Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Einnahme von Gelbkörperhormon bei ausbleibender Regel

Einnahme von Gelbkörperhormon bei ausbleibender Regel

18. Februar 2013 um 11:27

Hallo,
vielleicht hat jemand einen Rat für mich.
Meine letzte Regelblutung ist 50 Tage her. Hab daher erst Schwangerschaftstest gemacht, die aber alle negativ waren. Dann war ich beim Frauenarzt.
Bei der Ultraschalluntersuchung hat er vermehrt Schleim in der Gebärmutter diagnostiziert und hat gemeint, dass es sich um eine frühe Schwangerschaft oder meine kommende Periode handeln könnte.
Nach 1 Woche war ich dann bei einem anderen Frauenarzt. Der hat einen Bluttest durchgeführt. Am Tag danach hab ich dann das Ergebnis bekommen, dass ich nicht schwanger bin.
Sie hat mir daraufhin ein Gelbkörperhormon verschrieben, dass meine Tage auslösen soll.
Das hat es bisher allerdings noch nicht getan. Zudem hab ich die ganze Zeit Unterleibsziehen.
Hat irgendjemand schon Erfahrung mit diesem Gelbkörperhormon gemacht? Und wie hat es da gewirkt? Und wielange hat es gedauert, bis die Periode kam?
Ist es möglich, dass ich trotz des negativen Bluttests schwanger bin?
Welche Auswirkungen hätte die Einnahme des Gelbkörperhormons auf eine Schwangerschaft?

Mehr lesen

9. März 2013 um 10:28


aufgrund einer autoimmunerkrankung hab ich die letzten 2jahre auch eine gelbkörperhormon-pille eingenommen.
und diese hat bei mir bewirkt, dass meine periode ausbleibt - nicht einsetzt.
meine gynäkologin hat mir das damals erklärt, dass das gelbkörperhormon im gegensatz zu östrogenen die schleimproduktion hemmt - und "wo man nichts sät, kann auch nichts wachsen" d.h. wenn nichts produziert wird, kann auch nichts erneuert werden, bzw. ausbluten. deshalb bin ich grad total verwirrt von der aussage...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen