Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Einleitungswehen vs natürliche Wehen

Einleitungswehen vs natürliche Wehen

19. Februar 2015 um 9:51 Letzte Antwort: 19. Februar 2015 um 14:28

Die Frage stellt sich an Mütter, die bereits öfter ein Kind zur Welt brachten und einmal davon mit Einleitung.

Stimmt es, dass Einleitungswehen heftiger sind als natürliche Wehen?

Mehr lesen

19. Februar 2015 um 10:15

Mhhh
Kann ich jetzt nicht behaupten. Die erste Geburt mit Einleitung dauerte 11 std. Schmerzen waren heftig. Zweite Geburt ohne Einleitung dauerte 3,5 stunden. Schmerzen waren ebenfalls heftig. Das einzige was anders war, war das ich unter der ersten Geburt sooo müde war, war ja ewig wach und bin irgendwann zwischen jeder wehe eingeschlafen. Beim zweiten war ich danach fit wie ein Turnschuh da die erste wehe mich nach einem tiefen Schlaf weckte. Aber beide Male denke ich waren es normale schmerzen die man halt unter einer Geburt hat. Keine wehen stürme oder sonstiges.

Gefällt mir
19. Februar 2015 um 14:23

Hallo
Ich bin mehrfach eingeleitet worden, ohne einen unterschied feststellen zu können. Fand die eigentlich genauso gut zu veratmen wie die natürlich eingesetzten wehen. Wichtig ist generell nicht zu verkrampfen

Lg

Gefällt mir
19. Februar 2015 um 14:28


Ich habe noch keine Vergleichsmöglichkeit, wurde aber bei meiner Tochter bei ET plus 9 einheleitet und die Stunde vom Platzen der Fruchtblase bis der MM offen war, war schon extrem.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers