Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eizellspende, hat jemand Erfahrung?

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?

27. Februar 2017 um 12:04 Letzte Antwort: 15. Mai 2018 um 23:44

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Mehr lesen

27. Februar 2017 um 12:13
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Richtig
EZ Spende ist hier in D verboten. Ihr müsstet in andere Länder fahren (z.B. Ukraine). Die können euch dann besser informieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2017 um 9:23

Ukraine..ja habe schon etwas darüber gehört. Danke, werde in diese Richtung weiter suchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2017 um 10:27

Würde sehr dankbar, wenn jemand irgendwelche Erfahrung hat und erzählen kann)))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2017 um 10:32
In Antwort auf omellala

Richtig
EZ Spende ist hier in D verboten. Ihr müsstet in andere Länder fahren (z.B. Ukraine). Die können euch dann besser informieren.

So viele schreiben jetzt über die Ukraine, ist dort wirklich so gute Klinik? Weißt du etwas darüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2017 um 11:05

Ich habe keine persönliche Erfahrung, und na ja, in D ist es verbote, du kannst aber doch in andere Länder fahren und das nicht verboten ist. Über Die Ukraine habe ich auch gehört, man kann es auch in Tschechien oder Russland machen. In den USA ist es ziemlich teuer, aber wenn du genug Geld hast, kann es für die auch wie eine Variante sein. In der Ukraine ist es natürlich viel mehr billiger, und folglich günstiger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2017 um 9:18

So schön!!! War alles gut, ohne Probleme? Wie wurde  diese Prozedure durchgeführt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2017 um 9:38

kannst du mehr biite darüber erzählen? Was für eine Klinik ist das? wie war mit dem Personal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2017 um 14:11
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Hallo greta,

in wie fern bist du unfruchtbar? Kannst du ein Kind austragen oder hast du auch mit der Gebärmutter Probleme? Falls es "nur" um deine Eizellen geht, reicht ja "nur" die EZS. Da kannst du gerne zu uns ins "Spendenmarathon" Thread rutschen Da sind viele von uns, die bereits gute ERfahrung mit EZS oder EMS gemacht haben und Kinder haben. Die meisten waren in Tschechien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2017 um 15:15
In Antwort auf olomouc

Hallo greta,

in wie fern bist du unfruchtbar? Kannst du ein Kind austragen oder hast du auch mit der Gebärmutter Probleme? Falls es "nur" um deine Eizellen geht, reicht ja "nur" die EZS. Da kannst du gerne zu uns ins "Spendenmarathon" Thread rutschen Da sind viele von uns, die bereits gute ERfahrung mit EZS oder EMS gemacht haben und Kinder haben. Die meisten waren in Tschechien

Was für ein Spendenmarathon, kann es nicht finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2017 um 15:16

bitte in Private Nachrichten)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2017 um 13:19
In Antwort auf greta1236

Was für ein Spendenmarathon, kann es nicht finden.

http://schwangerschaft.gofeminin.de/forum/spendenmarathon-2017-der-glucksthread-nr-5-fd939422

hier ist der link zu uns. Falls Interesse da ist. Das ist die erste Seit, kannst dich durchlesen...oder einfach gleich mitschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2017 um 11:07

Mein herzlicher Glückwunsch. Ich bin immer sehr froh über solche Paare. Es ist immer wie ein kleiner Wunder. Was für eine Klinik? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2017 um 15:46

Hallo. Wer sich sehnlichst ein Kind wünscht, so Problemen nicht abhalten lassen. Klappt es mit der Schwangerschaft nicht mehr von selbst, bietet die moderne Medizin Hilfe.Wichtig ist, dass man sich an ein Zentrum für Reproduktionsmedizin wendet, in dem die Gynäkologen Erfahrung mit der Kinderwunschtherapie  haben.Die leistungen der modernen Medizin ermöglichen den Menschen mit der verletzten reproduktiven Funktion die Kinder zu haben. Die 65-Jährige Berlinerin, die schwanger ist, musste sich im Ausland behandeln lassen. Nicht zuletzt, weil Eizellspenden in Deutschland verboten sind. Viele Paare umgehen dieses Verbot jedoch.Durch das Internet sei es einfacher geworden, geeignete Zentren im Ausland zu finden und sich in Foren unter Betroffenen auszutauschen. ​Ja, wirklich die Eizellspende ist für viele unfruchtbare Paare die letzte Hoffnung, doch noch ein Kind zu zeugen. Die Methode eröffnet den Patientinnen auch in den schwierigsten Fällen noch eine Chance, sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 0:49
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Hallo! wir stehen auch vor einer ähnlichen Überlegung. Weißt du denn, warum es bei dir bisher nicht geklappt hat? Weil wenn du mehrer EZ durch die Stimmu gewinnst und die auch alles vernünftig befruchtet werden können, weiß ich nicht genau, ob dir eine EZS helfen würde...
dann scheint es ja eher am Einnisten zu liegen und das klappt ja nicht besser, nur weil es eine andere EZ ist. Oder bist du schwanger geworden und es hat nicht gehalten? Dann wäre da auch die Frage, warum? Ich bin bisher sehr schnell spontan schwanger geworden, habe es aber aufgrund von Trisomie immer wieder verloren. Bei uns liegen keine Defekte vor. Wir haben uns auch nach Tschechien gewandt und werden da jetzt eine IVF machen mit einer PID (Präimplantationsdiagnostik) um zu schauen, ob die Embryonen genetisch gesund sind. Sollte kein Embryo gesund sein, werden wir als nächsten Schritt auch die EZS in Erwägung ziehen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 0:51
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Ich selbst bin gerade in Behandlung mit einer Eizellenspende in Kiew, da meine Eierstöcke vorzeitig ermüdet sind (ich bin 33 Jahre alt). Nach 6 ICSI`s mit einer effektiven Ausbeute von ca 5 Follikeln je Versuch, hat es insgesamt nur 1 Eizelle zurück zu mir geschafft. Alle anderen waren morphologisch und genetisch auffällig oder unreif. Deshalb haben wir uns für eine Eizellenspende entscheiden. Hier kamen dank meiner Spenderin, 19 Folikel - 11 Eizellen - 4 Blastos raus. Vor einer Woche habe ich den 2ten Transfer erhalten. Beim ersten fand keine Einnistung statt. Ich kann dir die Klinik durchaus empfehlen. Hab aber auch gehört dass die Tschechei eine Gute Wahl sein soll. Ich bereue es nicht, mich dafür entschieden zu haben. Für meinen Mann war es schwieriger, weil er dachte, ich würde das Kind irgendwann ablehnen, da es nicht meine genetisches ist…Was natürlich totaler Blödsinn ist. Jedoch musst du das für dich selbst entscheiden. Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 0:53
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Eine Eizellspende kannst du nur im Ausland machen. Eine Freundin von mir war in der Ukraine, ich war in Spanien in Behandlung. Leider darf dich hier in Deutschland auch niemand beraten, außer du hast vielleicht einen super netten Gyn. Spanien behandelt auch Frauen bis 48 glaube ich. In der Ukraine gibt es keine Altersgrenze. Dort gibt es viele positive Ergebnisse, besonders von Frauen, die über 40 Jahre alt sind. Für mich ist es auch überhaupt kein Thema, dass ich genetisch nicht die Mutter bin, aber ich bin den Spenderinnen wirklich dankbar.  Aber du musst dir halt im Klaren sein, dass es nicht einfach wird, die Chancen sind höher als bei einer IVF, die Kosten sind höher, die Organisation ist eine andere...aber wenn man ein Baby möchte, nimmt man sehr viel auf sich. Wir haben uns auch erst spät kennengelernt, aber mein Mann hatte eigentlich mit der Familienplanung abgeschlossen, erst unsere Beziehung brachte ihn wieder dahin. Uns hat das letzte Jahr sehr zusammen geschweißt. Zurzeit muss ich erst mal wieder zu Kräften kommen, das Jahr hinterlässt schon Spuren. Ich denke, ich werde noch eine Spenderin probieren, aber ehrlich, ich werde nächstes Jahr 44 und irgendwann ist auch im Sinne des Kindes einfach Schluss, denn ich wäre dann mit 45 erst Mutter. Aber auch das muss jeder für sich entscheiden. Google doch einfach mal in dem Land zu dem ihr euch am meisten hingezogen fühlt und ruft einfach an, lasst euch beraten. Auf jeden Fall ist es eine Erfahrung und man hat es wenigstens probiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 0:58
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Wir stehen auch vor der Entscheidung mit Eizellenspende. Ich habe aber meine Zweifel, ob ich es genau wie meins annehmen kann, das hört sich komisch an für jemanden, der seit Jahren Kinderwunsch hat. Jeder würde sagen, wenn der Kinderwunsch so groß ist, ist es egal, ob es meine Eizelle oder von jemand anderem ist, da ich es ja austrage.
Meine Gefühle fahren Achterbahn im Moment, mal denke ich, ich bin so weit, ich wage den Schritt und dann denke ich wieder, vielleicht klappt es doch auf natürlichem Weg. Ich bin mittlerweile 40, die Hoffnung schwindet immer mehr, ich habe Angst, dass ich das Würmchen nicht so lieben kann, auch wenn ich es austrage. Das es keine Ähnlichkeit mit mir (nicht optisch) haben wird oder das später die Leute sagen sie hat aber gar nichts von dir und ich das genauso sehe. Mich würde interessieren, was man gemacht hat, hatte jemand eine Eizellenspende? Wenn ja, hat es geklappt, wie geht es im Moment, sind die Bedenken weg, hoffe das alles so gelaufen ist wie ihr euch das gewünscht hab. Liebe Grüße
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 1:01
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Deutschland ist leider keine Option für dich, weil die EZS hier gesetzlich verboten ist. Es gibt aber eine gute Klinik in einem osteropäischen Land. Dort ist eine 66-jährige Frau schwanger geworden. Natürlich es gibt verschieden Meinungen ob es moralisch schlecht ist oder nicht. Natürlich wurde diese Frau erst untersucht und vielleicht war sie gesund genug um in ihrem Alter noch schwanger zu werden. Es scheint dass die Ärzte in dieser Klinik machen Wunder und sie sind sehr erfahren und Kompetent in Fragen von künstlicher Befruchtung. Ich glaube dass dein Alter passend für eine EZS ist. Du musst dich dafür entscheiden und die Klinik anrufen. Sei kühn und entschlossen. Ich habe einige Bekannten , die sich in dieser Klinik auch behandeln lassen haben und sie sind ganz zufrieden. Wünsche dir viel Glück!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 1:05
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Bei mir war es ähnlich. Vorzeitige Wechseljahre mit Mitte 20. Nach 2 jähriger Ärztetortur haben wir uns für eine Eizellspende in BioTexCom entschieden. Seit September letzten Jahres sind wir glückliche Eltern eines kerngesunden Jungen. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit von selbst schwanger zu werden immer noch da, aber die ist (jedenfalls bei mir) sehr sehr gering, da die Eizellenreserve nahezu erschöpft ist. Wurde bei Dir schon das anti-Müller-Hormon bestimmt? Ich persönlich kann Dir nur raten, lass Dich auf eine Eizellenspende ein - auch wenn "Fernratschläge" natürlich immer etwas schwierig sind. Die Strapazen für eine Eizellenspende sind wesentlich geringer, als das jahrelange Hoffen und Bangen, doch noch ein genetisch-eigenes Kind zu bekommen. Jedenfalls erging es mir so. Wir waren insgesamt 3x in der Ukraine. (Zur Beratung, Spermaabgabe und 5 Tage noch einmal zum später zum Transfer). Möchte Dir einfach Mut machen, die Hoffnung nicht aufzugeben, bald einen kleinen Sonnenschein im arm zu halten.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 1:08
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Nach 3 erfolglosen Inseminationen und einer IVF in Deutschland haben wir uns, auch aufgrund unseres Alters, für eine Behandlung in Tschechien entschieden. Und es hat gleich geklappt! Bisher verläuft auch meine Schwangerschaft (17. SSW) ohne Komplikationen. Hoffe, dies bleibt so. Ich kann nur jedem raten, die größeren Chancen im Ausland zu nutzen und einen Versuch zu starten. Erst hatten wir auch ganz schöne Bedenken, was ist, wenn was bei der Narkose passiert? Auch war ich froh, dass ich die Medis schon aus Deutschland kannte, denn die Packungsbeilagen sind auf Tschechisch. Das Team in Teplice ist aber sehr nett. Wenn man Fragen zwischen durch hat, eine kurze Mail an Pronatal genügt und man bekommt umgehend eine Antwort auf seine Fragen. Gebt nicht auf, auch wenn es beim ersten Mal nicht gleich klappt! Viele Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 1:11
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Nach 2 erfolglosen ICSIs in Deutschland haben wir (ich bin 42) uns letztes Jahr für eine Eizellspende in der Ukraine entschieden. Beim ersten Versuch hatte unsere 1.Spenderin leider nur eine einzige Einzelle! BioTex hat sofort eine neue Spenderin gesucht, und siehe da! Beim zweiten Mal hat es dann geklappt! Nach einigen Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft verlief die restliche Zeit problemlos. Neben mir liegt unsere wunderschöne perfekte kleine Tochter, die inzwischen 10 Wochen alt ist. Vielen herzlichen Dank an das BioTexCom, die uns immer super betreut haben, aufmunterte Worte fanden und immer für uns da waren! Allen Paaren kann ich nur raten, dem BioTexCom zu vertrauen. Gebt die Hoffnung nicht auf!
Ein Hinweis noch zum Schluss: Beim Auftreten der Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft war natürlich der Schock und die Angst groß! Nach Rücksprache wurde die Dosierung der beiden Medikamente erhöht. Meine Frauenärztin, die Bescheid wusste, hat mich außerdem sofort bis zur 13.Woche krankgeschrieben. Ich bin überzeugt, dass die körperliche Schonung und die stressfreie Zeit unserer Tochter erst das Leben ermöglicht haben. Blutungen müssen nicht gleich immer das Schlimmste bedeuten! Ich drück Euch allen die Daumen, dass es bei Euch auch klappt!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2017 um 1:26
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Ich bin 46 und habe nun dank einer Eizellspende in der Ukraine eine süsse kerngesunde Tochter zur Welt gebracht. Sie ist jetzt 4 Monate alt. Ich hatte wegen meines Alters und auch wegen der fremden Eizelle zunächst einige Bedenken. Aber im Nachhinein bin ich sehr glücklich, dass mein Mann mich überredet hat und wir diesen Weg gegangen sind. Zuvor hatte ich zwei erfolglose Versuche mit meinen eigenen Eizellen hinter mir. Aber mit der Eizellspende hat es gleich beim ersten Versuch bei Biotexcom in der Ukraine geklappt. Gegen Ende der Schwangerschaft hatte ich allerdings eine mäßige Schwangerschaftsvergiftung mit Wassereinlagerung und hohem Blutdruck. Aber da dies erst gegen Ende der Schwangerschaft passiert ist, konnte meine Tochter drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin per Kaiserschnitt entbunden werden bevor alles schlimmer wurde. Ich muss zugeben, ich habe mir kurz nach der Geburt, als wir entlassen wurden, einige Gedanken gemacht bezüglich der fremden Eizelle, aber diese Gedanken sind nach ein paar Tagen völlig verschwunden. Je mehr ich meine Kleine umsorgt- und je mehr ich sie kennengelernt habe, desto schneller haben sich die Gedanken in Luft aufgelöst. Seitdem fühle ich absolut keinen Unterschied. Meine süsse Maus ist und bleibt meine Tochter, das spüre ich jedes Mal, wenn sie mich anschaut und mir zulächelt. Sie ist das Beste, was mir je im Leben passiert ist. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, ich meine ein paar Jahre jünger wäre, würde ich es glatt nochmal probieren. Jedenfalls wünsche ich jedem von euch genauso viel Glück. Drücke allen die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:02
In Antwort auf fox2111

Nach 2 erfolglosen ICSIs in Deutschland haben wir (ich bin 42) uns letztes Jahr für eine Eizellspende in der Ukraine entschieden. Beim ersten Versuch hatte unsere 1.Spenderin leider nur eine einzige Einzelle! BioTex hat sofort eine neue Spenderin gesucht, und siehe da! Beim zweiten Mal hat es dann geklappt! Nach einigen Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft verlief die restliche Zeit problemlos. Neben mir liegt unsere wunderschöne perfekte kleine Tochter, die inzwischen 10 Wochen alt ist. Vielen herzlichen Dank an das BioTexCom, die uns immer super betreut haben, aufmunterte Worte fanden und immer für uns da waren! Allen Paaren kann ich nur raten, dem BioTexCom zu vertrauen. Gebt die Hoffnung nicht auf!
Ein Hinweis noch zum Schluss: Beim Auftreten der Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft war natürlich der Schock und die Angst groß! Nach Rücksprache wurde die Dosierung der beiden Medikamente erhöht. Meine Frauenärztin, die Bescheid wusste, hat mich außerdem sofort bis zur 13.Woche krankgeschrieben. Ich bin überzeugt, dass die körperliche Schonung und die stressfreie Zeit unserer Tochter erst das Leben ermöglicht haben. Blutungen müssen nicht gleich immer das Schlimmste bedeuten! Ich drück Euch allen die Daumen, dass es bei Euch auch klappt!
 

Meine freundin wollte auch in der Ukraine zu fahren, aber sie hatte Angst davor, weil Wirtschaftslage dort instabil ist und man kann Sicherheit nicht bewahren. Ich aber war vorigen Sommer in Kiew und alles dort war in Ordnung und sie hat wieder die Ukraine in Anspruch genommen, du musst deine Erfahrung mit sie teilen, es wäre für sie sehr nützlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:11
In Antwort auf zira92

Ich bin 46 und habe nun dank einer Eizellspende in der Ukraine eine süsse kerngesunde Tochter zur Welt gebracht. Sie ist jetzt 4 Monate alt. Ich hatte wegen meines Alters und auch wegen der fremden Eizelle zunächst einige Bedenken. Aber im Nachhinein bin ich sehr glücklich, dass mein Mann mich überredet hat und wir diesen Weg gegangen sind. Zuvor hatte ich zwei erfolglose Versuche mit meinen eigenen Eizellen hinter mir. Aber mit der Eizellspende hat es gleich beim ersten Versuch bei Biotexcom in der Ukraine geklappt. Gegen Ende der Schwangerschaft hatte ich allerdings eine mäßige Schwangerschaftsvergiftung mit Wassereinlagerung und hohem Blutdruck. Aber da dies erst gegen Ende der Schwangerschaft passiert ist, konnte meine Tochter drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin per Kaiserschnitt entbunden werden bevor alles schlimmer wurde. Ich muss zugeben, ich habe mir kurz nach der Geburt, als wir entlassen wurden, einige Gedanken gemacht bezüglich der fremden Eizelle, aber diese Gedanken sind nach ein paar Tagen völlig verschwunden. Je mehr ich meine Kleine umsorgt- und je mehr ich sie kennengelernt habe, desto schneller haben sich die Gedanken in Luft aufgelöst. Seitdem fühle ich absolut keinen Unterschied. Meine süsse Maus ist und bleibt meine Tochter, das spüre ich jedes Mal, wenn sie mich anschaut und mir zulächelt. Sie ist das Beste, was mir je im Leben passiert ist. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, ich meine ein paar Jahre jünger wäre, würde ich es glatt nochmal probieren. Jedenfalls wünsche ich jedem von euch genauso viel Glück. Drücke allen die Daumen.

Und wie hat die Schwangerschaft in deinem Alter durchgelaufen? Ich hab natürlich von solchem Fall gehört, dass Frau mit 65 geboren hat, aber es ist mir wirklich interessant, ob alles problemlos war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:30
In Antwort auf feasko98

Deutschland ist leider keine Option für dich, weil die EZS hier gesetzlich verboten ist. Es gibt aber eine gute Klinik in einem osteropäischen Land. Dort ist eine 66-jährige Frau schwanger geworden. Natürlich es gibt verschieden Meinungen ob es moralisch schlecht ist oder nicht. Natürlich wurde diese Frau erst untersucht und vielleicht war sie gesund genug um in ihrem Alter noch schwanger zu werden. Es scheint dass die Ärzte in dieser Klinik machen Wunder und sie sind sehr erfahren und Kompetent in Fragen von künstlicher Befruchtung. Ich glaube dass dein Alter passend für eine EZS ist. Du musst dich dafür entscheiden und die Klinik anrufen. Sei kühn und entschlossen. Ich habe einige Bekannten , die sich in dieser Klinik auch behandeln lassen haben und sie sind ganz zufrieden. Wünsche dir viel Glück!

ja, klar. In Deutschland ist es keine solche Möglichkeit, aber ehrlich gesagt ist dieses Verbot schon nicht zeitmäßig. Ich sehe keine wesentlichen Gründe, damit man EZS verbiet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:34
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Hallo!
Ja richtig, in Deutschland ist sie verboten. Ich interessiere mich auch für dieses Thema, habe mich sogar schon an eine Klinik in der Ukraine gewendet. Bald habe ich ersten Termin in Brüssel. Das mache ich erstes Mal, deshalb hab bisschen Angst davor. Ich hab gelesen dass vom ersten Mal klappte es selten mit einer EZS schwanger zu werden, deshalb werde einen Packet mit 2 Versuchen zuerst nehmen. Meine Klinik bietet noch einen Packet mit 5 Versuchen und auch Geld-Zurück Garantie, aber ich denke ich brauche es nicht. 2 Versuche wäre genug. Hast du schon für eine Klinik entschieden? Ich weiß, eine EZP kann man auch in Spanien und Tschechien machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:40
In Antwort auf blumbum

Hallo!
Ja richtig, in Deutschland ist sie verboten. Ich interessiere mich auch für dieses Thema, habe mich sogar schon an eine Klinik in der Ukraine gewendet. Bald habe ich ersten Termin in Brüssel. Das mache ich erstes Mal, deshalb hab bisschen Angst davor. Ich hab gelesen dass vom ersten Mal klappte es selten mit einer EZS schwanger zu werden, deshalb werde einen Packet mit 2 Versuchen zuerst nehmen. Meine Klinik bietet noch einen Packet mit 5 Versuchen und auch Geld-Zurück Garantie, aber ich denke ich brauche es nicht. 2 Versuche wäre genug. Hast du schon für eine Klinik entschieden? Ich weiß, eine EZP kann man auch in Spanien und Tschechien machen.
LG

Wieso in Brüssel? du hast über ukrainische Klinik gesagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:49
In Antwort auf kateberg369

Wieso in Brüssel? du hast über ukrainische Klinik gesagt

Dort gibts eine Repräsentanz von dieser Klinik.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 10:55
In Antwort auf blumbum

Dort gibts eine Repräsentanz von dieser Klinik.

Wow, das habe ich nicht gewusst. Wie lange existiert sie schon dort?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2017 um 12:27

Ich weiß gar nicht. Ich bin frisch sozusagen in dieser Richtung. Das ist meine erste Erfahrung damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 12:50

das ist supertoll und es ist viel näher. Meine Freundin wird überglücklich. Für die ist es wirklich eine gute Nachricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 13:09
In Antwort auf blumbum

Hallo!
Ja richtig, in Deutschland ist sie verboten. Ich interessiere mich auch für dieses Thema, habe mich sogar schon an eine Klinik in der Ukraine gewendet. Bald habe ich ersten Termin in Brüssel. Das mache ich erstes Mal, deshalb hab bisschen Angst davor. Ich hab gelesen dass vom ersten Mal klappte es selten mit einer EZS schwanger zu werden, deshalb werde einen Packet mit 2 Versuchen zuerst nehmen. Meine Klinik bietet noch einen Packet mit 5 Versuchen und auch Geld-Zurück Garantie, aber ich denke ich brauche es nicht. 2 Versuche wäre genug. Hast du schon für eine Klinik entschieden? Ich weiß, eine EZP kann man auch in Spanien und Tschechien machen.
LG

Ich habe gehört, dass in Spanien und Tschechien man nur Kryo-Versuche machen kann. Ich finde es ist besser mit frischem Material zu versuchen, die Chancen auf eine SS sind größer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 13:10
In Antwort auf kateberg369

das ist supertoll und es ist viel näher. Meine Freundin wird überglücklich. Für die ist es wirklich eine gute Nachricht

Was ist mit deiner Freundin? warum braucht sie die Leihmutterscaftleistungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 13:19
In Antwort auf dajenb999

Was ist mit deiner Freundin? warum braucht sie die Leihmutterscaftleistungen?

Sie hat PCO-Syndrom. Also sie kann schon seit langem nicht schwanger werden. Sie hat ICSI 4 Mal gemacht und ohne Erfolg. Sie nimmt auch in Anspruch mit Hilfe EZS schwanger zu werden, aber so zu sagen ist sie schon nicht so jung, 41

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 13:25
In Antwort auf kateberg369

Sie hat PCO-Syndrom. Also sie kann schon seit langem nicht schwanger werden. Sie hat ICSI 4 Mal gemacht und ohne Erfolg. Sie nimmt auch in Anspruch mit Hilfe EZS schwanger zu werden, aber so zu sagen ist sie schon nicht so jung, 41

Sie kann noch EZS versuchen. Ich bin nicht sicher, dass mit diesem Syndrom es klappen wird, aber anderfalls kann sie nach Leihmutterschaft übergehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 13:28

Deshalb hat sie diese Klinik gewöhlt. Sie ist sehr erschöpft und will nur das Kind bekommen und in der Ukraine ist der Preis nicht so teuer wie inden USA und sie muss nicht all ihr Geld ausgeben. Aber sie überlegt jetzt noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2017 um 23:42
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Hallo.die Hauptsache, geben Sie nicht auf und kämpfen für ihr Glück.Ich bin sicher, alles wird gut!  untersuchen Sie sich im Ausland! ich hatte viele gute Bewertungen im Internet über die Reproduktionsmedizin in der Ukraine gelesen. Diese Klinik bietet eine spezielle Programme, die viele Versuche der Befruchtung sichert. Dann folgten die entsprechende Untersuchungen. Persönlich zugeschnittene Behandlungen, freundliche Atmosphäre und kontinuierliche Betreuung sowie Professionelle Experten von internationalem Rang.
Auch meine Freundin konnte auch nicht schwanger werden, aber Gott ist auf der Welt!
Dort in der Ukraine.. .Die Liste des Leistungspakets gibt es auf der Internetseite. man schreibt, dass diese Klinik sehr große Chancen gibt. die Hauptsache...die Preise sind günstig.
keine Panik, haben Sie die Hoffnung. Ich wünsche allen Erfolg bei Schwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 8:38

Ja, natürlich. Es wird auch besser, wenn du mir auch über diese Klinik etwas erzählst. Wie steht die Sache mit dem Personal und sind die Bedingungen in der Klinik gut genug?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 10:19

ja, wirklich unglaublich. Aber sehr viele haben Angst sofort in die Ukraine zu fahren. weißt du instabile Wirtschaftslage usw. Aber ich habe bemerkt, dass dort es funktioniert und vllt besser als in Spanien und Tschechien. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 13:00

Hallo!!!
Vielen dank für die Antworte! Hab alle gelesen.
Also, ich hab mich für eine Eizellspende in der Ukraine entschieden. Anna hat mir sehr gute Klinik empfohlen und ich hab mein ersten Termin in Brüssel, wie du blumbum, übrigens wann hast den Termin? Nun bin sehr aufgeregt und hoffnungsvoll!!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2017 um 8:43

Was hast du in der Ukraine eigentlich gemacht? Ich meine, EZS oder Leihmutterschaft. Was war dein Problem? (falls es nicht Geheimnis ist) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2017 um 8:59

Danke für deine Antwort, diese Information ist wirklich sehr nützlich für meine Freundin. Ich habe ihr schon diesen Link gegeben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2017 um 2:39
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Mein Mann und ich hätten alles getan, um Kinder zu bekommen. Ja, notfalls wären wir auch nicht vor Leihmutterschaft zurückgeschreckt - es gibt ja durchaus Ort auf der Welt (z. B. USA, Ukraine), wo dies legal ist und die Rechtslage so ist, dass man das Kind dann problemlos nach Deutschland als eigenes Kind bringen kann. Zumindest, wenn man ein heterosexuelles Ehepaar ist, und das Sperma auch vom Mann kommt... Ich bin aber froh, dass es bei uns nur mit IVF geklappt hat, und wir über weitere Schritte nicht nachdenken mussten. Ich könnte tatsächlich niemals Leihmutter sein. Zum einen, weil ich nicht schwanger sein möchte, und zum anderen, weil ich das Kind, das 9 Monate in meinem Bauch wächst, nicht für jemand anderen austragen könnte. Man muss letztendlich der Typ dafür sein. An der Stelle des Ehepaares würde ich mich an eine seriöse Leihmutteragentur in einem Land wenden, in dem es problemlos möglich ist, das Kind nach Deutschland zu bringen (Stichwort deutscher Pass für das Kind). Privat würde ich niemals-nicht solch eine Vereinbarung mit jemandem treffen, da bin ich zu sehr Sicherheitsmensch. Da kann einfach sowohl emotional als auch rechtlich zu viel schief gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2017 um 19:53

So wurde vor über 3 Jahren der Gedanke und Wunsch an eine Eizellspende im Ausland bei mir (44) immer stärker. Nach vielen Recherchen im Internet und auch verschiedenen Fehlversuchen in D bin ich schließlich bei Biotexcom gelandet. Schon die erste Kontaktaufnahme per Telefon war sehr angenehm. All meine Fragen wurden in sehr gutem Deutsch kompetent und Verständlich beantwortet. Die weitere intensive Betreuung wurde anschließend per Email weitergeführt. Sehr schnell wurde mir eine Spenderin vorgeschlagen und auch ein zeitnaher Termin für den Transfer stand ebenfalls schon bald fest.
Leider klappte der erste Versuch nicht, so dass ich einen zweiten Versuch mit neuer Spenderin unternahm. Zwei Wochen danach konnte ich es kaum glauben. Der Test war positiv. Vor drei Wochen habe ich dann einen gesunden Jungen zur Welt gebracht und bin überglücklich, dass mir dieses unfassbare Wunder mit Hilfe von Biotexcom ermöglicht wurde. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik von ganzem Herzen bedanken. Ohne sie wäre dieses grosse Glück nicht möglich gewesen. Meinen ganz besonderen Dank möchte ich meiner Koordinatorin aussprechen, die mich auf meinem Weg sehr kompetent, immer freundlich und herzlich begleitet hat und auch bei leitender Arzt, der beide Transfers durchgeführt hat. Biotexcom werde ich sehr gerne jederzeit weiter empfehlen und wünsche allen Paaren, die sich für diese Klinik entschieden haben ebenso ein grosses Glück eines Tages in ihren Armen halten zu können.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2017 um 19:59
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Das schönste Geschenk zu unserem Hochzeitstag ist, dass wir endlich Eltern werden. Aktuell bin ich in der 10. Schwangerschaftswoche. Unseren Erfolg verdanken wir Biotexcom. Wir sind über das Internet auf diese Klinik aufmerksam geworden. Auf unsere Anfrage per E-Mail bezüglich einer Eizellspende erhielten wir umgehend eine Antwort im fließenden deutsch. Es folgte ein Telefonat, in welchem ich angenehm überrascht war, dass dieses ebenso reibungslos in fließendem Deutsch verlief. Die Koordinatorin war mir von Anfang an sehr sympathisch und der erste Eindruck. Unser Erstgespräch mit Leitender Arzt fand am Telefon statt. Nach diesem Telefonat waren wir auch von der fachlichen Fähigkeit überzeugt. Ich leide unter einer Einnistungsstörung.
Ohne die verordnete Medikation wäre eine Schwangerschaft heute aus meiner Sicht nicht möglich. konnte nach einem Probezyklus direkt der Transfer vorbereitet werden. Unsere zahlreichen Anfragen per E-Mail und Telefon in dieser Zeit wurden immer schnell und mit viel Geduld beantwortet. Auch als kurz vor dem Transfer eine Komplikation auftrat, erhielten wir innerhalb weniger Stunden eine beruhigende Mitteilung sowie eine Medikamentenanpassung von Leitender Arzt.
Am Transfertag lernten wir die Klinik und die Menschen, die unseren Traum wahr werden lassen sollten, endlich kennen. Die Villa, in der die Klinik Ihren Sitz hat, ist ganz neu renoviert. Die technischen Standards sind die gleichen wie in unserem deutschen Kinderwunschzentrum. Die Hygiene ist makellos. Die Betreuung war ebenso aufmerksam und freundlich wie schon der bisherige Kontakt per E-Mail und Telefon. Vor dem Transfer haben wir mit der Embryologin gesprochen. Es hat uns sehr gut gefallen, dass wir bereits vor dem Transfer wussten, wie es den Embryonen geht, wie der Entwicklungsstand war und auch Fragen stellen durften. Auch der positive Eindruck von Leitender Arzt bestätigte sich. Leider hat es bei unserem ersten Versuch nicht geklappt. Unsere Koordinatorin war sehr mitfühlsam und wir besprachen das weitere Vorgehen. Wir wählten die Option direkt im nächsten Zyklus weiterzumachen. Wieder waren passende Spenderin direkt vorhanden. Alle waren wieder super lieb und diesmal hat es geklappt. Unsere Tochter ist zwischenzeitlich gesund geboren und wir lieben sie abgöttisch.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2017 um 20:58
In Antwort auf greta1236

Eizellspende, hat jemand Erfahrung?
Ich bin leider unfruchtbar, mein Mann aber nicht. Bei ihm ist alles ok. Er will sein genetisches Kind, deshalb Adoption kommt nicht in Frage. Soweit ich weiß, ist Eizellspende in Deutschland verboten, oder? Kenne mich nicht gut in dieser Richtung aus...
 

Da unser Wunsch nach einem Kind 8 Jahre unerfüllt blieb und wir 7 ICSI Behandlungen hinter uns hatten, haben wir uns letztes Jahr für eine Eizellenspende entschlossen. Nachdem wir uns von mehreren Kliniken Informationsmaterial gesammelt hatten, haben wir uns für ihre Klinik Biotexcom entschieden. Nach einem persönlichen Gespräch haben wir uns sofort für ihre Klinik entschieden, die Abläufe und die Informationen zur Behandlung wurden verständlich über E-Mail kommuniziert, die Betreuung war sehr kompetent und herzlich und wir konnten jederzeit anrufen, die ganze Behandlung lief reibungslos, wir hatten nach kurzer Zeit eine passende Spenderin, Mitte März hatten wir dann die freudige Überraschung: Schwanger. Wir sind überaus glücklich, dass es beim ersten Versuch geklappt hat, im November ist unsere kleine Prinzessin gesund auf die Welt gekommen. Wir haben den ganzen Stress und Trauer von 8 Jahren vergessen, wir werden nächstes Jahr wieder kommen. Wir sind ihnen vom ganzen Herzen dankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2017 um 10:02

Ohh, ich bin dir wirklich sehr dankbar. Ich hab schon ihr deine E-Mail gegeben. Sie muss bald zu dir schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2017 um 10:42

Ich bin sehr froh auf dich, dass es endlich geklappt hat. Ich bin nicht überraschend, dass in den USA es zu teuer ist. Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht woraus so großer Preis genommen ist. Viele Paare, die Hilfe brauchen, haben einfach dieses Geld nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2017 um 12:02

Hallo anna!!!
Danke dir für deine Empfehlung!! In zwei Tage habe ich meinen ersten Termin bei dieser Klinik!
Übrigens, wie geht es bei ihrer Leihmutter??? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
September Mamas ❤️
Von: mellimosi
neu
|
15. Mai 2018 um 17:05
Teste die neusten Trends!
experts-club