Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Elterngeld, 1 Jahr? 2 Jahre? Zuwenig Geld... Chef stellt sich quer..

Elterngeld, 1 Jahr? 2 Jahre? Zuwenig Geld... Chef stellt sich quer..

23. April 2009 um 8:10

Hallo ihr Lieben...
mal wieder das leidige Thema Elterngeld....
Mein erster Zwerg kommt im September.
Bin z. Zt. Arzthelferin, verdiene ca 1200 Euro netto...
Mein Freund hat ca 1500 Euro brutto (ist selbstständig, läuft aber schlecht) nach allen Abzügen was er so zahlen muß bleivben ihm ca 800 Euro.
Jetzt überlege ich 1 Jahr in Elternzeit zu gehen, weil ja dann ca 800 Elterngeld bekomme. Und das ist echt die Grenze sonst kommen wir mit dem Geld hinten und vorne net klar.... Wir müssen Miete 440 zahlen und 250 Nebenkosten... Ixch weiß is echt teuerm, aber wi4r haben unser Traumhaus gefunden.. Mit superschönem Garten für den Zwerg und allem drum und dran....
Meine Chefin meint wenn ich 1 Elternzeit nehme, komme ich zu den alten Konditionen also Vollzeit job wieder zurück. Aber das will und kann ich net.. Hatte mir so gedacht ich mach erstmal nen halbtags Job und später dann ne 3/4 Stelle.
Dachte mir schon wenn sie mir ganz doof kommt, nehm ich 2 Jahre Elternzeit...
Muß mir aber dann das Geld im 1. Jahr auszahlen lassen. Das Problem ist dann im 2. Jahr hab ich keine Kohle mehr und das geht mal gar net. Da hatte ich mir überlegt bei meiner Chefin oder woanders nen Teilzeitjob zu machen, damit ich etwas Geld habe., Was meint ihr dazu?
Kann ich 2 Jahre Elternzeit nehmen, im 1. Jahr das Geld zahlen lassen und im 2. Jahr wnen Halbtagsjob machen damit ich Geld verdiene?? Oder ist das net möglich, oder muß ich dann mega Steuern zahlen??
Ich weiß dass ich mich einschränken muß, habe auch schon alle Versicherungen die ich habe Stunden lassen, und spare jetzt schon was das Zeug hält, aber es reicht dan später hinten und vorn net.
Wäre super wenn ihr mir helfen könntet...

Mehr lesen

23. April 2009 um 8:17


Ich hab mir beim ersten Kind auch 1 Jahr Elternzeit gegönnt und das Eltergeld für 1 Jahr auszahlen lassen und hab nun im zweiten Jahr Elternzeit einen Halbtagsjob. Das geht also sehr wohl, wenn der Arbeitgeber mitspielt. Eine Vollzeitstelle wäre für mich nicht in Frage gekommen.

Beim zweiten Kind werden ich aber 2 Jahre zu Hause bleiben und das Elterngeld splitten. So bekomme ich zwar nur die Hälfte, das aber für 2 Jahre.

Gruß Steffi

Gefällt mir

23. April 2009 um 8:21
In Antwort auf steffi6281


Ich hab mir beim ersten Kind auch 1 Jahr Elternzeit gegönnt und das Eltergeld für 1 Jahr auszahlen lassen und hab nun im zweiten Jahr Elternzeit einen Halbtagsjob. Das geht also sehr wohl, wenn der Arbeitgeber mitspielt. Eine Vollzeitstelle wäre für mich nicht in Frage gekommen.

Beim zweiten Kind werden ich aber 2 Jahre zu Hause bleiben und das Elterngeld splitten. So bekomme ich zwar nur die Hälfte, das aber für 2 Jahre.

Gruß Steffi


Ach ja, wenn Du Dir das Elterngeld auszahlen lässt, lege Dir da was von an die Seite. Denn das Elterngeld fällt unter den Progressionsvorbehalt. Das heißt, dass Du zwar erst keine Steuern zahlst, aber in der Steuererklärung wird das angerechnet und da kommt es meist zu einer Nachzahlung.

Wenn Du im zweiten Jahr eine Halbtagsstelle hast, hängt es davon ab, was für eine Steuerklasse Du hast. Ich bin von Klasse 4 in 5 gewechselt und hab so natürlich etwas weniger. Aber da mein Mann dafür mehr hat, ist das okay.

Gruß Steffi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen