12870749

...
Da kann ich mich meiner Vorrednerin anschließen.

Du kannst zwar max. 30 Stunden zuarbeiten, dieser "Verdienst" wird aber vom Elterngeld abgezogen (prozentual).

Alos, wenn 30 Stunden ca. 30% deiner wöchentlichen "Normal"arbeit wären, dann bekommst du nur 67% von den restlichen 70% Elterngeld, da du ja 30% voll verdienst und quasi nichts einbüßt.

Müsstest du rechnen, ob sich das für dich lohnen würde.
ICh würde mit zuarbeiten "nur" auf ca. 70 Euro mehr kommen- da kann ich dann auch lieber zuhause bleiben, da eine Tagesmami mehr kosten würde...

Ich hoffe, dass wir dir weiterhelfen konnten.

LG Susann (18+2)

Ich würde
auch nur auf ca. 70 Euro mehr kommen, wenn die von mir gewollten 300 Euro gegengerechnet werden. Dachte aber es gibt einen "Freibetrag" (300 Euro) der nicht angerechnet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:23
In Antwort auf fay_11896203

Ich würde
auch nur auf ca. 70 Euro mehr kommen, wenn die von mir gewollten 300 Euro gegengerechnet werden. Dachte aber es gibt einen "Freibetrag" (300 Euro) der nicht angerechnet wird.

....
das hatte ich auch gedacht, aber das gibt es im Netz so ne Seite, wo man das ausrechnen kann und es nochmal ausführlich steht.
elterngeld.net und dann auf online-rechner

War auch etwas enttäuscht, da ich eigentlich einen guten Willen zeigen wollte,
1. das ich ein Tag die Woche arbeiten gehe
2. wäre ich, wenn es als "Freibetrag" gelten
würde, fast auf meinem kompletten
Nettolohn

Aber beschweren will ich mich nicht, ist schon eine gute Sache für uns berufstätigen Mütter das neue Elterngeld.
Vorher hätten wir uns keine Kinder leisten können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:28
In Antwort auf ran_12870749

....
das hatte ich auch gedacht, aber das gibt es im Netz so ne Seite, wo man das ausrechnen kann und es nochmal ausführlich steht.
elterngeld.net und dann auf online-rechner

War auch etwas enttäuscht, da ich eigentlich einen guten Willen zeigen wollte,
1. das ich ein Tag die Woche arbeiten gehe
2. wäre ich, wenn es als "Freibetrag" gelten
würde, fast auf meinem kompletten
Nettolohn

Aber beschweren will ich mich nicht, ist schon eine gute Sache für uns berufstätigen Mütter das neue Elterngeld.
Vorher hätten wir uns keine Kinder leisten können!

Hatte mich
auch gefreut, das ich bei einem Freibetrag von 300 Euro mein bisheriges Einkommen gehalten hätte. +/- Null halt. Aber so! Ich finde auch, dass die belohnt werden müssen die zusätzlich arbeiten gehen. Aber wie du schon sagst, bloß gut das es Elterngeld gibt, sonst wäre ich aufgeschmissen. Mein Kleiner hat ET am 19.1. und ich hoffe er kommt nicht 3 Wochen zu früh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:32
In Antwort auf fay_11896203

Hatte mich
auch gefreut, das ich bei einem Freibetrag von 300 Euro mein bisheriges Einkommen gehalten hätte. +/- Null halt. Aber so! Ich finde auch, dass die belohnt werden müssen die zusätzlich arbeiten gehen. Aber wie du schon sagst, bloß gut das es Elterngeld gibt, sonst wäre ich aufgeschmissen. Mein Kleiner hat ET am 19.1. und ich hoffe er kommt nicht 3 Wochen zu früh.

..
.... och, wenn es das erste ist bestimmt nicht
Meine Freundin hat am 03.01. ET, die muss bis Neujahr zukneifen *hihi*

....ich lass mir noch bis April Zeit und leg nen Osterei.

Kopf hoch! Ich sag mir immer, gut, dass es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:33
In Antwort auf ran_12870749

..
.... och, wenn es das erste ist bestimmt nicht
Meine Freundin hat am 03.01. ET, die muss bis Neujahr zukneifen *hihi*

....ich lass mir noch bis April Zeit und leg nen Osterei.

Kopf hoch! Ich sag mir immer, gut, dass es

Nur
"nur" 300 Euro sind, die uns fehlen werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:49
In Antwort auf ran_12870749

..
.... och, wenn es das erste ist bestimmt nicht
Meine Freundin hat am 03.01. ET, die muss bis Neujahr zukneifen *hihi*

....ich lass mir noch bis April Zeit und leg nen Osterei.

Kopf hoch! Ich sag mir immer, gut, dass es

Hebe
mir auch gesagt: zwischen Weihnachten und Neujahr liege ich apatisch in der Ecke unnd bewege mich keinen Zentimeter. Am ersten von mir aus wieder Halli Galli. Oder ich feiere am ersten Sylvester. Hi Hi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen