Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Einleitung... wie häufig?Weiß da jemand bescheid?

Einleitung... wie häufig?Weiß da jemand bescheid?

16. Oktober 2012 um 19:15

Guten Abend ihr Lieben...

bin jetzt in der 38 ssw und hoffe irgendwie täglich drauf dass ich bald mal sowas wie regelmäßige wehen verspüre, bisher jedoch vergeblich

Ok bis zu meinem ET hab ich ja noch paar Tage, aber irgendwie hab ich tierische Angst davor dass ich drüber geh... vielleicht sogar so weit dass die Geburt eingeleitet werden müsste

Das wäre echt mein schlimmster Albtraum... da wurden mir schon soooo viele Horror-storys erzählt

Jetzt frag ich mich die ganze Zeit... wie häufig kommt das denn eigentlich vor dass eine Frau so weit über den Termin geht dass eingeleitet werden muss?
Is das eher ne Seltenheit oder kommt das oft vor?
Hat da wer ne Ahnung?
Darüber hab ich noch nie irgendwas gelesen...

Ich hab schon nachts immer wieder mal mensartige schmerzen, aber halt nicht regelmäßig... kann das trotzdem ein zeichen sein dass es vielleicht bald los geht??

Oh man die letzte Zeit is echt schlimm... bin aufgeregt, ungeduldig, hab schiss und und und

Danke für eure Antworten und euch allen nen schönen Abend

lg julia + anton (37+0)

Mehr lesen

16. Oktober 2012 um 19:38


Guten Abend liebhaberstueck .
Auch ich wurde eingeleitet bei ET + 11. Im Normalfall wird (aber nur wenn es dafür auch Gründe gibt, wie Plazentaverkalkung, zu wenig Fruchtwasser....) eingeleitet werden bei ET+10/ET+14, dass ist von KH zu KH unterschiedlich. Bei SS-Diabetes nach der 38. SSW.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 20:41

Ich
wurde auch eingeleitet bei ET+6 weil meine Hebi das so wollte, normal ist das bei uns in der Region bei ET+10.
Ich hatte bis dahin aber kein einziges Mal ziehen verspürt oder sonst was. Vllt. sind das ja aber die ersten Anzeichen bei dir???
Mach dir aber mal keinen Kopf.
Ich wurde mit Tabletten eingeleitet. Die rufen erst die Wehen hervor, wenn sie Geburtsreif sind. Nicht so wie bei diesem blöden Gel, wo man von Anfang an Wehen haben soll, die aber nichts bewirken.
Meine Wehen kamen dann zwar von jetzt auf gleich alle halbe Minute aber bis dahin war es sehr angenehm auszuhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 20:49


Meine Wehen wurden durch Gel erzeugt und die haben sehr wohl was bewirkt und die Wehen waren auch auszuhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 20:54

Hier, ich auch
wurde bei et +8 mit gel eingeleitet. wie schon geschrieben wurde - sofort wehen, die aber nichts bringen. noch nicht mal auf dem ctg waren die biester zu sehen

würde es auch nie wieder machen. kommt, zum glück durch den not-ks, auch nicht mehr in frage.

also ich kenne sehr viele, die eingeleitet wurden. allein aus unserem vorbereitungskurs waren es 11 - von 15!!!!

endet halt leider ziemlich oft im ks. da stellt man sich echt die frage, für was das überhaupt gemacht wird.

das baby kommt erst, wenn es dazu bereit ist. da helfen auch einleitungen meist nur sehr wenig.

lg und alles gute für die hoffentlich spontane (ohne einleitung) geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:04

Hey
Also erstmal kenn ich deine Angst. Offizieller et war der 13.9.12 dann sollte mein schatz schon am 30.8 kommen. Ein anderer Arzt rechnete den 6.9 aus. Weißt du wann mein schatz kam? Am 21.9 . Mittlerweile kann ich drüber lachen. Aber ich sahs seit dem 30.8 wie auf heißen kohlen.
Ich wurde dann am 20.9 Viertel nach 12 mittags eingeleitet mit gel. So dann hieß es laufen u alle 2 std zum ctg. Beim ersten war noch nichts drauf. Beim zweiten waren ganz leichte drauf. Abends wurde es immer mehr u echt schmerzhaft. Nachts halb 12 ist die Fruchtblase geplatzt und ab von der Station in kreißsaal...

War echt super zufrieden mit dem gel. Es kann also auch ganz easy sein.

Mach dir mal keine Sorgen du hast noch 3 Wochen. Alles gute für euch

LG schmetterling mit Dean im arm fast 4 Wochen alt <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:54

Daaaaaaaanke
... Für all eure Antworten
Auch wenn ich sagen muss... ich hab jetzt schon fast den eindruck bekommen es is schon eher wahrscheinlich dass man drüber geht und eingeleitet wird

Und genau das wollt ich ja eigentlich wissen ... gibts da irgendwie statistiken?
so von wegen 6 von 10 werden eingeleitet weils nicht rechtzeitig von selber losgeht?!
oh man nervt mich die warterei... geduld is halt grad nicht meine stärke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:58


Rechtzeitig ist dann wann das Würmchen sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 22:09
In Antwort auf nuss07


Rechtzeitig ist dann wann das Würmchen sagt

Ja...
ich mein mit rechtzeitig halt so, dass die geburt nicht künstlich eingeleitet werden muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 22:11

Jede Geburt ist anders.
Bei mir war es ähnlich, ET 07.09. dann 30.08. und dann ging ich zwei Wochen drüber.
Ich habe zweimal eine Einleitung abgelehnt (bei +7 und +9), aus den gleichen Gründen wie du. Ich hatte solche Angst wegen den ganzen Geschichten, muss aber leider sagen dass es bei mir wirklich so gekommen ist. Bei +11 wurde ich dann gezwungen, da es aus "medizinischen Gründen nicht weiter verantwortbar" gewesen wäre, länger zu warten, trotz dass es meinem Baby blendend ging. Hatte dank Tropf schnell aufeinanderfolgende heftige Wehen und es endete auch nach 3 Stunden Geburtsstillstand beinahe in einem KS. Hatte nur Glück, dass meine heute 4-Wochen alte Prinzessin doch normal kam.

Lass es auf dich zukommen und Denk nicht so viel darüber nach.
Alles Gute und eine tolle spontane Geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 23:15

Ich
wurde 3 mal eingeleitet.

hatte keinen geburtsstillstand oder gar nen ks!
es stimmt nicht, dass es oft zum ks führt!
manchmal wär es bestimmt auch, bei natürlichem einsetzen der geburt, zum ks gekommen.
lass dir keine angst machen, du schaffst das so oder so !

alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 8:07

Also
im Verwandten und Bekanntenkreis wurde öfter mal eingeleitet und es waren nun nicht wirklich DIE Horrorstorys dabei.

Ich wurde auch eingeleitet...weil ich schon zehn Tage drüber war mit dem Effekt, dass meine Mama innerhalb kürzester Zeit Presswehen hatte und ich nach zwei Stunden da war. Das stell ich mir mies vor - und sie meinte immer, ich war noch nicht bereit und hätt noch ein paar Tage im Nestchen ausgehalten.

Aber du hast ja noch eine ganze Weile Zeit und vor dem ET wird sowieso nicht eingeleitet, erst gestern habe ich lange mit einer Hebamme drüber geplaudert... es hat schon einen Grund, dass es beginnt, wenns beginnt.

Alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook