Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eizellspende von Schwester

Eizellspende von Schwester

27. Juli 2017 um 13:42

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Mehr lesen

13. August 2017 um 19:56
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Als ich anfing, mich mit dem Thema Eizellspende auseinanderzusetzen und hier im Forum über Eizellspende der Schwester gelesen habe, dachte ich, das wäre die einzige Form, die ich mir für mich vorstellen könnte. Bei dem super Verhältnis, das ich schon immer zu meiner Schwester
hatte, wäre es für mich kein Unterschied zu einer eigenen EZ. Dazu kommt noch, dass mein kleiner Neffe echt klasse ist und ich dachte, so einen möchte ich auch haben. Meine Schwester hat sich auch sofort angeboten "Wenn ich dir irgendwie helfen kann, jederzeit". Da war ich
ziemlich erleichtert, dass ich sie nicht fragen musste, weil ich Angst hatte, ich würde sie damit in Gewissenskonflikte stürzen, weil sie meint, mir das nicht abschlagen zu können, obwohl sie es vielleicht gar nicht will. Dann kam aber leider alles anders, als sie das Ganze mit ihrem Freund besprechen wollte und der leider überhaupt nicht damit klar kam. Inzwischen meiden wir das Thema etwas und ich versuche, mich an den Gedanken einer Fremdspende zu gewöhnen. Natürlich fallen mir mit der Zeit auch viele Argumente ein, warum eine Spende unter Angehörigen problematisch werden könnte und die dann wiederum für eine anonyme Spende sprechen. So ganz bin ich mit der Entscheidung aber noch nicht durch und wünsche dir alles Gute für den für dich richtigen Weg. Liebe Grüsse
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2017 um 21:03
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Meine Schwester hätte ich natürlich sehr gerne als Spenderin - genetische und charakterliche Ähnlichkeit, gleicher Bildungsstand und wir sind mögen uns einfach sehr! Sie hat sich auch gleich dazu angeboten...nur mir war die Sache zu heikel. Sie hat bei einer Stimulation + Narkose + Punktion einfach auch Risiken. Ich könnte nicht damit umgehen, wenn sie gesundheitliche Schwierigkeiten bekommt, nur weil sie mir helfen will. Logistisch hat die Spenderin natürlich auch einiges mehr zu organisieren durch die regelmäßigen US Kontrollen bei der Stimulation. Also ich hatte einfach ein ungutes Gefühl, meine Schwester einer solchen Belastung auszusetzen. Wir haben uns für eine EZS in Prag entschieden und da dort die EZS anonym ist, hatte sich das Thema eh erledigt. Wir haben dann aber auch gar nicht erst nachgefragt, ob es prinzipiell möglich wäre...kannst ja einfach mal bei einer Klinik nachfragen. Bei uns klappt die Kommunikation bis jetzt immer super. Viel Glück 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2017 um 21:59
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Ich bin 49 Jahre alt und eine Freundin (25) ist bereit mir ihre Eizellen zu spenden – ich bin überglücklich. Nun suchen wir auch eine Klinik die bereit ist, mitgebrachte Spender zu akzeptieren und in meinem Fall so alte Frauen überhaupt noch behandelt. Ich habe gerade 13 Kliniken in Tschechien angeschrieben, denn da gibt es bezüglich der mitgebrachten Spenderin sehr unterschiedliche Aussagen und zudem müsste ich mich auch sehr beeilen, denn die behandeln nur bis 50 höchstens. Dann habe ich noch eine Klinik in Dänemark und eine in Zypern angeschrieben, bin mal gespannt, was da raus kommt. Bist Du inzwischen fündig geworden?  Und noch eine wichtige Frage? Kannst Du mir ein Gyn in Berlin empfehlen, die mit EZS kein Problem hat (bitte nur per PN – ist ein heikles Thema), ich komm mit dem Thema hier einfach nicht weiter. Wäre toll, wenn Du Dich hier wieder einklinkst – ich bin so froh eine private Spenderin gefunden zu haben! LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2017 um 21:26
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Ich glaube (aber ohne Gewähr), USA ginge noch, fällt aber wegen Entfernung sicher raus. Ansonsten wüsste ich auch nur England für nicht anonyme Spenden. Vielleicht nochmal Holland googeln, mir ist so, dass da auch was geht. Interessante Variante mit der Familienspende, wäre für mich aber nichts, vielleicht bei EZ der Schwester noch am ehesten. Bei der Beratung über Ado hatte das JA mir eine Spermaspende aus der Familie meines Mannes vorgeschlagen, aber für mich war die Vorstellung, von meinem Schwager oder Schwiegervater ss zu werden, total abstoßend, obwohl das unstreitig nette Menschen sind, die ich sehr mag. Ich bin jetzt ss nach einer völlig anonymen EMS in CZ und damit auch völlig zufrieden. Klare Sache für mich, allerdings potentielles Identitätsproblem Kind, das muss ich zugeben.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 21:32
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Ich habe zwar nie EZ gespendet, aber 7 ICSI-Versuche gemacht und die Prozedur ist dieselbe. Wie das von den Frauen vertragen wird, ist wohl recht unterschiedlich. Ich selber habe das immer gut weggesteckt und nie als größeres Problem empfunden. Schon gar nicht bei den ersten Malen. Du musst halt eine Zeitlang täglich Spritzen bekommen, die in eine Bauchfalte gespritzt werden. Das ist nicht schlimm, bei mir hat immer mein Mann mir die Spritze gegeben, viele machen das aber auch selbst. Dann musst du 2x zum Ultraschall, und du musst eine kleine OP mit 1ominütiger Narkose über dich ergehen lassen. Nach der OP brauchst du ca. 3 Tage, bis du wieder ganz ok bist. 1 Tag ist Bettruhe angesagt, und 2 Tage merkst du noch was beim Laufen. Ich fand das alles relativ easy, andere haben aber geklagt. Ich denke, das hängt sehr von der Einstellung ab, die man dazu hat. Schwanger fühlt man sich nicht, aber etwas verändert (während der Spritzen) Die Auslösenspritze kann Schwangerschaftsgefühle hervorrufen, die vergehen aber nach 36 Stunden wieder. Man hat während der Stimu etwas Druck im Bauch, weil die Eierstöcke dicker werden als normal. Die körperliche Seite würde mir an deiner Stelle keine großen Sorgen machen, das ist wirklich gut auszuhalten; ich würde das für meine Geschwister sofort tun. Die seelische Seite ist heikler. Kommst du damit klar, das Kind deiner Schwester als ihres anzusehen und eine Tante zu bleiben? Kommt ihr zusammen damit klar? Aber auch wenn du absagst: Kommst du damit klar, dass deine Schwester damit auf eine Fremdspende angewiesen ist? Ich würde es machen, wenn das Verhältnis zu meiner Schwester in Ordnung wäre.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September 2017 um 19:30
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Ich bin selbst in der Lage, dass ich leider ohne Künstliche Befruchtung kein Kind mehr bekomme. Meine Schwester, mit der ich mich eigentlich super verstehe, hat vor 6 Wochen einen Sohn bekommen, ich dachte, ich hätte alles Menschen mögliche getan, dass das nie zu einem Problem wird, habe sie unterstützt in der Schwangerschaft, aus mir unerfindlichen Gründen ist trotzdem ein riesen Cut entstanden, auch auf ihrer Seite, sie wollte mir meinen Neffen bis heute nicht mal in den Arm legen, vielleicht hat sie Angst, ich könnte es ihr weg nehmen, keine Ahnung, aber aus deiner Frage kann ich selbst lesen, dass du selbst ein aber in dir hast, was ich gut verstehen kann, keiner kann in die Zukunft sehen, hast du bereits selbst Kinder? Wie wäre es, wenn du selbst in die Situation kommst, keine bekommen zu können? Klar würde ich im ersten Moment helfen wollen, aber was kommt danach? Ich denke, dass es einen Haufen Probleme mit sich bringen würde innerhalb der Familie zu spenden im Gegensatz zu einem anonymen Spender. Psychologische Probleme in der ersten Linie. Ich selbst habe mir vor kurzem auch eine anonyme Spenderin gehabt. Ukrainische Eizellspenderin, die ich lediglich nach Daten und Fotos ausgewählt hatte…Ich meine, dass EZS von eigenen Verwandten in medizinischem Sinne nicht so schwer ist. In der Ukraine, haben sie mir auch gesagt, dass ich eigene Eizellspenderin mitbringen kann, aber das wäre SEHR problematisch. Lieber auch ihre anonyme..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2017 um 17:41
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Die Gefahr dass ein bekannter oder verwandter Spender beim Kind später doch mitreden möchte ist ja immer gegeben, oder? Ich fand den Ansatz an und für sich zwar etwas eigenwillig, aber auch nicht so extrem aus der Luft gegriffen, da es eben öfters mal vorkommt, dass eine Spenderin oder ein Spender in der näheren Familie genommen wird. Ich fragte ja nur, ob es denn irgendwo möglich wäre, ganz unabhängig vom ethischen Blickwinkel. Für mich persönlich würde ich sowas nicht andenken, da würde ich mir den Kinderwunsch eben statt mit EZS und Sperma meines LG mit einer Embryonenspende zu erfüllen versuchen. Mir scheint das ist eine Sackgasse denn die Gesetze in anderen Ländern kennt leider keiner wirklich, so wie es ausschaut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 10:27

  Normal 0 false false false RU X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Обычная таблица"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Ich habe einmal gelesen, dass die offene Eizellspende in den Niederlanden erlaubt ist. Deswegen ist es ganz normal, wenn die Schwester eine Spenderin ist. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2017 um 10:37

Es ist etwas los mit meinem letzten Beitrag.

Ich habe einmal gelesen, dass die offene Eizellspende in den Niederlanden erlaubt ist. Deswegen ist es ganz normal, wenn die Schwester eine Spenderin ist.
LG
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2017 um 16:05
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Die Überlegungen Deiner Schwester sind für mich absolut nachvollziehbar. Schließlich kann sie dann in das Gesicht ihres Kindes schauen und nach Ähnlichkeiten suchen - und das möchte sie vielleicht erleben. Ich habe genau denselben Gedanken gehabt. Deine Schwester wird nicht umhin kommen, etwas zu schummeln. Ich hätte das genauso gemacht - einfach meinen Bruder zur Spermaabgabe geschickt. Bis dahin hätte doch keiner mehr gewusst, wie mein Mann ausschaut. Wir haben uns dann doch dagegen entschieden, weil 1. mein Bruder von nichts weiß und wahrscheinlich aus dem Hemd gesprungen wäre bei meinem Vorschlag und 2. mein Mann sagte, das entstehende Kind sollte möglichst eng mit ihren Geschwistern verwandt sein und das bedeutet, sie sollten alle denselben Papa haben. Aber die Idee ist gut, denn Genetik ist Genetik, egal ob sie über Sperma oder Eizelle daherkommt. Beste Grüße 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 19:20
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Da ich keine spendenbereite Schwester habe, verfüge ich zwar nicht über die Erfahrung, die Du Dir gewünscht hättest. Dennoch möchte ich ein paar Entscheidungsimpulse beisteuern. Dies ist mir dazu eingefallen: Wie gut ist das Verhältnis zur Schwester (auch auf die ganz lange Sicht)? Soll das Kind etwas von der Spende später erfahren - oder nicht? Falls ja, wie kann die gebärende Mama mit den Vergleichen zu genetischen Mama umgehen und wie kann eventuell das Kind damit umgehen? Falls nein, wie zuverlässig ist die Schwester? Hat die Schwester Kinder oder was passiert, wenn ihr Kinderwunsch eines Tages unerfüllt bleibt? Vielleicht sind Dir die Überlegungen ein wenig nützlich. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 20:11
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Als ich anfing, mich mit dem Thema Eizellspende auseinanderzusetzen und hier im Forum über Eizellspende der Schwester gelesen habe, dachte ich, das wäre die einzige Form, die ich mir für mich vorstellen könnte. Bei dem super Verhältnis, das ich schon immer zu meiner Schwester
hatte, wäre es für mich kein Unterschied zu einer eigenen EZ. Dazu kommt noch, dass mein kleiner Neffe echt klasse ist und ich dachte, so einen möchte ich auch haben. Meine Schwester hat sich auch sofort angeboten "Wenn ich dir irgendwie helfen kann, jederzeit". Da war ich
ziemlich erleichtert, dass ich sie nicht fragen musste, weil ich Angst hatte, ich würde sie damit in Gewissenskonflikte stürzen, weil sie meint, mir das nicht abschlagen zu können, obwohl sie es vielleicht gar nicht will. Dann kam aber leider alles anders, als sie das Ganze mit ihrem Freund
besprechen wollte und der leider überhaupt nicht damit klar kam. Inzwischen meiden wir das Thema etwas und ich versuche, mich an den Gedanken einer Fremdspende zu gewöhnen. Natürlich fallen mir mit der Zeit auch viele Argumente ein, warum eine Spende unter Angehörigen problematisch werden könnte und die dann wiederum für eine anonyme Spende sprechen. So ganz bin ich mit der Entscheidung aber noch nicht durch und wünsche dir alles gute für den für dich richtigen Weg. Liebe Grüsse
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 20:17
In Antwort auf feasko98

Als ich anfing, mich mit dem Thema Eizellspende auseinanderzusetzen und hier im Forum über Eizellspende der Schwester gelesen habe, dachte ich, das wäre die einzige Form, die ich mir für mich vorstellen könnte. Bei dem super Verhältnis, das ich schon immer zu meiner Schwester
hatte, wäre es für mich kein Unterschied zu einer eigenen EZ. Dazu kommt noch, dass mein kleiner Neffe echt klasse ist und ich dachte, so einen möchte ich auch haben. Meine Schwester hat sich auch sofort angeboten "Wenn ich dir irgendwie helfen kann, jederzeit". Da war ich
ziemlich erleichtert, dass ich sie nicht fragen musste, weil ich Angst hatte, ich würde sie damit in Gewissenskonflikte stürzen, weil sie meint, mir das nicht abschlagen zu können, obwohl sie es vielleicht gar nicht will. Dann kam aber leider alles anders, als sie das Ganze mit ihrem Freund
besprechen wollte und der leider überhaupt nicht damit klar kam. Inzwischen meiden wir das Thema etwas und ich versuche, mich an den Gedanken einer Fremdspende zu gewöhnen. Natürlich fallen mir mit der Zeit auch viele Argumente ein, warum eine Spende unter Angehörigen problematisch werden könnte und die dann wiederum für eine anonyme Spende sprechen. So ganz bin ich mit der Entscheidung aber noch nicht durch und wünsche dir alles gute für den für dich richtigen Weg. Liebe Grüsse
 

Wieso schreibst du wortwörtlich denselben Beitrag wie memnox8 am 13. August in diesem Thema?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2017 um 2:19
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Bei dem super Verhältnis, das ich schon immer zu meiner Schwester hatte, wäre es für mich kein Unterschied zu einer eigenen EZ. Dazu kommt noch, dass mein kleiner Neffe echt klasse ist und ich dachte, so einen möchte ich auch haben. Meine Schwester hat sich auch sofort angeboten "Wenn ich dir irgendwie helfen kann, jederzeit". Da war ich ziemlich erleichtert, dass ich sie nicht fragen musste, weil ich Angst hatte, ich würde sie damit in Gewissenskonflikte stürzen, weil sie meint, mir das nicht abschlagen zu können, obwohl sie es vielleicht gar nicht will. Dann kam aber leider alles anders, als sie das Ganze mit ihrem Freund besprechen wollte und der leider überhaupt nicht damit klar kam. Inzwischen meiden wir das Thema etwas und ich versuche, mich an den Gedanken einer Fremdspende zu gewöhnen. Natürlich fallen mir mit der Zeit auch viele Argumente ein, warum eine Spende unter Angehörigen problematisch werden könnte und die dann wiederum für eine anonyme Spende sprechen. So ganz bin ich mit der Entscheidung aber noch nicht durch und wünsche dir alles Gute für den für dich richtigen Weg. Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2017 um 20:06
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Sicherlich ein schwieriges Thema, zu dem es im Sinne der Ethik keine richtige oder falsche Antwort gibt. Es gibt nur die individuelle persönliche Meinung dazu. Diese kann innerhalb eines Paares unterschiedlich sein, so wie bei dir und deinem Mann. Wichtig ist, dass beide Partner zu 100% dahinter stehen müssen, denn sonst ist es zum Scheitern verurteilt. Da man nicht einfach "einen Kuchen backt" der irgendwann weg ist und in Vergessenheit gerät, sondern man neues Leben zeugen möchte, ist es zwingend, dass beide Partner aus freien Stücken diese Entscheidung tragen. Ein überredeter Partner, der einknickt wird daran immer wieder zu Knabbern haben oder es dann auch dem anderen vorwerfen. Spätere Probleme sind also vorprogrammiert. Dies ist zumindest meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 1:58
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Ich glaube (aber ohne Gewähr), USA ginge noch, fällt aber wegen Entfernung sicher raus. Ansonsten wüsste ich auch nur England für nicht anonyme Spenden. Vielleicht nochmal Holland googeln, mir ist so, dass da auch was geht. Interessante Variante mit der Familienspende, wäre für mich aber nichts, vielleicht bei EZ der Schwester noch am ehesten. Bei der Beratung über Ado hatte das JA mir eine Spermaspende aus der Familie meines Mannes vorgeschlagen, aber für mich war die Vorstellung, von meinem Schwager oder Schwiegervater ss zu werden, total abstoßend, obwohl das unstreitig nette Menschen sind, die ich sehr mag. Ich bin jetzt ss nach einer völlig anonymen EMS in CZ und damit auch völlig zufrieden. Klare Sache für mich, allerdings potentielles Identitätsproblem Kind, das muss ich zugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2017 um 19:15
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Schließlich kann deine Schwester dann in das Gesicht ihres Kindes schauen und nach Ähnlichkeiten suchen - und das möchte sie vielleicht erleben. Ich habe genau denselben Gedanken gehabt. Zu Beginn war ich bei Unica in Brünn und Prof. erklärte ganz bestimmt, dass das nicht gehen würde und zwar unter keinen Umständen. Das heißt, Deine Freundin wird nicht umhin kommen, etwas zu schummeln. Ich hätte das genauso gemacht - einfach meinen Bruder zur Spermaabgabe geschickt. Bis dahin hätte doch keiner mehr gewusst, wie mein Mann ausschaut.
Wir haben uns dann doch dagegen entschieden, weil 1. mein Bruder von nichts weiß und wahrscheinlich aus dem Hemd gesprungen wäre bei meinem Vorschlag und 2. mein Mann sagte, das entstehende Kind sollte möglichst eng mit ihren Geschwistern verwandt sein und das bedeutet, sie sollten alle denselben Papa haben (sticht mehr, als nur halb-cousin). Aber die Idee ist gut, denn Genetik ist Genetik, egal ob sie über Sperma oder Eizelle daherkommt
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2017 um 22:51
In Antwort auf blumbum

Kann mir jemand sagen, in welchem Land die Eizellspende durch meine Schwester für mich erlaubt ist? Ich bin für jede Info sehr dankbar.

Jeder kann man machen was er möchte, aber ich fände es widerlich, sich die EZ von meiner Schwester einpflanzen zu lassen. Sind hier nur Meinungen erwünscht, die jedem nach dem Mund reden? Das bezweifle ich. Ich denke jeder macht sich Gedanken bei "was wäre wenn..." Die habe ich mir auch gemacht. Aber ich wäre nie darauf gekommen, wäre aber trotzdem nicht auf die Idee gekommen - nach EZ zu fragen (hat sie ja bisher glaube ich auch nicht gedacht, aber der Gedanke daran...). Was würde euer Partner dazu sagen, mit deiner Schwester ein Kind zu "zeugen "? Ausfallend bin ich noch lange nicht, ich war sachlich, habe niemanden angegriffen und lediglich meine Meinung vertreten. Wenn die TE nach so kurzem KiWu-Weg schon die Flinte ins Korn wirft und an so abstrusen Dingen denkt, kann ich da nicht die absolute Verzweiflung nachvollziehen. Bei den wenigstens klappt es beim ersten Mal. Das sollte man sich bewusst sein. Ich wünsche jedem hier das sich sein allergrösster Wunsch erfüllt, auf welchem Weg auch immer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
IVF Kryoversuch
Von: combatwombat
neu
11. Dezember 2017 um 13:10
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest