Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ELSS nach Blastotransfer! Bingo!!!

ELSS nach Blastotransfer! Bingo!!!

15. April 2010 um 15:36

Komme grad vom Arzt, es ist weiterhin nichts in der GM zu sehen (6+2). HCG innerhalb der letzten beiden Tage angestiegen von 4000 auf 5000, also leider nicht gesunken, was auf eine zugrundegegangene SS mit baldigem Abgang hoffen lassen würde...

Stattdessen sitzt sie also irgendwo, wo man es nicht sieht, und wächst noch so ein bißchen vor sich hin...

Habe noch keine Beschwerden, außer bißchen Blähungen, und auch noch keine Blutungen. Jetzt Utro abgesetzt.
Morgen krieg ich die Klinikeinweisung, dann zunächst BS. Wenn dann dabei die Frucht gefunden würde, würden sie auch gleich mit ausschaben.

Länger will die KiWuZ-Ärztin nicht warten, weil die Gefahr einer Perforation und Blutung zu groß ist. Sie meint auch, daß ich nix merke, könne auch daran liegen, daß ich ja seit 35 Jahren mit meinen Verwachsungen lebe und da recht unempfindlich geworden bin.

Könnte nur heulen!
Was ne Farce: da machste ICSI, um einer ELSS vorzubeugen, und dann das!

Naja, bin heute abend zu nem französischen Superkoch eingeladen, dann brauch ich wenigstens meinen Freunden nicht erklären, warum ich nix trinke....

Mehr lesen

15. April 2010 um 15:48

Du Arme!
Ich wußte gar nicht, daß eine ELSS nach ICSI/IVF überhaupt möglich ist. Das ist ja furchtbar, da wirst Du ss und dann so was. Tut mir echt leid für Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 15:51

Sch.....
Hallo Kerstin!

Das darf doch wohl nicht wahr sein! Ich dachte, Blastos wären zu groß, um sich wieder in den Eierstock zu verkriechen!

Es tut mir wahnsinnig leid für dich! Es gibt wirklich keine Hoffnung mehr?

Ich wünsche dir, dass du das alles irgendwie verkraftest! Fühl dich gedrückt!

Wird die BS morgen schon gemacht? Ich wusste nicht, dass man bei einer ELSS operiert werden muss!

Sei tapfer!

Doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 16:05

DAS GIBT ES DOCH NICHT
Hey du Süße! Das tut mir so unheimlich leid für dich! Ich kann nun nur den Kopf schütteln. Ich habe zwar gehört, dass man bei IVF/ICSI 3% Gefahr einer ELSS hat, aber ich dachte immer - na ja - nichts ist 100 %-tig und die müssen sich ein bisschen absichern, aber nie gedacht, dass es WIRKLICH so passieren kann. Ich weiß, wie es ist, hatte im Herbst 09 eine ELSS (über natürl. Wege), es ist nicht zu spaßen! Es ist wichtig, dass sie so schnell wie möglich die BS machen, bevor dein EL platzt. Das tut mir so leid für dich. Fühl dich umarmt und gedrückt - ich fühle mit. Ich wünsche dir jetzt vor allem, dass du die Strapazen im KK schnell hinter dir hast und du dich schnell erholst.

Ganz liebe Grüße, Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 16:23

Hi,
Tja, ich weiß ja leider auch schon, wie ne ELSS ist. Durfte 2008 zwischen Weihnachten und Silvester auf den Tisch

Aber da eben auch auf natürlichem Weg, so daß ich jetzt gehofft hatte, das zu umgehen.
Weiß auch nicht, wie ich das wieder geschafft hab. Vielleicht hab ich ja riesige EL, die auf die Krümel wirken wie die GM?!

BS würde meine Ärztin gerne so schnell wie möglich machen. Sie hat mir aber angeboten, je nach Risikofreude, noch zuzuwarten, solange keine Schmerzen kommen. Dann mit ständiger HCG-Kontrolle.

Aber ihre Einschätzung, daß die Frucht doch noch so abstirbt und resorbiert wird, ist sehr niedrig.

Es gäbe auch noch die Möglichkeit, mit Methotrexat zu behandeln, also ohne OP. Aber hab grad recherchiert, das Zeug ist ein richtiges Zellgift und man soll danach bis zu einem Jahr sicher verhüten!!!!
Dann mach ich lieber die OP mit danach einer Karenzzeit von 3-6 Monaten

Und lieber auch bald. Bei meiner OP-Karriere kommts schließlich da nicht mehr drauf an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 16:57

Ach du Sch....
Mensch das tut mir echt leid.
Hier haben so viele Mit dir gehofft,gebetet und gebangt und ich war mir sicher,daß es gut ausgeht.
Manchmal ist alles so ungerecht.
Ich kann dir leider nicht helfen und denk es muß echt schrecklich für dich sein.
Dehalb wünsch ich dir ganz viel Kraft das durchzustehen und viel Mut weiter zu machen.
Von ganzem Herzen alles alles Liebe für euch.
Drück dich feste Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 17:01

Oh Gott
...dass ist ja scheisse,oh man du ärmste....schrecklich!

Das tut mir von Herzen leid!

Denk ganz feste an dich!

Lg Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 22:43

@melkvi
...also so viel ich weiss,passiert sowas in wenigen Fällen,aber das Embryo kann sich ja bewegen und auch in die Eilleiter noch wandern,leider.

Übel,wirklich!Und absolut traurig!

Lg Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2010 um 7:27

Danke!
Ihr Lieben, für Euren Beistand und Trost.

Ich werde jetzt zum KiWuZ fahren und mir die Einweisung holen. Versuche, das einfach über mich ergehen zu lassen, ohne groß drüber nachzudenken.

Und danach würde ich gerne von mehreren Ärzten die Meinung wissen, wie es ihrer Meinung nach weiter gehen könnte bei mir. Bin selber noch ziemlich ratlos. War es wirklich nur wieder ein blöder Zufall?!

@Wurm: Hab schon woanders gelesen, daß Du eine schlimme Vergangenheit hast diesbezüglich. Aber jetzt hast Du auch ne ELSS nach IVF? Oh ist das übel!!!!!!!!!
Ich drück Dir auch alle Daumen, laß uns mal austauschen, wie es weitergeht und was man evtl tun könnte, um das in Zukunft zu verhindern! Warum sind unsere Eileiter so attraktiv zum Einnisten????

Leute, gebt nicht auf! Mein Mann hat auch grad gesagt, er ist noch nicht soweit, sich einen Hund anzuschaffen. Da würde ihm was fehlen....
Wir machen also weiter, auf jeden Fall!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2010 um 8:23

@Nicole
ja, ist meine 2. ELSS, die erste war Ende 2008 spontan.

Hab auch schon dran gedacht, mir die EL zumachen zu lassen, aber da sträubt sich in mir noch alles, weil dann ja klar ist, daß gar nicht mehr geht auf natürlichem Weg...
Glaub, soweit bin ich noch nicht. Und mir hat man noch gar nichts geraten, irgendwie hab ich immer das Gefühl, es stehen alle genauso ratlos dabei wie ich selber bin...

Willst Du das wirklich mit Methotrexat machen? Mußt danach bis zu einem Jahr sicher verhüten, weils ja ein Zellgift ist, was auch für Krebstherapie genommen wird.
Ich leg mich da lieber unters Messer, will kein Jahr mehr verschenken mit 38....
Aber Du bist noch ein bißchen jünger, gelle? Und schonender für die EL soll es ja sein....

Wir schaffen das!!! Immerhin sind wir fruchtbar! Irgendwie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2010 um 8:34

@tinkers
Hab gerade erst gelesen, dass es bei dir nicht so gut ausschaut. Das tut mir so sehr leid. Ich habe wirklich gehofft, dass es noch gut ausgeht.

Ich finde es klasse, wie du darauf reagiert. Hut ab! Das man trauert, ist klar. Das braucht natürlich auch seine Zeit, um damit klar zu kommen. Zieh die OP durch und dann hast du es hinter dir und kannst evtl. weiter planen.
Ich hätte nie im Leben gedacht, dass man bei einer künstl. Befruchtung eine ELSS haben kann. Aber tatsächlich. Habe ich auch letztens auf meinem Behandlungsplan gelesen.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

LG Laura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2010 um 19:05

Hallo Ihr Lieben,
schreib Euch grad aus dem Krankenhaus.

Bin gestern abend noch operiert worden. Es war eine ELSS li, dabei mußte auch der li Eileiter mit entfernt werden, weil der schon zu sehr zerstört war. Naja, so ist mir also die Entscheidung abgenommen worden

Hab noch gefragt, ob es evtl so sein könnte, daß die Blastos schon zu hoch oder gar im Eileiter abgesetzt worden sind. Sie meinte, das ginge gar nicht, weil der Katheter nicht lang genug wäre dafür. Die Embryos würden immer im unteren GM-Drittel abgesetzt.

Heute gehts mir wieder besser, hab schon mit meinem Mann an der Sonne gesessen.
Internet war ein kleines Problem, habe naiverweise gedacht, daß es in modernen Kliniken schon wlan gibt, aber denkste Puppe. Hab mir jetzt nen wlan-Stick von Tchibo besorgt, sonst hör ich ja so lange nix von Euch.

@nicole: ja, frag lieber nochmal nach mit dem MTX. Manno, 5 ELSS, das ist so gemein! Wie schöpfst Du nur immer wieder Hoffnung. Ich mein, ich hab auch noch welche, aber ich hab das Ganze ja auch erst 2 mal durch.

Wenn ich darf, würde ich gerne so Mitte- Ende Juni weitermachen, das würde dann noch einen Sicherheitsabstand haben zu meiner Hochzeit Ende Sept. Wann möchtest Du weitermachen?

Denke, dadurch, daß jetzt ein EL weg ist, ist ja auch mein Risiko auf Wiederholung um 50% gesunken, oder?!

Ich danke Euch allen für Eure lieben Worte!!! Bin so froh, hier in dem Forum zu sein.....
Machts bitte alle besser, ich beim nächsten Mal auch!!!

Ach ja, und noch was:
Hab die Ärztin heute bei der Visite gefragt, ob das, wenn dann der Patho-Befund da ist, wenigstens als KLINISCHE SS gilt. Sie wußte erst nicht, worauf ich hinauswollte, aber als ich das erklärt hab mit der KK, daß der ICSI-Versuch dann nicht mitzählt, wenn eine SS klinisch nachweisbar war, meinte sie, daß das eigentlich richtig wäre. Denn wenn embryonales Gewebe nachgewiesen würde, könnte man ja vom Entstehen einer SS ausgehen.
Also, bin gespannt, was meine KK dazu sagt. Aber leuchtet eigentlich ein, oder?!

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2010 um 19:50

Hallo Liebe,
Danke für Deine lieben Worte!!!!!

Ich wünsch Dir auch, daß es kurz und (fast) schmerzlos wird bei Dir!
Wann gehst Du unters Messer?

Ich muß noch bis mindestens Mo hier bleiben, weil so lange auf jeden Fall die Drainage liegt. Mal sehen.
Ich glaube, daß ich die erste ELSS auch li hatte, weiß es aber nicht mehr genau. Muß mir den OP-Bericht nochmal durchlesen. Werd gleich mal hier die Schwester fragen, ob sie mich mal kurz an meine Akte läßt.....

Ich würde glaub ich an Deiner Stelle auch die EL veröden lassen, da sie ja anscheinend so attraktiv sind für die Krümel zum Einnisten.

Hab schon überlegt, warum es dafür noch nicht so Kappen gibt, wie es ja auch die Pessare gibt zur Verhütung. Solche, die irgendwie aus resorbierbarem, biologischen Material bestehen und die man vor der Stimu in die GM eingesetzt kriegt und die dann während der kritischen Zeit die EL verschließen und sich dann auflösen.

Werd das mal meiner KiWuZ-Ärztin vorschlagen zu entwickeln, ist bestimmt heutzutage technisch möglich und hätte auch als Selbstzahlerleistung mit Sicherheit jede Menge Abnehmer, z.B. schon uns beide........

Drück Dich zurück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2010 um 20:14

Hab nochmal geguckt,
die erste ELSS war auch links.

Na, dann bleibt ja wenigstens die Hoffnung, daß mit dem rechten alles in Ordnung ist.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2010 um 21:00


Wegweiser sind auch super, aber was, wenn es keine hochbegabten Embryonen sind?!

Nee, ich hatte dieses Mal bis zur OP gar keine Schmerzen, und da war der HCG sogar noch bis über 6000 angestiegen! Bin gespannt auf den Patho-Bericht, wie groß die Frucht war!

Aber vielleicht bin ich da etwas unempfindlicher geworden, weil ich ja seit ich 3 war diese Verwachsungen hab (nach nem geplatzten Blinddarm, Ärtefehler übrigens!), und eigentlich nach Ärztemeinung generell viel mehr Beschwerden haben müßte. Hab aber keine, also scheine ich mich dran gewöhnt zu haben.
Naja, kann ja nur gut sein für die zukünftige Entbindung..

Pass bloß auf Dich auf und geh nicht zu spät ins Krankenhaus, es geht ja nicht nur darum, daß die EL platzen können, sondern es können ja wirklich lebensgefährliche Blutungen entstehen! Ich hätte auch noch bis Mo warten können, bin jetzt aber ganz froh, früher gegangen zu sein, weil es sich ja alles bestätigt hat.
Und auf der Arbeit dankt Dir das nachher keiner, daß Du Dein Leben riskiert hast, nur weil ein Kollege nicht klar kommt Denk dran, jeder ist entbehrlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2010 um 18:04

Wenn die Entwicklungszeit zu kurz ist
Hey,

ich habe gelesen, dass man nach einer Eilteiterschwangerschaft nur Blastozysten transferieren sollte, da die zu groß sind, um in den EL zurückzuschwimmen. Der Blastozystentransfer ist in Deutschland eigentlich nicht erlaubt, nur bei Gefahr der Eileiterschwanerschaft erlaubt.

LG und alles Gute! Meine Güte habt ihr das schwer und ich dachte schon, ich habe es schwer.

Toi toi toi,

Sivlie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 8:52

Guten Morgen,
heute darf ich endlich nach Hause, freu mich schon, mich nachher auf meinem Balkon in die Hängematte zu legen!!!!!!!!!! Ist mein Lieblingsplatz.....

Wie gehts Dir, Nicole?

Ich hoffe, daß Du es auch bald hinter Dir hast.
Ist zwar bitter, aber danach gehts einem komischerweise doch wieder besser. Ist bei mir zumindest so. Kann jetzt mich erholen, Pause machen, wieder ne normale Partnerschaft leben, wieder Sport anfangen, in Urlaub fahren. Und dann mit frisc her Kraft an den nächsten Versuch gehen....

Und beim nä Mal klappts bestimmt richtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook