Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eisprung, keine Periode, Test negativ!

Eisprung, keine Periode, Test negativ!

21. Mai 2010 um 17:25

Hallöchen!
Ich habe ein Problem und zwar hatte ich zum letzten mal am 18.4.10 meine Periode, der Eisprung, den ich immer spüre anhand vom Mittelschmerz, Zervixschleim und Hautprobleme war um den 1. Mai rum. Die nächste Regel hätte ich nun am 15.5. bekommen müssen, doch bisher ist nix gekommen. Auslauter Verzweiflung bin ich heute zum FA, besser gesagt zwangsweise zu einem neuen, da mein alter FA in Rente ist. Ich war zutiefst enttäuscht von seiner Beratung. Er ließ mich kaum ausreden, hielt mir eine Standpauke, dass ich zu dünn wär (wofür ich nix kann, ich kann essen ohne zuzunehmen), sagte zu mir, dass Frauen den ES spüren sei absoluter Quatsch und und und... Dann untersuchte er mich, schaute sich den Muttermund an und meinte die Schleimhaut sei gut aufgebaut, machte Ultraschall und meinte ich wär kurz vorm ES und anscheinend hätte ich letzten Monat keinen ES gehabt. Das kann meiner Ansicht nach absolut nicht sein, denn ich hatte ihn defintiv beim letzten mal und gerade jetzt habe ich null Anzeichen dafür. Das sagte ich ihm auch so und dann wurde er patzig. Ich kam so mieß behandelt vor. Er meinte dann ich, sollte 14 Tage abwarten und wenn dann keine Regel kommt, könnte man einen Test machen. Das war mir aber zu lange, da ich absolut sicher gehen will, dass ich NICHT schwanger bin und bestand auf einen Test, dazu wollte er mi noch Geld für die Kaffekasse abnehmen, was ich natürlich nicht bezahlt habe. Letztendlich war der Urintest negativ und ich war beruhigt. Hab mich danach noch bei Sprechstundenhilfe beschwert, weil so unfreundlich war, sie gibt es an ihn weiter. Dennoch verstehe ich meinen Körper nicht und wollte deshalb fragen, ob es sein kann, dass man einfach so bsp. durch stress einen ES haben kann aber keine Periode? Und was hält ihr von diesem Arzt? Ich finde sowas unglaublich. Ich denke, er hat mich so behandelt, weil ich mich mit Hormone und Zyklen gut auskenne. Ich werde dort nie wieder hingehen. Ist im übrigen eine HZG-Bestimmung im Urin sicher?
GLG Sun

Mehr lesen

21. Mai 2010 um 19:29

Hallo!
Danke für Deine Antwort.
Nun ja, das ist wohl bei jeder Frau anders, aber ich kann wirklich genau nach diesen Anzeichen gehen. Gerade was die Pickel angeht (bekomme da auch öfters Furunkel oder Lidrandentzündungen) und die waren bei diesem ES besonders ausgeprägt. Dann fallen fallen auch meist die Augenbrauen mehr aus als sonst, die Kopfhaare fühlen sich ganz weich und dünner an und (es hört sich jetzt blöd an) die Schamlippen schwillen an und eben die anderen Anzeichen, die schon oben aufgelistet habe. Die Schmerzen und der Schleim habe ich immer nur beim ES, sonst wirklich nie. War auch schon paar mal (zufällig) beim FA während des ES und ich lag immer richtig. Von dem her hatte ich definitiv einen ES. Und Du meinst nicht, dass es sein könnte, dass die Regel trotz ES ausbleibt? Meine irgendwas muss ja sein, mach mir echt Gedanken. Ich muss auch sagen, ich hab auch eine kleine Vorgeschichte. Habe grenzwertige männl. Hormone, welche durch die Nebennierenrinde gesteuert werden und je nach Zyklusabschnitt (gerade beim ES) werden auch dann die Entzündungen schlimmer. War auch schon bei 3 Endokrinologen, der eine verschreib Androcur, der andere Cortison, der andere die Pille, vertragen tu ich leider nix. Bin manchmal echt am verzweifeln.
LG Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2010 um 20:51

Ja
ich glaub Dir schon was Du sagst, kennst Dich ja auch gut aus. Aber ehrlich gesagt, ich verlasse mich schon 10 Jahre so auf alle Signale, sobald ich irgendwas derartiges spüre, mach keinen ungeschützten Sex, das sind meist so 10 Tage im Monat. Und ich denke jeder Körper tickt ja anders und ich bin eh in vieeelen Dingen die Ausnahme, da haben sich schon Ärzte die Zähne ausgebissen. Was die Wissenschaft sagt und Studien belegen darauf kann man sich auch nicht immer verlassen. Ach ja, was dieser Zerfixschleim angeht... der ist beim ES bzw. kurz davor immer glasklar und zieht sich. danach ist er milchig. Auch merke ich sogar den ES, also wenns passiert. Das sind manchmal höllische Schmerzen, dass ich manchmal probleme beim wasserlassen habe, dauert so ca. 4 Stunden und danach ist der Spuk vorbei, die Schamlippen schwillen wieder ab (peinlich) und die Pickel gehen weg. Ich habe meinen Körper wohl zu genau unter Beobachtung, ich merke jede Veränderung, ist schon lustig. Um ehrlich zu sein war der Schmerz beim letzten mal nicht so intensiv, von dem her ist das schon etwas seltsam. Ach ja und meist habe ich den ES bei Vollmond, lol. Aber darüber gibts auch Studien, dass da die Frauen fruchtbarer sind. Na ja, werde abwarten und schauen was passiert. Hatte die letzte Zeit viel Stress und dann werd mal aus einem weiblichen Körper schlau.
Danke und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2010 um 13:54

Ja,
sowas kann doch wirklich nerven, vorallem es tut schrecklich weh und sieht eben auch nicht sonderlich toll aus.
Bei mir beginnt die Odyssee immer ab dem ES, dann hab ich paar Tage Ruhe und dann fängts wieder eine Woche vor der Regel an. Aber ich muss sagen, beim ES ist es immer bedeutend schlimmer. Beim letzten Mal hatte ich so eine schlimme Lidrandentzündung, die sogar bis auf den Nasenknochen ausstrahlte, alles war rot und entzündet und das waren Schmerzen hoch zehn. Ich hatte damals so die Wut auf meinen Körper warum er wohl das mit mir macht und wünschte mir nicht sehnlicher als dass der Zyklus stoppt und genauso ist es jetzt auch. Denke, dass ich mich so dagegen sträube, dass weder ES noch Tage kommen, mit Gedanken kann man ja viel beeinflussen! Seit dem ist meine Haut bedeutend besser. Aber ich mach mir schon Sorgen, sowas hatte ich noch nie.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wie erste Zyklushälfte verlängern?
Von: summersun6
neu
6. April 2015 um 17:12
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen