Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Elterngeld - Sonderzahlungen

Elterngeld - Sonderzahlungen

4. April 2007 um 10:08

Hallo Ihr Lieben,

Vielleicht kennt sich jemand damit aus...Wahrscheinlich will ich auch einfach nur nicht wahrhaben, was ich gestern erfahren habe.....

Ich bekomme ein festes Monatsgehalt, werde aber leistungsorientiert bezahlt. D.h. ich bekomme in unregelmäßigen Abständen zu diesem Gehalt noch Sonderzahlungen, die von 1/3-Gehalt bis knapp zwei Monatsgehälter variieren. Diese Sonderzahlungen haben vergangenes Jahr ca. 40% meines Jahresverdienstes ausgemacht. Jetzt hat mir der Sachbearbeiter der zuständigen Sozialamtsstelle gesagt, dass Sonderzahlungen generell nicht zur Berechnung des Elterngeldes herangezogen werden, selbst wenn sie den Großteil des Einkommens ausmachen. Dass Urlaubs- und Weihnachtsgeld (was ich eh nicht bekomme) nicht mitgerechnet wird, kann ich nachvollziehen, aber bei mir sind diese Zahlungen ja ein Gehaltsbestandteil.

Ich bin total entsetzt ! Für mich würde das bedeuteten, dass ich zwar Elterngeld bekomme, aber viel weniger als erwartet. Einfach nur weil ich einen Arbeitsvertrag habe, der eine andere Zahlungsweise meines Gehaltes vorsieht. Natürlich kann man argumentieren, dass die Leistung ja nicht immer gleich hoch ist, aber ein Durchschnitt der letzten zwölf Monate sollte doch aussagekräftig genug sein?

Wer von Euch ist in einer ähnlichen Situation, bzw. kann mir sagen ob das wirklich so ist?

Vielen Dank
Julimami76
SSW 26

Mehr lesen

4. April 2007 um 10:13

Ich...
bekomme nicht nur 67 % von meinem letzten Gehalt sondern auch noch 67 % von meinem Aushilfslohn...

dafür, muss ich auch alles angeben, wenn ich wieder arbeiten will...

das Elterngeld ist nicht so toll wie sie immer alle sagen...

es ist immer noch so, das man es sich vorher gut überlegen muss, ob man sich ein Baby anschafft oder keins (bekomm das jetzt bloss nicht in den falschen Hals)

ich hab bei der Elterngeldstelle in Muc angerufen war ein sehr netter kompetenter Sachbearbeiter am Telefon, versuch es doch mal über das Amt für Famile... vielleicht sagen die dir was besseres...

LG Kate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 10:45

Tut mir leid...
...ich habe gerade gestern meinen Elterngeldantrag schon mal fertig gemacht(ein wenig früh, mein ET ist erst am 20.05.2007), habe dort aber auch gelesen, dass jegliche sonderzahlungen von der berechnung des elterngeldes ausgenommen sind...
is für dich natürlich großer mist...
tut mir leid...
aber hier noch mal ein link:
http://www.elterngeld.net/elterngeld-einkommen.htm-l

liebe grüße und den kopf nich hängen lassen
yvonne(34.ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 8:48
In Antwort auf darla_12327542

Ich...
bekomme nicht nur 67 % von meinem letzten Gehalt sondern auch noch 67 % von meinem Aushilfslohn...

dafür, muss ich auch alles angeben, wenn ich wieder arbeiten will...

das Elterngeld ist nicht so toll wie sie immer alle sagen...

es ist immer noch so, das man es sich vorher gut überlegen muss, ob man sich ein Baby anschafft oder keins (bekomm das jetzt bloss nicht in den falschen Hals)

ich hab bei der Elterngeldstelle in Muc angerufen war ein sehr netter kompetenter Sachbearbeiter am Telefon, versuch es doch mal über das Amt für Famile... vielleicht sagen die dir was besseres...

LG Kate

Danke
für Eure Infos. Ich hab jetzt mal ein mail ans Familienministerium geschrieben, die müssen das ja wissen. Aber wahrscheinlich ist es wirklich so, dass die Bonis nicht mitgerechnet werden. Ich werde zwar auch bei meinem Arbeitgeber nachfragen, ob ich eine Bestägigung bekomme auf der der Gesamtlohn ausgewiesen wird, aber wenn das alles nichts hilft, dann isses halt so.

Besser als nix ist es auf jeden Fall und letztes Jahr war das ja noch so.

Liebe Grüße
Julimami76
SSW 26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2008 um 13:19

Sonderzahlungen
Ich muss voab gestehen, dass ich mich beruflich mit diesem Thema intensiv beschäftige.
In Ihrem Fall ist die Antwort des Sachbearbeiters nicht richtig, da da sie regelmäßig leistungorientierte Prämien erhalten, handelt es sich nicht um Sonderzahlungen nach 38 ESTG, sondern um wechselnde Monatsgehälter, wie bei einer Frau. die im Akkord arbeitet.
Prinzipiell gilt, dass Sonderzahlungen nach dem Gesetz nicht berücksichtigt werden. Diese Regelung ist aber sicher verfassungswidrig. So war es beim Arbeitslosengeld früher auch und das Verfassungsgericht hat mehrfach entschieden, dass Sonderzahlungen bei Lohnersatzleistungen zwingend berücksichtigt werden müssen.
Damals habe ich viele Kläger wegen Arbeitslosengeld vertreten. Jetzt tue ich das mit dem Elterngeld.
Sie müssen Widerspruch und Klage erheben Das Gerichtsverfahren ist gebührenfrei. Falls Sie eine Rechtschutzversicherung haben übernimmt diese die Kosten des Rechtsanwaltes.
mit freundlichen Grüßen

Winter
Rechtsanwältin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2008 um 13:41


das hab ich auch gehört und auch gelesen.. sonderzuwendung wird nicht akzeptiert..

wie sieht es aber mit Überstd aus?? die kriegen wir doch angerechnet oder??

die Sachbearb. die sind alle noch nicht reif.. die müssen sich selber durchboxen. Null plan haben Sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen