Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / Einsetzen von 2 oder 3 Eizellen ?

Einsetzen von 2 oder 3 Eizellen ?

13. September 2007 um 0:46 Letzte Antwort: 13. September 2007 um 21:35


Hallo,

ich bin neu hier und habe nun Ende September meinen ersten Termin in einem Hamburger Kinderwunschcentrum.
Ich habe gehört, dass nicht alle Ärzte 3 Einzellen bei einer ICSI einsetzen, sondern oft nur 2 wegen der Gefahr einer Mehrlingsgeburt.
Davon halten wir nicht viel und möchten auf alle Fälle 3 einsetzen lassen, denn auch Drillinge wären willkommen. Was sagt Ihr dazu ?

LG

Mehr lesen

13. September 2007 um 11:27

Hallo flugmonster!
Also, diese Entscheidung liegt ja nun vor Euch. Nicht einfach!
Wir können da nur aus unserer Sicht berichten, und ich gebe da auch keinen Ratschlag.
Bei uns war es so, dass die Ärztin bei Frauen unter 35 zwei Eizellen empfiehlt und danach erst drei. Da ja die Chancen mit dem Alter sinken.
Ich habe im Dez 2003 zwei einsetzen lassen und bekam beim 1. Versuch eine Tochter. Diesesmal im Juli 2007, mit nun schon 36 Jahren, wieder zwei Eier und bin nun in der 11. Woche Schwanger mit Zwillingen.
Für mich ist das kein Problem. Wir haben groß gebaut, mein Mann hat einen guten Job und ich habe zwei Omas, beide noch unter 60 und immer zur Stelle wenn es brennt.
Ich denke das sind Voraussetzungen die traumhaft sind. Man darf beim Kinderwunsch nicht vergessen, das Mehrlinge nicht nur doppeltes oder dreifaches Glück sind, sondern auch genauso Stress und eine Geldfrage.
Es kann auch bei drei Eiern ohne SS enden, genauso gut können mehr wie drei Kinder dabei raus kommen. Hab in einem anderen Forum ein Mädel entdeckt, die bekommt Drillinge, in zwei Fruchthüllen.
Tja, diese Entscheidung liegt bei Euch. Prüft einfach Eure Wünsche mit Euren Rahmenbedingungen und entscheidet dann. Es ist alles möglich.

Ich wünsche Euch viel Glück und drücke die Daumen, dass es klappt.

Lieben Gruß Niblie

Gefällt mir
13. September 2007 um 21:35

Gut überlegen...
Hallo,

wir haben zwei ICSI-Kinder im Abstand von 22 Monaten bekommen und uns im Vorfeld auch viele Gedanken zum Thema Mehrlingsschwangerschaft gemacht und Gespräche geführt.
In den Foren der Zwillinge/Mehrling wird immer alles so positiv dargestellt, von den Risiken spricht kaum jemand. In den Foren schreiben auch nur Mütter, die noch Zeit dazu haben - Mütter mit behinderten Kindern oder Mütter ohne umfangreiches helfendes Umfeld haben die Zeit und die Nerven dazu nicht mehr.
Eine Mehrlingsschwangerschaft ist immer mit einem vielfach höheren Risiko für frühe Frühgeburten und Behinderungen verbunden als eine Einlingschwangerschaft.
Wenn alles gut geht ist die Freude grenzenlos, sollte jedoch der "Ernstfall" eintreten hat man unter umständen sein gesamtes Leben ein sehr schweres Päckchen zu tragen.
Die Entscheidung muss jedes Paar selbst treffen. Wir für unseren Teil sind sehr froh, nur mit Einlingssschwangerschaften gesegnet worden zu sein.
Trefft die für Euch richtige Entscheidung - viel Glück und Erfolg.

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen