Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Eingeschränktes Beschäftigungsverbot

Eingeschränktes Beschäftigungsverbot

4. Juli 2010 um 14:22 Letzte Antwort: 4. Juli 2010 um 14:26

Hallo,
bin aktuell im 6. Monat und da ich dauerhaft starke Kopfschmerzen habe, hat meine Frauenärztin vorgeschlagen, mich so krank zu schreiben, dass ich nur noch 5h und nicht 8h pro Tag arbeiten gehen muss wegen schwangerschaftsbedingter Überanstrengung. eiß jemand von euch ob ich dann trotzdem die volle Bezahlung bekomme?
Oder hat irgendjemand damit schon Erfahrungen gemacht?
Danke für eure Antworten.

Julie

Mehr lesen

4. Juli 2010 um 14:26

Also,
ich habe ein Arbeitsverbot bekommen, weil ich in einer Arztpraxis arbeite mit vielen Kindern und mein Rötelntiter nicht ausreichend Scjutz bietet.
Ich bekomme mein Gehalt ganz normal weiter und mein Chef bekommt es von der BG.
Also, wie das in deinem Fall ist weiß ich nicht, aber ich bin mir sicher, dass dein Chef dich weiter wie gewohnt bezahlen muss und er sich die 3 Std, erstatten lassen kann.
Der müsste ja einen Betriebsarzt haben, der sich damit auskennt....
Ansonsten kann ich dir den Tipp geben, beim Regierungspräsidium an zu rufen, die kennen sich da gut aus und haben mir sehr gut geholfen!

Gefällt mir