Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Elterngeld/Steuerklassenwechsel

Elterngeld/Steuerklassenwechsel

28. September 2006 um 9:43 Letzte Antwort: 28. September 2006 um 10:44

Hallo,

ich bekomme im April mein Baby und werde dann Elterngeld beantragen. Zurzeit verdienen mein Mann und ich gleich viel und haben Steuerklasse 4.

Würde es sich lohnen, jetzt zu wechseln. er St.kl. 5 und ich 3 um ein höheres Netto zu bekommen und dann mehr Elterngeld?

Dann (ab April) hätter er Steuerklasse 3.

Mehr lesen

28. September 2006 um 9:53

Ich glaube nicht
so wie ich das verstanden habe, wird das Elterngeld (67%) aus dem Netto Deines Gehaltes der letzten 12 Monate gerechnet, und somit wäre es im April schon zu spät damit sich die Steuerklasse beim Elterngeld bemerkbar macht. Wenn ihr ab dem Zeitpukt wechselt, wenn Du zu Hause bist, kann aber der Steuerklassenwechsel steuerlich von Vorteil sein. So genau kenn ich mich da aber auch nicht aus

Gruß goldi (7+2)

Gefällt mir
28. September 2006 um 10:04

Http://www.nettolohn.de
hallo sally,

auf http://www.nettolohn.de kannst du euer nettogehalt je nach steuerklasse ausrechnen. rechne es doch einfach mal gegen.

Gefällt mir
28. September 2006 um 10:06

Na klar lohnt sich das!
Deswegen heiraten wir erst nächstes Jahr, damit ich einen höheren Nettoverdienst habe, da ich sonst in 5 rutschte.
Würde ich auf jeden Fall machen!! Wenn ihr dadurch Vorteile habt. Es muss sich natürlich auch rechnen...nicht dass ihr da Verlust im Allgemeinen nun macht.

Gefällt mir
28. September 2006 um 10:44
In Antwort auf pamela_11932933

Ich glaube nicht
so wie ich das verstanden habe, wird das Elterngeld (67%) aus dem Netto Deines Gehaltes der letzten 12 Monate gerechnet, und somit wäre es im April schon zu spät damit sich die Steuerklasse beim Elterngeld bemerkbar macht. Wenn ihr ab dem Zeitpukt wechselt, wenn Du zu Hause bist, kann aber der Steuerklassenwechsel steuerlich von Vorteil sein. So genau kenn ich mich da aber auch nicht aus

Gruß goldi (7+2)

Wir...
... bleiben jetzt bei 4 und 4 und ändern nach der Geburt in 3 und 5. Ich glaube nicht, dass es sich lohnt vorher zu wecheseln um dadurch ein höheres Elterngeld zu bekommen. 1. bezieht sich das Elterngeld auf den durchschnittlichen Nettoverdienst der letzten 12 Monate. Und 2. zahlt ihr ja dann mit der Steuerklasse 5 recht viel Steuern. Das muss erst mal wieder ausgeglichen werden...

LG Pünktchen (7+2)

Gefällt mir