Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eizellspende in Tschechien! Wer kennt die Klinik in Zlin?

Eizellspende in Tschechien! Wer kennt die Klinik in Zlin?

22. Januar 2014 um 17:02

Hallo
nachdem mir letztes Jahr mitgeteilt wurde das meine Eizellreserve gen 0 geht und eine IVF nicht mehr infrage kommt, habe ich mich( nach fast einem Jahr trübsalblasen) jetzt durch den Dschungel der KIWU-Kliniken in Tschechien gewühlt.Dabei bin ich auf die Klinik in Zlin gestoßen. Würde gerne wissen ob schon jemand da war und vielleicht seine Erfahrungen dort mir mitteilen möchte.Bin auch offen für andere Kliniken ,die ihr mir vielleicht eher empfehlen könnt. Bin echt verunsichert was die Wahl der Klinik betrifft.
Ach ja : ich habe eine Tochter durch IVF 2006 ,da ich mich vor 18 Jahren habe sterilisieren lassen.Bin jetzt 44

Mehr lesen

8. Februar 2014 um 18:41

Eizellspende in Kiew
Hallo,
Da ich während meiner gesamten Kinderwunschperiode (3-4 Jahre) so viel recherchiert und über die Erfahrungsberichte anderer profitiert habe, sehe ich es als meine Pflicht nun über meine Erfahrungen zu berichten. Besonders da ich jetzt endlich schwanger, mit 42!

Mein Problem ausgeschöpfte Eizellreserve mit 39 Jahren von AMH 0,1.
1. IVF 2011: biochem. Schwangerschaft, abort ssw 5 + 4
2. IVF 2012: negativ

1. eizellspende kiew: schwanger!

Wir haben uns für die Klinik Isida in Kiew entschieden. Da mein Mann beruflich des öfteren dort war und ich paar mal mitgeflogen bin, konnten wir uns über die Art der Menschen ein gutes Bild machen -was mir sehr wichtig war. Ich finde sie einfach schön und sehr angenehm von der Art.

Wir haben uns dann die Klinik angesehen, den Ablauf und die Kosten etc. besprochen. Wir waren sehr begeistert. Sie haben uns einen sehr professionellen Eindruck gemacht und es schlussendlich auch bewiesen.
Nach dem wir die Entscheidung nach ein paar Monaten verdaut haben, begannen wir mit der Behandlung.

Gekostet hat uns die Klinik 4.700 . Wir haben uns ein sehr schönes 5* Hotel ausgesucht Flug+Hotel ca. 1.800 . Wir blieben insgesamt 5-6 Tage und haben es sehr genossen.

Am 20. Januar 2014 wurden 13 Eizellen befruchtet und am 23. Januar hatte ich den Transfer von zwei 8 Zeller am nächsten Tag reisten wir ab.
Dann BT Transfer + 13 mit HCG von 521.13, es könnten auch Zwillinge sein Am 17. habe ich meinen 1. US.

Wir sind soooo happy und jedoch auch zögerlich mit Freudenschreie bis diese kritischen 12 Wochen nicht um sind.

Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2014 um 14:22

Eizellspende in der Ukraine
Hallo zusammen,
wir haben uns mit meinem Mann für Leihmutterschaft und Eizellenspende entschieden. Haben uns gedacht Spanien konnte beste Variante dafür sein. Doch Spanien bracht uns nur Enttäuschung. Wir hatten fünf Versuchen da gemacht, eine Menge Geld bezahlt und kein Resultat bekommen. Um Leihmutterschaftsprogramm zu machen müssten wir 80 000 Euro bezahlen. Für uns war nicht einfach so eine Summe zusammensammeln. Nach fünftem Versuch haben wir Information über den Zustand der Eizellen in der Klinik angefragt, da hat sich herausgestellt, dass die eingefrorenen Eizellen bei jedem unseren Versuch eingesetzt wurden. Sie haben das so erklärt, dass es wenig Frauen in Spanien gibt, die bereit sind ihre Eizellen zu spenden. Deswegen frieren sie die Eizellen ein oder kaufen die gefrorenen Eizellen im Ausland. Wir haben in der Ukraine Leihmutterschaft gemacht. Klinik BioTexCom gibt Garantie für das Kind. Unser Baby ist neun Monate. Klar war alles nicht einfach. Ein fremdes Land. Zuerst hatten wir eine große Angst. Ehrlich zu sagen, hatten wir Angst bis zu nach Hause kommen, obwohl die Klinik ehrlich mit uns war. Doch in dieser Situation befindet sich man ständig in Spannung, da man nicht weiß was zu erwarten. Am Ende haben wir ein gesundes Kind bekommen. Botschaft hat auch den Kinderpass erstellt. Was uns ganz schwer fiel, von unserem Kind während der Schwangerschaft weit weg zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest