Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Eisprungauslösende Spritze Erfahrungen

17. September um 12:30 Letzte Antwort: 22. September um 9:53

Hallo zusammen,

wir sind jetzt im 13. ÜZ und leider klappt es einfach nicht mit einer Schwangerschaft. 
Ich war schon zweimal schwanger aber hatte beide Male eine Fehlgeburt. Es hatte damals immer ganz einfach geklappt aber seit der letzten FG werd ich einfach nicht mehr schwanger.
Jetzt möchte meine Ärztin ab dem nächsten Zyklus mit einer Eisprungauslösenden Spritze anfangen. Habt ihr dazu Erfahrungen. Wann muss man dann Sex haben? An dem Tag der Spritze? Habe irgendwie Angst davor aber der nächste Schritt wäre dann die KinderwunschKlinik und das macht mir noch mehr Angst.
Freue mich auf Eure Antworten 

Mehr lesen

19. September um 11:08

Mit welcher Begründung versucht sie denn das?
Dubist ja 2x schwanger geworden, auch wenn es leider unschön endete. Also hast du augenscheinlich ja kein Problem mit dem Eisprung. Manche Dinge brauchen eben auch Zeit.
Nach 2FG würd eich eher überlegen, mal die Schilddrüse, Progesteron, Gerinnungsstörungen abklären zu lassen.

Ich hab - gemessen an den wenigen Angaben - das Gefühl, dass da ein bissl zu viel gemacht wird grad, was egientlich eine ganz antürliche Sache bei dir sein sollte.

Oder sind die Dinge schon abgeklärt?
Oder hast du festgestellt, dass du nun gar keine Eisprünge mehr hast?
Oder bist du schon nahe der 40 oder darüber, dass großer Zeitdruck herrscht?
 
Wenn du Eisprunge hast und regelmäßigen Sex, dann bringt so eine Spritze gar nichts.
Die macht dich auch nicht schwangerer.

Statistisch gesehen wird man übrigens am Tag vor dem Eisprung am wahrscheinlichsten schwanger. Also wenn du dich dafür entscheidest, würde ich es eben am Tag vorher tun. Und am selben Tag nochmal. Und Tags drauf aus. Viel hilft viel (außer man hat festgesetllt, es liegt an der Spermienqualität deiner Partners - wie du siehst gibt es eine Menge zu beachten, bevor man so eine Entscheidung trifft)

Gefällt mir
19. September um 11:38
In Antwort auf schnuckweidev

Mit welcher Begründung versucht sie denn das?
Dubist ja 2x schwanger geworden, auch wenn es leider unschön endete. Also hast du augenscheinlich ja kein Problem mit dem Eisprung. Manche Dinge brauchen eben auch Zeit.
Nach 2FG würd eich eher überlegen, mal die Schilddrüse, Progesteron, Gerinnungsstörungen abklären zu lassen.

Ich hab - gemessen an den wenigen Angaben - das Gefühl, dass da ein bissl zu viel gemacht wird grad, was egientlich eine ganz antürliche Sache bei dir sein sollte.

Oder sind die Dinge schon abgeklärt?
Oder hast du festgestellt, dass du nun gar keine Eisprünge mehr hast?
Oder bist du schon nahe der 40 oder darüber, dass großer Zeitdruck herrscht?
 
Wenn du Eisprunge hast und regelmäßigen Sex, dann bringt so eine Spritze gar nichts.
Die macht dich auch nicht schwangerer.

Statistisch gesehen wird man übrigens am Tag vor dem Eisprung am wahrscheinlichsten schwanger. Also wenn du dich dafür entscheidest, würde ich es eben am Tag vorher tun. Und am selben Tag nochmal. Und Tags drauf aus. Viel hilft viel (außer man hat festgesetllt, es liegt an der Spermienqualität deiner Partners - wie du siehst gibt es eine Menge zu beachten, bevor man so eine Entscheidung trifft)

Hallo schnuckweidev, 

danke für deine Antwort. 

Ja die Sachen sind alle abgeklärt. Ich habe eine Blutgerinnungsstörung daher bekomm ich jetzt Blutverdünner und ich hab eine Schilddrüsenüberfunktion und da bekomm ich auch Tabletten. Progesteron passt zum Glück.

Ich kann halt nicht verstehen das ich die ersten beiden Male schwups schwanger war und jetzt schon seit über nem Jahr nicht. Mich nimmt das psychisch sehr mit weil ich jeden Monat hoffe und alle in meinem Freundeskreis schwanger sind oder gerade nen Kind bekommen haben. Setze mich da klar sehr unter Druck und will einfach das es so schnell wie möglich wieder klappt. Zeit hab ich eigentlich noch genug weil ich ''erst'' 30 bin.

Die Frauenärztin möchte es mit der Spritze versuchen damit ich den Eisprung besser timen kann und vll etwas ruhiger bin wenn ich weiß da ist der. Mein Zyklus ist halt sehr durcheinander.

Gefällt mir
19. September um 13:35
In Antwort auf ann90

Hallo schnuckweidev, 

danke für deine Antwort. 

Ja die Sachen sind alle abgeklärt. Ich habe eine Blutgerinnungsstörung daher bekomm ich jetzt Blutverdünner und ich hab eine Schilddrüsenüberfunktion und da bekomm ich auch Tabletten. Progesteron passt zum Glück.

Ich kann halt nicht verstehen das ich die ersten beiden Male schwups schwanger war und jetzt schon seit über nem Jahr nicht. Mich nimmt das psychisch sehr mit weil ich jeden Monat hoffe und alle in meinem Freundeskreis schwanger sind oder gerade nen Kind bekommen haben. Setze mich da klar sehr unter Druck und will einfach das es so schnell wie möglich wieder klappt. Zeit hab ich eigentlich noch genug weil ich ''erst'' 30 bin.

Die Frauenärztin möchte es mit der Spritze versuchen damit ich den Eisprung besser timen kann und vll etwas ruhiger bin wenn ich weiß da ist der. Mein Zyklus ist halt sehr durcheinander.

Ich ahb ja selbst keine Erfahrung mit.
Eine frühere Freundin wurde nach einer sehr tragischen FG auch lange nicht schwanger und hat es auch mit der Spritze versucht, allerdings umsonst. Sie war zu dem Zeitpunkt Mitte 20, vielleicht auch 27. Jung halt.
Mehr an medizinischer Unterstützung wäre für sie zu dem Zeitpunkt nicht in Frage gekommen.

Es hat bis zur Schwangerschaft (dann aber natürlich und von der VErsion "ich weiß auch nicht, wo das jetzt hergekommen ist....) tatsächlich in etwa 3 Jahre gedauert und dann hat sie etwa ein Jahr nach der Geburt noch ein weiteres Kind empfangen.

Ich hatte selbst 2 FG und kann mir grob vorstellen, wie belastend das für dich ist. Vielleicht ist es ja euer Weg zum Erfolg. Es könnte dir wirklich viel Leid ersparen,w enn es damit jetzt einfach klappt. Vielleicht ist das die Möglichkeit, sich darauf einzulassen (bei meiner damaligen Freundin hatte ich das Gefühl sie ist eine von den Frauen, die nicht schwanger werden kann, weil sie unbedingt will).

Beobachtest du ansonsten deinen Zyklus? Also hast du auch immer GV an den fruchtbaren Tagen?

Gefällt mir
20. September um 11:17
In Antwort auf schnuckweidev

Ich ahb ja selbst keine Erfahrung mit.
Eine frühere Freundin wurde nach einer sehr tragischen FG auch lange nicht schwanger und hat es auch mit der Spritze versucht, allerdings umsonst. Sie war zu dem Zeitpunkt Mitte 20, vielleicht auch 27. Jung halt.
Mehr an medizinischer Unterstützung wäre für sie zu dem Zeitpunkt nicht in Frage gekommen.

Es hat bis zur Schwangerschaft (dann aber natürlich und von der VErsion "ich weiß auch nicht, wo das jetzt hergekommen ist....) tatsächlich in etwa 3 Jahre gedauert und dann hat sie etwa ein Jahr nach der Geburt noch ein weiteres Kind empfangen.

Ich hatte selbst 2 FG und kann mir grob vorstellen, wie belastend das für dich ist. Vielleicht ist es ja euer Weg zum Erfolg. Es könnte dir wirklich viel Leid ersparen,w enn es damit jetzt einfach klappt. Vielleicht ist das die Möglichkeit, sich darauf einzulassen (bei meiner damaligen Freundin hatte ich das Gefühl sie ist eine von den Frauen, die nicht schwanger werden kann, weil sie unbedingt will).

Beobachtest du ansonsten deinen Zyklus? Also hast du auch immer GV an den fruchtbaren Tagen?

Das tut mir leid das du auch 2 Fehlgeburten mitmachen musstest.

Mittlerweile bin ich sicherlich auch so ne Kandidatin die unbedingt will das es klappt.

Ja ich versuche den Zyklus zu beobachten mit basaltemperatur und das ovu Test. Das komische ist mein zervixschleim ist an den fruchtbaren Tagen kaum da. Habe dann um den Dreh Tage lang Bauchschmerzen. Weiß nicht ob das der Eisprung ist oder ob sich das Ei schwer tut zu springen. In der zweiten zyklushälfte hab ich dann fast jeden Monat auch zwischenblutungen. Bisher aber keinen Grund dafür gefunden auch die Ärztin nicht. Haben an den fruchtbaren Tagen dann auch GV also wenn ich die richtig berechne.

Gefällt mir
20. September um 17:24

Ich persönlich bin ja Fan von der NFP, weil man da ganz schlicht sieht, ob Eisprünge stattfinden und ggf erkennt man auch andere Probleme an der Kurve.
Dann muss man nicht rätselraten und es ist recht einfach und günstig.

Dass du es die unbedingt wünscht, kann ich verstehen. So ging es mir auch es war nachd er 2. Fg fast nicht auszuhalten. Schwanger geworden bin ich trotz des starken Wunsches, ich glaube das hat nru bei Frauen Einfluß, die da irgendwie hormonell sensibel reagieren oder so.

ich wünsche dir sehr, dass du bald ein geusndes Wunder in den Armen halten wirst!

Gefällt mir
20. September um 17:54

Huhu meine Erfahrungen sind schon etwas über sieben Jahre her, ich versuche mich Mal zu erinnern.. ich meine nach dem Auslösen findet der Eisprung innerhalb der nächsten 24h statt.. der Arzt in der Kiwu-Klinik meinte immer am Besten die zwei Tage vorm Auslösen und die zwei Tage danach nutzen..! Wenn bei dir nur die Zykluslänge das "Problem" darstellt wären alternative Möglichkeiten auch noch Mönchspfeffer oder Clomifen, wenn der Eisprung eigtl ohne Unterstützung stattfindet.. . Falls du nicht direkt zur Spritze greifen möchtest. Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass du ganz schnell wieder schwanger wirst und dann alles gut geht.. ich finde gerade beim 1. Kind und wenn es dann so lange dauert macht einen das mit der Zeit ordentlich mürbe :/.  Alles Liebe!

Gefällt mir
21. September um 11:29
In Antwort auf schnuckweidev

Ich persönlich bin ja Fan von der NFP, weil man da ganz schlicht sieht, ob Eisprünge stattfinden und ggf erkennt man auch andere Probleme an der Kurve.
Dann muss man nicht rätselraten und es ist recht einfach und günstig.

Dass du es die unbedingt wünscht, kann ich verstehen. So ging es mir auch es war nachd er 2. Fg fast nicht auszuhalten. Schwanger geworden bin ich trotz des starken Wunsches, ich glaube das hat nru bei Frauen Einfluß, die da irgendwie hormonell sensibel reagieren oder so.

ich wünsche dir sehr, dass du bald ein geusndes Wunder in den Armen halten wirst!

Meine Kurven sehen ganz normal aus würde ich sagen bis auf die zwischenblutung da sinkt auch minimal die Tempi aber meine Ärztin hat die sich noch nie angeschaut. Bin jetzt schon bei der zweiten Frauenärztin weil die letzte jedes Mal nen Ultraschall machen wollte obwohl es gar nicht nötig war und dafür noch Geld wollte. Aber die hat sich auch nicht meine Kurve angeschaut. 

danke hoffe auch das es bald klappt.

Gefällt mir
22. September um 9:53
In Antwort auf wunschkind2020

Huhu meine Erfahrungen sind schon etwas über sieben Jahre her, ich versuche mich Mal zu erinnern.. ich meine nach dem Auslösen findet der Eisprung innerhalb der nächsten 24h statt.. der Arzt in der Kiwu-Klinik meinte immer am Besten die zwei Tage vorm Auslösen und die zwei Tage danach nutzen..! Wenn bei dir nur die Zykluslänge das "Problem" darstellt wären alternative Möglichkeiten auch noch Mönchspfeffer oder Clomifen, wenn der Eisprung eigtl ohne Unterstützung stattfindet.. . Falls du nicht direkt zur Spritze greifen möchtest. Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass du ganz schnell wieder schwanger wirst und dann alles gut geht.. ich finde gerade beim 1. Kind und wenn es dann so lange dauert macht einen das mit der Zeit ordentlich mürbe :/.  Alles Liebe!

Hallo Wunschkind 2020, Okay das schonmal gut zu wissen das 24 h danach ca der Eisprung stattfindet. Die Ärztin hatte das auch alles erklärt aber das war so viel das ich die Hälfte wieder vergessen hatte. Nächstes mal nehm ich was zum Notizen machen mit. Die Ärztin redet so viel 😅wegen clomifen hat sie auch irgendwas gesagt aber da hat sie gemeint das sie erstmal schaut wie sich die eibläschen entwickelen und evtl dann nächsten Zyklus. Möchspfeffer hab ich schon probiert aber das hatte bei mir alles noch schlimmer gemacht.🙈

Danke für deine lieben Wünsche!

Ja das geht ziemlich auf die Psyche...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers