Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eizellenqualität verbessern: vie viel DHEA nehmen?

Eizellenqualität verbessern: vie viel DHEA nehmen?

5. Januar 2013 um 16:02 Letzte Antwort: 8. Januar 2013 um 17:14

liebe mädels,

(entschuldigt, bitte, meine schreibfehler, bin kein muttersprachler).

ich melde mich hier, weil ich erst jetzt diese diskussionen für frauen über 35 entdeckt habe...

ich bin 39, und seit ein paar jahren so ziemlich bessesen mit dem thema verbesserung der eizellenqualität

darüber wie ich trotz meinem hohen FSH und sehr niedrigem AMH trotzdem zu meinen zwei kinder kam habe ich schon ausführlich berichtet, es gab eine lange und gute diskussion über was nehmen um die qualität der eizellen zu verbessern, wie lang usw.:

http://www.wunschkinder.net/forum/read.php?1,7227204,7228631#msg -7228631

aber euch/uns über 35 möchte ich folgendes fragen:

bekommt ihr DHEA durch eure ärzte empfohlen, bzw.müsst ihr auch dannach fragen??

ich habe total unterschiedliche erfahrungen gemacht: angefangen mit eine ärztin die behauptet hat, bei den eizellen ist von außen nichts zu verbessern,
ihre kollegin dagegen (im selben KiWu zentrum) verschreibt vorsichtig 25mg und meint, sie 'glaubt' (!?) an DHEA...

ich selbst habe zum thema DHEA viel recherchiert und es ist klar, dass die allermeisten USA protokollen (aus top medizinischen zeitschriften wie 'fertility and sterility' und 'human reproduction') empfehlen, 75mg täglich zu nehmen.
dazu, sagen sie, DHEA effekte sind manchmal schon nach mehreren wochen zu sehen (mehr EZ und bessere qualität bei low respondern), aber der echte peak in DHEA effekten wurde meistens erst nach 4-5 monaten zu beobachten.

in kurzem, ich habe mich nach besten forschungsergebnissen orientiert, und trotzdem über zwei jahre das gefühl gehabt, so ziemlich auf eigene faust zu handeln.
geht es euch auch so, wenn ihr DHEA nemmt?

hier sind ein paar meiner lieblingslinks:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3112409/pdf/1477-7827-9-67.pdf

www.paleo-mama.de
(auf deutsch, und nicht nur DHEA)

http://www.rbmojournal.com/article/S1472-6483(10)00213-0/abstract
(auf english, es lohnt sich aber sehr sich einzulesen).

wie ist es bei euch?
also, hat jemand von seinem arzt die ganze 75mg täglich verschrieben bekommen?
eine nebenwirkung gehabt? welche, bzw. was wurde dann unternommen?

viele liebe DHEA grüße

Mehr lesen

8. Januar 2013 um 17:14

Hallo
ich habe auch DHEA genommen und zwar tägl. 25mg bis zum Eisprung.
So wurde es mir vom Arzt empfohlen. Ob es tatsächlich die EZ-Quali verbessert hat, kann ich dir nicht sagen.

Ich bin seit fast 3 Jahren in Kinderwunschbehandlung, ich hatte mehrere IUI`s und 3 IVFs. Ich wurde zweimal schwanger, hatte aber beidemale eine FG.

Da ich mittlerweile 43 bin, ist mein AMH und mein FSH, sowie EZ-Qualität und Quantität so schlecht, dass es nicht mehr viel bringt. Ich habe mich für eine Eizellenspende entschieden, diese findet im Feb. statt. Meine letzte Chance.

Dir alles Gute, mit DHEA kannst du nicht viel falsch machen. Ich kenne Mädels die darauf schwören und schwanger geworden sind. Obs an DHEA lag, weiß man nicht.....

1 LikesGefällt mir