Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eizellqualitat bessern/ Vorbereitung Icsi Nr. 3

Eizellqualitat bessern/ Vorbereitung Icsi Nr. 3

21. September um 11:59

Hallo ihr lieben.

Nachdem wir vor knapp 2 Monaten in der 8ssw eine fehlgeburt hatten, dürfen wir nun mit icsi Nummer 3 starten.

Bisher sind aus 2 Versuchen sehr viele Eizellen, insgesamt aus fast 40 Stück, nur 4 Eizellen für den Transfer geblieben. Daher gehe ich davon aus, dass meine Eizellen nicht optimal sind. Würde mir bei der letzten icsi auch bestätigt. Mein amh ist aber noch sehr hoch. Wie kann ich also die Qualität verbessern und was habt ihr gemacht oder genommen als eure icsi positiv war? Möchte mich gerne besser vorbereiten, sodass wir hoffentlich bald nicht nur schwanger sind, sondern auch unser Baby in den Arm nehmen dürfen.

Liebe Grüsse an alle

Mehr lesen

27. September um 12:50
In Antwort auf eisbaer1988

Hallo ihr lieben. 

Nachdem wir vor knapp 2 Monaten in der 8ssw eine fehlgeburt hatten, dürfen wir nun mit icsi Nummer 3 starten. 

Bisher sind aus 2 Versuchen sehr viele Eizellen, insgesamt aus fast 40 Stück, nur 4 Eizellen für den Transfer geblieben. Daher gehe ich davon aus, dass meine Eizellen nicht optimal sind. Würde mir bei der letzten icsi auch bestätigt. Mein amh ist aber noch sehr hoch. Wie kann ich also die Qualität verbessern und was habt ihr gemacht oder genommen als eure icsi positiv war? Möchte mich gerne besser vorbereiten, sodass wir hoffentlich bald nicht nur schwanger sind, sondern auch unser Baby in den Arm nehmen dürfen. 

Liebe Grüsse an alle 

Nahrung hat auf unseren Körper einen enormen positiven oder negativen Einfluss. Es gibt zwar Frauen, die unabhängig von gesunder Ernährung oder bei körperschädigendem Verhalten (Alkohol, Tabak), trotzdem problemlos schwanger werden. Möchte aber eine Frau aufgrund ihres Alters ihre körperlichen Ressourcen verbessern, um schwanger zu werden, gibt es dafür wissenschaftlich belegte Ernährungsarten, die die weibliche Fruchtbarkeit nachweislich steigern und  so auch die Eizellqualität verbessern können.
Vor einer Schwangerschaft könnten beispielsweise folgende Vitaminpräparate als generelle Basisversorgung dienen. Die benötigte Folsäure, sollte als Präparat mindestens 400-800 ug Folsäure enthalten, um die besten Bedingungen für die Befruchtung und Einnistung des Eies zu erreichen. Auch um ihr Nervensystem richtig ausbilden zu können, haben Babys in der frühen Entwicklungsphase einen hohen Bedarf an Folsäure und B-Vitaminen. Aber generell ist zu beachten, dass alle Nährstoffe dabei an die vorherrschenden Bedürfnisse angepasst werden sollten: Positiv beeinflussend können spezielle Vitamincocktails wirken, die ausgerichtet sind auf die Phasen: Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillphase.
Um die Chancen einer Schwangerschaft zu erhöhen, gilt die ausreichende Versorgung mit Vitamin D als einfache und kostengünstige Methode.

Gefällt mir

1. Oktober um 20:32
In Antwort auf eisbaer1988

Hallo ihr lieben. 

Nachdem wir vor knapp 2 Monaten in der 8ssw eine fehlgeburt hatten, dürfen wir nun mit icsi Nummer 3 starten. 

Bisher sind aus 2 Versuchen sehr viele Eizellen, insgesamt aus fast 40 Stück, nur 4 Eizellen für den Transfer geblieben. Daher gehe ich davon aus, dass meine Eizellen nicht optimal sind. Würde mir bei der letzten icsi auch bestätigt. Mein amh ist aber noch sehr hoch. Wie kann ich also die Qualität verbessern und was habt ihr gemacht oder genommen als eure icsi positiv war? Möchte mich gerne besser vorbereiten, sodass wir hoffentlich bald nicht nur schwanger sind, sondern auch unser Baby in den Arm nehmen dürfen. 

Liebe Grüsse an alle 

Hallo,
es tut mir sehr leid, dass es noch nicht geklappt hatte. Ob es wirklich an den nicht eingenommen Medis lag, kann dir keiner sagen. Ich kann dir nur raten, alle Medis weiternimmst, sowie L-Arginin, Omega 3 und Q10. Auch wichtig sind B – Vitamine, Folsäure und Zink. Besonders das Zink soll auch sehr gut für die Eizellreifung sein. Wurde bei dir denn auch der Vitamin D Wert getestet? Falls es noch nicht gemacht wurde, solltest du es auf alle Fälle testen lassen. Gibt es sonst irgendwelche Hinweise? Schilddrüse gut eingestellt? Liegt vielleicht eine Unterfunktion der Schilddrüse vor??
Falls ja, dann sollte die auf alle Fälle gut eingestellt sein, bevor du in eine weitere ICSI gehen solltest. Ich würde an deiner Stelle mit deinem Kiwu Doc sprechen und fragen, ob die Möglichkeit besteht, dass er dir DHEA verschreibt. Das verbessert auch die Eizellqualität. Wird aber überwiegend bei älteren Frauen verabreicht. Ansonsten wäre vielleicht noch ein anderes Protokoll und evlt. Pergoveris eine Alternative. Das solltest du aber mit deinem Kiwu Doc besprechen.
 

Gefällt mir

9. Oktober um 9:33
In Antwort auf eisbaer1988

Hallo ihr lieben. 

Nachdem wir vor knapp 2 Monaten in der 8ssw eine fehlgeburt hatten, dürfen wir nun mit icsi Nummer 3 starten. 

Bisher sind aus 2 Versuchen sehr viele Eizellen, insgesamt aus fast 40 Stück, nur 4 Eizellen für den Transfer geblieben. Daher gehe ich davon aus, dass meine Eizellen nicht optimal sind. Würde mir bei der letzten icsi auch bestätigt. Mein amh ist aber noch sehr hoch. Wie kann ich also die Qualität verbessern und was habt ihr gemacht oder genommen als eure icsi positiv war? Möchte mich gerne besser vorbereiten, sodass wir hoffentlich bald nicht nur schwanger sind, sondern auch unser Baby in den Arm nehmen dürfen. 

Liebe Grüsse an alle 

Zur Verbesserung der Eizellenqualität ksnnst du m. E. gar nichts machen, denn diese waren dir schon in deiner eigenen Embryonalentwicklung vorgegeben. Als du geboren wurdest waren alle deine Eizellen schon fertig. Jeder Zyklus verbraucht sie aus diesem Depot.
Du kannst nur dich selbst optimieren, wie auch immer das gehen soll- Gesunde Ernährung, Fitness... Oder die Spermienqualität des Mannes. Da hat der Lebenswandel einen großen Einfluss.

Alles Gute dass es bald klappt
 

Gefällt mir

9. Oktober um 16:55
In Antwort auf eisbaer1988

Hallo ihr lieben. 

Nachdem wir vor knapp 2 Monaten in der 8ssw eine fehlgeburt hatten, dürfen wir nun mit icsi Nummer 3 starten. 

Bisher sind aus 2 Versuchen sehr viele Eizellen, insgesamt aus fast 40 Stück, nur 4 Eizellen für den Transfer geblieben. Daher gehe ich davon aus, dass meine Eizellen nicht optimal sind. Würde mir bei der letzten icsi auch bestätigt. Mein amh ist aber noch sehr hoch. Wie kann ich also die Qualität verbessern und was habt ihr gemacht oder genommen als eure icsi positiv war? Möchte mich gerne besser vorbereiten, sodass wir hoffentlich bald nicht nur schwanger sind, sondern auch unser Baby in den Arm nehmen dürfen. 

Liebe Grüsse an alle 

Das ist sehr aktuall. Ist man in einer Kinderwunschbehandlung, wird von ärztlicher Seite sicher alles unternommen, die Beschaffenheit der Eizellen zu verbessern. Auch wenn der Einfluss des Alters auf den Kinderwunsch nicht therapiert werden kann, so kann man selbst die Eizellqualität verbessern, indem man einige Punkte der Lebensführung beachtet und das eine oder andere Wundermittelchen kann ebenfalls unterstützend wirken.
Der negative Einfluss von Übergewicht auf den Hormonhaushalt ist unbestritten, da es bei einem Teil der Frauen zu Störungen der Eizellreifung führt. Nur auch bei einer Ivf sind die Schwangerschaftsraten nicht vermindert. Die gute Nachricht ist hier aber, dass man das Gewicht nicht unbedingt gleich normalisieren muss, denn es zählt jedes Kilo. Also sich ernsthaft mit dem Abnehmen zu beschäftigen, verspricht bereits erste Erfolge.
Es ist bereits länger bekannt, dass Vitamin D die Schwangerschaftsraten verbessern kann, vor allem im Rahmen einer künstlichen Befruchtung erfolgte dieser Nachweis. Es ist jedoch weiterhin unklar, ob dies Vitamin die Eizellqualität verbessern kann, oder ob die Wirkung eher mit einer verbesserten Aufnahmefähigkeit der Gebärmutterschleimhaut zurückzuführen ist. In jedem Fall ist eine ausreichend hohe Versorgung mit Vitamin D von Vorteil.

Gefällt mir

9. Oktober um 21:49
In Antwort auf eisbaer1988

Hallo ihr lieben. 

Nachdem wir vor knapp 2 Monaten in der 8ssw eine fehlgeburt hatten, dürfen wir nun mit icsi Nummer 3 starten. 

Bisher sind aus 2 Versuchen sehr viele Eizellen, insgesamt aus fast 40 Stück, nur 4 Eizellen für den Transfer geblieben. Daher gehe ich davon aus, dass meine Eizellen nicht optimal sind. Würde mir bei der letzten icsi auch bestätigt. Mein amh ist aber noch sehr hoch. Wie kann ich also die Qualität verbessern und was habt ihr gemacht oder genommen als eure icsi positiv war? Möchte mich gerne besser vorbereiten, sodass wir hoffentlich bald nicht nur schwanger sind, sondern auch unser Baby in den Arm nehmen dürfen. 

Liebe Grüsse an alle 

Ich bin mittlerweile 36 und habe schon 3 negative ICSIs gemacht. Ich habe wahrscheinlich wegen der Endometriose schlechte Eizellenqualität. Ich hatte in den ersten 2. Versuchen etwa 8. befruchtete Eizellen und nur 1 kam bis zur frühen Blastozyste. Natürlich wie schon geschrieben negativ. Vor der 3. ICSI habe ich mich dann ganz gesund ernährt und siehe da… Die Eizellqualität war fast ideal und jetzt hab ich aus 8 befruchteten Eizellen 5 schöne Blastos bekommen. Mein Arzt sagt, dass Menogon macht zur Stimulation die schönsten Eizellen. Außerdem haben wir sie diesmal im EmbryoScope gehabt um wirklich optimale Bedingungen zu haben. Du könntest dich mal zwecks Ernährung schlau machen. Für bessere Eizellqualität soll helfen Omega 3, Magnesium, l-arginin einnehmen

Gefällt mir

13. Oktober um 20:21

Ich kann nur berichten, wie es bei mir ist. Ich bin schon bald 39 Jahre alt und habe 3. ICSIs hinter mir. Das erste mal hatte ich super Eizellen, und von 12 Eizellen haben sich 6 befruchtet, leider negativ. Das 2 Mal wieder 3 Eizellen von 6, aber der Qualität war nicht so toll. Beim 2. Mal bin ich zwar schwanger geworden, hatte aber einen frühen Abgang. Der 3. ICSI noch schlechte Voraussetzungen als zuvor 2 mal und keine Ss. Ich habe viel gelesen und mir Ärzten gesprochen wie man die Eizellqualität verbessern kann weil ich schon nicht 25 Jahre alt bin. Bei mir wurde letzte Woche eine Bauchspiegelung und eine Gebärmutterspiegeln gemacht, weil der Doc auch nicht weiß, woran es bei uns liegt, dass es nicht klappt. Es wurde keine Endo gefunden und nur minimal was an der Gebärmutter entfernt. Zur Vorbereitung auf die nächste 4. ICSI (vielleicht ist das unsere letzte) nehme ich seit 3 Monaten: Vitamin D, A, E, Arginin, Omega 3, Zink, Magnesium
und Folsäure, aber nicht für die Eizellqualität. Hoffe das hilft etwas
 
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen