Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Elterngeld

Elterngeld

12. Februar 2013 um 14:17

Ich habe eine Frage zum Elterngeld. Ich studiere noch bis September 2013, mein Freund arbeitet seit 2 Jahren als Diplom Informatiker und hat viel stress. Da wir über bald 4 Jahre zusammen sind, planen wir ein Kind und eine Heirat. Ich komme aus Russland und habe keinen deutschen Pass. Wie ist das mit dem Elterngeld? Kann mein Freund, später evtl mein Mann Elterngeld beantragen (wenn das Kind da ist ) und mit mir zusammen die ersten 7 Monate Elterngeld beantragen und daheim bleiben? Oder darf ich das gar nicht, weil ich aus Russland komme? Wenn nein, ist das nach der Heirat dann möglich? Ein Kollege von ihm ist 6 Monate daheim geblieben. Gemeinsam mit seiner Frau.

Mehr lesen

12. Februar 2013 um 14:28

Also
Soweit ich informiert bin, bekommt man 12 Monate Elterngeld (14 Monate, wenn auch der Mann mondestens für 2 Monate Elternzeit nimmt), wobei die Zeit unter den beiden Elternteilen beliebig aufgeteilt werden kann. Glaube es ist auch möglich zeitgleich zu gehen, also jeder seine Elternzeitmonate im gleichen Zeitraum zu beantragen.
Grundlage für das Elterngeld ist aber meines Wissens auf jeden Fall die deutsche Staatsbürgerschaft. Hast du vor der Geburt nicht gearbeitet ( z.B. studiert), dann bekommst du einen Mindestsatz von 300euro, aber auch nur als Dt. Staatsbürger.
Ansonsten wird das Elterngeld am letzten Einkommen berechnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 14:41

Das stimmt nicht ganz
ich bin auch kein Deutsche Staatsbürgerin und habe es auch 2 Jahre bekommen.
Wichtig ist das du in der Zeit und vor der Geburt (wie lange weiss ich nicht) mit 1. Wohnsitz in Deutschland gemeldet bist.
Es ist egal ob ihr verheiretet seit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 14:45
In Antwort auf harlekin24

Also
Soweit ich informiert bin, bekommt man 12 Monate Elterngeld (14 Monate, wenn auch der Mann mondestens für 2 Monate Elternzeit nimmt), wobei die Zeit unter den beiden Elternteilen beliebig aufgeteilt werden kann. Glaube es ist auch möglich zeitgleich zu gehen, also jeder seine Elternzeitmonate im gleichen Zeitraum zu beantragen.
Grundlage für das Elterngeld ist aber meines Wissens auf jeden Fall die deutsche Staatsbürgerschaft. Hast du vor der Geburt nicht gearbeitet ( z.B. studiert), dann bekommst du einen Mindestsatz von 300euro, aber auch nur als Dt. Staatsbürger.
Ansonsten wird das Elterngeld am letzten Einkommen berechnet.

Hmm...
Ich arbeite neben dem Studium in der Bank in Frankfurt. Sind aber nur 900 Euro und befristet auf 6 Monate immer. Wäre das mit der deutschen Staatsbürgerschaft mit der Heirat nicht hinfällig? Bevor das Kind geplant ist, soll zuerst geheiratet werden. Und mein Freund ist Deutscher. Ansonsten könnte er ja die vollen 12 Monate nehmen, ich bin ja sowieso dann erst mit dem Studium fertig.. So können wir gemeinsam das Kind großziehen und danach wieder voll Arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 14:46
In Antwort auf marimercedes

Das stimmt nicht ganz
ich bin auch kein Deutsche Staatsbürgerin und habe es auch 2 Jahre bekommen.
Wichtig ist das du in der Zeit und vor der Geburt (wie lange weiss ich nicht) mit 1. Wohnsitz in Deutschland gemeldet bist.
Es ist egal ob ihr verheiretet seit.

Ok
Der 1. Wohnsitz ist in Deutschland. Wir wohnen seit über einem Jahr zusammen. Das wäre gut für die Familienplanung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 15:33


Thema Elterngeld:

ich hab da mal eine Frage und zwar mein Freund ich sind beide Berufstätig und wünschen uns gerne ein Kind. Wenn beide Elternteile Elternzeit mit Elterngeld beziehen möchte haben wir insgesamt zsm. 14 Monate. Ich zb. 10 und er dann noch mal 2 Monate. Aber wie ist das den wenn ich 7 Monate und er auch gleichzeitig mit mir zsm 7 Monate nimmt?? Bekommt dann jeder 7 Monate lange Elterngeld. Nach den 7 Monaten ist dann ja theoretisch Schluss. Ist ja im endeffekt das gleich als wenn ich erst 7 Monate zuhause bleibe und dann er 7 Monate oder nicht??? Ob wir die hintereinander oder gemeinsam nehmen jeder bekommt sein Elterngeld!?

Habe ich das so richtig verstanden??? Weil ansich wäre das ja vllt auch eine Schöne Idee, wenn wir die ersten 3 Monate gemeinsam Elternzeit beziehen und ich dann die restlichen 8 Monate nochmal alleine. Da mein Freund täglich 150 km fährt und ihm mtl schon alleine 400 Euro spritkosten fehlen die ja dann in Elternzeit zwar auch fehlen, aber er wesentlich mehr Zeit hat. oder was meint ihr???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen