Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eisenwerte in der Schwangerschaft

Eisenwerte in der Schwangerschaft

21. April 2018 um 0:21

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 27. Ssw und mein Eisenwert ist auf 11,2 gesunken. Als ich in der Arztpraxis anrief, um mir meine Blutwerte zu erfragen, sagte mir die Arzthelferin, dass dieser zu niedrig ist und ich ein Präparat dafür benötige bzw. ein Rezept bekomme. Da ich nie auf eine erste Meinung vertraue. Fragte ich erstmal Dr. Google und schaute auf unterschiedlichsten Seiten nach. Auf der einen steht 11,2 ist die Grenze auf der anderen steht ein Wert zwischen 10-11 ist im 3. Trimester völlig im Rahmen und es ist auch für die Geburt nicht förderlich, wenn der Wert künstlich hoch gehalten wird. Leider finde ich im Imternet keine Seite mit Durchschnittswerten. Ich habe schon überlegt, mir statt der verschriebenen Tabletten einfach dieses Kräuterblut zu holen, da dieses nicht zu Verstopfungen führt, was bei meiner trägen Verdauung nicht unbedingt förderlich wäre. Also was sagt ihr zu meinem Wert? Handeln oder abwarten? 

Freue mich auf eure Antworten ✌🏼

Mehr lesen

21. April 2018 um 7:43
In Antwort auf laura24918

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 27. Ssw und mein Eisenwert ist auf 11,2 gesunken. Als ich in der Arztpraxis anrief, um mir meine Blutwerte zu erfragen, sagte mir die Arzthelferin, dass dieser zu niedrig ist und ich ein Präparat dafür benötige bzw. ein Rezept bekomme. Da ich nie auf eine erste Meinung vertraue. Fragte ich erstmal Dr. Google und schaute auf unterschiedlichsten Seiten nach. Auf der einen steht 11,2 ist die Grenze auf der anderen steht ein Wert zwischen 10-11 ist im 3. Trimester völlig im Rahmen und es ist auch für die Geburt nicht förderlich, wenn der Wert künstlich hoch gehalten wird. Leider finde ich im Imternet keine Seite mit Durchschnittswerten. Ich habe schon überlegt, mir statt der verschriebenen Tabletten einfach dieses Kräuterblut zu holen, da dieses nicht zu Verstopfungen führt, was bei meiner trägen Verdauung nicht unbedingt förderlich wäre. Also was sagt ihr zu meinem Wert? Handeln oder abwarten? 

Freue mich auf eure Antworten ✌🏼

Huhu mein Wert war bei 10.4 und ich habe kräuterblut 3 mal täglich genommen immer einen Löffel ein paar Wochen später ist er nun wieder bei 11.6 .... ich kann das nur empfehlen...gibt es in jedem Drogeriemarkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2018 um 23:27

Da ich bereits vor der Ss immer wieder Probleme mit einem zu niedrigen Eisenwert hatte, habe ich die ganze Ss hindurch Eisentabletten genommen. Könnte jetzt auch nicht sagen, dass sie mir geschadet haben oder die ss und Geburt irgendwie negativ beeinflusst hätten. Beides lief ohne Komplikationen. Kräuterblut ist vermutlich der einfachere Weg, den Eisenspiegel hoch zu bekommen. Es kann aber sein, dass du es nicht verträgst. Mir wurde von dem Zeug speiübel, obwohl ich damals nicht schwanger war. Dann habe ich vom Arzt ferro sanol verschrieben bekommen, aber das ist so hoch dosiert, dass ich zum einen Verdauungsprobleme bekommen habe und zum anderen (sorry für das Detail) hat sich mein Stuhl ganz schwarz gefärbt. Das ist ein Zeichen, dass der Körper zu viel Eisen zugeführt bekommt, dass er aber nicht verarbeiten kann. Eine Apothekerin hat mir dann andere Tabletten empfohlen, die nur 1/4 der Eisenmenge von ferro sanol haben + Vit. C, dass ja die Aufnahme von Eisen im Körper verbessern soll.
Bei Eisenmangel habe ich mich immer total schlapp und müde gefühlt und hatte Haarausfall ohne Ende. Wenn es dir gut geht, probiers wirklich erst mal mit dem Kräuterblut. Ich würde mich aber aus eigener Erfahrung nicht mehr um den Minimumeisenwert bewegen wollen und da schon in irgeneiner Form etwas tun. Während der Ss bildet der Körper ja mehr Blut, wofür er Eisen braucht. Bei der Geburt verlierst du Blut, das der Körper ja auch wieder bilden muss und in der Stillzeit rauscht der Eisenwert auch noch mal so richtig in den Keller. Wenn du da schon mit dem Mindestwert startest ...nicht so gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2018 um 21:54
In Antwort auf laura24918

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 27. Ssw und mein Eisenwert ist auf 11,2 gesunken. Als ich in der Arztpraxis anrief, um mir meine Blutwerte zu erfragen, sagte mir die Arzthelferin, dass dieser zu niedrig ist und ich ein Präparat dafür benötige bzw. ein Rezept bekomme. Da ich nie auf eine erste Meinung vertraue. Fragte ich erstmal Dr. Google und schaute auf unterschiedlichsten Seiten nach. Auf der einen steht 11,2 ist die Grenze auf der anderen steht ein Wert zwischen 10-11 ist im 3. Trimester völlig im Rahmen und es ist auch für die Geburt nicht förderlich, wenn der Wert künstlich hoch gehalten wird. Leider finde ich im Imternet keine Seite mit Durchschnittswerten. Ich habe schon überlegt, mir statt der verschriebenen Tabletten einfach dieses Kräuterblut zu holen, da dieses nicht zu Verstopfungen führt, was bei meiner trägen Verdauung nicht unbedingt förderlich wäre. Also was sagt ihr zu meinem Wert? Handeln oder abwarten? 

Freue mich auf eure Antworten ✌🏼

Super vielen Dank für eure Antworten. Habe eine Woche die Tardyferron Tabletten genommen und nach 2 Tabletten nur noch jeden 2. Tag eine Tablette. Es war ne Vollkatastrophe. Erst nach Absetzen konnte ich wieder richtig auf Klo. Von der Verfärbung mal ganz zu schweigen 🙄 Also das ging einfach nicht mehr. Durch die Tabletten wurde ich träge und Antriebslos. Habe mir nun ein Kombipräparat geholt, was deutlich geringer dosiert ist. Zusätzlich trinke ich über den Tag verteilt Rotbäckchensaft mit Eisen. Ich habe ehrlich gesagt auch nicht mehr wirklich auf Eisenreiche Ernährung geachtet, da ich halt auch Vegetarierin bin. Allerdings bin ich mit einem bombastischen Eisenwert in die Schwangerschaft gestartet, aber habe mich nicht mehr besonders gesund ernährt, weil ich vieles zu Beginn einfach nicht mochte. Ich bin nun total gespannt auf die nächste Blutabnahme. Ich erwarte nicht viel, aber minimale Verbesserung und keine Verschlechterung wäre doch schon mal super! GlG! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 22:41

Mit den Floradix Kräuterblutdragees ist mein Eisenwert wieder auf pber 13 gestiegen und ich bin jetzt in der 35. SSW. Ich bin froh, dass ich nicht diese schweren Eisentabletten nehmen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
10er Frühtest Facelle
Von: sigmatau
neu
15. Juni 2018 um 15:04
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram